MSS_ss16 Hier klicken Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen9
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:5,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2003
Der 6. Band der Manga-Erfolgsserie One Piece hat diesmal den Titel 'Das Gelübde'. Es ist eine Fortsetzungsgeschichte, und daher möchte ich vorab raten, mit Band 1 zu beginnen uns sich bis hier weiterzuarbeiten. Diesen hier finde ich besonders gelungen. ^^
Alles fängt recht harmlos an - da Ruffy das Baratiè mit der Kanonenkugel getroffen hat, muss er den Schaden abarbeiten. Dabei lernt er den Smutje Sanji kennen, der in dem schwimmenden Resautrante der Oberkoch ist. Sanji gibt einem halb verhungerten Piraten zu essen und schickt ihn dann fort - doch der kommt mitsamt Don Creek, dem berüchtigen Herrscher des East Blue. Der will das Baratiè erobern, da sein eigenes Schiff ziemlich kaputt ist.
Dann taucht Mihawk Falkenauge auf. Er ist der beste Schwertkämpfer der Grandline und hat eine ganze Schiffsflotte einfach so vernichtet. Zorro tritt gegen ihn an und ist ihm nicht ganz gewachsen (.. ich habe mit meinem Liebling gelitten *seufz*). Wie die Geschichte ausgeht und ob die Strohhutbande dem angeblichen Herrscher des gesamten East Blue gewachsen ist wird sich hier zeigen.
(Dieser Band ist besonders gelungen und ich wünsche viel Spaß beim lesen. *grins*)
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
Während Ruffy als Küchenjunge im schwimmenden Restaurant Baratie arbeiten soll, taucht dort der legendäre Pirat Don Creek auf. Er und seine Mannschaft haben ihre Fahrt über die Grand Line nur mit Müh und Not überstanden und stehen nun kurz vor dem Hungertod. Sanji rettet ihn, indem er ihm Nahrungsmittel gibt. Nachdem Creek gestärkt ist, will er das Baratie als neues Schiff übernehmen. Jeff, der Chef des Baratie, wirft ihm weitere Lebensmittel vor die Füße, beleidigt ihn und gibt Creek zu verstehen, dass er das Baratie verlassen soll. Creek erkennt in Jeff einen ehemaligen, legendären Piraten und besteht trotzdem darauf dass die Köche das Schiff räumen sollen. Es entbrennt ein erbitterter Kampf...
Währenddessen stiehlt Nami das Schiff der Freunde, nachdem sie die Kopfgeldblätter gesehen hat. Zorro will ihr folgen, doch da taucht Falkenauge auf und Zorro fordert ihn zu einem Kampf heraus, den er schließlich schwer verletzt verliert. Er nimmt sich jedoch vor nie wieder gegen jemanden zu verlieren und seinen Traum, der beste Schwertkämpfer der Welt zu werden, weiter zu verfolgen.

Ich muss sagen, dass mir die Fortsetzung wieder sehr gut gefallen hat, denn die Charaktere sind wieder sehr detailliert ausgearbeitet und haben ihre eigene Geschichte. Neben den spannenden Szenen vermittelt Eiichiro Oda ein paar Tugenden, über die der Leser nachdenken kann. z.B warum ist Don Creek nicht einfach dankbar und fährt weiter? Warum helfen die Köche trotzdem? Warum gut sein, wenn jemand böse zu einem ist? Wirklich gut gemacht und definitiv empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2010
Ich hatte den Manga, als kleine Aufmerksamkeit, für meinen Freund bestellt und der Manga kam sehr gut an. Natürlich hat er die 5 anderen Bände auch schon.
Natürlich ist er auch ein Fan von One Piece.
Zuerst wollte ich die Bücher im Buchladen kaufen weil ich sie ja dann sofort hätte und nicht warten müsste.
Das übliche Dilemma, genau dann wenn man etwas kaufen möchte gibt es genau die eine Ausgabe nicht mehr und die Lieferung erst innerhalb von 5 Tagen!
Also dachte ich, ich kann es auch selbst bestellen.
Das hat mich dann am meisten gefreut:
Am Dienstag Abend bestellt und Donnerstag Morgen gleich in der Post obwohl der Manga aus Luxemburg geliefert wurde!
Sehr empfehlenswert!
Ich wurde überzeugt obwohl ich nicht so ein Fan von Online-Bestellungen bin.

LG
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Mein Sohn liebt die One Piece Bücher, perfekt wer seine Kinder zum Lesen anstiften möchte, nur muss man ständig für Nachschub sorgen ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2015
Das Band habe ich gerne gelesen. Wenn man einmal mit dem Manga anfängt kann man nicht mehr aufhören. Sehr interessant
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Das Buch ist spitze
Der Kauf ging mal wieder problemlos und schnell über die Bühne. Respekt !sehr gut gemacht !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2006
Am liebsten würde ich 100 Sterne verleihen, wenns ginge.

One Piece ist ein obergeiler Manga, aber dieser Band ganz besonders. Das absolute Highlight: der Kampf zwischen Lorenor Zorro und Falkenauge Mihawk. Was hab ich beim lesen mitgelitten. Der grösste Schock: als Falkenauge mit seinem riesigen Black Sword Zorros Brust aufschlitzt und der ins Wasser fällt. Oh Gott, supernervenaufreibend. Da die Szene in der Serie der Zensur zum Opfer fiel, kann ich nur sagen, lest es UNBEDINGT nach.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
witzig, cool und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bänder die schon erschienen sind, Lesespaß garantiert hoffentlich geht es so weiter...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. November 2013
Was wirklich spannend und vielversprechend begann wird mit der Zeit immer unübersichtlicher.

Monkey D. Ruffy will Piratenkönig werden und hat sich einfach mal ohne Mannschaft selbst zum Kapitän gemacht. Soweit, so nett. Langsam sammelt er sich eine Mannschaft zusammen aus allerlei Taugenichtsen. Da ist Nami, die sich für nichts einnehmen lässt, anders als Zorro - der Piratenjäger -, der jetzt Monkey hilft, weil dieser ihn vor der Armee gerettet hat. Und dann sind da noch eine Vielzahl von anderen leicht durchgeknallten Charakteren. Eigentlich eine gute Mischung für eine abwechslungsreiche und spannende Geschichte. Zusammen machen sie sich auf den Weg, das One Piece, den Piratenschatz schlechthin zu suchen und zu finden.

Da wo Dragonball relativ stringend erzählt und sich als Mittelpunkt der Geschichte Son-Goku wählt, ist One Piece anders. One Piece hat keine Hauptperson. Alles ist auf die Manschaft zugeschnitten. So können sich natürlich auch viele Charktere entwickeln und jede einzelne Geschichte kann erzählt werden. Dragonball erzählt darüber hinaus die Geschichte auch immer sehr zielführend (die Suche nach den Dragonballs, der Kampf gegen das Böse, das Ziel immer im Visier). One Piece verliert sich in den Nebenkriegsschauplätzen. Außer das Ruffy das One Piece suchen will, spielt dieses Ziel der Gesamtgeschichte in den einzelnen Bänden keine wirkliche Rolle mehr; es wird nur mal erwähnt, damit man es nicht vergisst.

Das sind aus meiner Sicht auch genau die wesentlichen Kritikpunkte. Durch diesen vielen Personen und ihre persönlichen Geschichten und gemeinsamen Abenteuern wird One Piece bereits ab Band 6 unübersichtlich. Darüber hinaus fragt man sich auch die ganze Zeit, wo es hingehen soll, denn das eigentliche Ziel der Reise verliert immer mehr an Kontur.

Was stark begann, wird recht schnell ernüschternd. Schade...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden