Kundenrezensionen


76 Rezensionen
5 Sterne:
 (55)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant
Sehr interessantes Buch. Es wird zwar vieles erzählt was wir aus der Serie kennen (bis zur Folge 'Blutsbrüder' aus Staffel 1) aber auch vieles drumherum was gar nicht in der Serie zu sehen war. Vieles aus der Zeit bevor Katherine zu den Salvatores kam und wie sich Stefan und Katherine näher kommen.

Find es toll, diese Geschichten zu...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2011 von Vampire_Diaries88

versus
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen für Fans der TV-Serie empfehlenswert
Vorab muss ich sagen, dass ich der "Tagebuch eines Vampirs"-Serie bis zum 7. Band treu war, auch wenn die Geschichte total von der TV-Serie abweicht. Irgendwann wurden mir die Bücher aber zu abgedreht, sodass ich mich dazu entschlossen habe, die Tagebücher nicht weiter zu verfolgen.

Dann bin ich auf "Stefan's Diaries" gestoßen:...
Veröffentlicht am 26. April 2012 von hisandherbooks.de


‹ Zurück | 1 2 38 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch! Basierend auf der TV-Serie, nicht auf der Buch-Reihe, 1. November 2011
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
Meine Überschrift, dass das Buch auf der TV-Serie basiert und nicht auf der Buch-Reihe ist keinesfalls negativ gemeint.

Ich finde es mal sehr erfrischend das zu lesen, was wir sonst im TV sehen. Also dass die Geschichte nicht 600 Jahre in der Vergangenheit spielt, sondern im Jahre 1864.

Die Hintergrundinformationen ergeben mit den Häppchen aus 1864, die wir in der Serie hin und wieder zu sehen bekommen, eine rundum schlüssige und passende Geschichte. Es ergibt alles einen Sinn und macht einfach nur Spaß im Detail die Ereignisse von damals kennenzulernen.

Das Buch liest sich außerdem sehr schön flüssig und leicht. Man setzt sich ran und schwups sind mal eben 50 Seiten weggelesen ;)

Fazit: Für FANS DER SERIE ein super tolles Buch, um noch mehr "hinter die Kulissen" von Stefans und auch Damons Vorgeschichte zu sehen.
Wirklich gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vampire Diaries, 19. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
Die Bücher sind klasse.Weicht von der Serie etwas ab.Besonders Elena.Aber ich habe alle Bände gekauft und verschlinge sie regelrecht.Sehr gut geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 3. März 2012
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
liest sich flüssig und schnell in einem schwupps weg. identisch zur tv-serie.kann den nächsten teil gar nicht früh genug in den händen halten :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Eigentlich bereue ich nur eins..., 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich bereue ich nur eins, dass ich mir als überzeugten "zuerst IMMER Original-Bücher-Leser" und DANN ERST "Film-" und/oder "Serien-Gucker" das Geld für die Original-Bücher (Tagebuch eines Vampirs" von L.J.Smith in den Sand gesetzt habe.
Die ersten vier Bände gingen ja noch, und dann wurde es abgdrehter und abgedrehter, wirrer und wirrer, das Lesen immer mühsamer und ich fragte mich allen Ernstes ob die Autorin halluziniert.
Band 5 der Original-Reihe habe ich mir noch widerwillig auf den Kindle geladen, aber - wie viele andere Kommentatoren hier auf Amazon - mitten drin entnervt und kopfschütteln zugeklappt und unter "ausser Spesen nix gewesen" ad acta gelegt.

Nun da stand ja der Serie gucken nix mehr im Weg, und da ich so ein später "Vampir-Einsteiger" bin hatte ich das Glück in 4 erhältlichen Komplett-Staffeln der TV-Serie schwelgen zu dürfen wenn es mich denn gelüstete. Dazuzusagen ist auch, dass ich eigentlich kein Serien-Gucker bin (dieses über halbjahre verhackstückelten Folgen-Gedöns nervt mich nur).

So kaufte ich die DVD der ersten Staffel mal testweise und was soll ich sagen - jenseits von Teenie-Alter oder Midlife Crisis - hing ich von der ersten Folge an unrettbar am TVD-Serien-Tropf. Ich habe ein paar unterhaltsame Wochen hinter mir, in denen ich mir die 4 TV-Staffeln ungehindert und ungebremst durch Werbung reinziehen konnte und nun muss ich irgendwie die Zeit bis Dezember überbrücken wo die 5. Staffel auf DVD erscheint (den Start im TV hatte ich verpasst, da war ich noch nicht auf Droge) und so habe ich mir hier die Rezensionen durchgelesen und mal mit dem 1. Band von "Stefans Diaries" begonnen.

Das Buch liest sich sehr flüssig, es vermittelt und vertieft sehr viel was in der ersten Staffel der Serie nur in Rückblenden zu sehen war. Und für einen Fan der TVD-Serie sehr zu empfehlen, auch umgekehrt (für diejenigen die eben lieber erst lesen und dann gucken, wie ich).
Sei es wie es sei, ich kann das Buch nur empfehlen, ich werde mir auf jeden Fall noch die weiteren besorgen.

Aus folgenden Gründen ziehe ich einen Stern ab:

Erstens:
Mich nervt die Tatsache dass in der Beschreibung/Autorenangabe quasi suggeriert wird, dass J.L. Smith die Autorin ist.
Sie ist es aber nicht - und das Gott sei dank (siehe oben).
Die "Stefans Diaries"-Reihe, Basiert lediglich auf einer Novelle von J.L. Smith, genauso wie die TV-Serie "The Vampire Diaries" nur auf den Original-Büchern basiert. Und "Stefans Diaries" unterstützt die Version der TV-Serie.

Die Original-Bücher von J.L.Smith (Tagebuch eines Vampirs) und die TV-Serie (The Vampire Diaries, demzufolge auch "Stefans Diaries") haben nicht sehr viel gemeinsam.

Zweitens:
Ich finde wie viele andere den Preis für diese kleinen Buchfolgen überrissen, oder zuviele Folgen, was schlussendlich aufs gleiche rauskommt.
.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Als Fan der Serie sehr hilfreich!, 3. September 2013
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
Ich bin riesen Fan der TV-Serie Vampire Diaries. Um die Zeit bis zur neuen Staffel zu überbrücken, habe ich mir überlegt, dass ich mir die Bücher zur Serie bestellen könnte. Da ich die Original-Vorlagen zur Serie ("Tagebuch eines Vampirs") von L.J. Smith (aufgrund der nicht so überzeugenden Kritiken) nicht lesen wollte, habe ich mich für Stefan's Diaries entschieden. Diese basieren auf der TV-Serie und haben mit den ursprünglichen "Tagebuch eines Vampirs"-Romanen angeblich nicht so viel gemein, sind also wirklich vom Sachverhalt und den Ort-/Personennamen analog zu meiner Lieblingsserie.
Was ich an Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit" super finde ist, dass die Geschichte ganz vorne beginnt, als Stefan noch ein Mensch war. Dort wo es in der Serie im Storyverlauf immer wieder nur kurze Rückblenden gibt, erfährt man hier, wie alles begann. Das Buch half mir somit, meine Kenntnisse und auch mein Verständnis für die Zusammenhänge in der Serie ganz gut zu vervollständigen. Der Schreibstil von Smith ist nicht überragend, aber auch nicht schlecht, so dass sich das Buch recht flüssig lesen lässt. Der Charakter der beiden Brüder Stefan und Damon sowie der von Katherine werden ganz gut herausgearbeitet und decken sich mit dem Eindruck, den man aus der Serie gewinnen kann. Ich finde sehr interessant, dass Stefan's Lebensumstände und Gefühle aus seiner Perspektive und Sichtweise aufgezeigt werden, so dass einem beim Lesen klar wird, warum er in der Gegenwart so ist, wie er ist (Verhältnis zu Damon, Unterdrückung durch seinen Vater, Liebe zu Katherine).
Mir hat das Buch alles in allem ganz gut gefallen. Ich hätte mir dennoch mehr Romantik und Knistern gewünscht und finde, dass die Gefühlsebene im Buch ein wenig leidet und zu flach bleibt. Überzeugt hat es mich somit nicht 100 %, da ich finde, dass Smith nicht DIE Autorin schlechthin ist (v.a. Schreibstil). Allerdings liebe ich, wie schon erwähnt, die Serie und die gesamte Story um Stefan & Co.! Daher bin ich sozusagen beeinflusst und schreibe nicht neutral aus der Sicht von jemandem, für den Vampire Diaries ganz neu" wäre. Für mich als Vampire Diaries-Fan war das Buch aber eine hilfreiche Ergänzung zur TV-Serie und hat seinen Zweck zur Überbrückung der Zeit bis zur nächsten Staffel gut erfüllt. Ich werde mir jetzt auf jeden Fall noch die Nachfolgerbände holen, da es noch viiiel Zeit zu überbrücken gibt.

Reihen-Info:
1. Am Anfang der Ewigkeit
2. Nur ein Tropfen Blut
3. Rache ist nicht genug
4. Nebel der Vergangenheit
5. Schatten des Schicksals
6. Fluch der Finsternis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Vergangenheit der Drei, 28. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
Zum Inhalt:
1864, Mytic Falls/Virginia
Der Bürgerkrieg tobt, doch Stefan und Damon kömpfen auf dem herrschaftlichen Salvatore-Amwesen ihren ganz eigenen Kampf: Denn die ungleichen Brüder lieben dieselbe Frau- die wunderbare und atmberaubende Katherine Pierc. Doch bald entdecken Stefan und Damon Katherines dunkles Gehimniss.....

Der Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch liest sich flüssig und schnell und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Was mir aber nicht ganz klar ist, wer der Autor ist. Auf dem Buch steht:
,,Basierend auf den Büchern von Lisa J. Smith und der TV-Serie, entwickelt von Kevin Williamson & Julie Plec''.
Wurde das Buch jetzt von K.W. und J.P. oder von L.J.S. geschrieben, was mir aber eher unlogisch erscheint, da Die Tagebücher sich ja sehr von der Serie bzw. Stefans Diaries unterscheiden und mir es nicht einleuchten würde warum sie so etwas tun sollte; aber in Ordnung.

Meine Meinung:
Das Buch mit seinen gerade mal 285 Seiten lies sich sehr schnell und flüssig lesen. Was mir aufgefallen ist, ist Rosalyn. Sie wurde genauso beschrieben, wie sie in der Serie aussieht und Rose wird ja auch Rosalyn gennant. Aber da Rosalyn stirbt, war das bestimmt nur ein Zufall.
Trotzdem ist das Buch für mich eine klare Kaufempfelung; man kann das Buch als einen Dinzelband sehen, da ja eigentlich die komplette Vergangenheit der drei schon behandelt wurde bzw. noch kommt in staffel 5 (wegen dem Dopelgänger). Natürlich kann amn auch noch die anderen Bände lesen und genau das werde ich jetzt tun :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen ganz nett, 27. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
Ich kann die begeisterten Rezensionen nicht nachvollziehen.
Zuerst einmal wird die Geschichte sehr kurz und fast im Überblick erzählt. Hat man da versucht, die Hintergründe der DVD Serie um Schnelldurchlauf zu erzählen?
Vielleicht weil die Fans wissen wollten, wie es zu der unversöhnlichen Stimmung zwischen den Brüdern kam?
Zweitens kann mir jemand verraten, was jetzt die Originalbücher sind?
Ich habe da keinen Durchblick!
Bis jetzt kenne ich nur die DVD Serie.
Hat jemand eine Liste gemacht, wo ich das Nachlesen kann, wo die DVD Serie einsetzt?
Das Cover ist auch nicht hilfreich...warum werden die Personen in modernen Klamotten dargstellt, obwohl der Roman um 18.. noch was spielt?
Drittens verstehe ich nicht ganz, wie Stefan zum Vampir wird: meines Wissens wird das Opfer zuerst fast leergetrunken und trinkt dann vom seiner/m Erzeuger/in und wird dadurch zum Vampir. Die Darstellung im Buch ist ein anders und lässt mich verwirrt zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tolles Buch das von der Serie (zum Glück) abweicht, 8. Oktober 2013
Von 
Produkt Tester (Frankfurt, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer dieses Buch liest, oder darüber nachdenkt hat meistens die Serie schon gesehen. Hier sei erwähnt, dass dieses Buch stark von der Serie abweicht. Es ist zwar noch immer die gleiche Grundgeschichte zwischen Stephan, Damon und Elena, jedoch wird diese grundlegend anders erzählt.

Meiner Meinung nach ist die erzählweise (sprünge zwischen jetzt und Vergangenheit gibt es nicht) sehr gelungen. Die Geschichte beginnt in der Vergangenheit bei Cathrine.

Einen Stern ziehe ich trotzdem ab, da ich die aufteilung in gefühlt 1000 Bände nicht Sinnvoll finde. Diese wurde zwar von der Autorin beschlossen, jedoch erscheint dies bei solch kurzen Büchern eher wie eine Masche um mehr Geld mit den Büchern zu verdienen. Die halbe Anzahl an Bänden hätte es auch getan.

In der Kindel Edition fehlen die Ilustrationen was ich bei einem Ebook für das man bezahlen muss sehr schade finde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hintergründe zur TV Serie, 13. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
Yup, Stefan schreibt Tagebuch. Und hier erhalten wir Einblick in das Geschehen der TV Geschichte.Also Bücher die aufgrund des grossen Erfolges der TV Show geschrieben wurden und deshalb ziemlich nah an dem bereits bekannten Geschehen sind. Insofern zumindest in den ersten beiden Bänden keine Überraschung bezüglich der Abfolge und handelnden Personen. Es ist nicht schlecht geschrieben, liest sich leicht und beschreibt das Auftauchen Katherines (wieso wird eine abgebrannt Waise aus Atlanta einfach so aufgenommen und ihr Kost und Logis gewährt? Diese Frage wurde mir leider nicht zufriedenstellend beantwortet. ), die Familienkntelellation der Salvatores usw. Echte Erklärungen fehlen, aber bitte, das ist wie in der Show. Wer diese gut findet, ist eindeutig auch mit den Büchern zufrieden gestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Konnte mich nicht überzeugen, 12. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 (Taschenbuch)
Ich habe die Bücher von "Tagebuch eines Vampirs" noch alle auf dem SuB und ich dachte mir ich lese die Bücher davor, weil es ja um die Anfänge geht, leider muss ich sagen, mir hat dieser erste Band nicht wirklich gefallen, denn es passiert fast nichts und es plätschert alles nur so vor sich hin. Das einzige ist der Schreibstil an sich was mir wieder gut gefallen hat und den kenne ich von den Büchern von Lisa J. Smith und auch das man es schnell durch hat, dennoch hoffe ich wirklich das im nächsten Band mal mehr passieren wird und die Geschichte wirklich losgeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 38 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1
The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Am Anfang der Ewigkeit: Band 1 von Lisa J. Smith (Taschenbuch - 11. Oktober 2011)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen