Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schneller, höher, weiter ..., 17. November 2008
Von 
Skatersally "skatersally" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Was wäre die moderne Welt ohne die Industrialisierung? Sämtliche Tätigkeiten würden noch von Hand gemacht werden müssen, alles würde dementsprechend länger dauern und es würde immer eine gewisse Nachfrage für Produkte herrschen. Dass es heutzutage nicht mehr so ist, beruht auf einen gelangweilten Perückenmacher, der 1770 in England die erste vollautomatische Fertigung aufbaute. Das ist gerade mal 250 Jahre her. Verglichen mit dem Zeitalter der Menschheit ist das eine verschwindend geringe Zeitspanne. Die dreißigste Ausgabe der GEO Epoche berichtet über die Experimentierfreude einiger weniger, die die Welt mit neuen Maschinen verändert haben. Vorwiegend wurde der Arbeitsalltag der Menschen erleichtert. Als angenehme Nebenerscheinung wird der steigende Wohlstand begrüßt. Allerdings verändert sich dadurch die Gesellschaftsform gravierend von überwiegend in der Landwirtschaft Tätigen zu ungelernten Fabrikarbeitern. Es entsteht eine Weltwirtschaft mit einem größeren Produktangebot. Als Ende des 19. Jahrhunderts auch noch die Dampfmaschine und die Elektrizität hinzukamen, war der Umbruch nicht mehr aufzuhalten.

Diese spannende Entwicklung über knapp 150 Jahre wird auf 170 Hochglanzseiten dargestellt. Die gezeigten Schwarzweißfotografien lassen die richtige Stimmung aufkommen, wie die Zeit des Umbruches von Handarbeit in maschinelle Fertigung vonstatten ging. Abgerundet wird das Thema mit dem Hinweis auf die damit entstandenen Nachteile, sodass wie gewohnt ein gesamtes Thema von allen Seiten beleuchtet wurde. Das macht die GEO-Epoche äußerst lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GEO EPOCHE Die industrielle Revolution, 10. Januar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Für Technik begeisterte Leser, die nicht nur über die Technik selbst sonder auch die Menschen aus dieser Zeit lesen möchten, ist diese Zeitschrift genau das richtige.
Behandelt werden vor allem die Erfindung der Dampfmaschine und deren Auswirkung auf die Menschen. Überbevölkerung der Städte (Manchester), Eisenbahnbau und der damit einhergehenden Vereinheitlichung der Zeit in Deutschland,, die Dampfschifffahrt und die Verlegung des ersten Nachrichtenkabels von Irland nach Neufundland. Der Bau des Eiffelturms und vieles mehr.
Lesenswert und kurzweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen GEO Epoche: Immer wieder gut, auch wenns schon etwas älter ist, 20. April 2013
Von 
C. Gosch "ZipwiZ" (Pforzheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Auch wenn die Anzahl der "Reihen" unter dem Dach von GEO inzwischen fast schon inflationär ist, so ist diese "Epoche" Ausgabe auch wieder sehr lehrreich und unterhaltsam, und was will man mehr von einer populärwissenschaftlichen Publikation mit hochwertigen Fotostrecken, wie sie von GEO auch in den verschiedenen Reihen nun mal exemplarisch herausgegeben wird?

Auch in diesem Heft werden wieder spannende Geschichten erzählt, und subjektive Schwerpunktsetzungen vermitteln Aha-Erlebnisse der Art "das hab ich aber jetzt tatsächlich noch nicht gewusst!".

Wir haben das Heft gekauft als "Unterrichtsbegleitmaterial" für unsere Tochter (auf deren eigenen Wunsch hin), die die industrielle Revolution gerade etwas verkürzt in der Schule durchgenommen hatte. Sie hat es von vorne bis hinten durchgelesen und uns mehrfach darüber berichtet. Das hat uns nicht zum ersten Mal gezeigt, dass je nach Thema diese Reihen auch für ausreichend interessierte "Teens" absolut interessant sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Themenwahl, 21. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Das Heft bietet eine sehr gut Übersicht über die Anfänge, die zentralen Themen und auch die Schattenseiten der industriellen Revolution. Die Anzahl der Abbildungen ist genau richtig, die Lektüre ist kurzweilig, keineswegs trocken und man hat das Gefühl manches richtiggehend miterlebt zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Geo Epoche in gewohnt guter qualität, 17. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Diese Ausgabe gibt umfangreiche Informationen zu bestimmten Bereichen. Der Artikel über Alfred Krupp zum Beispiel ist sehr ausführlich, ebenfalls beleuchtet der Artikel über Paris 1871 einen Bereich der gerne übersehen wird. Artikel und Bildmaterial sind gewohnt gut, was mir fehlte waren, wenn man über Engels schreibt, die Ansätze von Marx bezüglich der sozialen Frage und des Proletariats, deshalb nur 4 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hochglanz-GEO zu Industrieller Revolution, 24. Juni 2012
Von 
Serenus Zeitblom (Köln, Europa) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Generell: fast 170 Seiten im GEO-DIN-A4-Format, viele Bilder von damals in guter Druckqualität, erschienen 2008. Themen sind verschiedene Erfinder und Industrielle in Großbritannien, Deutschland und anderswo. Doch auch Rahmenbedingungen, "Made in Germany", Technik, Umweltverschmutzung - es ist schon ein unterhaltsamer, aber auch informativer Reigen.

Negativ: es hätte angesichts der enthaltenen Werbung günstiger bepreist sein dürfen; journalistisch wird auch schon 'mal auf SPIEGEL-Stil-Niveau getextet: da werden nämlich zur Artikeleinführung James Watts angebliche Gefühle in einer Situation pseudoeinfühlsamwissend hinzugedichtet. Der Artikel über die Pariser Kommune schließlich passt nicht zum Rest der Themen und wirkt wie ein Lückenfüller in letzter Minute.

Positiv: GEO scheint einfach gute Fotoredakteure zu haben, die Bilder sind Quelle und ästhetisch zugleich. Die Auswahl der Themen ist (fast durchgehend) originell und passend, z.B. einmal Arkwright als letztlich wichtiger als James Watt zu präsentieren ist verdienstvoll. Der Spagat zwischen zutreffender Information und Lesbarkeit für ein breites Publikum ist schon gut gelungen. Gute vier Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufbruch in eine neue Zeit, 18. Juni 2008
Von 
berti2 "meggie" (Aalen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Ab jetzt bestimmten die Maschinen den Arbeitstakt. Die Arbeitszeit wurde in Minuten und Stunden eingeteilt und der Arbeiter danach bezahlt. Bezahlen mußten viele für den industiellen Wohlstand.Kinderarbeiter mit dem Verlust ihrer Jugend, Arbeiter mit Leib und Leben, Anwohner mit ihrer Gesundheit....
Aber letztendlich hat diese Zeit unserem Wohlstand die Bahn bereitet.Geo Epoche beschreibt in gewohnt präziser Art und Weise die Zeit zwischen 1770 bis zum Ende des 18.Jhds..
Die Bilder wissen, den Leser zu begeistern.Das Cover erinnert etwas an "Modern Times" mit Charly Chaplin, leider ließ die Entwicklung den Menschen aber keine Zeit zum Lachen....

Geo Epoche liefert mal wieder ein gelungenes Bild einer geschichtlich relevanten Epoche ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und informativ, 22. September 2010
Von 
Stephan Wiesner (Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband (Broschiert)
Die Industrielle Revolution ist eins der spannenderen GEO Epoche Werke.
Das in D erst durch die Einführung der Eisenbahn eine einheitliche Zeit eingeführt wurde, das Engels ein Doppelleben in England geführt hat, wie die Spinning Jenny die Massenproduktion gestartet hat und viel weiteres habe ich nicht nur gelesen, es ist auch hängen geblieben :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution -  Von der Spinnmaschine zum Fließband
Gebraucht & neu ab: EUR 17,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen