Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen22
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Diese DVD bietet einen biografisch orientierten Film, der eindrücklich Einblicke in die letzten Lebensjahre und Herausforderungen Dietrich Bonhoeffers bietet und vor allem im Blick auf die Gedankenwelt Bonhoeffers interessante Dialoge erfindet bzw. gestaltet.
Dass längst nicht alles historisch so gewesen ist, wie es der Film vor Augen malt, ist ob der Gesamtdarstellung zu verschmerzen. vor allem die Nebendarsteller von Hans von Dohnanyi (Ulrich Noethen) und Martin Roeder sind hervorragende Schauspielbesetzungen.
Die Qualität der DVD ist hervorragend, die Menüführung bestens!

Überaus empfehlenswert!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2010
Ich schließe mich meinen "Vorrednern" in jeder Hinsicht an: der Film ist hervorragend gemacht! Super Darsteller, gelungene Darstellung der damaligen Situation und von Bonhoeffers Denken. Insgesamt vielleicht (leider!!!) etwas arg kurz zusammengefaßt.

Eine formale Anmerkung: auf der DVD-Schachtel findet sich ein FSK-Aufkleber, der den Film ab 6 Jahren empfiehlt. Ich hoffe, es kommt niemand auf die Idee, das wörtlich zu nehmen, denn der Film zeigt - erwartungsgemäß ! - keine "leichte Kost". Es ist doch recht ärgerlich, wenn sich Leute schon die Mühe machen, FSK-Empfehlungen auszusprechen, dass dann solche Schnitzer passieren. Selbst mit Jugendlichen sollte man diesen Film, wenn man ihn gemeinsam gesehen hat, unbedingt nachbesprechen. Es handelt sich in jedem Fall ganz entschieden NICHT um Kinderunterhaltungsprogramm.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2011
Sehr guter Film eines Mannes der bis zum Schluss das zeigte was man menschliche Größe nennen kann; und bereit war für die aus chirstlichem Glauben gespeiste Menschlichkeit auch zu sterben.
Leider, wie Frau Büdel zu recht anmerkt, etwas gerafft. Der Film hätte durchaus ein paar Minuten länger sein dürfen. Deshalb - und nicht wegen inhaltlicher Schwächen - nicht alle Sterne.
Besonders eindrücklich die Schilderung des ethischen Dilemmas eines auch zum Tyrannenmord bereiten Widerstandes in der Szene, in der der Attentäter (Name habe ich leider vergessen) Bonhoeffer bittet ihn zu segnen und dieser ihm den Segen nicht erteilt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2013
Ich habe den Film zunächst in deutsch und dann gleich ein zweites Mal in der Originalversion angeschaut. In englisch ist er gefälliger und gerade nach Kenntnis der Version in deutsch auch mit weniger guten Englischkenntnissen zu verstehen.

Filmfans werden die solide Machart bemerken; gute Schauspieler bis in die letzte Nebenrolle, gute Ausstattung, Licht und Kamera erfreulich und professionell. Allein wegen des Drehbuchs kommt bei mir der Film leider nicht über die 3 Sterne. Die schlichte chronologische Aneinanderreihung ,übrigens ohne Einblendung der Jahresdaten, erwecken den Eindruck, als hätte den Produzenten letztlich die Zeit im Nacken gesessen: Abdrehen, zusammenschneiden, fertig! Schöner wäre es gewesen, Erinnerungen -z.B. während der Fahrt in das KZ Flossenbürg- an die einzelnen, und für seine Entscheidung dem Widerstand beizutreten, entscheidenden Begegnungen herauszuarbeiten. Letztlich muss Bonhoeffer ( U.Tukur) im Gefängnis einen Monolog darüber halten, wie seine Mitmenschen ihn wahrnehmen. Gerade in Hinblick auf die guten Schauspieler hätten gute Möglichkeiten bestanden, nicht nur einen unterrichtsbegleitenden Geschichtsfilm mit Würdigung des mutigen, selbstvergessenen Dietrich Bonhoeffers und der ebenso bedeutenden Menschen um ihn herum zu schaffen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2015
Trotz der guten Besetzung(u.a. Ulrich Tukur):diese deutsch-kanadische Filmproduktion von 1999 hat mich nicht überzeugt. Das Bonhoefferbild bleibt seicht und flach, alle Figuren sind statisch und ohne Leben. Wie Maria von Wedemeyer amerikanisch kokett Bonhoeffer umgarnt, ist einfach nur kitschig. Die Liebesgeschichte dient nur dazu, Bonhoeffers Weg in den politischen Widerstand amourös zu untermalen. Die Regie (Eric Till) ist am Stoff und Bonhoeffers Komplexität gescheitert!
Es steht immer noch ein echter Kinofilm über Bonhoeffers Leben aus, ein Film, der unter die Haut geht und eine eigene Regiehandschrift erkennen lässt. Mehr Bonhoeffer, nicht weniger, das wünsch ich mir!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2009
Dieser Film ist sowohl für Christen als auch für "Nichtchristen" eine gute Darstellung von Bonhoeffer`s Handeln im zweiten Weltkrieg. Leider wird wenig auf seine Vorgeschichte eingegangen. Es ist eventuell zu empfehlen sich eine kurze Biographie über Bonhoeffer vor oder nach dem Film durch zu lesen. Aber auch ohne meine Empfehlung ist es ein gelungenes Werk. :)
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diese biografische Nacherzählung durch einen Film malt die Person und Persönlichkeit Dietrich Bonhoeffers eindrücklich vor Augen - auch wenn längst nicht alles korrekt dargestellt oder historisch verankert ist. Insbesondere die Dialoge haben es in sich und zeigen Bonhoeffer als Christen und Menschen mit Schwächen und besonderen Herausforderungen. Ulrich Noethen spielt Hans von Dohnanyi hervorragend, ebenso Martin Roeder.
Die Qualität des Films ist insgesamt gut.

Überaus empfehlenswert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Bin Besitzer der kompletten Schriften von D. Bonhoeffer und als solcher wollte ich den Film auch haben. Naja der Film ist in Ordnung aber nicht überwältigend. Für einsteiger in das Leben von Bonhoeffer soweit okay, für Leute mit mehr Hintergrundwissen eher weniger Interessant. Mag Ihn dennoch weil der Film gewisse Aspekte aus dem Privatleben von Bonhoeffer leicht Verständlich darstellt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2012
In diesem Film werden viele Eigenschaften und Vorstellungen Bonhöffers knapp aber gut dargestellt. Er greift auch Kernthesen seiner Bücher auf.

Es wird sehr schön darauf eingegangen: Wie Bonhöffer seinen inneren Kampf führt, ob er den Mord an Hitler in Kauf nehmen muss,ihn sogar billigen sollte oder sich gegen diesen Aussprechen soll.

Empfehlenswert für jeden der Interesse an historischen Filmen und/oder realen Personen, die für ihre menschlichen und christlichen Überzeugungen sogar den Tod in Kauf nehmen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2015
Eine toller Film und eine hervorragende schauspielerische Leistung von Ulrich Tukur. Auch wenn nicht alles historisch zu 100% korrekt ist, so ist dieser Film doch ein absolutes Muss und überaus sehenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,90 €