wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen31
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2014
Weit mehr als nur ein Einrichtungs- oder Dekobuch. Hier geht es ums alltägliche Wohnen! Das Buch ist voll mit praktischen Tipps, die ohnen großen finanziellen Aufwand umgesetzt werden können. Am liebsten würde man nach jeder Seite die man gelesen hat irgendetwas in der Wohnung anpacken und verändern!
Habe mir z.B. gleich Lavendel- und Grapefruitöl bestellt und einen großen Eimer Natron besorgt!
Hier geht es nicht um "was ist gerade modern" oder irgenwelche Trends, sondern um das was mir gefällt und mich als Person ausmacht! Super!
0Kommentar14 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
dieses Buch ist für mich mit Abstand eines der schönsten Wohn-Bücher, das ich in der letzten Zeit gelesen habe.
Es ist wunderbar locker und teilweise mit einem Augenzwinkern geschrieben, sodass es sich ganz leicht lesen lässt.
(Ich habe es zwischendurch nicht aus der Hand legen können.)
In den meisten Passagen habe ich meine Einstellung zum Wohnen, mein Denken und Handeln wiedererkannt.
Die Autorin schafft es mühelosund mit einem gewissen Schmunzeln, mir meine eigenen guten und schlechten Wohn-Gewohnheiten aufzuzeigen, ohne den Zeigefinger zu heben. Man fühlt sich irgendwie liebevoll ertappt. Gleichzeitig gibt sie aber auch viele Anregungen und Lösungsmöglichkeiten, wirklich gute und einfache Tipps, wie man mit relativ wenig Aufwand sein Zuhause behaglicher machen kann. Man spürt, dass hier wirklich jemand einfach nur gerne wohnt, aber eben auch das nötige Wissen und eine Menge Kreativität dazu hat. Ich hatte beim Lesen nie das Gefühl, in einer mir fremden (weil teuren und abgehobenen) Welt zu sein. Selbst die beschriebenen, doch recht kostspieligen Stöber-Reisen in andere Länder, werden nicht als der einzig wahre Stil-Garant dargestellt, sondern ihnen werden immer gleich erschwinglichere Lösungen gegenüber gestellt.
Auch geht's nicht nur um Möbel sondern viel mehr, um das Erfassen des eigenen Zuhauses mit allen Sinnen - das Licht, den Duft, die verschiedenen Materialien und Strukturen. Sogar der Geschmackssinn wird bedient.
Natürlich ist klar, dass dies hier nur mein ganz persönlicher Eindruck ist, aber wer gerne kreativ, hell, freundlich, entspannt und ein wenig nostalgisch wohnt, der liegt, so glaube ich, mit diesem Buch genau richtig, denn es hat mir vermittelt, dass man auch mit nicht allzu kostspieligen Veränderungen eine Menge bewirken kann, wenn man eben einfach in kleinen erschwinglichen Schritten voran geht. Natürlich darf ich nicht vergessen, am Schluss noch auf die wirklich wohltuend schlichten und farblich harmonischen Fotos hinzuweisen.
Mein Fazit: Diese Buch ist wirklich eine Seelen- und Augenweide.
0Kommentar9 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Das Buch ist wirklich sehr gelungen. Es ist voller schöner Tipps und Ideen, ich war ganz überrascht, wie nett es sich liest und ich es gar nicht aus der Hand legen wollte!
Der Preis ist sehr günstig, es hat etwas dickeres Papiert, liegt toll in der Hand und ist sogar dekorativ!
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2014
Kann mich der vorhergehenden Rezension nur anschliessen, das beste Buch in diesem Bereich, das ich bisher gelesen habe! Ideen, die wirklich umsetzbar sind.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Und dieses schöne Schmökergefühl hat Martina Goernemann auch in diesem Buch hervorgezaubert. Kapitelüberschriften wie Geschicklichkeit, Glückseligkeit oder Herzlichkeit verweisen auf die Art der Gedankenreise, die uns als Lesende bevorsteht.

Liebhaberinnen für Bezauberndes im täglichen Lebensbereich, insbesondere abseits vom kühlen Loungestyle, finden hier Gestaltungstipps und (nostalgische) Ideenvielfalt. Also her mit Kleinigkeiten aus Garten, vom Flohmarkt oder Dachboden, aus dem Baumarkt anderer Länder und etwas Neues daraus gemacht. Eingebettet in anheimelnde Gesamtkreationen. Und das dies nicht immer teuer sein muss sondern schon mit Pinsel und einer gut gefüllten Dose Farbe geschehen kann, ist auch eine tolle Sache. Phantasie ist gefragt. Und Ästhetik. Mit diesem Buch findet (nicht nur?) frau back to the roots des Selbermachens. Inklusive solcher Tipps, wie kann ich den Schrank von einer Ecke in die andere bewegen, wenn mich gerade die Umgestaltungsfreude packt und kein starker Helfer, starke Helferin parat steht?

Mir gefallen die tollen Fotos, auch wenn ich mir keinen lebendigen Haushalt vorstellen kann, in dem alles so wunderbar und perfekt arrangiert bleibt, wie hier ursprünglich gewollt und platziert. Aber Wohnen darf oder soll sogar ja auch eine lebendige Seele haben. Insbesondere die Tipps mit der Tafelfarbe und jene zum guten Leben haben mich besonders inspiriert.

Vielen Dank für die vielen verzaubernden Anregungen, Martina Goernemann! Sie haben ein Händchen auch für schöne Bücher! Bin schon gespannt auf jenes im Herbst: Zuhause ist ein Gefühl!
0Kommentar11 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Nach den vielen positiven Rezensionen habe ich mir dieses Buch gekauft. Auch der Titel klingt gut, genauso wie das Titelbild nett ausschaut.
Leider ist der Inhalt aber gar nichts für mich. Vermutlich stammen die anderen Rezensionen sämtlichst von Freundinnen der Autorinnen und/oder ausschließlich Flohmarktfreundinnen.
Eine wichtige Botschaft: Nur stehende Badewannen in unsere entsprechend großen Bäder stellen und diese natürlich in England kaufen (weil dort sehr preisgünstig) und von dort - wie auch immer - nach Germany transportieren.
Der gesamte weitere Inhalt in Kurzform: Möbel auf einem Trödelmarkt kaufen, dann alles weiß anstreichen.
Die Autorin empfindet dies dann heimelig und wohnlich.
Das einzige Gefühl, was ich nach dem Besuch eines Trödelmarktes hatte, war ein Ekelgefühl. Dieses Gefühl tauchte beim Lesen des Buches immer wieder bei mir auf. Nein, das war gar nicht mein Fall.
Weiterhin habe ich mich sehr über die abfälligen Äußerungen der Autorin über Namen in Holzbuchstaben an Zimmertüren geärgert. Nun die Autorin hat nur ein Kind. Wer mehrere Kinder und dementsprechend mehr Innentüren und auch häufiger Besuch von Kindern hat, ist froh wenn klar ausgeschildert ist, wer wo wohnt und wo das Bad ist....
22 Kommentare4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2015
Dieses Buch ist absolut gefühlvoll, warmherzig und humorvoll geschrieben. Es ist eine Freude, es zu lesen. Leider wird es irgendwann zu Ende sein. Wäre es doch nur viermal so dick! Eine absolute Kaufempfehlung. Viele Tricks und Kniffe werden erklärt, aber es lässt auch viel Spielraum für eigene Gedankengänge über seine Wohnung und inwieweit es mit der eigenen Lebenssituation zu tun hat. Wobei hier die Autorin bloß Gedanken anstößt und nicht missionarisch unterwegs ist, was ich als sehr angenehm empfinde. Vielleicht gibt es ja irgendwann eine Fortsetzung? Das wäre toll.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Aus diesem Grund möchte ich euch heute zwei Bücher zum Thema Wohnen von der Autorin Martina Goernemann vorstellen:

Zum einen “Wohnen ist ein Gefühl: In Räumen leben, die Seele haben”
und zum anderen
“Zuhause ist ein Gefühl: Geborgenheit geht ganz einfach. Mit vielen praktischen Tipps”.

Martina Goernemann hat im April 2014 das Buch "Wohnen ist ein Gefühl: In Räumen leben, die Seele haben" herausgebracht, ein paar Monate später, im September, folgte das Buch “Zuhause ist ein Gefühl: Geborgenheit geht ganz einfach. Mit vielen praktischen Tipps”. Beide Bücher wirken hell und aufgeräumt und laden zum stöbern ein. Es gibt viele Texte, die zum nachdenken anregen und Bilder, die im Kopf viele neue Ideen hervorrufen, aber auch direkt einladen, sich wohlzufühlen. Beide Bücher sind mit wahnsinnig viel Liebe geschrieben und geben einem ein gutes Gefühl mit auf den Weg.

Das Buch "Wohnen ist ein Gefühl” ist in 6 Kapitel aufgeteilt:
Geschicklichkeit, Glückseligkeit, Häuslichkeit, Herzlichkeit, Leidenschaftlichkeit, Sparsamkeit

Die Autorin begrüßt uns in ihrer Einleitung mit ein paar kurzen Sätzen, die uns schon einmal ein erstes Gefühl vom wohnen vermitteln sollen.
Das Buch nimmt uns mit in insgesamt 50 verschiedene Räume. Diese Räume stehen immer unter einem bestimmten Motto. So heißt zum Beispiel eine Überschrift für einen Raum “Lieblingsfarbe Leberwurst” oder einfach nur “Möbel rücken”. Es werden leidenschaftliche Geschichten “von Holzdackeln und Müslischüsseln” erzählt oder erklärt, dass schön nicht immer teuer heißen muss. Die Bilder, die übrigens von Sonia Folkmann gemacht worden sind, wirken alle hell und alternativ - und leicht vintage.

“Zuhause ist wohlfühlen” Dieser Satz sticht in der Einleitung von Martina Goernemann aus dem Buch “Zuhause ist ein Gefühl” heraus. Das Buch scheint erst einmal genau so aufgebaut zu sein, wie ihr erstes Werk. Das Buch bietet wieder 50 Anregungen für ein Zuhause, das Geborgenheit ausstrahlen soll. Das Buch bietet sechs Kapitel: Aufmerksamkeit, Festlichkeit, Fröhlichkeit, Genügsamkeit, Genüsslichkeit, Zuversichtlichkeit. Wir erfahren, wie wir in unseren eigenen vier Wänden ein Fünf-Sterne-Hotel-Gefühl hervorrufen können und bekommen Tipps, wie wir Dinge anstreichen können, um sie so neu in Szene setzen zu können. Das Buch sieht wirklich genauso aus, wie das erste Buch von Monika. Der Stil der Bilder, die wieder von Sonia Folkmann gemacht worden sind, die Schriftarten, der Farbton - alles passt genau zum ersten Buch.

Fazit: Die Bücher sind ideal für einen verregneten Sonntag auf dem Sofa oder einen entspannten Nachmittag in der Badewanne. Mich persönlich konnten die Bücher allerdings nicht wirklich überzeugen. Natürlich habe ich einige Anregungen mitgenommen und habe die Texte von Monika Goernemann genossen und konnte etwas nachdenken und in mich gehen, aber so richtig überzeugen konnten sie mich dennoch nicht. Ich habe keine wirklichen Dinge aus dem Buch mitgenommen, von denen ich jetzt sagen könnte: “DAS finde ich toll und DAS muss ich jetzt unbedingt nachmachen”.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Das Buch ist rundum ein Vergnügen: Der Einband fühlt sich gut an, die Seiten haben eine schöne Dicke, die Bilder sind ausnahmslos eine Augenweide und der Schreibstil der Autorin hebt sich so wohltuend von den herkömmlichen Dekobüchern ab, dass ich ihr Nachfolgewerk auf jeden Fall auch noch haben muss. :-)
Frau Goernemann gibt Tipps, wo man tolle Deko findet - klar, auf Flohmärkten, das wissen wir alle. Aber wer wäre schon auf die Idee gekommen, im Urlaub in Bau- und Supermärkten nach aussergewöhnlichen Schmuckstücken bzw. gar Tapeten oder Badewannen für's Daheim Ausschau zu halten?
Nach "Bild für Bild"-Anleitungen und "man nehme", "man braucht" und "man mache" sucht man im Buch vergeblich. Dafür findet man aber reichlich generelle Tipps, Vorschläge und Ideen, die den Leser anregen selber kreativ zu werden, mal wieder auf einem Flohmarkt zu stöbern und frischen Wind ins eigene Daheim zu bringen.
Besonders gut hat mir die Idee gefallen, ein eigenes Wohnungsduftwasser herzustellen, denn "Wohnen geht durch die Nase". Hat was, oder? Da werde ich mich sicher mal damit beschäftigen, da ich Raumdüft wirklich sehr gerne mag. Und ein selbst hergestellter... Das wäre was!
Die Autorin zeigt auch gleich noch auf, wie man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann: Ein Flohmarktbesuch ist nicht nur dazu geeignet, wunderbare Schätze nach Hause zu tragen,
sondern lässt einen auch gleich noch abschätzen, ob mit der neuen Kollegin eine Freundschaft möglich ist (oder ob sie einem alles vor der Nase wegschnappt) und somit natürlich auch, wie man selber so drauf ist. Mag man anderen ein Schnäppchen von Herzen gönnen oder geht man doch ein bisschen verkrampft und verbissen an die Sache ran und möchte alles selber haben?
Wirklich ein sehr empfehlenswertes Buch, in dem ich immer wieder gerne blättern und stöbern werde, allein schon wegen all der schönen Bilder.
Und ausserdem enthält das Buch sogar noch eine durchaus taugliche "Anleitung zum guten Leben"! Klare Kaufempfehlung! :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
hatte ich während der ganzen Zeit im Gesicht. Die Texte sind frisch und spritzig, sehr unterhaltsam. Die Anregungen sehr inspirierend und die Fotos dazu mit Wohlfühlcharakter. Ich freu mich schon auf das nächste Buch im Herbst.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden