Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Sehr schön zu lesen, Hochinteressant.
Ein toller Einblick in die voranschreitende Automatisierung der Arbeitswelt anhand detailreicher Beispiele.
Mir persönlich hätten ein wenig mehr Beispiele gefallen, aber dann hätte es auch deutlich länger sein müssen.
Interessant vor allem die jeweiligen Einschätzungen der Autoren zur zukünftigen Entwicklung in den Teilgebieten...
Vor 14 Monaten von Hannes veröffentlicht

versus
13 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gähn!!
Wirklich sehr sehr schönes Buch – äusserlich. Liegt so da und sieht einfach wunderschön aus, dieses Cover. Gratulation dazu! Mehr kann das Buch leider nicht. Lesen sollte man es auf keinen Fall; es ist in etwa so spannend wie die 24. örtliche Brauereibesichtigung, bei der die anschließende Kostprobe ausfällt.

Im Ernst: hier...
Vor 15 Monaten von Peter Patent veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Analyse, Beschreibung gut. Prognose und Programm schwach, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen (Gebundene Ausgabe)
Das Buch enthält viele interessante Einblicke in die heutige, technikbestimmte Arbeitswelt und auch in das, was in Laboratien (im weitesten Sinne) entwickelt wird, um die Arbeitswelt in den nächsten Jahren weiter zu verändern. Die Überlegungen, wie sich die Zukunft unter den absehenbaren Trends und Verhältnissen entwickeln wird, bleiben sehr verhalten. Von Gestaltungsforderungen und der Bestimmung einer Strategie diese umzusetzen (welche gesellschaftlichen Träger? welche Teilforderungen?) findet man dagegen nur wenig im Buch.

Schade, denn die bloße Beschreibung, selbst Analyse ist zu wenig.

Das Buch ist in zwei große Kapitel unterteilt: I. Vom Bauern zum Brot II. In die Zukunft der Arbeit. Der erste Teil zeigt am Beispiel unseres täglichen Brotes, wie stark die Automatisierung von Produktion und Verteilung bereits vorangeschritten ist. Der Leser wird gleichsam auf Besichtigungen mitgenommen - eines modernen Landwirtschaftsbetriebes, einer Bäckerei, einer Mühle.

Im zweiten Teil wird versucht die sich anbahnenden Automatisierungen gerade im Bereich geistiger Arbeit zu beschreiben.

Das Buch ist weitgehend gut lesbar. Oft werden aber die Sätze unnötig lang. Da rächt sich wohl das Diktieren anstelle des Schreibens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen (Gebundene Ausgabe)
Zugegeben, die ersten Kapitel enthalten für den trendbewussten Informatiker wenig Neues. Jedoch ist das Buch auch nicht vordergründig für diese Zielgruppe geschrieben. Aber selbst für den Experten nützlich, schafft es Frau Kurz die eigentlich bekannten Aspekte in ein großes Gesamtbild einzuordnen. Ich habe bisher noch keinen Text gelesen der die Gesamtentwicklung der Automatisierung so gut auf den Punkt bringt und ein Gefühl für das vermittelt was noch kommen mag, oder was bereits gerade - für die meisten Menschen im verborgenen - passiert (Stichwort: Big Data). Dabei ist das Buch in einer durchweg verständlichen und anschaulichen Sprache geschrieben. Äußerst komplizierte Sachverhalte werden mit einer erfrischenden Leichtigkeit beschrieben. Wer sich hier über mangelnde Präzision der Erklärung beschwert hat das Anliegen des Buches nicht verstanden.

Auch das letzte Kapitel, welches ich gerade durch mein eigenes Promotionthema auf dem Gebiet, als sehr gute Zusammenfassung für die "Automatisierung des Geistes" empfinde und der Epilog haben es in sich. Natürlich kann man hier noch viel weiter denken, und ich hoffe, dass dies in zukünftigen Werken auch noch getan wird. Entgegen der wenigen Kritiker des Buches finde ich aber sehr wohl, dass der Epilog die richtigen Richtungen aufzeigt. Man muss eben auch etwas zwischen den Zeilen lesen. Für genaue Lösungsvorschläge wie man die Menschen versorgt deren Arbeitsplätze wegrationalisiert wurden und wie man die Sozialsysteme entsprechend im Detail gestaltet ist das Buch nicht verantwortlich. Dies ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe die man kaum in 1-2 Kapiteln abhacken kann. Ausserdem mangelt es weniger an Vorschlägen als an willigen Reformern und gerade dort setzt das Buch an, in dem es hilft dem normal gebildeten Menschen die aktuelle Entwicklung aufzuzeigen.

Ich bin gespannt auf die anderen Bücher der Autorin, die ich leider bisher noch nicht gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wandel der Arbeit statt arbeitsfrei, 6. Juni 2014
Von 
Constanze Kurz und Frank Rieger nehmen uns mit auf eine Entdeckungsreise in die moderne Welt der Wirtschaft, der Mechanisierung und Automatisierung in der Industrie, aber auch der Computerisierung des Dienstleistungssektors. Vom Getreidefeld über die Fertigungsstraßen für wie von Geisterhand gesteuert erntende Mähdrescher, über automatisierte Mühlen, die das Mehl für unser in Hightech-Backöfen produziertes Brot mahlen, führt uns die Reise in die Technologie- und Arbeitswelt von heute, deren Horizont weit in die Zukunft ahnen lässt. Was in der Landwirtschaft und Industrie begann, setzt sich zunehmend dort fort, wo der Mensch bislang als unersetzbar galt. Das hat Wohlstand und verbesserte Arbeitsbedingungen gebracht, den Menschen aber auch Veränderungswillen abverlangt. Diesen Prozess beschreiben die Autoren nicht nur sehr fesselnd, sondern auch angenehm nüchtem, weit entfernt von den sonst oft dystopischen Zukunftsbildern. Ihre Vision von der gesellschaftlichen Dimension der Arbeitswelt von morgen kann hingegen nicht überzeugen: Immer weniger Arbeit bleibt übrig und spaltet uns in Arm und Reich, was durch noch mehr Umverteilung kompensiert werden muss. Das dürfte den Anpassungsprozess nicht leichter machen, aber den Fortschritt hemmen. Unter der realistischen, David Ricardo entlehnten Prämisse komparativer Kostenvorteile von Mensch und Maschine, die uns auch dann einen Platz in der Arbeitswelt von morgen sichert, wenn wir Jobs nur relativ besser als Maschinen erledigen, hätte das Buch wohl einen optimistischeren Ausblick und passenderen Titel gehabt: Arbeitswandel – Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die unser Leben verändern.

Diese Rezension erschien zuerst im Magazin liberal 2.2014 ([...]).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unbefangener Blick in eine Umwälzung, die uns alle betrifft, 4. Februar 2014
Von 
Hajo von Kracht "rhadamanthys" (Zurich, Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen (Gebundene Ausgabe)
Das Buch "Arbeitsfrei" von Constanze Kurz und Frank Rieger beschreibt die enorm fortgeschrittene Automatisierung traditioneller Wirtschaftszweige u.a. anhand der Produktion von Brot: vom Getreideanbau bis zum Vertrieb. Ich fand es erfreulich, dass sie sich - bis auf den Epilog - weitgehend mit Bewertungen zurückhalten und versuchen, die neue Qualität der "arbeitsfreien" Wirtschaft unbefangen darzustellen. Natürlich drängen sich dabei Fragen auf, was denn die gesellschaftlichen Konsequenzen dieser (unaufhaltsamen und sich immer weiter beschleunigenden) Entwicklungen sind. Darauf hat wohl derzeit niemand eine Antwort.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skepsis und Faszination, 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen (Gebundene Ausgabe)
Diese Rezension wurde nicht von einer Maschine geschrieben. Aber das könnte sich bald ändern, wenn man Constanze Kurz und Frank Rieger glauben will: Maschinen, Computer und Algorithmen übernehmen immer mehr Aufgaben, machen unser Leben immer einfacher und verdrängen gleichzeitig den Menschen, machen ihn überflüssig. Mit einer Mischung aus gesellschaftlicher Skepsis und technischer Faszination begleiten Kurz und Rieger den Produktionsprozess eines Brotes und beschrieben menschenleere Mühlen und hochtechnisierte Bauernhöfe. Dabei heben sie nicht den moralischen Zeigefinger oder beten den Untergang der westlichen Zivilisation herunter. Es geht ihnen viel mehr um Aufklärung und das Bewusstsein, was die Zukunft uns bringen kann und dass wir darüber nachdenken müssen, welchen Stellenwert Arbeit in unserer Gesellschaft haben wird.
Großartiges Buch, nicht nur für technikaffine oder technikkritische Mitmenschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das letzte Kapitel und der Epilog sind gut, hören aber dort auf, wo ich die Postrationalisierungsaspekte erwartet hätte. Die ersten Kapitel beschreiben den technischen Fortschritt in einigen Bereichen, dafür sehr langatmig. Wer wissen will, wie technisiert Bauern heutzutage sind, kann eine bessere Erkenntnis durch spielen des Landwirtschaftssimulators erlangen.
Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Etwas schwere Anfang, super Ende!, 27. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist eines meiner ersten Sachbücher die ich so gelsesn habe:

Wie mein Vorschreiber schon geschrieben hat, ist der Anfang (ca. 1/3) des Buch ziemlich langweilig, wenn man sich nicht für Akrarwirtschaft interessiert. Jedoch denke ich, dass dieser Anfang trotzdem sehr passend ist und genau den richtigen Einstieg in das Buch bringt. Es lohtn sich also dieses kleine "Übel" auf sich zu nehmen.
Nach dem 1/3 über die Akrawirtschaft wird es immer interessanter. Es geht im Mittelteil um die Zeitungsproduktion, die Produktion von Maschienen und Lieferlogistik. Auch werden Mühlen (nicht die alten, die man sich vorstellt, sonder hoch moderne Mühlen) genauer unter die Luße genommen.
Zwischen durch wird immer wieder der Fokus kurz auf die Folgen der Automatisierung gelenkt.
Ab dem 2/3 wird es dann richtig interessant: Es wird über Robotik berichtet und wie schon unausgebildete Menschen, ohne großartige Vorkentnisse, den neusten Robotern, ihre Aufgaben zuteilen können.
Ein Kapitel über die Automatisierung der meschlichen, geistiken Arbeit(wie z.B. der Berichterstattung von Sportspielen, die zum Teil komplett von Maschienen übernommen wird!).

Zum Schluss kommt für mich der beste Teil des Buchs:
Der Epilog. In ihm werden die möglichen Folgen und die Möglichkeiten der Automatisierung für die Gesellschaft beschrieben. Und wie wichtig es ist, heutzutage junge Menschen wie mich(17 jahre) richtig zu fördern. Wirklich sehr interssant!

Klar Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen
Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen von Frank Rieger (Gebundene Ausgabe - 14. Oktober 2013)
EUR 17,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen