Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen124
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Oktober 2013
Ich habe mir schon unzählige Macarons-Bücher angesehen, aber noch keins hat mich so überzeugt wie das von Aurelie Bastion!

Allen voran handelt es sich um ein wunderschönes, mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Buch, bei dem man schon allein vom Betrachten der Bilder Lust bekommt, sogleich loszulegen. Den Anfang macht eine bebilderte und sehr gut beschriebene Schritt-für-Schritt-Anleitung, die bei genauer Befolgung tatsächlich zum Erfolg führt. Darauf folgen dann die Rezepte für 25 verschiedene Macaronssorten. Dabei findet man neben den Klassikern wie Schoko, Pistazie oder Vanille auch Ausgefallenes wie Wasabi, Sesam, Mojito oder Spekulatius. Für mich persönlich zeichnet sich das Buch hierbei vor allem dadurch aus, dass es sich bei jedem Rezept um eine Ganachefüllung (also um in heißer Sahne aufgelöste Schokolade) handelt und nicht wie so häufig um Buttercreme, die meiner Meinung nach geschmacklich in keiner Weise der Ganache das Wasser reichen kann. Darüber hinaus freue ich mich auch besonders, dass das Rezept für die Macarons mit gesalzenem Karamell (ein wahrer geschmacklicher Traum!) endlich ein echtes Rezept für eine (selbst gemachte) Karamellfüllung ist und nicht wie so häufig einfach nur Dulce de lece (durch langes Kochen karamellisierte gesüßte Kondensmilch). Abgerundet wird das Ganze durch unterschiedliche Ideen für die Dekoration und einer Anleitung, wie man zweifarbige Macarons am einfachsten hinbekommt.

Alles in allem das perfekte Macarons-Buch (und bei dem Preis meiner Meinung nach ein Schnäppchen)!
0Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Zu aller erst muss ich sagen, dass ich normalerweise keine Rezensionen schreibe, aber bei diesem Buch muss ich meine Angewohnheit über Bord werfen.

Das Buch ist einfach perfekt! Zum ersten Mal ist es mir gelungen selber Macarons zu backen!
Ich habe es bestimmt schon 10 Mal probiert und jedes Mal ist das Ergebnis im Mülleimer gelandet, weil die zarten Schalen schlicht und einfach nichts geworden sind.
Durch Zufall bin ich auf das Buch gestoßen und habe es mir bestellt, um noch einen Versuch zu wagen (und ich glaube, wenn es wieder schief gegangen wäre, dann hätte ich wohl für alle Zeiten aufgegeben).

Und was soll ich sagen: Es hat beim ersten Mal geklappt.
Ich saß die ganze Zeit vorm Ofen und hatte regelrecht Schmetterlinge im Bauch, als sich die kleinen "Füßchen" gebildet haben.
Einfach toll!!!

Ein ganz großes Lob an die Autorin und Erfinderin des Rezepts!

Zudem ist das Buch super schön aufgemacht und es sind tolle Rezeptideen dabei.

Zu den Cremes kann ich leider noch nichts sagen, da ich die Zutaten jeweils leider nicht zu Hause hatte. Was ich aber bis jetzt gelesen habe, das sah sehr ansprechend aus und war alle ohne viele exotische Zutaten zu bewerkstelligen.
Für meinen ersten Versuch habe ich daher "Reste" verwertet und eine Creme aus Sahne und Joghurette gezaubert. Übrigens auch sehr lecker :-)

Jetzt freu ich mich schon auf meine zukünftigen Versuche und die vielen tollen Rezepte und Ideen im Buch.

Insgesamt 5 Sterne und einen absoluten Kauftipp von mir!
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
Farbig, rund, süß oder pikant sind diese leckeren zarten Macarons.

Genuss ist das Blättern in diesem schönen Buch.
Genuss ist die Zubereitung der feinen Macarons.
Genuss ist der Verzehr der selbst gebackenen Köstlichkeiten.

Dieses Buch mit seiner anschaulichen Bebilderung und den raffinierten Rezepten ist ein
Meisterwerk von einem Buch und lädt zum Genießen ein.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2015
Vor einem halben Jahr habe ich schon einmal versucht, die französischen Köstlichkeiten zu backen - nach einem Rezept und einer Anleitung aus dem Internet. Das Ergebnis: Nach stundenlangem Schuften in der Küche absolut misslungene, zusammengefallene und nichtmal leckere Macarons. Ich war so frustriert, dass ich mich damit abgefunden hatte wohl nicht darum herumzukommen, Macarons nur für teures Geld zu kaufen.
Nun wollte ich eine neuen Versuch starten und stieß bei meiner Recherche auf den Blog der Autorin, genauer gesagt auf die detaillierten Anleitungen und Tipps zum Macaronbacken. Überzeugt durch die vielen positiven Rezensionen hier beschloss ich, es wieder zu probieren und kaufte mir das Buch. Direkt beim ersten Mal wurden die (Himbeer-)Macarons perfekt: Glatte Oberfläche, Füßchen, außen knusprig und innen weich - ein Traum! Und das mit gar nicht sooo viel Aufwand (wenn man ohnehin gerne bäckt). Inzwischen habe ich auch die Schokomacarons probiert. DANKE für dieses Buch, Frau Bastian!
review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Keine Woche bevor dieses Buch erschien hatte ich mir in Strasbourg zwei Bücher über Macarons gekauft. Beim Lesen derer begann ich zu zweifeln, ob es zeitlich und finanziell möglich wäre, überhaupt eine Sorte zu backen, alles war viel zu kompliziert und das lag nicht am Französisch. Da kam mir dieses Buch gerade recht! Sehr hübsch aufgemacht, persönlicher Scheibstil, hübsche Illustrationen, nicht überladen, viele nützliche Tipps.

Der große Vorteil an diesem Buch hier ist, dass es sich für den Otto Normalbürger eignet, der im Normalfall keinen Zugang zu speziell in Frankreich erhältlichen Zutaten hat. Fein gemahlene Mandeln aus dem Supermarkt, mit Puderzucker gemischt und einmal durch den Sieb gejagt, veursacht zwar etwas Muskelkater, klappt aber wunderbar! (Im Internet zahlt man für eine derartige feine Mischung auch schon mal 20€ pro kg.) In knapp 4 Stunden lagen dann tatsächlich 4 verschiedene Sorten auf dem Tisch. Back-, Ruhe- und Zubereitungszeit ließen sich prima takten, ohne dass es zu stressig geworden wäre. Aus jeder Portion haben wir 30 Schalen bekommen, sprich 15 Macarons. Alle haben beim Backen die charakteristischen Füßchen bekommen und waren schön glatt. Nur zwei aller Schalen sind aufgerissen. Für den Anfang wirklich nicht schlecht. Auch die Füllungen sind wirklich gut gelungen, hier und da mussten wir improvisieren, z.B. mussten wir dem Karamell mehr Sahne hinzufügen, damit es cremiger wurde. Bei der Apfelfüllung sollte man eher die Anleitung des Gelierzuckers beachten, sonst wird die Füllung zu flüssig und weicht die Schalen extrem schnell durch. Aber das sind alles Kleinigkeiten, die man nach und nach in den Griff bekommt. Geschmacklich ist eigentlich alles top!

Extrem gut gefällt mir, dass das Grundrezept der Schalen am Anfang beschrieben und in jedem Rezept dann nur noch in einem Satz erwähnt wird. Das macht das Ganze wirklich übersichtlich und gut lesbar. Die Anweisungen sind kurz und knapp und man kann sie sich leicht merken. Am schwierigsten finde ich nach wie vor das Auftreiben der Farben. Wir haben nun Pulverfarben benutzt. Da hier das Eiweiß eingefärbt wird, war die Färbung homogen. Allerdings nicht wirklich schön kräftig. In der Hinsicht sind weitere Recherchen notwendig. Eventuell sollte man hier etwas tiefer in die Tasche greifen und gute Lebensmittelfarbe in Pastenform verwenden (z.B. Artgato Colorants Pâte aus Frankreich - wurde in einem der franz. Bücher empfohlen), denn an sich sind Macarons sonst nicht wirklich teuer in der Herstellung.

Alles in allem ein Top Buch, Macarons schnell und einfach (mit evtl. etwas Vorarbeit) hergestellt. Da bekommt man Lust zu experimentieren.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Die begeisterten Rezensionen sagen eigentlich schon alles: das ist wirklich ein Buch, das für den Laien verständlich und ansprechend gemacht ist. Die Portionsgrößen sind angenehm klein gehalten, so dass man nicht gleich von einer Sorte 4 Bleche backen muss. Die Füllungen sind simpel, aber schmackhaft. Sicher hat sich Frau Bastian an bekannte Kreationen französischer Patissiers angelehnt, aber das ist gerade spannend, weil sie bei der Herstellung immer nach einer möglichst einfachen Durchführung sucht. Die berühmten "Ispahan"-Macarons von Pierre Hermé z.B. sind auf die wesentlichen Geschmackskomponenten reduziert, das finde ich ganz toll, denn das Original-Rezept brachte mich schon beim Durchlesen zum Verzweifeln.

Der Blog von Aurélie Bastian ist, wie schon einige erwähnt haben, echt klasse, aber am tollsten ist der Online-Shop. Eine ausgefallene Auswahl an französischen Leckereien, Zutaten und Utensilien, dass einem das Herz aufgeht. Und das alles zu wirklich moderaten Preisen (hoffentlich bleibt's so).
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Schon lange verfolge ich die Rezepte von Aurelie Bastian und bin daher natürlich unheimlich froh dass sie ihr eigenes Buch rausgebracht hat. Die Aufmachung und das Design ist unglaublich ansprechend, wunderschöne Bilder und die Texte sind auch gut geschrieben. Durch dieses Buch gelingt es nun auch wirklich jedem die kleinen verführerischen Köstlichkeiten herzustellen!
Auch wenn es beim ersten Mal nicht klappen sollte ich empfehle jedem dran zu bleiben und es zu versuchen, denn wenn man mal sein eigenes fertiges Macaron gegessen hat, platzt man beinahe vor stolz ;)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Tolles Buch, tolle Fotos (die Augen essen bekanntlich mit !), und endlich eine EINFACHE Art, Marcarons zu backen. Jetzt hat es endlich geklappt und es macht Spaß . MERCI dafür Aurélie !
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diees Macarons-Buch besticht schon einmal äußerlich dadurch, dass es genauso edel und schön aussieht wie ein Macaron selbst. Der gepolsterte Einband fasst sich gut an, der leichte Metallic-Effekt im Titel wirkt einfach klassisch edel und das Cover selbst - wer kann schon einer Schachtel voll köstlicher Macarons widerstehen?

Unsere Liebe zu Macarons begann in einer kleinen Stadt in Belgien, wo wir das erste Mal Macarons kauften. Das Ergebnis überzeugte und so musste dann auch ein gutes Buch dazu her.

Als ich dieses Buch von Aurélie Bastian entdeckte, freute ich mich sehr, da ich mit den Rezepten auf ihrem Blog schon gute Erfahrungen gemacht hatte. Ein Blick ins Buch selbst, zeigte mir dann außerdem, dass sie nicht, wie einige andere Bücher über Macarons, mit vielen Lebensmittelaromen arbeitet, sondern es finden sich echte Pistazien, echter Kakao, echtes Vanillemark und echte Früchte in den hier aufgeführten Rezepten, keine Aromen. Abgesehen von den Preisen für die Aromen, stört mich auch einfach, dass es schwer ist, die Qualität der Aromen vorher einzuschätzen und so finde ich manche geschmacklich nicht so ganz überzeugend, außerdem habe ich eine Schwäche für natürliche Zutaten, auch wenn ich die Lebensmittelfarben trotzdem gut finde und auch verwende, irgendwie gehören Macarons einfach bunt.

Das Buch stellt sehr anschaulich und eigentlich auch idiotensicher die Herstellung von Macarons dar, zumindest rantrauen kann sich jeder, die Chancen stehen gut, dass es klappt - und wenn nicht ist es auch nicht wild, schmecken tun sie auch, wenn sie nicht ganz perfekt aussehen! Und sonst sind eigentlich Tipps für alle Eventualitäten da, damit der nächste Versuch noch ein klein wenig perfekter wird.
Mir gefällt auch die Vielfalt der Rezepte in diesem Buch, auch wenn ich mich bisher an die herberen Varianten wie etwa die mit Ziegenfrischkäse, Wasabi oder Olivenöl noch nicht herangetraut habe. Kommt Zeit, kommt herb....oder so.

Egal wie, stellt dieses Buch in meinen Augen eine echte Bereicherung für die Kochbuchsammlung dar, insbesondere, weil Macarons nicht nur lecker schmecken, sondern mit ein wenig Übung auch toll aussehen und sich dann gut als kleine, gern gesehene Mitbringsel oder Geschenke machen. Ich weiß auf jeden Fall schon, dass ich auch das Tartes&Tartelettes-Buch von Aurélie Bastian unbedingt haben möchte - und danach das Kochbuch! Oder umgekehrt, mal gucken, was sich eher ergibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Ich kann mich vielen Stimmen hier nur anschließen - nach mehreren vergeblichen Versuchen, Macarons zu backen, die ich mit Rezepten aus Blogs und anderen Büchern unternommen hatte, sind sie mit DIESEM Buch endlich gelungen :-). Zwar gibt es darin auch Sorten, die mich nicht ansprechen und die ich wahrscheinlich nicht backen werde, aber es bleibt immer noch genug zum Ausprobieren übrig. Besonders schön finde ich die Gestaltung des Buchs - sogar die Buchhändlerin sagte beim Bezahlen: "Oh, DAS ist aber ein schönes Buch!" ...und sie sieht ja wahrscheinlich viele am Tag. Auch der Preis ist sehr moderat. Daher: 5 Sterne!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden