Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen61
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2003
‚Das Ziel' von Eliyahu M. Goldratt ist deutlich vor ‚Der Termin' von Tom DeMarco erschienen, hat von dem Buch aber m.E. trotzdem profitiert. Durch das Buch von Tom DeMarco wurde ‚Das Ziel' aus der Vergessenheit gerissen. Diese beiden Bücher bedingen einander. Wer das eine gelesen hat, muß auch das andere lesen. Das gehört sich so!-)
Alex Rogo - ein Fabrikleiter und Hauptakteur von ‚Das Ziel' - hat nur wenig Zeit um die Probleme in seinem Werk zu beheben. Als Leser kann man nun verfolgen, welche Schritte unternommen werden, um die Produktion gewinnbringend umzugestalten. Goldratt gelingt die Verbindung zwischen Wissensvermittlung und Story sehr geschickt. Die Probleme und die unternommenen Veränderungen sind so beschrieben, dass das Buch wahrscheinlich schon des öfteren als Anleitung für Optimierungsprozesse gedient hat.
Für Menschen die nie mit der Produktion in Berührung gekommen sind, ist es vielleicht etwas schwerer zu folgen. Aber auch sie werden genug aus dem Buch für sich verwerten können. Bei diesem Buch handelt es sich um den Klassiker, der in keiner Sammlung fehlen darf.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2007
Anhand der Geschichte eines Werksleiters, der vor scheinbar unlösbaren Aufgaben steht, zeigt der Author kurz das Wesen der Theory of Constraints auf. Schritt für Schritt begleitet der Leser die Hauptfigur bei der Lösungsfindung, die oft sehr trivial wirkt. Das ganze ist einer sehr gut lesbaren und unterhaltsamen Form geschrieben.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Beispielfirma UniCo aber keineswegs an konstruierten Problemen leidet. So traurig es auch sein mag, die dargestellten Irrungen findet man im Berufsleben tatsächlich wieder.

Das Buch motiviert dazu, traditionelle Sichtweisen zu überdenken und einen strukturiert logischen Denkansatz zu verfolgen.

Leider werden die benutzten Denkzeuge nicht detaillierter beschrieben, sodass sich ein interessierter Leser mit weiterführender Literatur beschäftigen muß. Für die manchmal zu oberflächlichen Abhandlungen gibt es einen Stern Abzug.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2004
Dieses Buch ist heute aktueller denn je: die Wirtschaft in Europa (besonders die in Deutschland) steht einem tief systemischen Constraint hilflos gegenüber, und Politik und Wirtschaft machen genau dieselben Fehler, die Goldratt in seinem Buch schon vor langer Zeit aufgezeigt hat: Besessenheit mit Kostensenkung und Produktivitätssteigerung und Unfähigkeit, den Constraint für die Wirtschaftsentwicklung zu erkennen und zu lösen.
Es zeigt - wenn man es richtig liest und versteht - genau die Schwachpunkte der "klassischen" Management-Theoretiker auf. Beispiele?
* Die Ziele vieler Unternehmen sind falsch definiert,
* massive selbstgeschaffene Sub-optimierung führt zu Unternehmens-versagen, und damit zum Verlust von Arbeitsplätzen,
* Prozessmanagement führt in die Sackgasse, und ist nicht gleich System-Management,
* Kosten-Besessenheit ruiniert die Unternehmen,
.....
Allerdings: "klassische" Management-Theoretiker haben Mühe mit diesem Buch - es ist ja für Unternehmer geschrieben, nicht für Studenten und nicht für Akademiker ohne persönliche Unternehmensverantwortung.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2007
Ich bin von diesem Buch absolut fasziniert. Nicht nur, das die Handlung wie ein Roman erzählt wird. Der Realismus dahinter ist genial. Viele Dinge sind umsetzbar und regen zum denken an. Allerdings sollte man etwas zwischen den Zeilen lesen können. Ein "Lehrbuch" der Spitzenklasse. Nicht nur etwas für Manager oder sonstige Führungskräfte. Ich kann diese Buch jedem emphelen, der Hintergründe eines Konzerns und die Vorgehensweise verstehen möchte! Vieles lässt sich von dem amerikanischen Verhalten ins deutsche übertragen. Viel Spass beim lesen kann ich jedem Käufer nur wünschen!!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich habe das Buch im Urlaub an zwei Tagen verschlungen. Die Kritik eines Lesers aus Wiesbaden ist berechtigt in sofern, dass der Autor seine Botschaft auf das Wesentliche reduziert. Sicher liesse sie sich auf 5 Seiten zusammen fassen. Aber man lernt dadurch noch lange nichts. Dieses Buch ist, wie im Nachwort zu lesen, ein Appell, seinen gesunden Menschenverstand wieder einzuschalten und überkommene Denkweisen zu hinterfragen. Viele der Fehler, die unser Held Al Rogo oder sein Unternehmen begehen, kommen einem bekannt vor. Daraus haben aber nur die wenigsten eine Lehre gezogen. Also: lesen. Übrigens es gibt noch eine Menge weiterer Romane von Goldratt, die bisher nur in englisch erschienen sind. Wer diese Art von Romanen mag hat sicher auch Gefallen an "Der Termin" von Tom DeMarco. Wer weitere solche Romane kennt, kann mir mal eine Mail schicken. Man muss ja förmlich mit der Lupe suchen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2005
Dieses Buch war für mich der Einstieg in die Welt des TOC. In meinem Vorbereitungslehrgang für den ES Log konnte ich durch dieses Werk immer wieder glänzen. Jede, der sich für Logistik und im Speziellen für Produktionslogistik interessiert muß dieses Werk gelesen haben.

Ich habe mittlerweile schon das vierte Buch von Goldratt gekauft (Die kritische Kette, Das Ziel II und das Ergebnis), zum Einstiegsband kommen die anderen Werke jedoch nicht heran. Es ist jedoch in verschiedenen Gebieten (Projektmanagement..) eine weiter Vertiefung.

Das Beste ist, wie Goldrath mit Hilfe von kleinen Spielereien und durch Diskussionen seiner Darsteller immer wieder gute Lösungsbeispiele bringt.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Lohnkosten runter, Effizienz, Gewinnmargen und Marktanteile rauf ' es fehlt nicht an schönen Worten und vermeintlich einfachen Rezepten, wenn man nach Tipps für die Aufmöbelung eines Produktionsbetriebes fragt. Dem Helden dieses Wirtschaftsromans helfen sie aber nicht weiter. Denn Werksleiter Alex sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr: Seine Fabrik schreibt Verluste, und er hat nur drei Monate Zeit, sie wieder profitabel zu machen. Was tun? Ausgerechnet sein ehemaliger Physiklehrer bringt ihn auf den richtigen Weg. In einem hartnäckigen Frage- und Antwortspiel lehrt er Alex eine radikal neue Denkweise. Kostenreduktion um jeden Preis? Nichts macht den Konkurs wahrscheinlicher. Arbeitereffizienz erhöhen? Im Zweifel erhöht das letztlich nur die Kosten. Alex besinnt sich eines Besseren, und nebenbei hilft ihm die sokratische Methode gleich auch noch bei der Bewältigung seiner Ehekrise. Eliyahu Goldratt verpackt komplexe mathematische Zusammenhänge in anschauliche Geschichten und zeichnet die Romanfiguren auf so lebendige Weise, dass man sich selbst als Nicht-Manager mit ihnen identifiziert. getAbstract empfiehlt diesen Storytelling-Klassiker allen, die mehr über Produktionsorganisation lernen und sich gleichzeitig gut unterhalten möchten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2011
Das Buch des im Juni 2011 verstorbenen Autors stammt von 1984. Die Produktionslogistik hat in diesen 27 Jahren einen mächtigen Schub gemacht.
Dennoch eignet sich "Das Ziel" hervorragend, bei jungen Leuten das Interesse an Produktion, Logistik und Management zu wecken.

Ich nehme folgende Empfehlungen mit:
o Nutze Berater nur für kurze Impulse, die du dann selber durchdenkst und in eigenes Handeln ummünzt
o Hinterfrage Kennzahlen auf ihre Sinnhaftigkeit
o Setze konsequent Prioritäten
o Halte Arbeiten und Leben in der Balance
o Simplify, focus and execute!
o Vermeide Kästchendenken und lokale Optimierung
o Überzeuge den Betriebsrat
o Überlege dir gut, warum dein Chef gerade so einen enormen Druck macht
Keiner dieser Tipps ist neu. So etwas liest man wöchentlich in den VDI Nachrichten bei Heiko Mell.
Aber wahr sind sie trotzdem!

Unternehmen, die hemdsärmelig - wie im Buch propagiert - "von Hand" mit einem einzelnen IT-Könner ihre Produktion steuern, wird es vielleicht heute noch vereinzelt geben.
Angesichts moderner PPS- und ERP-Systeme dürften deren Marktchancen rapide sinken.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Liebe Leserin, lieber Leser,

es liegt schon ein paar Jahre zurück, dass ich das Buch "Das Ziel" gelesen habe. Es beeindruckt mich aber noch immer.

Eliyahu M. Goldratt und Jeff Cox beschreiben in Ihrem "Roman für Prozessoptimierung" auf 374 Seiten die Geschichte einer anfänglich desolaten und dysfunktionalen Fabrik, die unter enormen exogenen Zeitdruck effizienter, produktiver und letztendlich gewinnbringender werden muss - sonst droht die Schließung.

Was ich im Rahmen des Verlaufs der Geschichte gut bewerte ist, dass hinter dem Manager Alex Rogo und seinem Team Menschen stecken. Sie verbringen viel Zeit im Unternehmen, um dieses zu analysieren, Teilprozesse zu optimieren etc. Diese Zeit fehlt aber im Privaten, sodass es auch dort zu (familiären etc.) Schwierigkeiten kommt - die auch irgendwie gelöst werden wollen/sollen.

Besonders gut gefällt mir (als Controller), dass er "seinen" Controller von Anfang an in den Optimierungsprozess erfolgreich einbindet.

Viele Grüße aus Ingolstadt, Reinhold Kohler
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2004
Wer in dem Bereich Geschäftsführung ; Produktionsleitung ;Arbeitvorbereitung tätig ist, muss diese Buch gelesen haben.
Dieser Wirtschaftsroman beschreibt eine Firma im Bereich Produktionsmanagment und deren komplexen Abläufe mit all den Problemen die es in einer Fertigung geben kann und gibt.
Mit Sachverstand werden viele Informationen aus dem Bereich Produktionsfluss;Produktivität;Effektivität;Durchlaufzeiten;
Betriebskosten und Mitarbeiterführung spannend und witzig erzählt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden