Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gibt Bäumen Zungen, findet Schrift im Bach, In Steinen Lehre, Gutes Überall. (Shakespeare)
Der Prinz von Wales war Umweltschützer schon immer, leise eher, vornehm in Worten, aber doch glasklar in den Aussagen: "Dies ist ein Aufruf zur Revolution" formuliert er zu Beginn dieses eindrücklichen Buches. Er plädiert für einen radikalen Wandel des Denkens, nur so sind die sich abzeichnenden ökologischen und sozialen Probleme zu meistern...
Veröffentlicht am 23. November 2010 von Happyx

versus
7 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Thema verschenkt
Den Prince of Wales haben wir wegen seiner Kritik an der modernen "Architektur" hoch angesehen und für seine Förderung herausragender traditioneller Architekten wie Quinlan Terry oder der Schaffung des Dorfes "Poundbury".
Doch dieses Buch ist seicht.
Es geht in keinem seiner Kapitel in die Tiefe, überall kratzt es nur zaghaft die Oberfläche...
Veröffentlicht am 25. Dezember 2010 von Teutoburger_Wald


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gibt Bäumen Zungen, findet Schrift im Bach, In Steinen Lehre, Gutes Überall. (Shakespeare), 23. November 2010
Von 
Happyx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Der Prinz von Wales war Umweltschützer schon immer, leise eher, vornehm in Worten, aber doch glasklar in den Aussagen: "Dies ist ein Aufruf zur Revolution" formuliert er zu Beginn dieses eindrücklichen Buches. Er plädiert für einen radikalen Wandel des Denkens, nur so sind die sich abzeichnenden ökologischen und sozialen Probleme zu meistern.

Unser Denken in immerwährendes Wachstum ist die Quelle des Übels, hier sollte man ansetzen, um die Harmonie und Nachhaltigkeit in allen Kreisläufen wieder herzustellen. Dazu benötigt man die Philosophie als die Liebe zur Weisheit. Die Industrialisierung hingegen vernachlässigt philosophisches, natürliches Denken, sie verlässt sich zu sehr auf die mechanistische Wissenschaftsauffassung, den Empirismus. Hier sollte das Übergewicht des durchaus notwendigen Empirismus wieder in ein Gleichgewicht zu anderen Aspekten des Menschseins gebracht werden. Unsere innere Stimme, die natürliche Intuition solle aus dem Winterschlaf erweckt werden und wieder die ihr zugemessene, wichtige Rolle spielen. Prinz Charles entdeckt Harmoniesprachen in sakralen Bauwerken, dem Funktionieren der Natur nachempfunden. "Wenn Menschen dazu ermutigt werden, sich in die Sprache und Geometrie der Natur zu versenken, kommen sie oftmals zu bemerkenswert tiefen philosophischen Einsichten.", formuliert er.

In den Kapiteln Natur, Heilige Geometrie, Naturferne, Aufbruch, Fester Boden spannt der Autor einen weiten Bogen zurück aus der Vergangenheit hin zu konkreten Vorschlägen zur Umkehr. Dabei wird die Rückkehr zum erkennenden direkten Arbeiten, die Wiederentdeckung unserer wirklichen Lebensmittel beschrieben, auch das Gärntern. Prinz Charles erwähnt u.a. auch einen Besuch in Bhutan, in dem Wohlergehen an dem Bruttoinlandsglück gemessen wird. "Sie sind weitgehend unberührt von dem flächendeckenden Konsumerismus." Mehr und mehr findet ein neues Denken Eingang in unser Urteilen. So hat Staatspräsident Sarkozy 2009 eine Kommission eingesetzt, die untersuchen soll wie der neue Fortschritt gemessen werden kann. Der Autor selbst hat ein "Accounting for sustainability" (Buchhaltung mit Blick auf die Nachhaltigkeit) ins Leben gerufen, mit der über rein finanzielle Aspekte hinausgeblickt und die Harmonie für ein natürliches Wachstum gelegt werden soll. Mit diesen Ökobilanzen werden Geschäftspraktiken gefördert, die im Einklang zwischen Natur und Umwelt stehen.

Man spürt, dass Prinz Charles ein wirklicher Grüner ist, durch und durch. Er lebt, was er sagt und schreibt in diesem Buch ein Manifest, mit dem er Hoffnungsschimmer aufzeigen will und konkrete Schritte, die wir alle jetzt gehen müssen. Sein Prinzip der Teilhabe meint, dass wir die Stimme der Natur wieder hören müssen, lernend von Naturvölkern zu begreifen, dass wir mit und nicht gegen die Natur leben müssen. Dabei gehen die spirituellen Erkenntnis-Inhalte quer über alle Religionen und am Ende des Buches beschreibt der Autor die Hadsch sowie die Umrundung der Kaaba als der unverbrüchlichen Wahrheit in allen Herzen. Alles ist mit allem verbunden und den natürlichen Weg erkennen wir nur, wenn das verhärtete industrielle Herz wieder Teilhabe erlaubt, allen Menschen ihren natürlichen Ursprung wieder spüren zu lassen: "die Anteilnahme aneinander und an der Natur."

Die in diesem Buch stehende Vision hat bei näherem Besehen eine tiefe Wahrheit, ein Weg zu uns selbst im Inneren, zu den organischen Grundmustern der vernetzten Harmonie aller mit allem. "Was uns fehlt, ist nur der Wille, einen umfassenderen, ganzheitlichen Standpunkt einzunehmen". Wie wahr. Dieses Buch kann bei uns allen eine Einkehr zur Umkehr sein. Es ist mehr als ein Bericht prinzlicher Muße, es ist ein echter Thesenanschlag, den heute niemand mehr überlesen darf.

Hervorragend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue Sicht auf unsere Welt, 15. November 2010
Von 
Thorsten Wiedau (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Ich tue mich immer noch ein wenig schwer, wenn ich an den Prince of Wales denke und dann an seine ökologischen und ökonomischen Thesen die er verbreitet und sich auch für sie engagiert. HARMONIE von Prince of Wales unter Mitarbeit von Tony Juniper & Ian Skelly breitet umfassend diese Lebenseinstellung und seine Sicht auf die Welt, die Natur und die Ökonomie aus, untermauert mit einer ansehnlichen Anzahl von Beispielen, viele davon aus England mit jeder Menge philosophischen Ideen und Theorien aus den letzten 1000 Jahren der Menschheit, sowohl aus dem Okzident wie aus auch dem Orient. HARMONIE stellt damit ein umfassendes Werk dar in dem man dem Prince of Wales auf eine ganz andere und teils sehr persönliche Art und Weise näher kommen kann und zu verstehen beginnt was er denkt und was seine Intentionen sind.

Lassen wir einmal seinen Titel weg und seinen beträchtlichen Einfluss wie auch seinen guten Ruf, sehen wir ihn als jemand Privilegiertes an der sehr viel herum gekommen ist, der viel gesehen hat und dessen Privatvermögen ihm einige Vorteile und jede Menge Möglichkeiten verschafft hat.

Gerade aus eine der ersten Industrienationen der Welt stammend, ist England einer der Nationen, welche auch als erstes umdenken sollten und dies auch müssen. Der Ideenreichtum und die reiche Historie machen dieses Land prädestiniert für einen Neuanfang und wer könnte dies besser initiieren als HRH Charles.

Angefeindet wurde er, belächelt und verspottet, der Öko-Prinz, doch seine Duchy Kekse wurden gerne gegessen. Sein Engagement bei The Prince Charities ist legendär und warum sollte man ihm nicht glauben schenken das er es ernst meint?!

HRH Charles zeigt im Buch HARMONIE umfassend auf wie er die Welt sieht, was sie antreibt, sie bewegt und sie am Leben hält, aber auch was sie zerstört, vernichtet und schädigt.

Ökonomen wie auch Wirtschaftsbosse mögen Einwände haben, Rückführung der Gesellschaft in ein vorindustrielles Zeitalter warf man ihm vor, doch dies ist nicht richtig, dies wollte er gar nicht.

Er engagiert sich, er ergreift Partei und er sagt seine Meinung, sein gutes Recht, nicht wahr?! HRH Charles zeigt damit in seinem Buch HARMONIE worum es ihm eigentlich geht und was ihn beeinflusst hat, selbst den SUFI Meister und Gründer lässt er zu Wort kommen, nimmt Bezug auf die christlichen Wurzeln Europas und vergisst dennoch nicht die indigenen Völker.

Wer HRH Charles einmal auf diese besondere Art und Weise kennen lernen möchte ist herzlich eingeladen das Buch HARMONIE zu lesen, er wird eine Person dahinter erblicken die so und noch nie so deutlich transparent in ihrem Wesen wurde.

Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rettung durch Harmonie - ein ergreifender königlicher Aufruf, 30. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Kann, ja soll man ernsthaft ein (Sach-)Buch empfehlen, dessen Verfasser von Beruf Thronfolger eines europäischen Königreiches ist und über den die Klatschpresse in den vergangenen Jahrzehnten so oft recht despektierlich berichtete?

Aus voller Überzeugung: Ja!

Unter dem Titel Harmonie" (Harmony"; mir liegt nur die - gute - deutsche Übersetzung vor) zieht der Verfasser einen staunenswert weiten Bildungsbogen. Ausgangspunkt ist die bedrückende Sorge um unsere Kultur und das Wohlergehen unserer Kinder und Kindeskinder wegen des Raubbaus an unserer Erde. Das wundert den nicht, der weiß, wie engagiert der Verfasser selbst - gewissermaßen eigenhändig - ökologische Landwirtschaft betreibt und sich weltweit dafür einsetzt. Aber wie ernsthaft, wie tiefgründig und umfassend er den Ursachen nicht nur des Klimawandels, sondern unserer Entfremdung von der göttlichen Natur, von Mutter Erde", von der schon vor Jahrtausenden mehr geahnten als gewussten Harmonie alles Lebens nachgeht, das ist bemerkenswert. Und da er - gemeinsam mit zwei niemals unterschlagenen Mit-Autoren - allgemein verständlich, ganz uneitel und klar schreibt, auch keine unzumutbaren Vorkenntnisse voraussetzt, kann und sollte man sein Werk lesen und seine Leistung und seinen kämpferischen Einsatz für unser aller Wohl bewundern.

Ausgehend von Klimawandel, Erderwärmung, Hunger und Not in weiten Teilen der Welt verweist der Verfasser auf die enge Verbindung uralter Kulturen mit der Natur, wandert mit dem Leser vom pharaonischen Ägypten über Pythagoras und Platon, über die arabische Kultur, Thomas von Aquin bis zum Ende des Hochmittelalters und weit darüber hinaus. Er lässt uns in die Prinzipien gotischer Baukunst blicken, die keinen Computer, keinen Laser kannte, wohl aber die Geheimnisse alter Geometrie und des goldenen Schnittes. Selbst bewundernd berichtet er von harmonischen, für uns rätselhaften Übereinstimmungen zwischen schönen", ja heiligen" Zahlen in der Astronomie wie in nur im Elektronenmikroskop erkennbaren Bereichen der Biologie. Er verweist auf die in der Mathematik wurzelnden Gesetze musikalischer Harmonie und vieles andere, das uns ehrfürchtig staunen lässt.

Dass er großes Gewicht auf Architektur und Städteplanung und die auf diesen Gebieten begangenen Irrwege legt, wundert den nicht, der seinen persönlichen Einsatz und sein Wissen auf diesen Gebieten kennt. Aber wer denkt schon mit ihm daran, wie sehr die Architektur von Wohngebäuden und Städten, abhängig eben von den naturgegebenen Regeln der Harmonie, Menschen und soziale Gemeinschaften krank oder auch gesund machen können?

Der Verfasser kämpft gegen den angeblichen Sachzwang der harmoniefeindlichen Moderne", gegen den Götzen BIP als Irrweg und macht dabei einen ebenso eindrucksvollen wie unerwarteten geistigen Besuch bei den umstrittenen Maximen der Volkswirtschaftslehre. So gelingt ihm ein Abriss aller bedeutenden Gefahrenquellen für unser Überleben auf der Erde. Er zeigt auch gangbare Wege aus diesen Gefahren, bewusst, Außenseiter, Prediger in der Wüste zu sein. Er glaubt jedoch, Hoffnungsschimmer der Vernunft erkennen zu können und wirbt um unsere Unterstützung.

Fazit: Ein unerwartet gutes, ein sehr gutes Buch, unaufdringlich bildend, nicht schwer verständlich, engagiert und aufrüttelnd geschrieben. Unbedingt empfehlens- und lesenswert. Volle 5 Sterne!

Nachtrag: Ein so lesens- und beherzigenswertes, gerade auch für junge Menschen gut geeignetes Buch sollte auch äußerlich gut zu lesen sein. Das große Format und der relativ schwere Einband sind für die Lektüre in der Eisenbahn, in der Sofaecke oder gar im Bett recht hinderlich. Und gerade dort sollte das Buch (auch) gelesen werden. Ob ein kleineres Format und Ausgabe in Paperback wirklich zu schlicht für ein Buch eines so hochadeligen, dabei so liebenswürdig schlicht-menschlichen Autors wären?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bemerkenswertes Buch von großer philosophischer und spiritueller Tiefe, 31. Januar 2011
Von 
Winfried Stanzick (Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch des britischen Kronfolgers Charles, Prince of Wales, das unter der Mitwirkung von Tony Juniper und Ian Skelly entstanden, und gleichzeitig mit der deutschen Ausgabe auch in England und in den USA erschienen ist, zeigt auf 390 Seiten überzeugend, dass man den ewigen Kronfolger in den Medien und in der weiteren öffentlichen Wahrnehmung in England und auch bei uns sehr unterschätzt hat.

Er hat, als andere noch nichts davon wissen wollten, immer wieder ökologische Ideen nicht nur propagiert, sondern auch auf seinen Ländereien umgesetzt. Über 30 Jahre des Engagements für die Umwelt, Für Soziales, Städteplanung und eine menschengerechte Architektur sind in dieses Buch eingeflossen, das einen hohen naturwissenschaftlichen und philosophischen Standard besitzt. Dabei atmet es von der ersten bis zur letzten Seiten etwas, das vielen ähnlichen Werken eher fehlt: der Respekt und das Staunen über die Wunder der Schöpfung, der Glaube, dass in der Schönheit unserer Welt das Göttliche zu erkennen ist.

Leonardo Boff, der Befreiungstheologe aus Brasilien hat ungefähr zeitgleich mit Charles von England ein Buch unter dem Titel: "Die Erde ist uns anvertraut. Eine ökologische Spiritualität" vorgelegt, das genau den gleichen Ansatz verfolgt und zur gleichen Erkenntnis kommt, die Charles in seinem Buch so formuliert:
"Wir stehen an einer historischen Schwelle. Vor uns liegt eine Zukunft mit der realen Perspektive, dass wir durch den Schaden, den wir der Erde zufügen, die Existenz der Menschheit aufs Spiel setzen. Um nicht die Zukunft unserer Kinder - oder schon unsere eigene- gänzlich zu zerstören, müssen wir jetzt Entscheidungen von epochaler Tragweite fällen."

Hoffentlich tragen Bücher wie dieses dazu bei, solche Entscheidungen zu beschleunigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Was können wir tun um die Natur zu entlasten, 2. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Die Ansichten empfinde ich als sehr gut sie umzusetzen. Außerdem ist die Sprache gut verständlich gefällt mir sehr gut und sollte mehr Leser finden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Harmonie kontra Big Buiseness, 10. Oktober 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist ein Geschenk, weshalb ich wenig darüber sagen kann. Doch wer weiß, dass Prinz Charles' Mutter und das englische Königshaus im big Business von Öl- und Finanzgeschäften die Finger drin hat, wundert sich bei einem derart menschlich aus der Art geschlagenen Kronprinzen weniger, dass seine Mutter ihn nicht auf den Thron kommen lassen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Harmonie vom Thronfolger, 22. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Immer wieder erstaunlich, mit welcher Kompetenz und Größe sich HRH Prince Charles in den Bereichen: Natur, Umwelt, Menschen bewegt. Als Zivilist wäre er ein gefragter Spitzenberater von Konzernen oder Regierungen.
In diesem Buch ist packend zu verfolgen, wie intensiv er sich mit der Gegenwart und seiner Realität auseinandersetzt. Er gibt aber auch Visionen mit auf den Weg. Unverhohlen ist sein Respekt vielen Projekten der Vergangenheit gezollt. Ein sehr gutes Buch, das mach auf jeden Fall behalten möchte. Sehr gute Aufnahmen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindringlichkeit und Aktualität, 10. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Die Eindringlichkeit und Aktualität von Prince Charles' Anliegen spiegelt sich bereits in der Tatsache, dass der Titel des Buches (Harmonie) und das Anliegen 'Aufruf zur Revolution' Hand in Hand gehen, statt sich gegenseitig auszuschließen. Das hat mich neugierig gemacht und letztlich auch überzeugt, dieses Buch so zu bewerten.
Seit seiner Jugend nutzte der Prinz seinen Status, um den Umweltschutz, die Entwicklung zur Nachhaltigkeit, die Jugendarbeit, die soziale Verantwortung der Unternehmen, den interreligiösen Dialog und die biologische Landwirtschaft zu fördern. Der Vorteil des hier Zusammengetragenen liegt darin, dass es sich nicht um einen Hilferuf mit leeren Händen handelt, sondern über 40 Jahre lang erprobte und inzwischen gut funktionierende alternative Modelle und Module für viele unserer Lebensbereiche zur Verfügung stellt. Und so ist dieser Band eines der wirklich wichtigen Bücher unserer Zeit, voller Anregungen dazu, die tragfähigsten Bausteine aus allen Kulturen wieder ins Bewusstsein zu rufen. Angesichts der großen globalen Sorgen wird allmählich offensichtlich, dass wir die Probleme des 21. Jahrhunderts nicht mit den Mitteln des 20. Jahrhunderts lösen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Erde ist in Gefahr, 15. Februar 2011
Von 
sweethomegheim (Irgendwo in Oberfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
"Dies ist ein Aufruf zur Revolution. Die Erde ist in Gefahr."
So beginnt der sehr reich bebilderte Band von Prinz Charles. Er formuliert erstaunlich konkrete Konzepte für die Zukunft - vom ökologischen Anbau bis zur menschengerechten Architektur. Der britische Thronfolger bedenkt sehr viel. Und seine Kernthese "Richtiges Handeln" kann nicht ohne "richtiges Denken" erfolgen sollten wir uns alle mal vorhalten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Thema verschenkt, 25. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt (Gebundene Ausgabe)
Den Prince of Wales haben wir wegen seiner Kritik an der modernen "Architektur" hoch angesehen und für seine Förderung herausragender traditioneller Architekten wie Quinlan Terry oder der Schaffung des Dorfes "Poundbury".
Doch dieses Buch ist seicht.
Es geht in keinem seiner Kapitel in die Tiefe, überall kratzt es nur zaghaft die Oberfläche an und verbreitet viele Platidüden.
Charles' Lieblingsthema ist nunmehr die "menschengemachte Klimaerwärmung", das ökologische Mafiathema, an dem sogenannte Experten sich satt und rund verdienen und das eine ungeheure Ressourcenvernichtung darstellt. Darauf reitet er apodiktisch ohne Ende herum; wenn er es nicht tut und sich mal mit anderen Dingen beschäftigt, dann ist seine Lieblingsphrase :
"Dazu kommen wir im nächsten Kapitel".
Man sieht ihn auch auf unzähligen Photos wie er im chicen Anzug auf Jamaika einen Baum pflanzt, im Pazifik seltene Tiere streichelt oder gemeinsam mit einem Frosch auf einem Sofa sitzt.
Wen das befriedigt, der kaufe sich für viel Geld dieses Buch.
Einen Stern vergeben wir ausschließlich für das interessante Foto, das die Erde auf einer Nachtaufnahme zeigt und auf dem man anhand des Elektrizitätsverbrauches schlagartig sieht, wo die Wirtschaft brummt. So sieht Südkorea nachts wie eine Insel aus, das Land ist hell erleuchtet, von Nordkorea ist nichts zu sehen, erst weiter nördlich in China brennen Lichter.
Aber wozu ein Buch wegen eines Photos kaufen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa9be18d0)

Dieses Produkt

Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt
Harmonie: Eine neue Sicht unserer Welt von The Prince of Wales (Gebundene Ausgabe - 15. November 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 9,84
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen