Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurige und schöne Liebesgeschichte
Erstmal: Ich gehe, wenn ich mir einen Manga kaufe, mal nicht davon aus, dass die Handlung allzu realistisch ist. Kaori Yuki allerdings schafft es immer wieder zum Nachdenken zu animieren. Kaoris Welt besteht nicht aus bunten Farben, kitschigen Storys oder Kleinmädchenklamauk. Ihre Geschichten haben immer eine gewisse Ironie, bishin zum Sarkasmus. Und irgendwie macht...
Am 5. Dezember 2005 veröffentlicht

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen eine schöne geschichte
zu boys next door: die geschichte ist wirklich wunderschön, wobei ich den vorrednern die gemeint haben dass die geschichte an den haaren herbei gezogen ist recht geben muss.

man bekommt den eindruck der "killer" wird als ach so armer mensch dargestellt und somit "muss" er einem als leser leid tun und man muss ihm seine taten verzeihen. dann taucht eines...
Veröffentlicht am 23. November 2006 von Denise Thaler


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurige und schöne Liebesgeschichte, 5. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
Erstmal: Ich gehe, wenn ich mir einen Manga kaufe, mal nicht davon aus, dass die Handlung allzu realistisch ist. Kaori Yuki allerdings schafft es immer wieder zum Nachdenken zu animieren. Kaoris Welt besteht nicht aus bunten Farben, kitschigen Storys oder Kleinmädchenklamauk. Ihre Geschichten haben immer eine gewisse Ironie, bishin zum Sarkasmus. Und irgendwie macht dies das ganze sehr menschlich. Boys next door ist leider sehr kurz geraten, aber es heißt ja "In der Kürze liegt die Würze". Ich hätte mir dennoch gewünscht mehr von den beiden jungen Männern zu lesen. Wer die handlungsweise der Charakter unlogisch oder zuweit hergeholt findet, dem kann ich absolut nicht zustimmen. Wenn man sich erst einmal mit der menschliche Psyche befasst, dann weiß man wozu Menschen alles Verrücktes, Erstaunliches in der Lage sind. Und der Lauf der Dinge ist eben nicht immer logisch zu erklären. Noch nie habe ich mich nach dem Lesen eines Mangas so traurig gefühlt. Obwohl man ja schon am Anfang weiß wie es ausgeht. Geflennt habe ich zwar nicht, aber meine Augen waren danach feucht. :) Alle anderen, die zu heftigeren Gefühlsregungen als ich neigen, seien vorgewarnt diesen Manga nicht im Bus etc zu lesen ;)
Fazit: Alle die es etwas düster und traurig mögen, denen lege ich Boys next door dringend ans Herz. Man bekommt nicht nur eine schöne Story sondern einen atemberaubend hübschen Zeichenstil geboten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammermäßig ~ aber nichts für kleine Kinder !, 20. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
Der Manga "Boys next Door" ist von Kaori Yuki (bekannt durch ihre Erfolgsmangas Angel Sanctuary und God Child). Es ist ein One-Shot, also nur ein Einzelband (schade!)
Der Band besteht aus drei Kurzgeschichten:
* Boys next Door
* Devil inside
* When a heart beats
Der Inhalt von "Boys next Door" wurde hier schon öfters aufgeführt: Es geht um einen Massenmörder, der durch seine schlimme Kindheit, die er bis heute nicht verarbeitet hat, Stricher tötet und ihnen die Augen verbindet. Er führt ein Doppelleben, denn sein "offizieles" Leben ist Lehrer an einer Schule und nachts wird er zum Mörder. Bis er sich in Lawrence verliebt ...
Fazit: Dramatische und heftige Story ~ nichts für zart beseitete Gemüter!
Zweite Story: Devil inside
Ist eine interessante Vampirgeschichte :-)
Lohnenswert!
Dritte Story: When a heart beats
Ist aufgemacht wie ein kleiner Krimi, bis zum Schluß rätselt man wer denn nun der Mörder ist und / oder wer denn nun schon tot ist. War für mich aber die "schlechteste" Story der drei.
Alles in allem: Dieser Band lohnt sich für alle Fans von Mystery / Vampir / Düstere Geschichten :-)
Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Boys next Door, 5. April 2005
Von 
rezi (Nimmerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
Boy's next door beinhaltet die Hauptkurzgeschichte "Boys's next door" und noch zwei weitere, ältere Kurzgeschichten „Devil inside" und „When a heart beats" .
~Boy's next door~
Eine Shonen-Ai-Kurzgeschichte (Shonen Ai=Jungen-Liebe) von Kaorie Yuki.
Trotz der wenigen Seiten werden die Charaktere gut beschrieben und man kann sich in ihre Situation hineinversetzten.
