Kundenrezensionen


58 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Irreführendes Cover
Gleich zu Beginn: das ist ein eindeutiges Teenie-Buch und ich bin nicht sicher, ob der Verlag mit der glamourösen Gestaltung, die so gar nichts mit der Schülerinnenstimmung im Buch zu tun hat, nicht Enttäuschungen regelrecht plant.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und obwohl einiges vorhersehbar war, hab ich das Buch hintereinander...
Veröffentlicht am 29. August 2010 von Iridia

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön zu lesen, aber verwirrend
Ich bin ein sehr großer SATC Fan und habe auch alle Staffeln gesehen. Ich habe mich auf dieses Buch sehr gefreut, da ich auch mehr von Carries Vergangenheit erfahren wollte. In diesem Buch hat sie einen Vater und zwei Schwestern, ihre Mutter ist verstorben. In der Serie spricht sie aber davon, dass ihr Vater sie und ihre Mutter verlassen hat, als sie 5 Jahre alt...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2010 von Sternenstaub


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Irreführendes Cover, 29. August 2010
Gleich zu Beginn: das ist ein eindeutiges Teenie-Buch und ich bin nicht sicher, ob der Verlag mit der glamourösen Gestaltung, die so gar nichts mit der Schülerinnenstimmung im Buch zu tun hat, nicht Enttäuschungen regelrecht plant.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und obwohl einiges vorhersehbar war, hab ich das Buch hintereinander gefressen. Es hat Spaß gemacht, die Anfänge von Carries Schreibleidenschaft, die Wandelbarkeit von Freund und Feind, Loyalitätskonflikte und die Gedanken zum ersten Sex zu erfahren, ich empfand die Gedanken sehr ehrlich. Für mich endete das Buch mit einem Knaller und für einen ziemlich lückenlosen Lebensbericht fehlt nur nur noch die erste Zeit in New York, die mich jetzt allerdings sehr interessiert, weil man das Buch mit der Filmreihe so gar nicht in Zusammenhang setzen kann. Insofern ist das vorliegende Buch kein Muß für SATC-Liebhaber, sondern eine eigene Geschichte, die erst mit einer Fortsetzung einen wirkliche Zusammenhang herstellen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich schön!, 18. Oktober 2010
Carrie Bradshaw - eine Frau, eine Ikone, eine Schriftstellerin, eine Freundin. Man konnte mit ihr lachen und weinen und man hat sie furchtbar vermisst, als sie zunächst vom Fernsehbildschirm und nun letztendlich auch von der Kinoleinwand endültig verschwand. Tschüss Carrie, mach's gut. Werde glücklich.

Aber Moment - wie lebte Carrie eigentlich vor "Sex and the City"? Vor New York? Vor Samantha, Charlotte und Miranda? Bevor sie sich in Big verliebte und noch bevor sie ihren allerersten Artikel für die Kolumne schrieb, die sie letztendlich berühmt machte? Gab es ein Leben vor Malono Blahnik und Jimmy Choo? Und ob es das gab! Veröffentlicht wird es nun in der neuen Jugendbuchreihe "The Carrie Diaries" des cbt-Verlags. Für "Sex and the City"-Fans ein Muss, für alle anderen ein guter Einstieg in eine interessante, hinreißende, manchmal amüsante und stets gefühlvolle Geschichte um eine Frau, die versucht die wahre Liebe zu finden. Und nein, das ist keine schnulzige Schmachtserie mit vorgenerierten Happy Ends - denn hier gibt es Cocktails!

Carrie wächst zusammen mit ihrem Vater und ihren beiden Schwestern in einer Kleinstadt auf. Sie absolviert gerade ihr letztes Jahr an der Highschool und möchte anschließend studieren. Ihr großer Traum Schriftstellerin zu werden, scheint schon zu Beginn des Buches geplatzt, denn Carrie hat ein Absageschreiben eines Sommerkurses für kreatives Schreiben erhalten, der ihr sehr viel bedeutet. Ihren Kummer über die Absage teilt sie nach anfänglichem Zögern mit ihren besten Freunden, eine kleine Gruppe von Schülern, die alle, jeder für sich, im Laufe des Buches eine unerwartete Entwicklung durchmachen. Hierbei sind Selbstfindung, Loyalität und die Liebe an sich, wie in der Serie auch, zentrale Themen, welche einfühlsam und altersgerecht behandelt werden. Carrie verliebt sich in diesem letzten und äußerst ereignisreichen Schuljahr in Sebastian Kydd, einen Jungen, der neu in der Highschool aufgenommen wird. Mit ihm durchlebt sie ihre ersten Gefühle und beschreibt Gedankengänge, die schon leicht an ihre spätere Kolumne erinnern.

Überhaupt finden sich im gesamten Buch viele versteckte Andeutungen auf das spätere Leben und Umfeld Carrie's. Ihre typischen Eigenschaften und Ticks, die sie auch schon in der Serie so liebenswert gemacht haben, stecken in "The Carrie Diaries" noch in den Kinderschuhen und wurden liebevoll angepasst. So hat das Thema Mode beispielsweise in Carries Leben schon immer ein wichtige Rolle gespielt und sie definiert sich schon früh durch einen eigenen Stil. Den kombiniert sie gekonnt mit alten Kleidungsstücken ihrer Oma oder ihrer verstorbenen Mutter, denn Geld für die neuesten Trends hat eine Schülerin natürlich nicht immer. Nicht zuletzt im Bezug auf ihre Mode entwickelt Carrie im Laufe des Buches eine unbeschreibliche Fernweh in die Großstadt, weil sie letztendlich, auch wenn es keiner ausspricht, anders ist, als die anderen. Die abgebildete Tasche auf dem mehr als gelungenen Cover des Buches spielt auch in der Geschichte eine Rolle.

Am Ende des Buches und zeitgleich auch nach Beendigung der Highschool, möchte Carrie, wie es auch schon im Klappentext steht, nur noch nach New York. Das dies noch nicht das Ende der "Vorgeschichte" ist ist klar, zumal Carrie zu dem Zeitpunkt auch noch nicht volljährig ist. Was sie allerdings jetzt schon in New York vorhat muss der Leser selbst herausfinden. In jedem Fall ist das Schlusskapitel das beste des ganzen Buches und ein echtes "Sex and the City"-Highlight, welches man auf keinen Fall verpassen darf!

Alles in allem bin ich mehr als begeistert von diesem Buch! Ich bin begeistert, dass ich noch mehr über Carries Leben erfahren habe. Ich bin glücklich, dass ich wieder einmal meine Zeit mit Carrie verbracht habe und die Lektüre des Buches annähernd wertvoll wie das Gespräch mit einer guten, alten Freundin ist. Ich LIEBE Carrie Bradshaw und ich bezweifle, dass jemals wieder eine Protagonistin in der Literaturgeschichte geschaffen wird, die so viele Herzen berührt und die uns, den nach der ultimativen, wahren Liebe strebenden Menschen, so sehr versteht und unser aller Gefühle derartig fantastisch zum Ausdruck bringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super süß, super sexy und sehr lesenswert: die jungen Jahre der Carrie Bradshaw, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Carrie Bradshaw lebt mit ihrem Vater und zwei Schwestern in einer Kleinstadt, geht auf die Highschool und - Katastrophe! - hat immer noch keinen Freund! Doch ihr letztes Highschooljahr beginnt mit einem Knalleffekt: Es gibt einen Neuen an der Schule - Sebastian Kydd. Der Junge, in den Carrie unsterblich verliebt ist, seit sie ihm vor Jahren einmal begegnet ist. Und zum ersten Mal scheint er sie zu bemerken. Nur leider ist Carrie nicht die Einzige, die ihn toll findet. Klappt es nun endlich mit dem Projekt fester Freund? Und wie kann es sein, dass alle Sex haben, nur Carrie nicht? Es passiert eine Menge in diesem letzten Schuljahr - so viel, dass Carrie anfängt, es aufzuschreiben. Und am Ende will sie nur eines: Ab nach New York!

Candace Bushnell hat 1997 Sex and the City veröffentlicht, welches ihre bei dem New York Observer veröffentlichten Kolumnen zwischen 1994 und 1996 enthält. 1998 wurde dann die weltberühmte TV-Serie daraus. 2010 hat Frau Bushnell das hier vorliegende Prequel "The Carrie Diaries" veröffentlicht. Also: man sollte bedenken, dass dies eine Vorgeschichte zum Buch und nicht zur Serie ist, demzufolge gibt es zur HBO-Serie Ungereimtheiten. Zudem sollte man bedenken, dass es sich um die Teenie-Jahre der Carrie Bradshaw dreht. Wenn man sich also einfach mal vorher richtig informiert, sollte man auch wissen, ob dieses Buch etwas für einen ist oder nicht und es nicht lediglich aufgrund falscher Erwartungen schlecht bewerten.

Denn wenn man mit den richtigen Erwartungshaltungen an diese Geschichte herangeht, kann man eigentlich nicht enttäuscht werden. Die Kleinstadt-Geschichten rund um den gänzlich (unbekannten) Freundeskreis von Carrie sind amüsant und einfühlsam zu lesen. Die Sorgen und Nöte einer Teenagerin kommen ebenso gut zum Tragen wie das Gefühl der 80er Jahre. Die kurzen Kapitel lesen sich delikat weg - man will immer mehr! Und: auch wenn Carrie in dem Buch 17 Jahre alt ist, kommt sie doch ziemlich altklug daher: so spricht sie sich gegen das Kinderkriegen aus, sieht Liebesbeziehungen äußerst kritisch und - die schönste Botschaft - setzt vor allem auf Freundschaft. Wenn man sich vom Setting und der Tatsache ihres Alters einmal befreit, hat man nicht das Gefühl, ein Jugendbuch zu lesen. Und trotzdem hat es dieser locker-leichte und kesse Sprache einer jungen Göre, was sehr unterhaltsam ist.

FAZIT: Das Buch ist überraschend gelungen, und jeder, der auch nur ansatzweise Interesse daran hat, sollte der Geschichte eine Chance geben. Carrie ist witzig, zynisch, sarkastisch und realistisch - aber auch verliebt. Auf Altbekanntes aus der TV-Serie muss verzichtet werden - schließlich handelt es sich ja auch um die Vorgeschichte zum Roman von 1997. Wer auf witzige, kluge Weisheiten wert legt, und sich trotzdem leicht unterhalten lassen möchte, sollte einen Blick riskieren und sich nicht von der Szenerie der Schulzeit in den 80ern abschrecken lassen. So überraschend es auch ist: extrem süß, super sexy und sehr, sehr lesenswert. Da verbringt man auch noch gerne den Sommer in der City...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leichter Lesestoff, trozdem FESSELND, 30. Dezember 2010
Also ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen, und hatte es schon am 2.Weihnachtstag ausgelesen.
Es ist natürlich in 1. Linie ein Teeniebuch doch auch "ältere" Teenager können das Buch toll finden.

Ich kann es allen nur wärmstens ans Herz legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön zu lesen, aber verwirrend, 5. Dezember 2010
Ich bin ein sehr großer SATC Fan und habe auch alle Staffeln gesehen. Ich habe mich auf dieses Buch sehr gefreut, da ich auch mehr von Carries Vergangenheit erfahren wollte. In diesem Buch hat sie einen Vater und zwei Schwestern, ihre Mutter ist verstorben. In der Serie spricht sie aber davon, dass ihr Vater sie und ihre Mutter verlassen hat, als sie 5 Jahre alt war. Ich finde, man hätte das vielleicht besser mit der Serie abstimmen sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schönes Buch, 19. November 2010
Wer Carrie aus SATC liebt, wird dieses Buch auch lieben.
Man kann sich Carries Leben vor New York richtig vorstellen...
Leichter Lesestoff, total unterhaltsam....
Ich finde das Buch klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Gutes Buch, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
zu Beginn etwas langatmig aber alles in allem ein gutes Buch dass in sich schlüssig aufgebaut ist. leider sind alle Wörter mit doppelkonsonanten nur mit einem Buchstaben geschrieben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Carrie' Teenyleben!, 1. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Carrie Diaries - Carries Leben vor Sex and the City (Taschenbuch)
Also wer SATC leidenschaftlich verfolgt sollt dieses Nuch auch lesen. Ich finds sehr amüsant und interessant. Band 2 lese ich gerade, etwas schleppend aber bin ja noch nich durch ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Großartiges, glamouröses Cover - aber die Story hält nicht mit, 5. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Fan von Sex and the City, habe ich mich sehr gefreut endlich mal wieder von Carrie zu hören! Ich finde sie in der Serie sehr sympatisch.
Die Aufmachung dieses Buches entspricht so ganz der glamourösen Art der Serie bzw. Filme und lies mich glauben, daß die Erzählung dementsprechend vielversprechend wäre.
Bei genauerem Betrachten, liest man Rückseitig "cbt-jungendbuch" - warum ein Jungendbuch?! Sex and the City ist doch schließlich eine Serie, welche sich doch wenigstens an Frauen ab Mitte Zwanzig + aufwärts richtet!
Jetzt habe ich dem Buch eine Chance gegeben und es komplett durchgelesen. Leider muss ich feststellen, daß die Story überhaupt nicht interessant ist. Die Handlung wurde in ein langweiliges Städtchen gelegt und ist einfach langweilig und vorhersehbar! Carrie als Schülerin der 12. Klasse in den 80er Jahren... es gibt Intrigen an der Schule, die Cheerleader sind arrogant, der beste Kumpel outet sich, etc...
Wer schon diverse Highscool Filme/Serien gesehen hat, der weiß was ich meine! Im Grunde kann man nun verstehen, warum Carrie dort weg will - aber braucht es dafür tatsächlich 448 Seiten, um zu erklären, daß Carrie ein langweiliges Teenie Leben führte?

Eigentlich ist dies alles schon schlimm genug - gäbe es nicht die Tatsache, daß Carrie in der Serie nicht schon bereits kleinere Krümel über ihre Vergangenheit fallen gelassen hätte.... die leider mit diesem Buch so gar nicht übereinstimmen!
Warum?!

Dieses Buch muss man nicht lesen - auch wenn man ein Fan von Carrie ist! Leider...

Ein schöneres Buch ist Band II - Summer and the City.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fortsetzung folgt?, 19. September 2010
.... das wäre super. Endlich erfährt man ein paar Hintergründe zu Carries Familienleben. Welches mich immer schon mal interessiert hat. Für alle Carrie-Fans ein Muss. Anspruchsvoll ist das Buch nicht, jedoch sehr amüsant. Warte schon auf Teil 2 --- her damit!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Carrie Diaries - Carries Leben vor Sex and the City
The Carrie Diaries - Carries Leben vor Sex and the City von Candace Bushnell (Taschenbuch - 9. Juli 2012)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen