Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


74 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich sage einfach danke - tolles Buch
Kurz zu meiner Motivation, das Buch zu lesen: Ich arbeite u.a. als Trainer, Projektcoach und Lehrbeauftragter zum Thema Projektmanagement/Leadership mit Studierenden und jungen Führungskräften. Ich stelle zunehmend fest, dass z.B. ein sauberes Feedback als persönliche Beleidigung aufgefasst wird. Dass Bereitschaft zur mittel- und langfristigen Leistung...
Veröffentlicht am 25. März 2010 von Dr. Markus Blaschka

versus
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es ist mir ein Rätsel, wie ein solches Buch auf die Bestsellerlisten kommt
Ich habe sowohl das erste Warum unsere Kinder Tyrannen werden: Oder: Die Abschaffung der Kindheit, als auch das dritte Buch von Herrn Winterhoff gelesen und bin regelrecht enttäuscht. Als Psychologin und Lehrerin an einer beruflichen Schule, kenne ich zwar die Probleme, die in diesem Buch beschrieben werden, allerdings enttäuscht die unwissenschaftliche...
Vor 24 Monaten von Dada veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anregung zur Diskussion aber Ansatz zu absolut, 25. Dezember 2010
' Inhalt und Ziel des Buches:

Endlich - so war mein erster Gedanke als ich auf das neue Buch von Michael Winterhoff gestoßen bin - verbindet jemand "persönliche Reife" Jugendlicher mit dem wichtigen Thema Berufseinstieg. Um über den eigenen, kinderpsychiatrischen Tellerrand hinaus zu gucken, hat Winterhoff Isabel Thielen als Co-Autorin ins Boot geholt. Sie ist Personalleiterin in einem Medienunternehmen.

Winterhoffs Ziel ist, zum einen eine Diskussion über Ausbildungsreife und Berufseinstieg sowie die Folgen mangelnder Reife im Berufsleben anzuregen. Dazu führen die Autoren viele Beispiele Jugendlicher nebst Verhalten im Betrieb an.

Außerdem geht es den Autoren darum, dass Ausbilder, Lehrer und Vorgesetzte verstehen, warum sich Azubis wie verhalten. Der Leitgedanke dabei ist, dass die Jugendlichen nicht aus Trotz handeln, sondern aufgrund von partnerschaftlichen, projektiven oder symbiotischen Beziehungsstörungen. Die Lösung ist, mit Azubis eine Beziehungsebene zu entwickeln wie man es mit Kindern machen würde, da die Jugendlichen aufgrund der Störungen entwicklungsbiologisch Beziehungsbedürfnisse wie Kinder haben (Grenzen setzen, Konsequenz, kleinschrittige Arbeitsanweisungen, Bezugspersonen anbieten uvm).

Wie immer schreibt Winterhoff dabei unterhaltsam und es ist eine Freude während der Lektüre mit dem Autorenteam zu diskutieren.

' Bewertung

Dennoch erhalten die Autoren nur 4 Sterne, weil der Versuch, die individuelle Ebene mit der gesellschaftlichen zusammenzuführen (Ausbildungsreife und Arbeitswelt sowie Zukunft der Arbeit) nur bedingt glückt.

Der Erklärungsansatz Beziehungsstörung ist ein neuer Gedanke in der Diskussion, der es wert ist verfolgt und diskutiert zu werden. Jedoch behandelt Winterhoff ihn zu absolut. Das ist aus seiner Sicht einerseits vernünftig, weil es seinem Gedankenansatz mehr Klarheit gibt.

Andererseits ist es aber eine Vereinfachung, die das Problem nur einseitig beleuchtet. Überindividuelle Aspekte werden nicht berührt, spielen aus meiner Erfahrung aber ebenso eine große Rolle im Verhalten Jugendlicher.

' Fazit:

Insgesamt also ein durchaus empfehlenswertes Buch. Man sollte bei der Lektüre aber beachten, dass die Analyse wichtige Aspekte ausklammert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eisberg voraus..., 17. Dezember 2010
Sehr lesenswertes Buch... man ertappt sich beim Lesen dabei, immer wieder mit dem Kopf zu nicken und zu murmeln: "Genau, so sieht das bei meinen Schülern auch aus." Schlimm nur, dass einem dabei Angst und Bange werden muss, wenn die Entwicklung von Schülerverhalten tatsächlich auf genau diesen Analysen von Winterhoff basiert und sich diese Analyse zweitens als hauptsächlicher Grund für dieses Verhalten entpuppt. Klar, hier macht der Autor ja schon selbst die Einschränkung, dass es gerade bei aktuellen Entwicklungen keine umfangreichen empirischen Daten geben KANN. Er eröffnet dem Leser aber andererseits auch keine andere Perspektive, sondern nur seine (und deshalb fehlt der fünfte Stern), die des Kinder- und Jugendpsychaters - wohl gut untermauert mit Erfahrungen aus dem Wirtschaftsleben.
Problematisch finde ich die zu ziehenden Konsequenzen: die intensive Beziehungsarbeit mit unreifen Auszubildenden, die ein Nachreifen ermöglichen könnte, und die mit enger Führung und kleinschrittiger Zielsetzung arbeitet, kollidiert in meinen Augen auf unabsehbare Weise mit der Forderung nach einem möglichst offenen, schülergesteuerten Unterricht, der die Schüler zur Übernahme von Verantwortung für ihr Lernen und Handeln bringen soll.
... und das macht mich dann sehr nachdenklich...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zutreffende Erklärungen, 23. April 2010
Als Leiter eines Berufskollegs kann ich feststellen, dass die Beschreibungen zu den Jugendlichen zutreffend sind. Herr Winterhoff gibt nicht nur Beschreibungen ab, sondern verdeutlicht seine Aussagen durch viele Beispiele. Auch die Schlussfolgerungen und Einschätzungen sind realistisch. Das Buch ist für Lehrerinnen und Lehrer, aber auch für Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Eltern eine Hilfe, zumindest aber eine Quelle für Ideen, wie man mit Jugendlichen umgeht, deren Ausbildungsreife problematisch ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für Eltern, 18. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Eltern, besonders wenn ihre Kinder so allmählich ins Erwachsenenalter kommen. Es spiegelt genau die heutige junge Generation wieder, die mit 18 schon so erwachsen sein will , aber tatsächlich noch total unreif ist. Habe meinen eigenen Sohn darin wiedererkannt und mir wurden viele Fehler bewusst gemacht, die man selbst und auch Schule und Kindergarten zu verantworten haben..
Das Buch ist kein Erziehungsratgeber, aber es hilft ungemein, das manchmal für uns unverständliche Verhalten der Jugendlichen besser nachvollziehen zu können.
Habe danach gleich : Warum unsere Kinder Tyrannen werden, gelesen und war genauso begeistert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall lesens- & nachdenkenswerte Betrachtungen., 22. April 2010
Von 
Jutta Wuerf "Jutta" (Starnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ein Buch das zum Nachdenken, überdenken und verändern anregt. Nein auch wenn man schon fast Erwachsene Kinder hat ist es nicht zu spät.
Für mich fühlt sich das nicht so an als wollte der Autor uns Eltern ein schlechtes Gewissen machen, sonder uns zum nachdenken umdenken und zu möglichen Veränderungen anregen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Persönlichkeiten statt Tyrannen, 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch schließt an die beiden ersten Bände an. es ist wie immer vom Autor gut geschrieben. Es ist weiter zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle Eltern ein muss!!, 13. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Bücher von Winterhoff alle spitze. Auch Goßeltern können nur profitieren.
Man muss sich nur an die Anleitungen rigoros halten und die Erziehung der Kinder
ist kein Problem mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Persönlichkeiten statt Tyrannen:Oder: Wie junge Menschen in Lben und...., 8. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer unsere Kinder- und Jugend "in der heutigenZeit" verstehen möchte, empfehle ich das Buch.
Wenn Lehrer, Erzieher, Sozialpäd. in Kindergärten bzw. Schulen arbeiten, empfehle ich unbedingt das Buch.
Chefs bzw. Personen, welche junge Menschen ausbilden.....können sich zumindest viele Antworten aus diesem Buch holen und evtl. dazu beitragen, dass Jugendlichen auf dem Weg zum "Erwachsenwerden" beitragen.
Eltern empfehle ich das Buch, weil sie viele Antworten auf nicht nur auf erzieherischen Fragen geben!
Vor allem fühlte ich mich als Heilpädagogin in meinen Grundsätzen und Menschenbild bestätigt, da ich viele Thesen des Dozenten bestätigt fand und es richtig finde, dass endlich auch auf viele Schwierigkeiten mit Kindern u. Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen deutlich hingewiesen wird!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant und hilfreich..., 27. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Persönlichkeiten statt Tyrannen: Oder: Wie junge Menschen in Leben und Beruf ankommen (Audio CD)
Aktuell,lesenswert und hilfreich, die fachliche Perspektive bietet ein aufschlußreiches Verständnis.
Der theoretische fachliche Hintergrund macht viele tägliche Begebenheiten mit unseren Kindern verständlicher, wo wir als Erwachsene, meist trotz guter Absicht, eben nicht mehr intuitiv bzw. "gesund" und "souverän" handeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 3. Mai 2010
Sollten wirklich alle lesen die mit Kindern arbeiten oder selbst welche haben, das Buch könnte vielleicht doch noch unsere Zukunft verbessern!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Persönlichkeiten statt Tyrannen: Oder: Wie junge Menschen in Leben und Beruf ankommen
Gebraucht & neu ab: EUR 17,64
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen