Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Rettungsanker für Berufseinsteiger
Ich selbst habe mir das Buch vor dem Beginn meines Referendariats besorgt, denn ich wollte nicht am ersten Schultag in der Klasse stehen und alles auf mich zukommen lassen - und das war auch gut so!

Hilbert Meyer ist ein Praktiker, das merkt man bereits an der Buchaufmachung und an der Art, wie er die ihm wichtigen Punkte vermittelt.

Hier merkt man,...
Veröffentlicht am 5. Juni 2007 von Pädagogin

versus
24 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nutzen?
Da ich als Quereinsteiger kurz vor meinem Unterrichtsdebut stehe, ohne mich jemals mit der Theorie der Unterrichtspraxis groß auseinandergesetzt zu haben, habe ich mir dieses Buch als Einstiegshilfe gekauft. Genützt hat es mir wohl nichts. Dass man nicht mit einem Beamer arbeiten kann, wenn kein Beamer da ist, dass Schüler, die kein Deutsch sprechen, einem...
Veröffentlicht am 19. September 2009 von Small Black Dot


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Rettungsanker für Berufseinsteiger, 5. Juni 2007
Ich selbst habe mir das Buch vor dem Beginn meines Referendariats besorgt, denn ich wollte nicht am ersten Schultag in der Klasse stehen und alles auf mich zukommen lassen - und das war auch gut so!

Hilbert Meyer ist ein Praktiker, das merkt man bereits an der Buchaufmachung und an der Art, wie er die ihm wichtigen Punkte vermittelt.

Hier merkt man, dass jemand wirklich weiß, wovon er spricht!

Das Buch beginnt mit dem Kapitel "Die erste Unterrichtsstunde" und gibt Hinweise und Tipps zu deren Vorbereitung. Wichtige, prägnante Tipps für den Unterricht selbst bekommt man im zweiten Kapitel den "Unterrichtsrezepten" serviert. Hier helfen strukturelle Hinweise beim Aufbau der Unterrichtsstunden. Beispielsweise die Einplanung von Stillarbeit in die U-Phasen, die Rückschau am Stundenende etc.

Auch Stundenentwürfe incl. Vorerwägungen, die im Referendariat angfertigt werden müssen, geben wichtige Anhaltspunkte für das eigene Arbeiten.

Wichtige Unterrichtsprinzipien wie Schülerorientierung, Handlungsorientierung etc. werden anhand sinnvoller, alltagstauglicher Beispiele beschrieben.

Ich könnte jetzt noch länger schwärmen, aber mache es nun kurz: ein fundiertes Buch für Referendare, auch in Bezug auf das 2. Staatsexamen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Begleiter im Referendariat, 2. September 1999
Von Ein Kunde
Hilbert Meyers "Leitfaden zur Unterrichtsvorbereitung" ist wohl schon durch die Hände vieler Generationen von Pädagogik- und Lehramtsstudenten gegangen. Viele sind hellauf begeistert, andere finden das Buch zu "sozialpädagogisch". Ich halte es für sehr hilfreich für die ersten eigenen Schritte beim Unterrichten. Insbesondere der studentennahe Ton des Buches gefällt mir, die Illustrationen lockern das Ganze auf. Und es ist kein Buch, welches man runterliest und welches danach spurlos an einem vorbeigeht. Meyer stellt Fragen an den Leser und dieser muß sich mit eigenen Sichtweisen auseinandersetzen. Zum Beispiel: Wie hält man es mit den vielen Tips und Ratschlägen von Lehrerkollegen, die den Neulingen etwas von ihrer reichhaltigen Erfahrung weitergeben wollen, aber mitunter genaue Gegenteile empfehlen. "Unterrichtsrezepte" nennt Meyer das und listet auch etliche auf. Aber eben nach einer kritischen Reflexion über deren (beschränkten) Sinn. Weitere Themen sind drei verschiedene Stundenentwürfe für die gleiche Unterrichtseinheit, anhand derer drei Stile vorgestellt werden: die bildungstheoretische Didaktik, die lernzielorientierte und die lerntheoretische. So sollen Schwerpunkte dieser drei Ansätze gezeigt werden. Schülerorientierung, Bedingungsanalyse und didaktische Strukturierung sind weitere Kapitel dieses sehr hilfreichen Buches. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den Anfänger, 4. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Angehende Lehramtsstudenten haben es nicht leicht, lernen sie doch an der Universität doch Hauptsächlich nur Theorie. Um die Studenten auf den Berufseinstieg vorzubereiten, wurde dieses Buch geschrieben. Es versucht mit vielen Beispielen, mit Witz und Ironie, erste Einblicke in den Alltag zu geben. Es setzt anders als andere Bücher keinerlei Vorkenntnisse voraus. Sehr schön ist die grafische Gestaltung des Buches gelungen, jedes Kapitel , der Autor nutzt die Bezeichnung Lektion, ist mit vielen Skizzen und Bildern aufgelockert. Die Themen dieses Buches sind nach Problemen geordnet, die eher Anfängern passieren oder eher den Erfahrenen interessieren. Dieses Buch ist bei den Studenten sehr beliebt und so allen Lehramtsstudenten zu empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum es so verständlich ist!, 30. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Mir hat das Buch von H.Meyer sehr gut gefallen, weil es das erste verständliche und locker-leicht geschriebene Buch war, dass ich mir für die Arbeit mit der Schule gekauft habe. Ich habe noch nie selbst unterrichtet und stehe kurz vor meinem ersten Praktikum.Das Buch gibt nützliche Tipps für angehende Lehrer aller Schulstufen und hat mir persönlich schon geholfen, sich in die Schüler hineinzuversetzen und bestimmte Regeln zu lernen und zu beachten, die im Umgang mit den Schülern von entscheidender Bedeutung sein können. Das Buch nimmt die erste Nervosität und hilft, die ersten Stunden als LehrerIn mit Bravour überstehen zu können. Das Lesen macht durch die einfache und verständliche Sprache sehr viel Spaß und Apetit auf mehr. Da es vom Autor mit mehreren ehemaligen Studenten/innen verfasst wurde, sind viele erfahrene Meinungen und Hilfestellungen im Buch vorhanden, was dem Leser auf jeden Fall zugute kommt. Auch auf die ganz normalen Anfängerfehler wird eingegangen und Hilfestellungen gegeben. Das Buch ist jedoch ausschließlich für Anfänger im Lehrermilieu gedacht, für "alte Hasen" wäre es nichts, obwohl auch diese aus dem "Leitfaden zur Unterrichtsvorbereitung" wahrscheinlich noch das ein oder andere lernen könnten.Mein Fazit: Für die richtige Leserschaft umbedingt empfehlenswert!
Benny Scheerer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leitfaden für alle Berufsanfänger oder Praktikanten, 3. August 2005
Dieses Buch soll einen ersten Einstieg in die Didaktik ermöglichen, als alleinige Vorbereitung für Prüfungskandidaten reicht es laut eigener Angabe des Autors daher nicht aus (hier sollten entsprechende Didaktiken herangezogen werden). Das Buch bietet viele nützlichen Tipps zur Unterrichtsplanung, ob es sich nun um eine „kurzfristig" angelegte Planung handelt oder aber ein schriftlicher Unterrichtsentwurf für eine Prüfungsstunde anzufertigen ist. Durch zahlreiche Übungen kann jeder Leser selbst sein Verständnis des Gelesenen überprüfen oder seine eigenen Ansichten zur Thematik gezielt reflektieren.
Hilbert Meyer greift Ängste und Verunsicherungen des Berufsanfängers (Studenten/Referendare) auf und macht sie zum Ausgangspunkt seiner Überlegungen. Es folgen nützliche z. T. dennoch sehr abstrakt gehaltene Vorschläge zur "kurzfristig" angelegten Unterrichtsplanung, wobei auch beschrieben wird, welche Fehler dabei häufig unterlaufen und wie man diese vermeiden kann. Auch die Arbeitsweisen des routinierten Lehrers werden vorgestellt und diskutiert. Didaktische Konzepte (lernzieltheoretische, lerntheoretische und bildungstheoretische Didaktik) werden kurz dargestellt und auf Vor- wie Nachteile hin untersucht. Wie in „Unterrichtsmethoden II" von H. Meyer wird auch in diesem Buch der Blick auf den Schüler gerichtet (Lernausgangslage, Interessen, Lernschwierigkeiten etc.) und mehr Handlungsorientierung gefordert. Sehr gelungen sind insbesondere die Kapitel zum Anfertigen eines schriftlichen Unterrichtsentwurfs (Bedingungsanalyse, Didaktische Analyse etc.).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praxisbuch Meyer:, 20. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Meyer: Leitfaden Unterrichtsvorbereitung (Taschenbuch)
Kompetenzorientiertes Planungskonzept für den Unterricht aller Schulstufen und -formen vor. Hier finden auch Berufserfahrene nützliche Anregungen für ihren weiteren Professionalisierungsprozess.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Handwerkszeug für die Praxis, 30. September 2005
Von 
Stephan Kleiber "buchtippse.de" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
°
Was in vielen Seminarstunden nur theoretisch abgehoben diskutiert wird, setzt Hilbert Meyer in praktische Empfehlungen um. Sein 'Leitfaden zur Unterrichtsfaden' ist sehr dicht dran am Unterrichtsalltag und somit empfehlenswert für all jene, die - sei es in Praktika, Referendariat oder später - mindestens ebenso mittendrin sein wollen, statt nur dabei ;-) Spannend auch, wie kritisch Meyer Prinzipien wie Schüler-, Lernziel- oder Handlungsorientierung beleuchtet und sowohl Schwachstellen als auch positive Aspekte hervorhebt. Es fließt also bei aller praktischen Nützlichkeit des Buchs ganz nebenbei auch einiges an wissenswerter Theorie mit ein. Schwerpunkt ist dennoch die Frage 'wie mache ich sinnvollen Unterricht' - und das ohne sich, die Schüler oder die Sympathie seiner Betreuer zu verlieren. Praktisch nützlich, hilfreich und in jedem Fall eine lesenswerte Investition.
~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Ratgeber im ersten Praktikum, 8. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Meyer: Leitfaden Unterrichtsvorbereitung (Taschenbuch)
sowohl Aufbau als auch Inhalt und vorallem die weitgehend realisitische Einschätzung der Unterrichtsrealität machen dieses Buch als Einstieg für ein erstes Schulpraktikum (und sicherlich auch später) zu einem echten Muss.
mich überzeugten die Verknüpfung von Theorie und Praxis, wie auch die sehr konkreten Handreichungen (ob man die dann genauso nutzt oder für sich selbst anpasst.. jedem seins)
der Aufbau des Buches in zwei große Einheiten und die verständliche Sprache ermöglichen einen guten und lesbaren Einblick in "Anfängerdidaktik" und "Technik der Unterrichtsplanung".
mir hat es auch beim Erstellen meines Praktikumsberichts als Reflexionsgrundlage sehr geholfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nutzen?, 19. September 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Meyer: Leitfaden Unterrichtsvorbereitung (Taschenbuch)
Da ich als Quereinsteiger kurz vor meinem Unterrichtsdebut stehe, ohne mich jemals mit der Theorie der Unterrichtspraxis groß auseinandergesetzt zu haben, habe ich mir dieses Buch als Einstiegshilfe gekauft. Genützt hat es mir wohl nichts. Dass man nicht mit einem Beamer arbeiten kann, wenn kein Beamer da ist, dass Schüler, die kein Deutsch sprechen, einem deutschsprachigen Unterricht nicht unbedingt folgen können und dass es eine der Hauptaufgaben eines Lehrers ist, den Schülern inhaltliches Fachwissen zu vermitteln, hätte ich mir eigentlich auch ohne dieses Buch denken können.
Ganz nett war das Beispiel, wie ein Entwurf zu einer Unterrichtseinheit aussehen könnte.
Ansonsten erinnert es mich eher an schlechte Fachbücher, die ich noch von Unizeiten her kenne: Schmeiß' mit schönen Fachwörtern um dich aber sag' nichts, was zu wiederholen sich lohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Leitfaden Unterrichtsvorbereitung, 25. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Praxisbuch Meyer: Leitfaden Unterrichtsvorbereitung (Taschenbuch)
Ein muss für jeden Referendar der guten Unterricht machen will und weiß worauf es ankommt. Hilbert Meyer gibt hilfreiche Tipps und Denkanstöße und wichtige praktische Tipps damit Unterricht gelingt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Praxisbuch Meyer: Leitfaden Unterrichtsvorbereitung
Praxisbuch Meyer: Leitfaden Unterrichtsvorbereitun
g
von Prof. Dr. Hilbert Meyer (Taschenbuch - 2014)
EUR 18,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen