Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Mai 2010
Auch hier hat die Brigitte-Edition ihr Versprechen gehalten 'toll, dass dieses Buch so wieder auferlebt.
Eine zauberhafte Liebesgeschichte und tolle Gesellschaftskomödie-ich bin begeistert.
Lucy ist umgeben von gesellschaftlichen Zwängen und schafft es dennoch, diese zu überwinden.
Die Geschichte entwickelt sich langsam, dafür ist die Wirkung der Liebe am Ende umso größer- unbedingt selbst davon überzeugen!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Lucy Honeychurch reist mit ihrer Cusine durch Italien, nähe Florenz. Sie wollen die nette Pension "Bertolini" beziehen, wobei die Damen aus England ein Zimmer mit Aussicht gebucht hatten, aber bei Ankunft leider belegt ist.
Gleichzeitig begegnen sie George Emerson mit Vater die die schönen Zimmer mit Aussicht hatten. Beide bieten den beiden, etwas verärgerten Damen an, ihre Zimmer mit Ihnen zu tauschen.
Sofort bemerkt Lucy das der attraktive Geoge in ihr ein gewisses Gefühl hinterlässt.
Gleich hier nach diesen Szenen beginnt die verklemmte Odyseu der Lucy die fast durch das ganze Buch durch einfach nicht zu ihren Gefühlen stehen kann.Selbst beim Zimmertausch kommt die verstaubte, viktorianische Seele zum Ausdruck.
Sie beginnt eine neue Beziehung zu dem ebenfalls verklemmten und langweiligen Cecil. Nach einer erneuten Begegnung mit George wurden ihre neuen alten Gefühle zu ihm wieder erweckt.
Lucy ist im prüden viktorianischen England aufgewachsen.
Wie wird sich Lucy entscheiden, für die Liebe oder wird sie gar als Jungfer enden.
Eine Gesellschaftskomödie die mich Anfangs durch den altmodischen Schreibstil fast ausgebremst hat weiter zu lesen. Aber Forster hat es verstanden die Handlung nach und nach doch noch spritzig und lebendig werden zu lassen. Vor allem wollte ich doch wissen wie es mit Lucy weitergeht. Mehr und mehr kam die Lust am lesen.
Man konnte sich an den altmodischen Schreibstil gewöhnen. Vor allem das verliebt sein auch mal langsamer zustande kommen kann.
Ein Roman der verfilmt wurde, den ich mir auf jeden Fall noch anschauen werde.
Gerne vergebe ich 4 Punkte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,00 €