Die Zeichnungen sind atemberaubend!
Es ist alles ganz ordentlich und detailliert gezeichnet, die Haare wirken echter als in der Realität, die Kleidung ist so schön Schattiert und der Faltenwurf ist fantastisch...
Es ist eine unheimlich fesselnde Handlung. Viele Ereignisse stehen im Vordergrund, zum einen ist da die Liebesgeschichte zwischen Lawrence und Adrian, dann noch die tragische Vergangenheit von Adrian und zusätzlich verbreitet ein Massenmörder Angst und Schrecken.
Man wird gleich von der ersten Seite an mitten ins Geschehen geschleudert!
Es gibt viele Zeitsprünge, von der Gegenwart in die Vergangenheit bis zurück in die Kindheit und dann plötzlich wieder in der Gegenwart, die aber eigentlich schon Vergangenheit ist.
Ein wirklich interessanter Aufbau und trotz dieser Zeitsprünge ist alles nachvollziehbar.
~Devil inside~
Eins von Kaorie Yukis älteren Werken.
Dies merkt man auch an den zum Teil zu sprunghaften Ereignissen und den etwas überladenen Bildern. Trotzdem ist es sehr interessant sich mal ein älteres Werk von ihr anzusehen.
~When a heart beats~
Ebenfalls ein altes Kaori-Werk, ist aber trotzdem ganz nett.
Fazit:
Diesen Manga kann ich jedem nur wärmstens empfehlen!
Die letzteren beiden Werke sind zwar nicht das gelbe vom Ei, aber „Boy's next door" hat mir sehr gut gefallen.
Und die Tatsache das es ein Shonen-Ai-Manga ist, sollte einige nicht von dem Kauf abhalten denn dieser Punkt ist nicht Hauptkriterie der Handlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte in keiner Sammlung fehlen!, 29. September 2004
Von 
rezi (Nimmerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
Boy's next door beinhaltet die Hauptkurzgeschichte "Boys's next door" und noch zwei weitere, ältere Kurzgeschichten „Devil inside" und „When a heart beats" von Kaorie Yuki.
-------------------
~Boy's next door~
98 Seiten
Eine Shonen-Ai-Kurzgeschichte (Shonen Ai=Jungen-Liebe) von Kaorie Yuki.
Trotz der wenigen Seiten werden die Charaktere gut beschrieben und man kann sich in ihre Situation hineinversetzten.
Die Zeichnungen sind atemberaubend!
Es ist alles ganz ordentlich und detailliert gezeichnet, die Haare wirken echter als in der Realität, die Kleidung ist so schön Schattiert und der Faltenwurf ist fantastisch...
Ich könnte diesen Zeichenstil jetzt bis zum Himmel loben, aber ich denke, es ist klar wie schön alles aussieht.
Zur Handlung:
Lawrence, ein etwa 16 jähriger Stricher, begegnet dem Grundschullehrer Adrian.
Zwischen den beiden verstrickt sich eine besondere Beziehung, die man anfangs nicht direkt mit dem Wort „Liebe" vergleichen kann.
Hinzukommt, dass die Zeitungen und Nachrichten mit etlichen Schlagzeilen von einem Massenmörder, genannt „Blindman", der ausschließlich Stricher tötet, bestückt sind.
Es ist eine unheimlich fesselnde Handlung. Viele Ereignisse stehen im Vordergrund, zum einen ist da die Liebesgeschichte zwischen Lawrence und Adrian, dann noch die tragische Vergangenheit von Adrian und zusätzlich verbreitet ein Massenmörder Angst und Schrecken.
Man wird gleich von der ersten Seite an mitten ins Geschehen geschleudert!
Es gibt viele Zeitsprünge, von der Gegenwart in die Vergangenheit bis zurück in die Kindheit und dann plötzlich wieder in der Gegenwart, die aber eigentlich schon Vergangenheit ist.
Ein wirklich interessanter Aufbau und trotz dieser Zeitsprünge ist alles sehr gut nachvollziehbar.
-------------------
~Devil inside~
30 Seiten
Eins von Kaorie Yukis älteren Werken.
Dies merkt man auch an den zum Teil zu sprunghaften Ereignissen und den etwas überladenen Bildern. Trotzdem ist es sehr interessant sich mal ein älteres Werk von ihr anzusehen.
Zur Handlung:
Es geht um den Jungen Rick, der unsterblich in das Mädchen Rusty verliebt ist, und um seinen Cousin Ralf, der zugleich sein bester Freund ist.
Eines Tages erfährt Rick von einer alten Legende des Vampirs Emilio Alcott, der in Verbindung mit seiner Familie stand.
Als er auch noch ein Portrait von ihm in seinem Keller findet, muss er feststellen das er große Ähnlichkeit mit Alcott hat.
Nun hat er eine grausige Vorahnung...
-------------------
~When a heart beats~
53 Seiten
Ebenfalls ein altes Kaori-Werk, ist aber trotzdem ganz nett.
Zur Handlung:
Das Geschehen beginnt in der Vergangenheit, es ist zu sehen wie sich ein schrecklicher Autounfall zuträgt.
Dann sind wir wieder plötzlich in der Gegenwart.
Es geht um die junge Doris, die kurz vor ihrer Heirat mit einem reichen, geschiedenen Mann Namens Ray steht. Als ihr Zukünftiger auf einer Geschäftsreise ist, lernt sie Ted kennen, der förmlich vernarrt in sie ist.
Als dann auch noch Ray's Ex-Frau auftaucht und auf mysteriöse Weise vor Doris'Augen stirbt scheint die Sache fast perfekt zu sein. Aber natürlich wurde Doris beobachtet und wird nun um 20 000 Dollar erpresst, wenn sie nicht will das der Tot von Ray's Ex-Frau ans Tageslicht kommt...
Meine Meinung:
Diesen Manga kann ich jedem nur wärmstens empfehlen!
Die letzteren beiden Werke sind zwar nicht das gelbe vom Ei, aber „Boy's next door" hat mir sehr gut gefallen.
Und die Tatsache das es ein Shonen-Ai-Manga ist, sollte einige nicht von dem Kauf abhalten denn dieser Punkt ist nicht Hauptkriterie der Handlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaori Yuki - super wie immer!, 13. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
Wenn man "Boy's next door" aufschlägt, weiß man erst mal gar nicht, um was es geht - doch sobald man die ersten paar Seiten nochmal gelesen hat, merkt man, wie raffiniert die Manga-ka BnD aufgebaut hat - der Manga beginnt mit dem Ende, dann ist Adrian (einer der Hauptpersonen) auf dem Weg zu seiner Verhandlung und in einer ewig langen Rückblende wird dann die eigentliche Geschichte erzählt ... Beim Lesen fällt es nicht schwer, sich in die einzelnen Charaktere hineinzuversetzen und keine der Reaktionen ist ein Stilbruch mit den Persönlichkeiten - alles geht ineinander über und so entsteht das beste Manga, das ich je gelesen habe!! Obwohl BnD natürlich sehr düster wie alles von Kaori Yuki ist, ist es doch wunderschön und ein geniales Meisterwerk ... Außerdem ist es absolut realistisch gehalten - ausnahmsweise mal kein Manga mit Engeln, Monstern, pinken Kleidchen und Schleifen überall, wirklich eine willkommene Abwechslung!! Nur die anderen beiden Geschichten, die die zweite Hälfte des Mangas füllen, sind meiner Meinung nach nur Lückenbüßer und absolut nicht lesenswert. Der Zeichenstil hat so gar nichts mit BnD gemeinsam und die beiden Stories sind wirklich schlecht. Aber "Boy's next door" wiegt alles andere eindeutig wieder auf ^.^ ... Besonders Lawrence hat es mir angetan!! Er ist mein absoluter Lieblingscharakter und sieht echt gut aus *fg* ... Das heißt: unbedingt lesen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ziemlich gut!, 3. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
in der ersten rezension steht ja schon um was es in den einzelnen geschichten geht.
boy's next door fand ich super gut, auch der eigentliche grund warum ich den manga gekauft hab. der düstere stil ist wunderbar, die beziehung der beiden echt süß... und sie muss so tragisch enden...
die vampirstory fand ich auch sehr schön, denn vampire haben mich schon immer fasziniert und überhaupt ist die geschichte gut.
die letzte hat mir aber auch am wenigsten gefallen - war schon ganz schön aber mehr auch nich...
beim lesen fand ich etwas schade, dass meine spannung so abwärts ging... denn in der reihenfolge, wie sie angeordnet sind, haben sie mir auch am besten gefallen. so war der höhepunkt schon am anfang und dann sackte es ab... deshalb nur 4 sterne. denn boy's next door holt locker das wieder rein, was mir bei den anderen weniger gefallen hatte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial und total traurig, 10. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
Wunderschön gezeichnet wie man es von Kaori Yuki (Angel Sanctuary, Kaine, Neji ...) gewöhnt ist.
Was muss passieren um aus einem Kind einen Mörder zu machen?
Tiefe Eindrücke in den Kopf eines Mörders, dessen Herz ausgerechnet von einem seiner Opfer erlöst werden soll ...
Die beiden anderen Werke in diesem Sammelband (ebenfalls schön gezeichnet) zeigen im Kontrast zur Hauptgeschichte jeodch deutliche veränderungen des Zeichenstils
Alles in allem jeodch ein absolutes muss für alle Dramatik und Shonen Ai* Fans.
*Liebe zwischen Männern
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen eine schöne geschichte, 23. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
zu boys next door: die geschichte ist wirklich wunderschön, wobei ich den vorrednern die gemeint haben dass die geschichte an den haaren herbei gezogen ist recht geben muss.

man bekommt den eindruck der "killer" wird als ach so armer mensch dargestellt und somit "muss" er einem als leser leid tun und man muss ihm seine taten verzeihen. dann taucht eines seiner opfer auf und von einer sekunde auf die andere ( etwas übertrieben gesagt) verliebt er sich in ihn obwohl er ihn ja umbringen wollte.

am ende der story hatte ich ein winziges tränchen in den augen, aber warscheinlich weniger wegen der geschichte als aus dem grund dass ich einen ähnlichen realen fall kenne ( der allerdings ohne mord ausgekommen ist)

bis hier hin hat der manga trotz der etwas "an den haaren herbeigezogenen" story 5 sterne verdient, denn wir reden über einen manga und nicht über das reale leben, und ein mörder mit solchen motiven wird in sich selbst immer das "opfer" sehen.

dadurch dass diese geschichte so extrem kurz ist hatte ich wirklich probleme glaubwürdige gefühle darin zu finden. es passierte einfach alles so wie es ist. das liegt aber mit sicherheit daran dass der manga einfach viel zu kurz geraten ist. für meinen geschmack hätte man den ruhig in 2 bände oder absolutes minnimum in einen ganzen band packen können anstatt da noch 2 andere mit rein zu schmeissen. als vergleichsbeispiel der manga loveless. die handlungen kann man in keinster weise mit einander vergleichen, das will ich auch nicht denn das ist geschmackssache. doch DAS ist für mich das perfekte beispiel dafür was es aus macht wenn man weis was im kopf des protagonisten vorgeht.

natürlich, manche denken sich villeicht manga sind ja auch etwas für kinder und die achten nicht so auf die gefühlsleben. ich bin der meinung nur wenn etwas für kinder ist muss es deswegen nicht schlecht gemacht werden. ausserdem weis jeder dass mangas auch vor allem von jugendlichen gelesen werden, also wäre das für mich eine schlechte ausrede.

zu den anderen storys kann ich nur sagen: habe ich nach ein paar seiten weggelegt und nicht wieder angefasst weil es mich nicht interessiert hat. was diesen teil des mangas angeht kann ich nur auf vorredner überweisen.

noch mal kurz zusammengefasst: man kann sich boys next door kaufen, die hauptstory ist wirklich wunderschön aber durch die kürze hatte ich wirklich probleme mich in die hauptpersonen hinein zu versetzten, und das macht ja ein wirklich gutes buch/manga/sonstiges aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bittersüße Story, 4. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
in diesem Manga von Kaori Yuki geht es um einen homosexuellen Lehrer, der aus Hass zu seiner Mutter Stricherjungen tötet.
seine Mutter setzte ihn in einem Vergnügungspark aus. er erstach sie und verbandt ihr die Augen. Dies tut er nun auch bei den Strichern. bis auf einen: Lawrence. sie verlieben sich. Lawrence ist bei seinem Bruder "angestellt". wegen der Beziehung zum Strichermörder wird er vergewaltigt....
mehr wird hier nicht enthüllt.
tragisch, schön, düster...typisch Kaori Yuki
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht das, was ich erwartet hätte!, 20. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Boy's Next Door (Taschenbuch)
Von Boys next Door hätte ich wirklich mehr erwartet.
Die erste und eigentliche Story ist schön und düster, im typischen Stil von Kaori Yuki, wie man es aus AS gewöhnt ist, und sie bringt auch das für Yuki typische Maß an (anfänglicher) Verwirrung mit. Es geht stellenweise schon zur Sache, ohne jedoch wirklich nicht detailliert zu werden. Sie ist ein Genuss für jeden Kaori Yuki und/oder Shonen-Ai Fan.
Doch die anderen beiden Stories, die auch noch in diesem Band zu finden sind, haben mich sehr enttäuscht. Die erste Story ist sehr alt, die Zeichnung erinnern erst bei näherem Hinsehen an Yukis späteren Stil und man merkt deutlich, dass sie dort noch nicht auf ihrem späteren Niveau ist.
Die zweite Story ist von den Zeichnungen und der Handlung zwar besser, trotzdem nichts, was mich begeistert hätte.
Insgesamt ist Boys next Door als Story zwar schön, der Manga an sich jedoch sein Geld nicht wert. Meiner Meinung nach eine Sache, die man als Fan zwar mal gelesen haben sollte, aber nicht unbedingt im Regal zu Hause stehen haben muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Boy's Next Door
Boy's Next Door von Kaori Yuki (Taschenbuch - November 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen