wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen12
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Unter all den in Deutschland erscheinenden Magazinen, die dem interessierten Laien auf populärwissenschaftliche Weise geschichtliche Themen näherbringen wollen, ragt meiner Meinung nach GEO-Epoche durch seine Fundiertheit und die gelungene Mischung aus Erzählung und Blick auf die Strukturen heraus. Einzig der etwas abgehackte Satzbau mag den einen oder anderen Leser sicherlich stören.

Auch das Themenheft über Australien ist im großen und ganzen ausgewogen und bietet reichhaltige Informationen über die Geschichte des Fünften Kontinents. Zudem eignet es sich wegen der leserorientierten Darbietung (leicht verständliche Texte und eine Vielzahl an Photos und Karten) auch sehr gut für Schüler, um etwa Referate vorzubereiten oder sich grundlegendes Wissen anzueignen.

So wird in einem Artikel unter dem Titel "Frühgeschichte: In einem Land vor unserer Zeit" beispielsweise ausführlich auf das kulturelle Erbe der Aborigines eingegangen, wobei besonders die Mythen der Tjukurpa, der "Traumzeit", behandelt werden, die uns Europäern eine Vorstellung von der fundamentalen und faszinierenden Andersartigkeit der Denkweise und Vorstellungswelt der Aborigines vermitteln. Zeit ist in dieser Kultur nicht linear, sondern fast nietzeanisch als ewiges Sein (eben nicht "Wiederkehr", deshalb nur "fast nietzeanisch") des Gleichen verstanden.

In einem anderen Artikel erfahren wir von den Anfängen europäischer Siedlungen - anhand des Beispiels der berühmten Strafkolonie Botany Bay. Diese von Cay Rademacher verfaßte Darstellung zeichnet sich vor allem durch ihre Liebe zum narrativen Detail aus. Interessant finde ich in diesem Zusammenhang, dass die Europäer Australien nach seiner Entdeckung anfangs buchstäblich links liegen ließen, weil sie das Gefühl hatten, dass sich eine Besiedlung dieses Kontinents nicht lohne.

Ein weiterer hervorragender Artikel handelt von den Männern, die sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts an die Durchquerung des im Innern weitgehend unbekannten Kontinents machten. Der Verfasser beschäftigt sich hier detailreich mit der gescheiterten Expedition von Robert O'Hara Burke und William John Wills im Jahre 1860, die sich in einem Wettbewerb persönlicher und territiorialer Eitelkeiten mit dem Schotten John McDouall Stuart befanden.

Ein ebenfalls sehr ausführlicher Artikel befaßt sich mit dem Schicksal der "Stolen Generations", d.h. der Aborigine-Kinder, die im Zuge einer rassistischen australischen Bevölkerungspolitik ihren Familien entrissen wurden, um sie zwangsweise nach den Maßstäben der europäischen Gesellschaft zu assimilieren.

Weitere, zum Teil kürzere, Artikel behandeln unter anderem die Erforschung der australischen Küste im frühen 17. Jahrhundert, den Goldrausch in der Mitte des 19. Jahrhunderts, die australische Staatsgründung, die Entstehungsgeschichte der "Flying Doctors" sowie die Situation der Ureinwohner im Australien der Gegenwart. Insgesamt kann man sagen, dass ein repräsentativer Längsschnitt durch die Geschichte dieses Kontinents geboten wird, wobei mir als einziges Desiderat noch ein Artikel über die Einwanderungsgeschichte Australiens einfallen würde.
0Kommentar23 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Australien ist ein Kontinent, der in den Augen der meisten Nicht-Eingeborenen eine extrem junge Geschichte hat ' und diese kurze Geschichte ist trotz der deutlichen Verbindungen mit Europa vielen auch nicht wirklich klar.

Ausgehend von einer Photo-Serie, die zunächst erst einmal eine Kurzdarstellung der jüngeren australischen Geschichte ist beginnt dieses Heft zunächst mit den Etappen der der Kolonialisierung des 'letzten' Kontinents. Und auch die Geschichte der Aborigines ist ja vor allen Dingen eine Geschichte, wie sie durch europäische Augen wahrgenommen und archiviert worden ist. Allerdings steht man nach der Lektüre dieser 'Vorgeschichte' der Idee des 'Edlen Wilden' ein wenig kritischer gegenüber.

Nun folgt die lange und ziemlich komplexe Kolonialgeschichte, die für viele bereits mit dem Entdeckungsdatum des Kontinents eine erstaunliche Erfahrung sein dürfte. Ab 1830 werden dabei auch wieder die Beziehungen zwischen den Aborigines und den Siedlern näher unter die Lupe genommen.

Auch die relativ spät einsetzende Erforschung des Landesinneren erfährt eine umfangreiche Darstellung, bevor die Traumzeit größtenteils graphisch-photographisch dargestellt wird.

Das letzte Drittel des Magazins beschreibt dann den Weg Australiens auf die geo-politische Bühne und ins 20. Jahrhundert, was auch wieder durch sehr aussagekräftige Photographien unterstützt wird.

Wie immer gibt es am ende einen zeitlichen Abriss, wobei hier deutlich weniger Raum benutzt wird, als in vorhergehenden Ausgaben und die Zahl der verwendeten Bilder gegen Null tendiert. Insgesamt ist dieses Magazin für Australieninteressierte sicherlich ein guter Einstieg oder eine gute Ergänzung.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Habe selten ein so gutes Geo-Epoche gelesen - die ideale Lektüre für einen langen Flug nach Australien. Die Artikel umspannen einen Zeitraum von Zehntausenden von Jahren von der Urgeschichte (die in Australien sehr früh begann) bis heute. Am beeindruckensten fand ich den Artikel über die Schiffsreise der ersten europäischen Siedler (fast alles Kleinkriminelle und Prostituierte) nach Australien und deren erste Jahre dort. Schon erstaunlich, dass sie überlebt haben und dass daraus innerhalb weniger Generationen die heutige australische Gesellschaft entstehen konnte. Aber auch die Schattenseiten des Entstehens dieser Gesellschaft (die ganz klar auf Kosten der Aboriginees ging) werden nicht ausgespart.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 13. Januar 2011
Inhalt:
Das Themenheft 'Australien' behandelt verschiedene Epochen und unterschiedliche Facetten des roten Kontinents und bietet so einen sehr guten Überblick über Themen wie die Eroberung des Kontinents durch die Europäer, die Kultur, die Kunst und die spirituelle Welt der australischen Ureinwohner, die Zeit der Kolonien und des Goldrausches und die Tragödie der 'stolen generations'.

Mein Eindruck:
Das Themenheft bietet einen spannenden Einblick in wichtige und bedeutsame Themen, die meiner Meinung nach perfekt gewählt wurden, um dem Leser einen Querschnitt der Geschichte von Ruhm und Versagen, von Fortschritt und unzähligen Verbrechen, vom 'alten' Australien der Ureinwohner und vom 'neuen' Australien mit den jüngeren Entwicklungen im Land zu bieten. Die Artikel sind gut verständlich und bieten fundiertes Wissen in einfach zu lesender Form. Die Abbildungen sind anschaulich, hochwertig und tragen zusätzlich zum Verständnis bei.

Mein Resümee:
Sowohl in die Breite als auch in die Tiefe gehende Wissensvermittlung, wunderbare Abbildungen, verständlich und fundiert. Sehr zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Ein tolles GEO Epoche - über einen Kontinent, von dem man bei uns nur die letzten 200 Jahre "wahrnimmt". Die Geschichte der Besiedlung durch Aborigines, ihr kontinuierliche Geschichte 30.000 (mehr?) Jahre ist faszinierend. Ihre Lebensweise, ihre Kunst wird durch dieses Heft hervorragend dargestellt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Inhalt, Aufbau und Fotos qualitätsvoll und sehr zu empfehlen.
Meine Tochter nutzte es für einen Schulvortrag im Fach Englisch.
Sie war begeistert und Lehrer/schüler auch. Note 1.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
gibt einen schönen èberblick über die australische Geschichte. Wie immer bei GEO sehr gute Bilder. Auf jeden Fall den Preis wert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2010
Viele kluge und umfassende Artikel zu Hintergründen Australiens. Geschichte und Gegenwart werden schön ausführlich beschrieben. Viel Wissen ist schön verpackt, macht einfach mehr Spass als ein Geschichtsbuch.
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Da steigt meine Fernweh auf einen weiteren Besuch ins Outback. Viel Hintergrund info's!
viele Dinge wusste ich noch nicht, obwohl ich dachte, diesen Kontinent und seine Geschichte schon gut zu kennen....
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2010
Das Heft ist schnell bei mir zu Hause angekommen und ich hab sofort angefangen zu lesen. Der Inhalt ist sehr ausführlich und gut nachvollziehbar. Es wird einem richtig klar was früher auf dem 5. Kontinent alles passiert ist. Wer sich also für die Geschichte von Anfang an interessiert der kann sich diese GEO Ausgabe kaufen und wird nicht enttäuscht.
0Kommentar1 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden