wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Es geht in diesem Buch nicht vordergründig um biblische Texte. Aber es geht sehr wohl um unseren Alltag und in seinen 84 Beispielen biblischer Miniaturen gelingt es Jürgen Ebach die Bibel immer wieder mit ins Gespräch zu bringen, manchmal mit einer Redewendung und manchmal mit einer Metapher.

Der Autor erinnert beispielsweise an das neutestamentliche Gleichnis vom verlorenen Sohn. Wir alle wissen der Hirte zog los um das eine verloren gegangene Schaf zu suchen. Er fand es und er war voller Freude. Er gab ein großes Fest und Jürgen Ebach fragt: "Was gibt's da wohl zu essen?" Lachen ist hier also erwünscht, sollte ja schließlich auch zum Alltag gehören.

Natürlich fehlt auch der Spruch "Vom Saulus zum Paulus" nicht. Der Autor zeigt, dass dieser Spruch heute noch immer aktuell ist. Er nennt zwei prominente Namen die jeder sofort kennt und auch sofort weiß was mit diesem Spruch gemeint ist: Otto Schily und Joschka Fischer.

Viele andere Themen stecken in diesem Buch. Mal zum lachen, mal sehr bedekenswert. Deutlich wird, die Bibel ist längst nicht tot. Täglich reden wir mit ihren Worten und Metaphern und wissen oft nicht einmal mehr, dass die Worte einen biblischen Ursprung haben.

Universell einsetzbar ist dieses rote Buch mit Lesebändchen. Ich kann mir gut vorstellen es an Freunde zu verschenken oder auch täglich einen der 84 Punkte zu lesen. Nützlicher Nebeneffekt könnte dabei sein, dass ich dann bewußter und überlegter mit meiner Sprache umgehe.
0Kommentar9 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
Jürgen Ebach, Professor für AT und ausgezeichneter Kenner der Materie und des Hebräischen, wirft hier einen verblüffenden Blick auf diverse Themen - überraschend, genau beobachtend und so sprachverspielt, dass es eine Freude ist, die Textchen, Essays, “Miniaturen“ zu lesen. Wer Lust an biblischen Überraschungen und Entdeckungen hat, dem sei das Buch sehr empfohlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Jürgen Ebachs Schrifstücke (Band 1 und 2) sind kleine Kunstwerke. Die ansprechende und sorgsame Verarbeitung gilt für die äussere Erscheinung der Bücher, für den inhaltlichen Lesegenuss und für die Sprache. Wie anregend, vielfältig vernetzt, horizonterweiternd, bildend, augenzwinkernd aktuell die Bibel sein kann! Ich hoffe auf eine Fortsetzung.
Jüge
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2015
Wer Freude an der Bibel und an Sprache und feinsinnigen Gedanken hat, dem wird das Buch gefallen. Mehr Worte braucht es da eigentlich nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2012
Das Buch ist als Fundgrube einzig und als Buch edel.

Den zweiten Teil lassen wir uns lieber schenken, schließlich ist bald Weihnnachten.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden