Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Schrift - gut zu lesen, ein Muss für Blacky-Fans!
Ein Wein wird von Jahr zu Jahr besser, mit Blacky scheint es ebenso zu sein. Er schreibt in seinem neuen Buch nicht chronologisch, er nennt seine Geschichten selbst Kaleidoskop-Geschichten. Und dennoch ergibt sein charmantes Geplauder einen Sinn.

Auf der Zielgeraden schaut er zurück, aber eben nicht nur:

Seite 57: "Mich beschäftigt der...
Vor 6 Monaten von Christian Döring veröffentlicht

versus
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kann man lesen - muss man aber nicht
Das Zustandekommen dieses Buches stelle ich mir so vor: Fuchsberger (den ich im Fernsehen und als Autor immer geschätzt habe) ist daheim quengelig. Sein Alter, persönliche Verluste und Krankheiten machen ihm zu schaffen. Da kommt jemand aus seinem Umkreis auf die Idee, er müsse sich mit dem Schreiben eines Buches ablenken. Vielleicht war das zu...
Vor 5 Monaten von Artie veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Schrift - gut zu lesen, ein Muss für Blacky-Fans!, 21. April 2014
Von 
Christian Döring "leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Gebundene Ausgabe)
Ein Wein wird von Jahr zu Jahr besser, mit Blacky scheint es ebenso zu sein. Er schreibt in seinem neuen Buch nicht chronologisch, er nennt seine Geschichten selbst Kaleidoskop-Geschichten. Und dennoch ergibt sein charmantes Geplauder einen Sinn.

Auf der Zielgeraden schaut er zurück, aber eben nicht nur:

Seite 57: "Mich beschäftigt der Gedanke, warum wir Menschen nahezu alles, was zu unserem Vorteil erfunden wurde, im Lauf der Zeit zu unserem Nachteil, nicht selten zu unserer Vernichtung missbrauchen."

Wer Joachim Fuchsberger vom Fernsehen kennt, der erkennt ihn hier an seiner Schreibe sofort. Munter drauf zu, ein Blatt vor dem Mund scheint ihm fremd zu sein und manchmal auch sehr deutlich werdend, kommentiert Blacky nicht nur Kindheitserinnerungen sondern auch, aktuelle Politik und nimmt sogar zu Markus Lanz und seiner Sendung "Wetten dass?" Stellung.

Einen Moment habe ich darüber gegrübelt, ob ich diesem Titel wirklich volle 5 Sterne gebe, denn wirkliche Neuigkeiten bekomme ich hier nicht präsentiert. Aber Fuchsbergers Altersweisheiten kommen so glaubhaft und so authentisch rüber, dass ich einfach nicht anders kann, als 5 Sterne dafür zu geben. Außerdem spricht mir der hochverehrte Greis in vielen seiner Kommentare aus der Seele, oft hätte ich es nicht besser auf den Punkt bringen können.

Nett auch die Idee, ein paar Geschichten von alten beruflichen Weggefährten zu erzählen. Harald Juhnke, Roy Black und Barbara Streisand tauchen da unter anderem auf.

Große Schrift - gut zu lesen, ein Muss für Blacky-Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...wie man ihn kennt!, 23. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Kindle Edition)
>>Es sind keine Schmeichler, die uns mit Staunen betrachten und meinen, dass wir im hohen Alter immer noch gut aussähen. Ich erwidere das Kompliment gerne mit der lapidaren Feststellung: "Im Gesicht fehlt mir ja nichts!">>

In "Zielgerade" erleben wir einen Blacky, wie man ihn kennt und wofür man ihn liebt. Offen, schnörkellos und gerade heraus, sinniert er über das Leben, Politik, Religion, das alt sein, die Umwelt und und und.... und der Leser - der folgt ihm wie gebannt.

Ja, er plaudert ohne einen roten Faden oder Ziel einfach drauf los und es funktioniert. Wer ihn einmal auf der Bühne erlebt hat, weiß wovon ich rede, denn er ist ein Magnet, ein "Menschenfänger" und dieses ihm so eigene Charisma strahlt auch in diesem Buch aus jeder Seite.

Schonungslos offen, bzw. einfach nur ehrlich, erzählt er von der Nazivergangenheit seines Vaters, dem Tod seines Sohnes und die Freundschaft zu einigen wenigen Weggefährten. Dabei immer an seiner Seite, seine "Regierung" - Ehefrau Gundel.

Mich persönlich hat Blacky bereits durch meine Kindheit begleitet. Ich war und bin von seiner Ausstrahlung fasziniert. Für alle denen es ähnlich geht, ist dieses Buch ein absolutes Muss. Für diejenigen, die einfach aus Interesse gerne eine Autobiographie o.ä. lesen möchten, wohl eher nicht. Denn hier sinniert jemand über Gott und die Welt und das stets mit sehr starken eigenen (manchmal auch eigensinnigen, oft sehr pessimistischen) Ansichten - unverstellt und frei Schnauze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Kaleidoskop aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, 23. April 2014
Von 
Falk Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Gebundene Ausgabe)
Was ist dieses Buch? Eine persönliche Biografie, eine Betrachtung über die wichtigen Dinge des Lebens, oder eine Abrechnung mit unfähigen Politikern und korrupten Wirtschaftsfunktionären? Es ist wohl von allem ein bischen. Fuchsberger selbst nennt es übrigens Kalaidoskop. Zitat: "Das mit dem Kaleidskop hat Vorteile. Ich muss mich an keine Chronologie halten, kann Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einfach mischen." Ja, und das macht er dann auch im Buch.

Fangen wir mit der Gegenwart an, mit der Abrechnung mit unserer heutigen Gesellschaft und ihren negativen Begleiterscheinungen an. Hier holt Fuchsberger zu einer Art Rundumschlag aus. Ob gebrochene Wahlversprechen, Berliner Flughafendebakel oder den "Veggy-Day" der Grünen - kaum ein Thema scheint vor ihm sicher. Naja, es mag zwar vieles stimmen von dem, was er dazu schreibt, aber viel Neues hat er dazu natürlich auch nicht beizutragen - das kann man ja auch nicht erwarten. Seine Sicht auf die Welt ist schon erstaunlich negativ. Er sieht nämlich nicht nur sich selbst, sondern die ganze Gesellschaft auf der Zielgeraden. Immerhin fragt er sich dann selbst: "Bin ich vielleicht zu pessimistisch?" Hoffentlich doch, möchte man ihm als Leser antworten!

Interessanter fand ich die autobiografischen Teile des Buches. Und Fuchsberger hat ja auch wirklich viel zu erzählen aus seinem inzwischen 87-jährigen Leben: eine Kindheit unter Hitler, als 16-jähriger zum Kriegsdienst eingezogen, Gefangenschaft, nach 1945 sein Aufstieg in Film und Fernsehen, viele Jahre in Australien und natürlich die inzwischen fast 60-jährige Ehe mit seiner geliebten Gundel. All das kommt im Buch zur Sprache. Am persönlichsten wird es, wenn er über den tragischen Tod seines Sohnes 2010 schreibt, und was danach kam. Etwa als Gundel und er hofften, dass sie zum Geburtstag des Sohnes in Ruhe sein Grab besuchen können, und dann doch feststellen müssen, dass hinter Büschen und Grabsteinen die Fotografen lauern. Hier kann man mit den Fuchsbergers mitfühlen.

Fazit: Seine Betrachtungen über den Zustand unserer Gesellschaft waren mir persönlich etwas zu pessimistisch, aber das Buch hat dort seine Stärken, wo er Persönliches von sich schreibt, aus seinem interessanten Leben berichtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wieder ein gelungenes Buch, 26. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Gebundene Ausgabe)
Ich liebe seine Bücher, weil er einfach aus dem Herzen heraus schreibt mit so viel Gefühl. Ja man lebt in jedem seiner Bücher einfach nur mit. Ein wunderbarer Mensch einfach dieser Fuchsberger. Dieses Buch sehr zu empfehlen wei alles seine Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ankunft auf der Zielgeraden, 8. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Gebundene Ausgabe)
Ich denke oft an meine Kindheit zurück, in der ich in den 1960er Jahren viel mit Freunden und Spielkameraden ins Kino ging, um die Edgar Wallace Filme zu sehen. Besonders gefielen mir die Filme mit Blacky Fuchsberger. Später dann kamen seine Fernsehauftritte, sein Quiz "Auf los geht's los" war damals Kult. Als er dann abrupt aufhörte und zum Abschied meinte, vielleicht sehen wir uns irgendwann mal wieder, da wusste ich: Dieses "Irgendwann" wird es niemals geben. Und so blieb es auch. Später hat er dann mal verraten, dass ein Kandidat und eine Kandidatin sich dort gefunden haben und sich deshalb von ihren damaligen Partnern trennten.
Dann kam die Zeit der Schriftstellerei. Erstaunlich für mich ist, was für Gedanken sich da in den Büchern auftun. Von dieser Seite kannte ich Blacky noch gar nicht. Warum ich so leger "Blacky" sage? Nun, in einer seiner Shows von "Auf los geht's los" bot er allen das "Du" an.
Blacky wusste nicht, dass die "Zielgerade" sein letztes Buch sein wird. Aber es passt und ist seine Art des Abschied Nehmens von seinen Fans, seinem Publikum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Danke für dieses Werk, 12. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Gebundene Ausgabe)
Würde Blacky noch Leben, würde er vielleicht sagen.... "Mann" muss wissen, wann man aufhören muss...
Ich hatte in den letzten Jahren Gelegenheit Menschen zu treffen, die irgendwie geahnt haben müssen, dass Ihre Zeit gekommen ist. Ich denke Blacky gehörte dazu. Allein das Gedicht, dass er in diesem Buch der Öffentlichkeit zugänglich macht, spricht für sich.
Seine offene und beschwingliche Art seine Lebensgeschichten, Anekdoten und Gedanken zu Papier zu bringen, finde ich - Gott sei Dank - einzigartig. Wäre das nicht so, würde er sich sicherlich nicht von anderen Autoren unterscheiden und absetzen. Alle seine Bücher sind wirklich lesens- und empfehlenswert. Wer ihn mag, sollte das nicht versäumen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ziel erreicht!, 16. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Kindle Edition)
Ein grosses, reiches Leben hat sich erfüllt. Ein Mann, der uns fast wie die Queen, seit man sich zurückerinnert, begleitet und auf vielfache Weise unterhalten hat, ist von der Bühne des Lebens gegangen, nicht ohne uns nahezu mit seinen letzten Atemzügen noch einmal sein literarisches Vermächtnis, letzte Betrachtungen aus der Retrospektive dieses wirklich besonderen Lebens zu hinterlassen. In aller Ehrlichkeit und Offenheit und dabei bemerkenswert uneitel bezieht er noch einmal glänzend formuliert Stellung zu den unterschiedlichsten Facetten dessen, was ihm am durch Krankheit geschwächten, aber mmer noch heissen Herzen liegt. Dass er dabei auch häufig die Stammtischhoheit erobert, spricht mehr für ihn als gegen die Stammtische, denn grade in seinem fortgeschrittenen Alter sind falsche Rücksichtnahme und übergrosse Vorsicht, jemandem auf den Schlips zu treten, wenn er sie denn je hatte, wirklich nicht mehr angebracht. Diese herrliche Unabhängigkeit, die er sich auch in kritischen Situationen seines Lebens immer bewahrt hat, begründet verdientermaßen Standing Ovations für einen - wenn auch leider nicht ganz vollendeten - Jahrhundertmann - quasi einen Helmut Schmidt der Showbranche. Das Krokodil erinnert sich mit wehmütiger Freude an den perfekten Edgar Wallace-Inspektor ebenso wie an den brillanten Talkshowmaster, vor allem aber an einen Menschen, den man gerne zum Freund gehabt hätte, weil für ihn Begriffe wie Anstand, Fairness und erwiesenes Vertrauen nicht zu missbrauchen, unabdingbare Bestandteile seiner Persönlichkeit waren. Möge er da oben - hier hat er sich hoffentlich geirrt - in Frieden noch ein ganzes Weilchen auf seine geliebte "Regierung" warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kann man lesen - muss man aber nicht, 8. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Kindle Edition)
Das Zustandekommen dieses Buches stelle ich mir so vor: Fuchsberger (den ich im Fernsehen und als Autor immer geschätzt habe) ist daheim quengelig. Sein Alter, persönliche Verluste und Krankheiten machen ihm zu schaffen. Da kommt jemand aus seinem Umkreis auf die Idee, er müsse sich mit dem Schreiben eines Buches ablenken. Vielleicht war das zu Therapiezwecken auch sinnvoll, aber für den geneigten Leser ist es nicht sehr ergiebig, denn: Fuchsberger hat man schon auf höherem Niveau über Politik und Gesellschaft schimpfen hören, diesmal ist alles recht flach und populistisch geraten.
Für manche sind vielleicht noch einige biografische Details oder Promi-Begegnungen interessant, die bisher ausgelassen wurden. Der Autor hat aber relativ wahllos alles aufgeschrieben, was ihm so in den Sinn kam, scheint es. Das Ergebnis - das er selbst "Kaleidoskop" nennt - macht nicht glücklich. Nicht, dass man nicht gewillt wäre, Gedankensprüngen zu folgen - hier fehlt einfach der rote Faden, man vermisst eine Kernaussage, etwas Zwingendes.
Lieber denke ich voll Hochachtung an Fuchsbergers Verdienste in Film und Fernsehen zurück als an die Lektüre dieses Buches.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Zielgerade, 16. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Gebundene Ausgabe)
Nach dem erneut ausgestrahlten Interview mit Markus Lanz (anlässlich J. Fuchsbergers Tod) habe ich diese Buch erworben. Es lohnt sich sehr, es zu lesen und in vielem ist es für einen selbst hilfreich...schade, d. wieder ein interes. und wertvoller Mensch die Zielgerade überqueren musste...aber immerhin wurde er 86 Jahre...H. Schwarze
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen er war einfach ein toller mensch, 30. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Zielgerade (Gebundene Ausgabe)
in diesem buch habe ich gerade gelesen, als die Nachricht von seinem Tode bekannt gegeben wurde. es ist ein buch, welches bereits weise vorraussicht auf seinen Tod beinhaltet. lässig geschrieben, aber mit sehr viel "tiefe".....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Zielgerade
Zielgerade von Joachim Fuchsberger (Gebundene Ausgabe - 21. April 2014)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen