Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Ehrlichkeit und der Witz der Schreckensteiner
Burg Schreckenstein. Als ich zum ersten mal eines dieser Bücher las, wurde ich sovort in ihren Bann gezogen, und kaufe mir seither jedes Buch. Ich finde es gut, dass solche Bücher auch noch auf den Markt kommen. Vielleicht meinen manche das sie zu schmalzig sind, dann sollen sie sie halt nicht kaufen. Ich finde sie sind einfach nur umwerfend. Das oliver...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2004 von Mistery Person

versus
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schreckenstein für Einsteiger
Als alter Schreckensteinfan - ich kenne die Bücher schon seit den siebziger Jahren - war ich erfreut zu hören, dass meine "geliebten Schreckensteiner" jetzt als Hörbuch erhältlich sind. Dass dann noch Rufus Beck auserkoren wurde, dieses zu übernehmen, fand ich klasse. Wer kennt denn nicht seine tollen Harry-Potter-Versionen? Hier setzt meine...
Am 1. Oktober 2002 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Ehrlichkeit und der Witz der Schreckensteiner, 5. Dezember 2004
Burg Schreckenstein. Als ich zum ersten mal eines dieser Bücher las, wurde ich sovort in ihren Bann gezogen, und kaufe mir seither jedes Buch. Ich finde es gut, dass solche Bücher auch noch auf den Markt kommen. Vielleicht meinen manche das sie zu schmalzig sind, dann sollen sie sie halt nicht kaufen. Ich finde sie sind einfach nur umwerfend. Das oliver Hassencamp die Probleme der Schreckensteiner immer mit Witz, einem guten Verstand und Gemeinschaftssinn lösen lässt beeindruckt mich. Ihre Streiche sind lustig, fair, schaden niemanden und die Schreckensteiner stehen zu dem, was sie getan haben, falls ein streich nicht wie geplant gelingt. ich mag die Ehrlichkeit, die diese Bücher in einem hinterlassen.
Würde jeder so Ehrlich sein wie die Schreckensteiner und auch den selben Witz und die Gerissenheit haben, so wäre die Welt gleich zehnfach so toll!
Ich kann euch die Bänder von Burg Schreckenstein nur mit den Besten Worten empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man will immer noch mehr!, 10. September 2000
Von Ein Kunde
Auch in der überarbeiteten Neuauflage haben die Schreckenstein-Bücher von Oliver Hassencamp nicht an Qualität eingebüßt. Im Gegenteil: Mit Sorgfalt und viel Fingerspitzengefühl von den 60er Jahren in die Welt der 90er versetzt, schildern sie die nach wie vor zeitlos spannenden Abenteuer und köstlichen Streiche der jugendlichen "Ritter" von Burg Schreckenstein (mit und gegen die Mädchen von Schloß Rosenfels) und machen sie auch für denjenigen attraktiv, der die Serie bisher noch nicht kennt. Eine Bücherserie, in der Fairness und Humor regieren, ohne jedoch die Protagonisten zu Duckmäusern werden zu lassen, und in der auch die Erwachsenen ihr "Fett wegbekommen". Selbst im Alter von mittlerweile 30 Jahren lese ich diese Bücher immer noch so gerne wie in meiner Kinderzeit -- und entdecke stets aufs Neue kleine "Perlen", die mir vorher noch nie aufgefallen waren. Es bleibt zu hoffen, daß man nicht mehr allzulange auf die Veröffentlichung der restlichen 25 Bände warten muß. Wirklich empfehlenswert für jung und alt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 31. August 2000
Von Ein Kunde
Ich habe die Schreckenstein-Reihe als Kind gelesen, die Bücher erschienen damals im Schneider-Verlag, und war begeistert. Der Verlag warb damals damit, Schreckenstein sei "eine Schule die Freude macht", was ja nicht allzu häufig ist. Sympathische Figuren, in denen sich ein jeder Schüler wiedererkennen konnte, interessante Geschichten mit dem nötigen Schuß Humor - ein ideales Geschenk für alle grossen und kleinen Kinder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf diese Schule wäre ich auch gerne gegangen!, 27. November 2001
Von Ein Kunde
Auch ich durfte Burg Schreckstein schon vor vielen Jahren noch als Schneiderbücher kennenlernen.
Seither lassen diese Bücher mich nicht mehr aus ihrem Bann.
Die Geschichten sind zugleich spannend und witzig und durch die ewigen Streiche zwischen den Schreckensteiner Jungen und den Rosenfelser Mädchen ist der Spaß garantiert. Das ist eine Schule auf die selbst ich gerne gegangen wäre.
Und die vorbildliche Haltung und die einzigartige Gemeinschaft der Schreckensteiner Jungen hat nachhaltig meine Entwicklung geprägt.
Glaubt mir... wer einmal ein Buch aus dieser Reihe gelesen hat, der wird nie mehr davon los kommen. Man will tatsächlich immer wieder mehr. :o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte man gelesen haben, 11. März 2008
Von 
Marco Flegel "marco flegel" (Baden -Würtenberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich hab dieses Band vor 20 Jahren geschenkt bekommen, es war zu meinem 10 Geburtstag. Ich war nicht sonderlich begeistert, da ich nur ein dickes buch sah! Mein Vater sagte mir, dass es die burg wirklich gab und schon dachte ich, das man mal rein schauen könne! Was soll ich sagen, ich habe es nicht mehr aus der Hand gelegt und gelesen und gelesen und gelesen!! Das war meine erste Bücherreihe, wo ich schon in Panik kam, wenn ich in der hälfte eines Buches war, weil ich wusste, es wird bald fertig sein!!
Jedes Kind sollte diese Reihe lesen und bekommen!!

Was gibt es schöneres, als eine Schule die Spass macht (man stelle sich das nur mal vor) auf einer Burg, die Schüler, eine verschworene Gemeinschaft, einfach toll!! Ich glaube, ich werde die Bücher wieder raus wühlen und wieder lesen!! Ich kann die Bücher nur empfehlen, schenkt sie euren Kindern!! 5 Sterne (aber locker)!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Lieblingsbücher als Jugendlicher, 14. September 2004
Mag ja sein daß manch einer die Schreckenstein-Reihe für schmalzig hält, ich finde sie einfach nur nett.
Lieb, lustig, fröhlich ohne daß ich nach der Lektüre nicht schlafen konnte oder derartige Dinge.
Das Lebensgefühl, das der Autor vermitteln will (und das auch so rüberkommt) ist ganz einfach eines:positiv :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Zutaten, die junge Leser/Abenteurer brauchen !!!, 30. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor dreissig Jahren habe ich diesen Band das erste Mal gelesen und war sofort von Hassencamps Geschichte um eine Schule in einem Schloss gefangen.

Hassencamp nimmt alle Zutaten, die junge Leser, die selber Abenteuer (wenn auch nur im Kopf) erleben wollen, fesseln und packen. Gemeinschaftssinn, Zusammenhalt, Humor und viele Geheimnisse...

Herrlicher Lesespass, der meine Kinder vom Fernseher weghält und ein Glitzern in deren Augen zaubert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Ritter leben wieder!!!, 9. März 2003
Von Ein Kunde
Herrlich, wie Rufus Beck den Jungen von der Burg wieder Leben einhaucht und Erinnerungen aus alten Zeiten weckt. Auch wenn man von den Harry Potter Hörbüchern vielleicht etwas mehr von R.Beck erwartet hat, sind diese Hörbücher sicherlich trotzdem sehr hörenswert, und machen Hunger auf die nächsten Folgen. Hoffentlich werden alle 27 Bände als Hörbücher erscheinen. Und vielleicht gelingt es Rufus Beck ja auch noch den einzelnen Personen eine "eigene" Stimme zu leihen, wie es ihm bei Harry Potter so genial gelungen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da werden alte Erinnerungen wach, 26. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr gutes Buch, fühlt sich an wie in der Kindheit. Ein tolles Buch für Jungs die von Zusammenhalt und vielen Streichen lesen wollen und nebenbei noch erfahren, was Respekt und Ehrlichkeit bedeutet. Es war sehr gut erhalten und wurde schnell geliefert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Serienstart, 20. März 2003
Von 
Peter Bahner (Börnsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Früher hatte ich diese immer sehr gern gelesen, und irgendwann waren sie dann halt wie das so ist, in der Versenkung verschwunden. Doch vor ein paar Monaten habe ich sie wieder herrausgekramt und ich muss wirklich sagen, die Bücher unterhalten mich noch genauso gut wie damals.
Aber jetzt erst mal zu der Geschichte der Burg:
Burg Schreckenstein ist ein Jungeninternat, das ca. 150 Schüler beherbergt. Die Neustädter Schulen waren so überfüllt, dass sie ausziehen mussten.
Auf der Burg begann dann ein neues Leben. Die Schüler beschlossen, sich Ritter zu nennen, in Anlehnung an ihre Vorfahren auf der Burg.
Sie wollten jetzt so leben wie diese und schworen sich, nicht zu rauchen, keinen Alkohol zu trinken und immer ehrlich gegeneinander zu sein. Diese letzte Regel erleichterte ihnen in Zukunft das Leben ungemein.
Das die Ritter mit ihren 6 Lehrern auf der Burg leben, haben sie einen ganz anderen Umgang miteinander als dies sonst zwischen Schülern und Lehrern der Fall ist. Die Lehrer sind der Direktor Meyer, der von allen nur der „Rex" genannt wird, Schießbude, der Mathelehrer, Dr. Schüler der Lateinlehrer, Gießkanne der Kunsterzieher , Rolle der Sportlehrer sowie Dr. Waldmann, der Geschichtslehrer.
Leben und Lernen auf der Burg:
Da die Ritter absolut ehrlich sind, holen sie verpasste Unterrichtsstunden immer freiwillig nach. Das es zum Verpassen kommt, kann öfters mal vorkommen, da die Ritter natürlich auch ihren Spass haben wollen und immer neue Streiche aushecken.
Diese richten sich meistens gegen das Mädcheninternat Schloss Rosenfels, das auf der anderen Seite des Sees liegt, gegen die Neustädter Schüler oder auch gegen Leute aus den eigenen Reihen. Grundsatz ist aber: es darf niemand zu schaden kommen, es darf nichts zerstört werden und der Betreffende muss hinterher selber lachen können. Ausnahmen entstehen, wenn ein abtrünniger Ritter zur Vernunft gebracht werden muss.
Die Möglichkeiten sind ihr beinahe unerschöpflich, da wie erwähnt der Kappellsee das Rudern zu Schloss Rosenfels möglich macht und außerdem die Burg so groß ist, dass viel Platz für Streiche ist.
Der Burgbesitzer Graf von Schreckenstein, der von allen nur Mauersäge genannt wird, ist zu einem Fan seiner Ritter geworden, da sie ihn immer wieder zum Lachen bringen. Der wichtigste Versammlungsraum ist ohne Zweifel die Folterkammer. Hier tagt der Ritterrat, um neue Streiche auszuhecken oder auf die Andren zu reagieren. In der Folterkammer, in der jeder der acht Ritterratsmitglieder seinen Stammplatz hat, findet sich auch der Knochenmann Paule, der durch einen Schaltmechanismus aus seinem Wandschrank kommen kann. Schon viele sind hier nicht schlecht erschrocken.
Die Personen:
Der Ritterrat besteht aus: Ottokar, dem Schulkapitän, der sich für Basteleien und Elektronik interessiert, seinem Freund Stephan, dem Muskelprotz mit Spatzenhirn Dampfwalze, seinem Rennradkumpel Andi, Witzbold Klaus, Dichter Hans-Jürgen, dem vorsichtigen Dieter sowie last, but not least aus dem schlagfertigen Mücke, der auch Chefredakteur der Schulzeitung „Wappenschild" ist.
Das sind die ältesten und erfahrensten Ritter, aber natürlich treten auch andere in Aktion, z.B. der Musterschüler Strehlau oder die Miniritter.
Die Rektorin des Mädcheninternats, Frau Dr. Horn, ist ein Lieblingsopfer der Ritter bei Streichen, da sie mit der dortigen Schulform, das gegenseitiges Vertrauen zwischen Schülern und Lehrern herrscht, nicht wirklich klarkommt.
Oliver Hassencamp schreibt seht kurzweilig und hält sich nicht mit zu ausführlichen Beschreibungen auf. Insofern gelingt auch die Hörbuchumsetzung mit Rufus Beck diesbezüglich sehr gut.
Berücksichtigen muß man in jedem Fall die Alterszielgruppe, da das Buch seinerzeit eher für 10-12 jährige geschrieben wurde.
Eine ahnliche Interpretation und das herausarbeiten der unterschiedlichen Charaktere wie in den Bänden „Harry Potter" gelingt Beck hier nicht.
Es ist eher solide Handarbeit, die Beck abliefert.
Insofern hängen hier die Ansprüche sehr hoch.
Aber bei insgesamt 27 Bänden der „Burg Schreckenstein"-Geschichte besteht auf jeden Fall Verbesserungspotential.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Burg Schreckenstein. Die Jungen von Burg Schreckenstein. Bd. 1
Burg Schreckenstein. Die Jungen von Burg Schreckenstein. Bd. 1 von Oliver Hassencamp (Taschenbuch - 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,29
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen