holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2007
Was Lothar Seiwert hier geschrieben hat, ist wohl weit mehr als ein herkoemmliches Buch ueber Zeitmanagement. Besonders im ersten Teil des Buches geht er sehr analytisch auf die Fragen ein, warum manche Menschen ganz bestimmte Probleme mit ihrem Zeitmanagement haben.
Diese Zusammenschau der Dinge unter Hinweis auf den unterschiedlichen Einsatz unserer Hirnhaelften (Links/Rechts-orientierte Menschen), auf unterschiedliche Motivationslagen (intrinsische/extrinsische) und den unterschiedlichen Umgang mit Zeit (monochronisch/polychronisch)machen in dem Buch zwei Dinge sehr klar:

Erstens die Ursachen, warum manche Menschen eher notorische Zuspaetkommer sind, dafuer aber viel mehr Empathiefaehigkeit haben als die immer Puenktlichen, die aber dafuer oft Probleme mit vielen parallen Vorgaengen haben aufgrund ihrer monoschronischen Zeitorientierung.
Und Zweitens macht Seiwert sehr gut deutlich, dass Zeitmanagement nicht etwas ist, das man quasi als Kochrezept nachmachen kann. Man muss es sich erarbeiten. Eben wiederum genau aus dem eingangs erwaehnten Grund: Menschen sind verschieden. Der eine kann eben mit To-Do-Listen umgehen, fuer den anderen verschlimmern sie die Situation nur noch mehr.

Neben vielen sehr praktischen Checklisten und Anleitungen fuer sein persoenliches Zeitmanagement bietet das Buch aber auch viele Einsichten in Konflikte von Arbeitsteams, die aus diesem unterschiedlichen Umgang mit der Zeit resultieren. Und es finden sich in Teams meistens Menschen mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften (auch im Hinblick auf ihren Umgang mit der Zeit) zusammen.

Einige dieser Hilfen - sowohl die analytischen alsauch die praktisch fuer sich selbst anwendbaren - konnte ich ausprobieren und ich kann das Buch daher nur bestens empfehlen. Es ist ein sehr ganzheitlicher Ansatz, den Seiwert da bietet, in dem Work-Life Balance eine besondere Rolle spielt und bei dem vor allem die Frage nicht zu kurz kommt: Zeitmanagement WOFUER? Naemlich mit dem Hinweis darauf, das am Anfang allen Zeitmanagements die Entwicklung seiner eigenen Lebensvision stehen muss. Dem Zeitmanagement, das Seiwert hier empfiehlt, gehte es darum, dieses jaehrliche/monatliche/woechentliche/taegliche Zeitmanagement stets im Einklang mit seinem eigenen, ganz persoenlichen "Mission/Vision" Statement zu bringen.

Ganz abgesehen davon, dass es durch die wie immer exzellenten Zeichnungen von Werner Tiki Kuestenmacher auch sehr witzig zu lesen ist.
0Kommentar|59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mut oder Marketing? Jedenfalls finde ich es gewagt, ein Arbeitsbuch als Hörbuch zu edieren. Aber vielleicht sind das auch nur die Befürchtungen eines sich im Wagen auf dem Weg zur Arbeit weiterbildenden, seminargeprüften und schulgeschädigten Skeptikers. Da richtig lange Stauerscheinungen selbst in der beschaulichen Schweiz zum Alltagsbild gehören und ich den CD-Wechsel nicht auffüllte, bekam ich Seiwerts Worte gleich mehrmals in der Hörfassung mit. Und so ist's wahrscheinlich auch gemeint. Denn sogar einzelne Übungen blieben mir haften. Zudem bin ich auch glücklicher Besitzer der schriftlichen Vorlage. Ich bin also Seiwert-Experte und nicht repräsentativer Mehrfachhörer. Was mit besonders gefällt, ist die Einsicht des Autors, dass es gar kein Zeitmanagement geben kann, weil sich die Zeit gar nicht managen lässt. Man kann nur versuchen, sein Leben einigermassen in den Griff zu bekommen. Aber auch da scheine ich eine Ausnahme zu sein. Immer wenn ich glaube, ich sei auf Kurs, kommt das Schicksal und gibt mit neue Koordinaten vor. Diesem Umstand trägt der Autor zu wenig Rechnung. So planbar ist das Leben nicht, wie sein Konzept uns weismachen will. Dennoch kann ich dieses Hörbuch allen empfehlen, die jeden Morgen mit dem Gedanken aufstehen, ihr persönlich verursachtes Chaos in den Griff zu kriegen. Auch wenn sie nicht alle sieben Schritte nach Vorgabe schaffen werden, sind kleine Veränderungen möglich. Wer mehr erwartet überschätzt sich und die Kraft des Wortes. Der Sprecher dieser leicht gekürzten Hörfassung des Buch-Bestsellers hat einen angenehmen Ton, der stellenweise knapp am Einschläfern vorbeischrammt. Das ist jedoch besser als militärisch zackige Befehlsdramaturgie. Den besonders motivierten Chaosfeinden empfehle ich Buch und CD. Das bringt mehr und kommt noch immer günstiger als ein Wochenendseminar.
0Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2000
Wenn man - wie ich - jahrelang versucht hat, konventionelle Zeitorganisation zu betreiben, um daran jedes Mal kläglich zu scheitern. Wenn man sich jahrelang Wichtiges vorgenommen hat, um sich dann in der Mühsal der alltäglichen Anforderungen zu verzetteln. Wenn man alles vor sich herschiebt, um es dann in allerletzter Sekunde und im Schweiße seines Angesichts zu erledigen. Dann ist die Idee, wie sie Seiwert präsentiert, eine Erleichterung. Die Unterscheidung zwischen divergentem u. konvergentem Denken, zwischen monochromem und polychromem Zeitverständnis, zwischen Wichtigkeit und Dringlichkeit etc. bilden die Grundstruktur für ein pyramidenartiges Zeitstruktur-System, das den individuellen Vorstellungen und Anforderungen des/r SelbstmanagerIn Rechnung trägt. Die Analyse von Zielen und Wertigkeiten sowie Zeitökologie sind nicht bahnbrechend neu, aber gut dargestellt und pointiert formuliert. Schritt für Schritt wird dann ein Lebens-Jahr-Wochen-Tag-Plan erklärt, um die Lücke zwischen Makro-Idee (Lebensziel) und Mikroplanung (Tagesprogramm) zu schließen.
Das Programm ist nicht nur theoretisch überzeugend. Ich habe in einer Woche erledigt, was ich vorher monatelang aufgeschoben habe. Ich habe ohne Stress und größeren Aufwand ein Beruflich-privates Chaos in Ordnung gebracht. Mit Hilfe dieses Plans bin ich meinem langgehegten Ziel binnen weniger Tage näher gerückt als all die Jahre zuvor.
0Kommentar|115 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Hetzen Sie auch durch Ihr Leben? Dabei möchten Sie viel lieber ein bisschen mehr Ruhe und Musse haben? Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie auch mit weniger Hektik gut über die Runden kommen und dabei noch Ihre Lebensqualität erhöhen, machen Sie den Leitfaden von Lothar J. Seiwert zu Ihrer Bettlektüre. Gemeinsam mit seiner Co-Autorin Dr. Ann McGee-Cooper zeigt der Zeitmanagement-Experte, wie Sie sich selbst managen und Ihr Leben aktiv gestalten können. Wissen Sie, welcher Zeittyp Sie sind? Haben Sie eine Lebensvision, kennen Sie geeignete Erfolgsstrategien, steht Ihr Jahreszeitplan? Lothar Seiwert hilft Ihnen, damit Sie Ihr tägliches Zeitmanagement in den Griff bekommen. Wir von getAbstract.com empfehlen dieses Buch gestressten Managern ebenso wie allein erziehenden Müttern, Sekretärinnen ebenso wie Studenten, weil es gut ist, wenn wir alle ein bisschen umdenken und lernen, dass „time" weniger „money" als vielmehr „life" ist.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2007
Was liegt näher, wenn einem die Zeit zum Lesen fehlt, als sich die Hörbuchversionen von Bestsellern zu besorgen? Wenigstens kann man die Zeit an Flughäfen oder im Auto sinnvoll verbringen. Und damit bin ich beim zentralen Thema dieses zweiteiligen Hörbuchs. Zeit kann man kaum managen, höchstens sich selbst. Das Einzige, was einem dann übrig bleibt, ist mit der Zeit umgehen zu lernen. Lothar Seiwert nimmt den Hörer in diesen zwei CDs sozusagen an die Hand" und erklärt sehr anschaulich, wie jeder mehr aus seiner vorhandenen Zeit machen kann. Die CDs sind nicht belehrend, es werden keine Patentlösungen angeboten, sondern eher Impulse gegeben. Diese CDs integrieren die Erkenntnisse aus der Gehirnforschung und berücksichtigen die unterschiedlichen Zeittypen. Es gibt nämlich nicht nur den einen direkten Weg zum erfolgreichen Zeitmanagement. Jeder geht aufgrund seiner Persönlichkeitsstruktur unterschiedlich mit der Zeit um. Insofern sind pauschale Empfehlungen von geringem Nutzen. Besonders Zeitchaoten werden von diesen neuen Erkenntnissen profitieren können. Die Sprecherstimmen sind sehr angenehm, so dass es für den Hörer einfacher ist, den Stoff aufzunehmen. Als Hörbuch-Fan empfehle ich die Hörbuchfassung als Ergänzung zum Buch. Somit kann der Lerngewinn noch verstärkt werden. Aus Leerzeiten kann der Hörer dann Lehrzeiten machen.
11 Kommentar|78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2009
Bei Seiwert gibt es drei Probleme:
- Hat man eines von seinen Büchern gelesen, kann man sich die anderen schenken. Er erzählt immer dasselbe.
- Er packt in seine Bücher eine unglaubliche Vielzahl von Themen hinein. Alles wird angeschnitten, weniges tiefer behandelt.
- Wer sich ein wenig in dem Gebiet auskennt, erfährt nichts Neues mehr.

Wenn man damit klar kommt, gehört "Wenn Du es eilig hast" zu seinen besseren Büchern. Besonders der Teil II ist aus einem Guss und hilfreich.

Das Buch - wie viele Bücher von Seiwert - ist hervorragend geeignet als Nachschlagewerk oder als Einstieg in die Thematik. Es ist witzig geschrieben, liest sich leicht und ist voller praktischer Tipps.

Wer aber schon ein paar Dinge über diese Themen gelesen hat, wer etwas Neues sucht oder wer gern in die Tiefe geht, ist mit diesem Buch falsch bedient.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2005
Ein sehr schönes und kluges Buch, ein Buch das Spaß macht und mit viel Witz und Humor die kleinen und großen Tücken und Stolperfallen aufzeigt, die ein engagiertes und arbeitsreiches Leben so mit sich bringt. Ein Buch voller guter Übungen und Tipps, seinen Alltag stressfrei und effizient zu gestalten.
Ich mochte besonders, dass der Autor zwischen Tempo und Hetzen unterscheidet, sind wir mit unseren Gedanken nicht bei der Sache sondern immer schon einen Schritt voraus, fangen wir nicht nur an zu hetzen und uns zu stressen, wir machen auch Fehler.
Sind wir aber ganzen Herzens bei dem, was wir gerade tun, dann entsteht Effizienz und in diesem Sinne auch Tempo ohne dabei unsere Gesundheit oder unseren Seelenfrieden zu gefährden.

Diesen Gedanken verfolgt auch ein anderes, wunderschönes Buch, dass ich von Herzen empfehlen kann: Lebe im Augenblick!: Verwandeln statt verändern - Die Erfahrung der Unmittelbaren Transformation von Ariel und Shya Kane. Auf humorvolle und sehr klare Weise beschreiben die Autoren wie einfach, zufrieden und brillant das Leben sein kann, wenn wir im Moment leben und mit unseren Gedanken nicht in der Vergangenheit oder der Zukunft weilen.
22 Kommentare|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2007
Ein inspirierendes Buch, das alle modernen Aspekte des Zeit- und Lebensmanagements auf den Punkt bringt. Angereichert mit zahlreichen Arbeitshilfen und Übungsblättern hat es mir geholfen, meine eigene Zeitproblematik und Lebenssituation zu überdenken und Schritte zur Veränderung einzuleiten. Dazu sehr handlich und überall hin mitzunehmen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2002
Ganzheitliches Zeitmanagement verfolgt das Ziel, für ALLE wichtigen Lebensbereiche - Beruf, Familie, Gesundheit und die Frage nach dem Sinn - nicht nur Zeit zu schaffen, sondern diese vier Bereiche auch in Balance zu bringen zu halten. Die einseitige chronische Überbetonung eines Lebensbereichs führt zwangsläufig zu Problemen in anderen, ebenso wichtigen Bereichen.
Das kompakte Lebensmanagement-Seminar in Buchform zeigt, was wir tun können, um uns weniger gehetzt zu fühlen. Wie können wir die permanente Beschleunigung des modernen Lebens und das Bedürfnis nach Muße und Langsamkeit miteinander in Einklang bringen?
Von der Formulierung der eigenen Lebensvision bis hin zur Aufstellung eines Jahreszielplans, einer Prioritätenliste für die einzelne Woche und dem Zeitmanagement im Tagesgeschäft - bei jeder persönlichen Erfolgsstrategie spielen Be- und Entschleunigung eien wichtige Rolle. Seiwert widmet sich der Frage, wie diese beiden Elemente einer neuen Zeitkultur in ein effektives Selbstmanagement eingebunden werden können. Für die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen hält er schließlich Hilfen und Tipps zur Anwendung (s)einer typgerechten Zeitmanagement-Methode bereit.
Ein wertvoller und motivierender Ratgeber: Zahlreiche praktische Übungen, Beispiele und Arbeitshilfen, dazu viele schöne Cartoons haben mir sehr geholfen, meine "nebulösen" Wünsche in klare Visionen und konkrete Ziele zu fassen. Sehr empfehlenswert - auch zum Verschenken an stressgeplagte Zeitgenossen.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2002
Seit vielen Jahren ein Buch, bei dem man richtig Lust hat, es durchzuarbeiten.
Speziell für Leute wie mich, bei denen Zeitmanagementtaktiken nicht anwendbar sind, weil sich meine Aufgaben nicht so einfach in A, B oder C-Prioritäten eingliedern lassen, ist dieses Buch sehr hilfreich.
Auch der Hinweis, sich auf das wesentliche zu konzentrieren ist hier so geschickt aufgezeigt (Lebenshüte), dass man wirklich versteht, wie die Zusammenhänge zwischen keine Zeit haben und zu viel zu tun sind.
Ich glaube, ich würde sogar ein Seminar buchen von Herrn Seiwert. Das Buch ist auf jeden Fall sein Geld voll wert!
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden