Kundenrezensionen


3 Rezensionen

4 Sterne
0


2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen .
Story, Zeichnungen, ALLES!
Einer der Besten!

Was hier abgeliefert wird, ist einfach umwerfend - dickes Lob an Hub & co!
Vor 12 Monaten von g0shack veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Alles verzehrend, wie die Flammen des Hasses
Jahrzehntelang hat ein Bürgerkrieg das Reich Pajan langsam aber sicher an den Rand der Vernichtung getrieben. Durch die eheliche Verbindung zweier großer Clans (darunter die Dynastie Pajan selbst) soll dem endlich Einhalt geboten werden und damit es zu keinerlei Probleme kommt wird die weiße Garde, eine Gruppe bestehend aus den hundertundeins besten...
Vor 16 Monaten von Jan-niklas Bersenkowitsch veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen Alles verzehrend, wie die Flammen des Hasses, 11. März 2014
Von 
Jan-niklas Bersenkowitsch "buecherwiese2" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Okko, Band 4: Das Buch des Feuers (Taschenbuch)
Jahrzehntelang hat ein Bürgerkrieg das Reich Pajan langsam aber sicher an den Rand der Vernichtung getrieben. Durch die eheliche Verbindung zweier großer Clans (darunter die Dynastie Pajan selbst) soll dem endlich Einhalt geboten werden und damit es zu keinerlei Probleme kommt wird die weiße Garde, eine Gruppe bestehend aus den hundertundeins besten Samurai beider Häuser, gebildet. Auch der Ronin Okko gehört zur Garde, da man hofft dass seine Erfahrungen mit übernatürlichen Kreaturen sich als nützlich erweisen.

Jedenfalls nehmen die Dinge ihren Lauf. Zum schlechten versteht sich und schon bald scheinen das Feuer des Hasses alles zu verschlingen.

"Okko" hat sich im Laufe der Jahre wirklich gut entwickelt. Nach den holprigen Anfängen im "Buch des Wassers" wurde aus einer schön gezeichneten Serie schon bald auch eine gut erzählte, was letztendlich im bisherigen Glanzstück der Serie "Das Buch der Luft" mündete, in dem Handlung, Charakterzeichnung und auch das erzählerische Thema sich zu einem perfekten Ganzen zusammenführten. Eine solche Geschichte lässt sich schwer überbieten und das schien sich auch Zeichner und Autor Hub gedacht zu haben, weswegen er sich wohl für diese Geschichte Hilfe von einem gewissen Emmanuel Michalak holte, um das hier vorgelegte Szenario angemessen zu Papier zu bringen.

Und theoretisch müsste die Geschichte einen auch in ihren Bahn zieht, geht es doch um die wirklich großen Gefühle. Liebe, Hass, Verzweiflung, die Frage ob das eigene Schicksal wichtiger ist als das Wohl aller, all das sind Themen die im "Buch des Feuers" vorkommen und es eigentlich zu einem guten Zweiteiler machen "müsste".

Leider ist das nicht der Fall, wie die Anführungszeichen oben zeigen. Die Geschichte funktioniert an sich einfach nicht, weil zu viele Handlungsstränge eingewoben werden, die für zwei weitere Bände gereicht hätte, die Figuren an sich flach bleiben (was früher nicht sonderlich gestört hat, aber bei der thematischen Schwere dieses Sammelbandes nun doch negativ ins Gewicht fällt) und die Erklärungen am Ende letztendlich zu bemüht wirken. Je mehr man den Band liest desto mehr wird einem bewusst, dass "Okko" viele Stärken hat, aber tiefgehendes Drama keine von ihnen ist. Die Geschichte wird schlichtweg nie zu einem homogenen Ganzen, auch wenn die Einzelteile dafür überall im Band verteilt sind und "Das Buch des Feuers" zu einer anderen Tragödie machen, als sie ursprünglich geplant war.

Das ist sehr schade, vor allem wenn man bedenkt wie gut sich "Okko" im Laufe der Jahre entwickelt hat, aber am Ende kann man nur hoffen, dass sich Hub im letzten Band, dem Element "Leere" zugeordnet, noch einmal fangen wird, damit die Geschichte um den jähzornigen Ronin wenigstens ein "gutes" Ende finden wird, während dieser Band am Ende allerhöchstens "mittelmäßig" ist.

Der Grund dafür sind natürlich die immer noch großartigen Zeichnungen von Hub, der sich noch einmal etwas gesteigert hat, sodass die Serie zumindest äußerlich ihr hohes Niveau beibehält.

Am Ende erhält "Das Buch des Feuers" drei von fünf Sternen von mir, in der Hoffnung, dass die im Finale thematisierte Leere, die letzten zwei nicht verschlingen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ., 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Okko, Band 4: Das Buch des Feuers (Taschenbuch)
Story, Zeichnungen, ALLES!
Einer der Besten!

Was hier abgeliefert wird, ist einfach umwerfend - dickes Lob an Hub & co!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer 4. Teil, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Okko, Band 4: Das Buch des Feuers (Taschenbuch)
Wer die ersten 3 Teile gelesen hat muss diesen Band (der 2. letzte der reihe ) auch lesen, sehr detailliert gezeichnet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Okko, Band 4: Das Buch des Feuers
Okko, Band 4: Das Buch des Feuers von Hub (Taschenbuch - 29. Oktober 2013)
EUR 19,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen