MSS_ss16 Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen10
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Seit mehr als einem Jahrzehnt erreichen uns immer wieder Berichte über bedrohliche Entwicklungen von Kindern und Jugendlichen. Von der Zeitbombe hinsichtlich generell falscher Ernährung, Übergewicht und Bewegungsmangel angefangen bis hin zu Verhaltensstörungen, die auf mangelnde Erziehung zurückzuführen sind. Amokläufe erregen periodisch die Öffentlichkeit wie Übergriffe Jugendlicher auf ältere Personen in U-Bahnstationen oder Einkaufszentren. Das, was in anderen Epochen eher solitäre Vorkommnisse waren, aber dennoch zum Aufseufzen über die Jugend geführt hat, hat sich in seiner Qualität grundlegend gewandelt: Wir sprechen von Massenphänomenen, die pathologischen Charakter haben.

Der Kinderpsychiater Michael Winterhoff befasst sich seit Jahrzehnten mit Fehlentwicklungen von Kindern und Jugendlichen. Immer wieder hat er seine Erfahrungen aus den Therapien der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und frühzeitig warnende Worte gefunden. In dem vorliegenden Vortrag, der unter dem schlichten Titel Moderne Entwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen gehalten wurde, exakt eine Stunde dauert und an keiner Stelle langweilig wird, berichtet er über neue Quantitäten und Qualitäten. Sehr sachlich und immer aus Empathie gegenüber Kindern und Jugendlichen beschreibt Winterhoff die beobachteten Verhaltensstörungen. Waren es vor eineinhalb Jahrzehnten noch fünf bis sieben Prozent der Kinder und Jugendlichen, die massive Entwicklungsstörungen aufwiesen, so sind es heute mindestens ein Drittel, Tendenz steigend. Viele der beobachteten Jugendlichen befinden sich, obwohl zwischen dem zwölften und vierzehnten Lebensjahr, kognitiv und sozial zwischen dem 10. und 16. Monat!

In bezwingender Logik und Kausalität und anhand überzeugender Beispiele aus dem Beobachtungsalltag unterscheidet Winterhoff drei Erziehungsgenerationen, nämlich die der hierarchischen Ordnung, die des partnerschaftlichen Miteinanders und die der Symbiose. Gemeint sind die verschiedenen Stile und ihre Art und Weise, wie sie tradierte Werte, Ordnung und Frustrationstoleranz in die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen implantieren. Die Bilanz kann niemandem ersparen, dass sowohl der partnerschaftliche Ansatz, der als Derivat der Emanzipationsbewegung von 1968 angesehen werden muss, die Hirnbildungsschleifen von notwendigen Routineerfahrungen ebenso ignoriert wie dessen Eskalationsstufe, der Symbiose, in der das Rollenverständnis zwischen Eltern und Kindern teilweise auf den Kopf gestellt wird.

Neben der fachlichen Kompetenz und den extrem wichtigen Anregungen, die der Vortrag vermittelt, wird der Zuhörer inspiriert, Rückschlüsse zu ziehen im Hinblick auf viele diskursive Dissonanzen im politischen Prozess unserer Gesellschaft. Auch dort existieren Freiheits-, Verantwortungs- und Ordnungsbegriffe, die getränkt sind von einem hedonistischen Ideal, das sich der Seinsverpflichtung entbindet.

Aber das nur am Rande. Ein spannender Vortrag, reich an Erkenntnissen und alles andere als trockenes Pädagogenfutter.
22 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2011
Alles in Allem ist die DVD von Michael Winterhoff 'Entwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen' ein sehr gut verfilmter Vortrag. Der Vortrag ist verständlich gemacht ' auch für Nichtprofessionelle sehr gut zu verstehen.

Michael Winterhoff erklärt in seinem Vortrag, dass sich sukzessiv seit 15 Jahren gravierende Veränderungen bei Kindern und Jugendlichen hinsichtlich des Verhaltens zeigen. Grund dafür sind Beziehungsstörungen zwischen Eltern, Großeltern, Erziehern und allen anderen pädagogischen Fachkräften. Michael Winterhoff möchte in seiner DVD nicht zu mehr Autorität aufrufen, wie es viele Professionelle und Eltern meinen, sondern vielmehr gibt er in seinem Vortrag Denkanstöße und öffnet Professionellen und Eltern die Augen. In dem Vortrag erklärt Michael Winterhoff gut verständlich, wie die Entwicklungsstörungen entstehen, warum sie sich so gravierend verändert haben und gibt Tipps, wie man nachhaltig der Entwicklungsstörung entgegenwirken kann.

Ich kann allen Personen den Vortrag bestens empfehlen, um sich einen umfassenden Wissensstand in der modernen Entwicklungsstörung bei Kindern und Jugendlichen zu verschaffen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Was man schon lange vermutete, wird hier mit wissenschaftlichen Methoden exakt bewiesen. Dieser Vortrag (und die Bücher) müssen unbedingt weiter verbreitet werden. Die DVD gehört in jede junge Familie.
Wilhelm Meyer, Rudolstadt
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2013
Sicherlich hat Herr Dr. Winterhoff mit vielem Recht, was er sagt. Dazu müsste ich aber nicht diese DVD kaufen. Seinen Vortrag kann man online kostenlos ansehen. In den Gesprächen in dieser DVD geht es nur darum seine Bücher zu vermarkten. Inhaltlich bietet die DVD wenig.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2015
Ich finde besser kann man es nicht ausdrücken als es Dr Winterhoff tut. Ich bin begeistert, dass sich endlich ein Experte des Themas annimmt.
Ich finde diese DVD sollte ein Muss für alle sein, die mit Kindern zu tun haben, sei es als Eltern oder aber auch als Erzieher beruflicher Art, das heißt vor allem auch Lehrer und Rektoren. Auch die Schulbehörde, ja sogar die Politiker, die die Rahmenbedingungen setzen, sollten diese DVD als Basiswissen kennen. Es sollte selbstverstädnliches Wissen von allen an Erziehung Beteiligten sein, was Prof. Winterhoff hier erklärt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Egal ob Erzieher/in, Lehrer/in oder nur ganz einfach Eltern: Dieser Vortrag sowie die Bücher dazu sollten Pflichtlektüre werden. Es werden einfach und eindeutig die heute entstehenden Erziehungsprobleme beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Ich war selbst bei einem persönlichen Vortrag von Herrn Winterhoff und die DVD gibt den Inhalt dieses Vortrages wieder. Seine Ideen und Ansätze sind sehr präzise und hilfreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Michael Winterhoff fasst hier noch einmal anschaulich zusammen, was sich in den letzten Jahren für unsere Kinder verändert hat. Die Auswirkungen spüre ich im schulischen Alltag immer wieder, aber hier sehe ich auch Ansätze, was zu ändern ist und kann meinen eigenen Standpunkt überprüfen - ein schwerer Weg. Aber Winterhoff macht Mut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Ich war etwas enttäuscht, denn es ist eigentlich nur ein Vortrag verfilmt. Die Ausschnitte die man immer sieht sind
halt doch die Besten. Nochmal würde ich es mir nicht kaufen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2012
Schade, diese CD wollte ich für Fachkräfte, die nach §34SGB arbeiten wollen, als Anregung anspielen - dies werde ich zunächst lassen - oder evtl. später zur Diskussion stellen. Ich bin ein Gegner von der "alten Schule", sowie "einseitig auf Gehorsam abzuzielen und damit ein kaltes Erziehungsklima zu fördern. Gehorsam behindere nach Bergmann die Intelligenz, Entfaltung und die Freiheit eines Kindes." Zitat aus Wiki[4]
Besonders die Stelle, wo Herr Winterhoff eine Untersuchung eines 14 jährigen schildert, der sich wohl verbal dagegen äußert, dass ihm die Bauchorgane abgetastet werden sollen. In diesem Alter halte ich die Reaktion des Jungen für völlig normal und verständlich. Überall ist die Rede von Missbrauch und "das Basteln" an neueren Umgangsweisen in Verbänden und Vereinen um Missbrauch einzuschränken und zu verhindern. Dazu gehören auch mutige Kinder und Teenager, die sich trauen den Mund aufzumachen - manchmal auch gegen Lehrer und Ärzte!
Natürlich hat Herr Winterhoff recht damit, dass Eltern u. Pädagogen wieder mehr Strukturen geben müssen, besonders im Alltag mit Kindern. Diese sollten genügend Möglichkeiten haben sich positiv abzuarbeiten, mit wenig Einsatz moderner Medien.. - aber die Kunst des Pädagogen ist es dies freiwillig und motiviert zugestalten - ein wohlwollendes Klima der Akzeptanz und gegenseitiger Achtung. Diese Kinder geben die erlernte Umgangsweise, nach der Pubertät, an die nächste Generation weiter! Sie werden unsere Demokratie achten und keine Extremen suchen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden