Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. September 2013
Ich brauche nun schon eine Ewigkeit, um über die ersten 50 Seiten des Buchs hinwegzukommen.
Unglaublich, wieviele Informationen da drin stecken und mit welcher Präzision alles formuliert wurde.
Für alle, die genau wissen wollen, was es noch zum Thema Drehbuchentwicklung zu wissen gibt.
Wie muss ein Stoff sein? Und warum muss ein Stoff so sein? Wie kommt das beim Zuschauer an? Wie sieht der Kino-Markt aus?
Wie sieht der Fernsehmarkt aus? Werbefilmdramaturgie.. Ich finds unfassbar, wie lange man an so einem Buch
wohl gesessen haben muss.

Ein Muss für alle, die mit Drehbüchern arbeiten und endlich nicht mehr im Dunkeln tappen wollen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Das Buch ist ein sehr gelungenes Buch über ein in Deutschland wenig besprochenes Thema der Stoffentwicklung im Medienmarkt. Insbesondere der Einstieg ist extrem gelungen und erkenntnisreich. Auch die Anwendung der Stoffprinzipien auf Videogames ist hoch interessant.
Absolut empfehlenswert für alle die sich mit Medien aus inhaltlicher Sicht beschäftigen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2012
Wie der Titel „Stoffentwicklung in der Medienbranche – Von der Idee zum Markt“ bereits verrät, konzentriert sich dieses Buch von Annette Koschmieder nicht ausschließlich auf die Stoffentwicklung, sondern nimmt zudem den Markt für audiovisuelle Medien in den Blick und gibt sehr hilfreiche Tipps für die Praxis.
Die Autorin stellt in ihrem Buch zunächst die allgemeinen Prinzipien der Dramaturgie dar, um sodann im Einzelnen auf die formatgerechte Stoffentwicklung für das Kino, das Fernsehen, Computerspiele, Werbespots/Werbefilme und die Oline-Werbung näher einzugehen. Dabei werden die dramaturgischen Prinzipien stets anhand von Beispielen erläutert. Mir persönlich haben die dramaturgischen Analysen zweier deutscher Kinofilme („Das Leben der Anderen“, „Keinohrhasen“) und eines Fernsehfilms („Ehrlkönig“) sehr geholfen, die dramaturgischen Prinzipien zu verstehen und zu verinnerlichen. Hervorzuheben ist auch, dass dieses Buch einen exzellenten Überblick über den Kinomarkt, den Fernsehmarkt, den Markt für Computerspiele und neue Medienmärkte verschafft.
Alles in allem ist „Stoffentwicklung in der Medienbranche – Von der Idee zum Markt“ ein hervorragendes Buch, das ich nur jedem empfehlen kann, der sich für Stoffentwicklung interessiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
"...'Du sollst nicht langweilen' das erste Gebot des Buches ' und es ist auch selbst nicht langweilig geworden. Klar gegliedert, mit vielen Erklärungen zu Genres, Fachbegriffen und Dramaturgie biete es Beispiele dramaturgischer Prinzipien und Erzähltechniken an. Jedes Kapitel enthält Aufgaben und Fragestellungen, sogenannte Checklisten, zur Überprüfung des eigenes Stoffes und des erlernten Handwerks. Von Kino über Fernsehen, Werbefilmen, Computerspielen und Webserien wird der deutsche Markt analysiert, ohne die Themen Zielgruppe, Finanzierung , Rechte und Verträge zu vernachlässigen.
Annette Koschmieder versucht in den Kapiteln 'Allgemeine Grundlagen' und 'Stoffentwicklung, Dramaturgie und formatgerechtes Erzählen' dem Leser (Autor) nahe zu bringen, dass bei der Geschichtenentwicklung immer der Zuschauer emotional erreicht werden muss und beschreibt das dafür nötige Handwerk . Das ist bei allen audiovisuellen Medien ja die Voraussetzung, vor allem auch bei Serien. Insofern können auch Kreative aus dem Serienbereich von diesem Buch nur profitieren..."
Auszug aus LESEZEICHEN/SCENARIO
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2012
Nach der Lektüre von McKee und Keane sowie eigenen Schreiberfahrungen habe ich mir dieses Buch zu Gemüte geführt und kann der Rezension von Allgaeujoe nur beipflichten. Man bekommt vieles präziser und damit noch praxisorientierter vermittelt.
Persönlich sind mir besonders die Erläuterungen zu fiktionalen Kinofilmen am Beispiel von "Das Leben der Anderen" in sehr guter Erinnerung geblieben, da ich selbst einen Leitfaden zum Einsatz dieses Films im Schulunterricht verfasst habe. Obwohl ich den Film geschätzte fünfzehnmal gesehen und mich verschiedenster Sekundärliteratur bedient hatte, habe ich in Annette Koschmieders Erläuterungen noch wichtige Details entdeckt, wenngleich nur vier Seiten und eine schematische Darstellung dafür verwendet wurden.
Diese Prägnanz macht das Buch so wertvoll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2012
Das Buch von Annette Koschmieder bringt die Dramaturgie und den Stoffentwicklungsprozess auf den Punkt. Man muss sich also nicht mehr durch die ganzen (Drehbuchtheorie-)Klassiker wälzen oder neue Drehbuchtheorien studieren, um sich von Null auf Hundert zu katapultieren. Anhand der vielen Beispiele und Übungen kann man sein Wissen schnell aktualisieren und dramaturgische Lücken schließen. Was ich bei sonst noch keinem Buch gesehen habe ist der Blick über den Tellerrand wie zum Beispiel Stoffentwicklung bei Computerspielen oder Werbung. Ein absolut lesenswertes Kompendium der Dramaturgie und ein echter Mehrwert für alle, die ihren Horizont in der sich immer mehr vernetzenden Medienbranche kompetent erweitern wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden