Kundenrezensionen


44 Rezensionen
5 Sterne:
 (37)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier kommt Ruffy der Pirat, 24. September 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
Ich kannte one piece bisher nur aus den Anime serien. Mir gefiehl die geschichte so gut so das ich mir mal den ersten manga von one piece gekauft habe. Ich dachte der manga wäre sicher nicht so gut wie die anime serien aber da hatte ich mich geirrt. Ein toller Manger mit super Story und tollen charakteren!
Zum Inhalt:
Der kleine Ruffy möchte unbedingt pirat werden wie sein vorbild "der rote shanks". Eines Tages klaute Ruffy ein seltsame Frucht und as sie.. Bald merkte er dass es sich um eine sogenannte Teufelsfrucht handelt und ihm besondere Kräfte gab. Nun kann der seinen Körper dehnen und ist sowas wie ein Gummimensch. In Kämpfen können diese Fähigkeiten sehr nützlich sein aber die Teufelsfrüchte haben auch einen Nachteil. Ruffy wird niewieder schwimmen können.
Im Alter von 17 Jahren verlässt Ruffy sein Dorf um Pirat zu werden. Aber ein richtiger Pirat braucht eine gute Mannschaft. Auf der Suche nach einen richtigen Schiff und einer Mannschaft erlebt Ruffy tolle abenteuer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Erfolgreichster Manga aller Zeiten und DAS zu Recht!, 24. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
STORY:
Mit dem Tod des berüchtigten Piraten Gol D. Roger wurde das große Piratenzeitalter gegründet. Gol D. Roger war der damalige König der Piraten und versteckte seinen ganzen Schatz, das sogenannte One Piece, auf einer weit entfernten Insel mit dem Namen Unicorn auf der Grandline. Die Grandline ist eine Seefahrer-Route und zählt mit seinen vielen, blutrünstigen Piraten, gefährlichen Tierarten und unvorhersehbaren Wettereinbrüchen zu dem gefährlichsten Meer der Welt.

Trotz dieser großen Gefahr wagen es seit Jahrzehnten viele Piraten Anfänger die Grandline zu befahren um am Ende die letzte Insel auf der gefährlichen Reise zu erreichen. Bisher schaffte das Unmögliche nur Gol D. Roger selbst, der König der Piraten. Um in diesen extremen Gewässern zu überleben benötigt man als Pirat neben der wahren Stärke auch einen eisernen Willen, große Abenteuerlust und am allerwichtigsten: Eine starke Piratencrew!

Die Geschichte beginnt mit dem Piraten Frischling Monkey D. Ruffy, der nur ein Ziel vor Augen hat und zwar König der Piraten zu werden. Um diesen Titel zu erlangen muss er auf der Grandline die letzte Insel Unicorn erreichen wo auch das One Piece liegt. Schon viele hatten diesen Traum, jedoch scheiterten bisher alle. Kann Ruffy solch etwas Unmögliches tatsächlich schaffen?

Ruffys Merkmale sind neben seinem Strohhut, der für ihn sein persönlicher Schatz ist, auch seine Gum-Gum Fähigkeit. Als er damals von einer sogenannten Teufelsfrucht aß, besteht sein Körper seither aus Gummi. Mit dieser Fähigkeit kombiniert er auch seine Kampftechniken à la Gum-Gum Kanone oder Gum-Gum Bazooka. Ruffy ist in der Welt von One Piece nicht der einzige Teufelsfruchtnutzer und jeder von ihnen hat eine andere Fähigkeit. So entdecken wir Menschen, welche sich in Tiere verwandeln können oder die verschiedensten Elemente wie Feuer, Magma, Eis, Blitz oder Erde beherrschen.

Bevor die spannende Reise für Ruffy beginnt, benötigt er neben einem Schiff auch passende Mitglieder für seine Piratenbande. Bisher ist er noch der Einzige, aber das ändert sich schnell. Auf einer Insel im Eastblue rettet er den Piratenjäger Lorenor Zorro das Leben. Als Dank schließt sich der Schwertkämpfer Ruffys Piratenbande an, die zukünftig den Namen Strohhutbande trägt.

Kurz darauf lernt Ruffy die Navigator und Diebin Nami, Kanonier und Lügenbold Lysop sowie Koch Sanji kennen. Zudem erhalten sie durch Lysop das Schiff mit dem Namen Flying Lamb (Going Merry). Gewappnet mit allen Voraussetzungen ist die Strohhutbande bereit für die Grandline und das größte Abenteuer ihres Lebens. Auf der Grandline findet Ruffy für seine Crew noch den Arzt Chopper, die Archäologin Robin, Schiffszimmermann Franky und Musikant Brook.

Viele, große Abenteuer warten, viele Gefahren lauern in der Dunkelheit, viele Geheimnisse werden gelüftet und viele, neue Freunde sowie neue Feinde tauchen auf. Der wahre Feind der Piraten ist seit jeher die Marine, die auch die Strohhutbande ständig jagt. Unter der Marine gibt es wie bei den Piraten sehr starke Personen und vor allem Teufelsfruchtnutzer. Um die Ordnung in One Piece zu gewährleisten existiert die Weltregierung. Ihr untersteht unter anderem die Marine und die 7 Samurai, welche extrem starke Piraten sind. Am Ende stehen über allen Piraten noch die 4 Kaiser, die mächtigsten Piraten in One Piece.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich Ruffys Strohhutbande immer weiter und die Bande wird auch in der Welt von One Piece immer bekannter. Somit steigt auch das Kopfgeld der einzelnen Crewmitglieder was Ruffy sehr amüsiert. Gestärkt durch ihre Freundschaft und die Zusammenarbeit trotzt die Strohhutbande jeder Gefahr. Wie viele Abenteuer werden Ruffy und seine Bande noch bestehen? Können am Ende Ruffys eiserner Wille und seine nahe liegenden Freunde ausreichen, um bis an das Ende der Grandline zu kommen?

MEINUNG:
Die Action-Serie One Piece (ワンピース) stammt vom Zeichner Eiichiro Oda und läuft seit dem Jahr 1997 wöchentlich im Japanischen Magazin Shonen Jump‎ vom Verlag Shueisha‎. In Japan umfasst die Serie über 70 Sammelbände und ist noch lange nicht abgeschlossen. Hierzulande wird der Manga von Carlsen Manga! vertrieben. Seit 1999 produziert Toei Animation (Digimon, Yu-Gi-Oh! oder Air Gear) die dazugehörige Anime TV-Serie wo es bislang über 600 Folgen gibt. Aufgrund der Länge und stolzen Anzahl der Folgen gibt es mehrere Regisseure wie Hiroyuki Morita, Kounosuke Uda, Munehisa Sakai, Junji Shimizu, Hiroaki Miyamoto und Mitsuru Hongou. Das Charakter Design stammte u.a. aus der Feder von Noboru Koizumi und Kazuya Kuda. Neben der Serie gibt es auch 3 OVA, 13 Filme, und 14 TV-Specials. Hierzulande wurde der Anime vom deutschen Publisher Kazé‎ lizenziert.

Obwohl One Piece sehr Abenteuer- und Actionlastig ist, kommt der Humor in der Serie nicht zu kurz. Die Serie schwankt extrem mit dem Genre zwischen Komödie und pures Drama. Die vielen, spannenden Ereignisse sind hervorragend erzählt und gehen direkt ins Herz. Man fiebert mit der Strohhutbande immer wieder mit wenn z.b. ein neuer Feind auftaucht oder die Erzählung einer neuen, großen Handlung beginnt.

Wie sehr die humorvollen Szenen doch amüsant sind, wenn Namis Zähne an denen von Haien erinnern und Ruffy eine Kopfnuss verpasst, wenn Sanjis Augen zu Herzen werden, wenn Lügenbold Lysop mit seiner langer Nase Pinoccio Konkurrenz macht oder wenn sich Schwertkämpfer Zorro wieder mit Koch Sanji in den Haaren liegt.

Ruffy ist trotz seiner Autorität als Kapitän keinesfalls ernst zu nehmen, solange es nicht um seine Freunde geht. Durch seine humorvolle, freundliche Art und seine etwas schlappe Statur ist er das Idealbeispiel dafür, dass man nicht nach dem Äußeren gehen sollte.

In seinen Freunden bzw. Nakama findet Ruffy seine wahre Familie und durchlebt ein extrem emotionales Hoch und Tief. Langsam werden die tiefsinnigen Charaktere in One Piece genauer erzählt und man baut so eine enge Verbindung zu ihnen auf. Das Ruffy und seine Crew keine unsterblichen Superhelden sind, erfahrt man spätestens bei dem ersten, großen Feind. Stets scheint Ruffys eiserner Wille der alleinige Weg zum Sieg zu sein.

Extrem emotionale Szenen gibt es in One Piece wie Sand am Meer. Kamen mir fast die Tränen, als die treue Flying Lamb von uns ging, als Robin verschleppt wird oder Ruffy in dem Gefängnis Impel Down einbricht um seinen Bruder Ace zu retten.

Eines der vielen Besonderheiten von One Piece ist der stetige Fortschritt bzw. die Weiterentwicklung der Strohhutbande ähnlich wie bei einem Rollenspiel. Man fängt alleine als Level 1 Charakter in einem unbekannten, am Rande der Welt existierenden Dorf an und am Ende ist man auf Level 100, umgeben von Freunden, hat neue Kampffähigkeiten gelernt und kann allen strotzen.

Genauso wird One Piece erzählt. Dabei entwickeln sich die Charaktere nicht nur im Kampf weiter, sondern auch im Äußeren. Besonders gut erkennbar bei den weiblichen Personen à la Nami oder Robins Oberweite, Frisur und Gesicht.

Die ständige Weiterentwicklung, die neuen, stärkeren Feinde und das große Abenteuer von Ruffy und seinen Freunden machen One Piece vom Zeichner Eiichiro Oda und Anime Studio Toei Animation zu einer der beliebtesten Serien Japans. Mit bislang über 275 Millionen verkauften Exemplaren gehört der Manga auch zu der meistverkauften Serie Japans. Dicht gefolgt u.a. von Akira Toriyamas Serie Dragonball mit 157 Millionen Exemplaren.

FAZIT:
Jeder Mensch, der in Kontakt mit Anime/Manga kommt, sollte One Piece zumindest einmal gesehen haben. Jedoch vorsicht: Extreme Suchtgefahr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NICHTS FÜR LANDRATTEN!!!!!!!!!!!!!!1, 13. März 2006
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
One Piece ist mein absuluter lieblings Manga!Der Zeichenstil ist astrein und nicht(wie viele Leute behaupten) gewöhnungsbedürftig.Die Story ist zum totlachen und die Charas sind sehr vielfältig.Das Characterdesign ist auch übrigens echt supi.Der Manga ist viel besser als das Anime,obwohl das auch sehr gut ist.Der Manga hat auch sehr viele "Extras"wie z.B die FPS(Fanpost-Seite),in der Eiichiro Oda Fragen von Lesern beantwortet(was oft sehr lustig ist)oder irgentwelche Spiele und Quize,die etwas mit One Piece zu tun haben und von Lesern erstellt werden.
Zur Story:Der 17-jährige Monkey.D Ruffy möchte umbedingt Piratenkönig werden-doch dazu muss er erst einmal den legendären Schatz One Piece finden,den der letzte Piratenkönig Gold Roger auf der Grand Line versteckt hat.Doch um ein richtiger Pirat zu werden braucht man nicht nur Gum-Gum Kräfte(Ruffy hat als kleiner Junge von einer Teufelsfrucht gegessen und ist seither ein Gummimensch)sondern auch eine Mannschaft.So kommt es,dass sich Ruffy ,im Laufe der Geschichte,eine Menge Leute an Bord holt:Der Schwertkämpfer Lorenor Zorro,der mit drei Schwertern gleichzeitig kämpft,die Piratendiebin Nami,die eine super Navigatorin ist,Lysop,der zwar ein guter Schütze,aber auch ein großer Lügner ist,Sanji ,der Koch, der sehr gut kicken kann und sich in (fast)jede Frau verliebt,die ihm über den Weg läuft,Chopper,der Arzt,der halb Mensch halb Elch ist und die Archiäologin Nico Robin;die auch,wie Ruffy und Chopper , von einer Teufelsfrucht gegessen hat und seit ihrem 8.Lebensjahr für 79000000Berry gesucht wird.Mit dieser verrückten Mannschaft erlebt Ruffy so einige spannende Abenteuer,die man einfach gelesen haben muss.
One Piece ist eine Mischung aus Action,Witz und Freundschaft.
Ich sage dazu nur noch eins:LESEN;LESEN UND NOCHMALS LESEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Comic/Manga!!!, 23. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
Hallo,
da hat Eiichiro Oda mal was Tolles gezeichnet! One Piece ist total klasse. Es geht um einen Jungen Namens Monkey D. Ruffy (Alle nennen ihn Ruffy), der Pirat werden möchte. Oder besser: Piratenkönig! Als kleiner Junge versucht er immer wieder die Piraten, deren Schiff im Hafen des Dorfes liegt, zu überreden ihn mitzunehemen. Doch sie behaupten er sei noch zu jung, außerdem könne er nicht schwimmen, was auch stimmt. Eines Tages kostet Ruffy von der seltenen "Teufelsfrucht" oder auch "Gum-Gum Frucht" und wird dadurch zum Gummi-Mensch! Zehn Jahre später zieht er los, um eine Crew für seine Piratenbande zu finden und den größten Pirtenschatz der Welt zu finden. Wird ihm das gelingen? Und kann er es schaffen Piratenkönig zu werden? Wer sind seine Crewmitglieder?

Wer neugierig ist, sollte sich diesen Manga auf jeden Fall besorgen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Absolutes Lieblingsmanga!, 13. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
Ich habe dieses Manga bereits ein zweites Mal gekauft, weil ich es einer meiner Freundinen empfohlen habe. Selbst erwachsenen Frauen wie uns gefällt dieses Manga so gut, dass wir es auf jeden Fall alle Bänder kaufen werden! Eindeutig Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Piratengeschichte, 20. August 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
Nach dem immens erfolgreichen Dragon Ball flatter ein weiteres Martial-Arts Manga ins Haus, das Dragon Ball zwar artverwand, jedoch völlig anders ist:
Odas Arbeit zeichnet sich durch ausgelassenen, äußerst eigenwilligen Humor und eine sehr klare und detailierte Linienführung aus (-auch wenn das Seitenlayout in den vielen Actionszenen manchmal etwas unübersichtlich wirkt; Gewöhnungssache-).
One Piece lebt von seinen absolut abgedrehten Charakteren - der Gummimensch Ruffy, der eigentliche Held der Serie, nimmt jedoch zuerst eher die Funktion des Mentors ein: statt sich selbst zu entwickeln ist er es, der mit seinem unerschütterlichen Willen und Sinn für Ehre seine Freunde dazu bringt, in allen Lagen über sich hinaus zu wachsen.
Inhaltlich machen Ruffys Lebenstraum und die interessanten Beweggründe seiner Begleiter und der Nebencharaktere den Reiz der Serie aus. Was wie eine nicht enden wollende Abfolge von Gegenspielern aussieht, die sich anstellen, um Gum-Gum-Prügel zu kassieren, ist ebenfalls die actiongeladene Geschichte von miteinander verwobenen Schicksalen vor dem exotischen Hintergrund eines alles andere als klassischen Piratenabenteuers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen einfach mega cool und lustig, 12. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
One Piece ist einfach ein klasse Manga. Mal von der Story her ganz anders. Keine normalen Schulmädchen die sich wegen irgendwelchem Bösen in Superhelden verwandeln müssen. Nein!!! Hier geht es um Piraten.
Erfinder dieses sehr schönen Manga ist Eiichiro Oda.
Es geht um den Jungen Monkey D. Ruffy der schon als Kind den Wunsch hägte, Pirat zu werden. Vorbild ist der Rote Shanks. Eines Tages brachten die Piraten eine seltsame Frucht mit. Da Ruffy bekanntlich ja sehr gerne isst, verspeiste er die Frucht. Was er nicht ahnte war, das diese Frucht keine normale frucht war, sondern eine Teufelsfrucht. Jetzt besitzt unser Möchtegernpirat die Fähigkeit, sich wie gummi zu dehnen. So was ist ja auch ganz praktisch, vor allem im Kampf. Einzig negatives bei der Sache ist, dass er nun nicht mehr schwimmen kann. Als werdender Pirat ist das ja nun net grade von Vorteil. Doch Ruffy ist hartnäckig und wird mit der Zeit ein guter Kapitän. Zusammen mit dem Schwertkämfer Lorenor Zorro, der Navigatorin Nami, dem Meisterkoch und Kickboxer Sanji und dem Lügner Lysop besteht er viele Abenteur. Aber wird Ruffy es schaffen der größte Pirat der Weltmeere zu werden????
Die Zeichnungen werden Anfangs erst mal etwas gewöhnungsbedürftig sein, vor allem wenn man Fushigi Yuugi, Angel Sanctuary oder Mangas von Clamp gewöhnt ist. doch der Zeichenstil von Oda passt zu der lustigen Story. Der Manga ist sehr übersichtlich und ich denke ihr werdet euch auf die nächsten Bände freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer-mega-geiler Manga, nur zu empfehlen!!!, 27. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
Ich liebe One Piece und kann nur allen raten: KAUFEN KAUFEN KAUFEN!!!!!
Die Story um den Jungen Ruffy, dessen größter Wunsch es ist Pirat zu werden und der von einer Teufelsfrucht aß, ist nicht nur voller Action sondern auch für die Lachmuskeln geeignet.
Ich hab schon einige Mangas gelesen aber keiner kommt an One Piece ran!!!
Wer nicht kauft ist selbst schuld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mein erster Manga *-*, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
Mein erster Manga und ich bin nicht enttäusch , ich dachte immer Mangas seien schwer zu lesen, da alles Schwarz/Weiß ist und ich dachte dass man keine Kontraste erkennt. Aber im Gegenteil, es liest sich sehr gut ist auch nicht zu Groß (hat mich überrascht dachte es sei größer ^-^), Außerdem kann man in ca. 2 Stunden den Manga fertig lesen. Die Geschichte erlebt man dort in ca. 2 und wenn man sich die Folgen an schaut, merkt man deutlich das es ziemlich in die länge gezogen wurden ist.
Es gibt leichte Unterschiede zum Anime *SPOILER* (wer One Piece noch nie geschaut [Anime]) das zum Beispiel, Ruffy gegen Lady Alvida im Anime auf ihr Schiff gekämpft haben und im Manga *SPOILER* auf dem Land *SPOILER ENDE* ^-^.

Ich kann es nur weiter empfehlen da One Piece im all gemeinen der Lustig, und Interessant ist ^-^.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Es gibt nicht genug Sterne um ihn entsprechend zu bewerten!, 24. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt (Taschenbuch)
Erst mal, es ist einer der besten Mangas/Animes, den ich je gelesen/gesehen habe. Den Zeichenstil finde ich toll, weil er sich von anderen Animes abhebt und auch wenn es am Anfang ein bisschen kindisch aussieht gewöhnt man sich dran. Dieser Manga/Anime ist mehr als nur genial.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt
One Piece, Band 1: Das Abenteuer beginnt von Eiichiro Oda (Taschenbuch - März 2000)
EUR 5,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen