Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

83 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Journalismus par excellence, 19. März 2006
Geschichte unterhaltsam nahegebracht
Das geflügelte Wort „Nichts ist langweiliger als die Nachrichten von gestern“ trifft nicht immer zu, denn was heute noch Nachrichten, bezeichnet man vielleicht nach einigen Jahren schon als „Moment, der Geschichte gemacht hat“. Claus Kleber, Leiter und Moderator des ZDF „heute journals“, hat in seinem Buch „Nachrichten, die Geschichte machten“ eine Vielzahl von ebensolchen zusammengestellt. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf den naheliegenden Bereich der Politik, sondern umfasst auch Berichte aus den Gebieten Philosophie, Naturwissenschaften, Literatur, Musik, Kunst und Religion.
Der Blick über den Tellerrand
Wer aber nun eine simple Zusammenstellung erwartet, wird aufs Positivste überrascht, denn neben der eigentlichen Nachricht, die in einem farbigen Rahmen wie ein zeitgenössischer Artikel präsentiert wird, geht Claus Kleber in den Artikeln unterschiedlicher Länge auf historische Zusammenhänge ein, analysiert knapp und prägnant Ursachen und Wirkung bestimmter in der Nachricht nicht erwähnter Details und listet in einer separaten Übersicht zum Thema relevante Daten, Orte, Personen und Ereignisse auf. Dabei bleiben die Texte trotz der innewohnenden Komplexität stets allgemein verständlich und übersichtlich und beleuchten Gesichtspunkte, wie sie in herkömmlichen Nachschlagewerken nur allzu oft sträflich vernachlässigt werden. Beispielsweise erfahren wir in dem Artikel zu „Thomas von Aquin“ neben den zu erwartenden Daten zum Leben etc. zuerst etwas darüber, wie die katholische Kirche eine bedeutendende Persönlichkeit zum „Heiligen“ weiht. Oder zu Leonardo da Vincis bedeutendem Bild „Mona Lisa“ geht der Autor darauf ein, wie zur Zeit der Entstehung des Bildes eine Unterscheidung getroffen wurde, ob ein Maler Handwerker oder Künstler war. Es sind diese außergewöhnlichen Blickwinkel, die das Buch so bemerkenswert und wertvoll machen, denn es ermöglicht dem Leser ohne weiteren großen Aufwand, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und vielleicht selber einmal darüber nachzudenken, welche Informationen eigentlich wirklich nötig sind, um komplexe Sachverhalte, die im heutigen schnellen Informationszeitalter ständig präsentiert werden, zu verstehen und in dem notwendigen Zusammenhang beurteilen zu können.
Recherchemöglichkeiten en masse – und das ganze ohne Internet
Um dem Leser den schnellen Zugriff auf bestimmte Artikel oder Zeitalter zu ermöglichen, sind die Artikel nicht nach Themenbereichen, sondern chronologisch von Antike bis zum 20. Jahrhundert sortiert. Darüber hinaus umfasst das Buch noch ein Glossar und ein äußerst umfangreiches Register, so dass man zu bestimmten Stichworten Stellenhinweise über alle Zeitalter hinweg erhält und so schnell weitere Zusammenhänge darstellen kann, die in Textform den Umfang des Buches bei Weitem sprengen würden.
Fazit: Claus Kleber zeigt auf unterhaltsame und informative Art und Weise, wie man eigentlich, auch im heutigen schnelllebigen Zeitalter des Internet, mit Nachrichten umgehen sollte – im Idealfall. Nicht die Nachricht ist die Nachricht, sondern erst die Kenntnis des „Drumherum“ versetzt den Neugierigen in die Lage, die Bedeutung einer Nachricht zu erkennen. Claus Kleber belehrt in seinem Buch nicht, er vermittelt Kenntnisse auf knappe, prägnante, einprägsame und verständliche Art und vermittelt wie nebenbei, dass Journalismus nicht nur das Abschreiben eines Textes aus dem Nachrichten-Ticker ist, sondern dass ein seriöser Berichterstatter über eine Vielzahl von Hintergrundwissen verfügen muss, um aus einem simplen Text eine fundierte Nachricht heraus zu arbeiten. Journalismus par excellence.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltgeschichtliche Ereignisse aus der Perspektive des Journalisten, 23. November 2006
Von 
Regina Karolyi - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Vom Sieg der Perser über die Babylonier 538 v. Chr., der die Heimkehr des Volkes Israel ermöglichte, bis zur Einweihung des Denkmals für die ermordeten Juden Europas 2005: viel ist geschehen in dieser Zeitspanne, die Welt und die Menschheit haben sich grundlegend verändert. Geblieben ist das menschliche Bedürfnis, Neuigkeiten möglichst umgehend, wahrheitsgetreu und bei Bedarf sachkundig kommentiert zu erfahren. Das Autorenteam um Claus Kleber hat die bedeutendsten Ereignisse der vergangenen zweieinhalbtausend Jahre so dargestellt, wie man sie zur jeweiligen Zeit in der Zeitung hätte lesen können, wenn es bereits Zeitungen gegeben hätte, bzw. wie sie in neuerer Zeit in jeder beliebigen Zeitung hätten stehen können: zuerst in Form einer knappen Nachrichtenmeldung, anschließend in der Art eines Features ausführlich kommentiert und um viele Hintergrundinformationen sowie Voraus- und Rückblenden erweitert. Ein Kästchen am Seitenrand enthält Geburts- und Todesjahr aller im Beitrag erwähnten Persönlichkeiten sowie Eckdaten von relevanten Vorgängen.

Bei den dargestellten Ereignissen handelt es sich vor allem um Meilensteine aus Politik und kriegerischer Auseinandersetzung, aber auch "Sternstunden" der Wissenschaften, der Technik, der Kultur und der Künste haben einen angemessenen Anteil.

Das Buch ist der Chronologie entsprechend in mehrere Abschnitte gegliedert, zu denen es jeweils einen historischen Überblick gibt, der die wichtigsten Entwicklungen aufzeigt und Verbindungen zum vorhergehenden und nachfolgenden Abschnitt aufzeigt.

Das Konzept des Buchs ist bemerkenswert: Die packend und aus der Perspektive der jeweiligen Zeit verfasste Kurznachricht weckt fast zwangsläufig das Interesse des Lesers; das sich anschließende Feature versorgt ihn mit den zum gründlichen Verständnis notwendigen, kurzweilig dargebotenen Informationen. Auf vergleichsweise wenigen Seiten kann man sich somit einen soliden Überblick über die gesamte Menschheitsgeschichte verschaffen und gleichzeitig nebenbei lernen, wie gute journalistische Arbeit aussieht. Jugendliche erhalten eine komprimierte und vielseitige, aber nicht überfrachtete Zusammenfassung der Weltgeschichte, die nach bewährter Journalistenmanier zwar sachlich fundiert und aus unterschiedlichen Blickwinkeln, aber wertungsfrei kommentiert wird.

Das Buch überzeugt auch durch die ansprechende, leserfreundliche Gestaltung. So wird Geschichte zum unmittelbaren Erlebnis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend!, 26. Juli 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hätte man mir während meiner Schulzeit Geschichte so präsentiert, wären die Geschichtsstunden hochinteressant gewesen.

Das langweilige Pauken von Daten und Fakten hat sie mir jedoch verleidet. Das Buch ist hervorragend aufgemacht und sowohl für Schüler als auch für Erwachsene zum Schenken und Selberlesen bestens geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr informativ aber nicht langweilig!, 15. Februar 2007
Wer kennt das nicht? Pure Langweile im Geschichtsunterricht. Ich habe mich, in der Hoffnung auf spannende Geschichte, kompakt zusammengebunden, dazu überwunden dieses Buch zu kaufen. Ich wurde nicht enttäuscht! Meiner Auffassung nach ist dieses Buch richtig gut zum einsteigen in Geschichte und größtenteils auch einfach Wissen, das man wissen sollte, um in guten Gesprächsrunden mit dabei zu sein. Da ich keine Lust habe dass Gleiche wie meine Vorgänger zu sagen, schließe ich mich deren Meinung über dieses Buch einfach und und empfehle es herzlichst weiter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kurz und prägnant, 24. April 2010
habe dieses buch gekauft, da meine tochter mit dem geschichtsbuch der schule nicht zurecht kam. hier steht alles drinnen, was man wissen muss und ist verständlich geschrieben. ich würde es jeder schule empfehlen, denn meine tochter (14) versteht endlich was geschichte ist. es sollte mehr solche bücher geben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen toll, 27. März 2014
Von 
S. Kowalski (bei Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nachrichten, die Geschichte machten: Von der Antike bis heute (Taschenbuch)
ich habe dieses Buch meinem Mann geschenkt und er ist total begeistert. Er hat jeden Abend ein paar Seiten verschlungen und fand es superinteressant. Durch die dosierte Lektüre hat er einige Wochen/Monate damit zu tun gehabt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen kaufen kaufen kaufen, 12. März 2014
Eigentlich wurde schon alles geschrieben von den anderen Lesern. Kann dieses Buch uneingeschrenkt weiterempfehlen, es ist sehr spannend geschrieben und man erfährt sehr viel neues. Absolute Kaufempfehlung!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschichte im Nachrichtenstil, 18. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch habe ich mit großem Interesse gelesen. Das jeweilige Geschichtsereignis wird als Zeitungsartikel dargestellt . Nach dem Artikel erhält man noch viele interessante Informationen, die einem zu manchem aha verleitet. Geschichte interessant vermittelt. Für jung und alt. Vielen Dank für dieses Buch, Herr Kleber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nachrichten, die Geschichte machten: Von der Antike bis heute
Nachrichten, die Geschichte machten: Von der Antike bis heute von Claus Kleber (Taschenbuch - 2. März 2009)
EUR 12,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen