Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Witz ganz im Stil von Y-Titty
Inhalt:
YOLO - wer kennt das Wort nicht, außer vielleicht die "ältere" Generation. Was für die Jugend von heute YOLO bedeutet, bringen die Jungs von Y-Titty sehr humorvoll rüber. Alphabetisch werden Begriffe der heutigen Zeit nach dem Motto YOLO erklärt. Auch hier dürften Begriffe dabei sein, die dem ein oder anderen nichts sagen,...
Vor 21 Monaten von Katja W. veröffentlicht

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett
Die drei Jungs von Y-Titty sind schon lange große YouTube-Stars und erheitern ihre Fangemeinde immer wieder mit ihren Songparodien, die nicht nur stimmlich, sondern auch bildlich einer guten Qualität entsprechen. Seit der Echonominierung für das beste national Video sind sie auch außerhalb des Kanals bekannt.

Bereits vor einem Jahr haben...
Vor 20 Monaten von CharO veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, 28. November 2013
Von 
CharO (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Die drei Jungs von Y-Titty sind schon lange große YouTube-Stars und erheitern ihre Fangemeinde immer wieder mit ihren Songparodien, die nicht nur stimmlich, sondern auch bildlich einer guten Qualität entsprechen. Seit der Echonominierung für das beste national Video sind sie auch außerhalb des Kanals bekannt.

Bereits vor einem Jahr haben sie im Carlsen-Verlag ihr „Nicht-Buch“ veröffentlicht. Darin ging es hauptsächlich um alle Dinge, zu denen sie schon immer mal etwas sagen wollten, die es aber in keine anderen Bücher geschafft haben. Zum Beispiel wird das Walprogramm von Frank Weiß, der auch eine Y-Titty-Figur ist, vorgestellt.

Vor kurzer Zeit haben sie ihr zweites Werk „Das Buch YOLO“ vorgelegt. YOLO ist ein momentan gängiger Begriff der Jugendsprache, der den Satz „You only live once“ zusammenfasst und mit einem bestimmten Lebensgefühl einhergeht. Dieses Lebensgefühl, die dazugehörigen Aktivitäten und notwendigen Gadgets werden von Y-Titty in ihrem Buch ausführlich beleuchtet. Bevor man sich jedoch durch die alphabetisch sortierten Beschreibungen lesen kann, muss man zunächst einen Test absolvieren, der Auskunft über den eigenen YOLO-Grad gibt. Anschließend darf man sich die 10 YOLO-Gebote zu Gemüte führen, die den Leser auf die kommenden 55 Punkte einstimmen sollen.

Und dann geht es bunt, stark bebildert und in frecher Sprache um Dinge wie Beruf, Chillen, Drogen, Freunde, Kinder, Sex, Party und Wetten. Und selbst der Begriff YOLO wird noch einmal umfangreicher erklärt.

Die Zielgruppe des Werkes ist ganz klar im Alter von unter 30 Jahren zu suchen. Das sagen die Autoren auch immer wieder. Die wichtigsten Punkte ihrer YOLO-Liste sollte man bis dahin also abgearbeitet haben. Was danach kommt, bleibt eher in der Dunkelheit bzw. wird den Lesern hin und wieder suggeriert, dass danach wahrscheinlich gar nichts mehr kommt. Ich bin also mit meinen 31 Jahren nicht wirklich eine der Leserinnen, die sich die drei Herren wohl vorgestellt haben. Trotzdem sind mir eigentlich alle Dinge, die in dem Buch beschrieben werden persönlich bekannt und durch meine Schüler bleibe ich auch irgendwie immer am Ball. Ich will ja schließlich nicht, dass die mich für eine alte Mutti halten. Daher fand ich es ganz amüsant, mich mit den einzelnen Unterthemen ein wenig zu beschäftigen.

Die Gestaltung des Buches wirkt sehr aufwendig und modern. Es wird mit vielen verschiedenen Schrifttypen, Schriftgrößen und Farbe experimentiert. Das mag auf den ersten Blick etwas ungewohnt für die (älteren) Augen sein, ist aber irgendwie sehr nett und erfrischend. Zudem passt es zu dem Autorentrio, dem Thema und den witzigen Bildern, die übrigens aus den Y-Titty-Videos stammen.

Hinsichtlich der Sprache haben mich die Autoren überrascht und man muss in diesem Punkt wohl dem Lektorat ein großes Lob aussprechen. Die Sätze wirken auf der einen Seite überlegt, sind aber auf der anderen Seite von Humor geprägt und verwenden Begriffe aus der jugendlichen Alltagssprache. Teilweise habe ich bestimmte Abschnitte zweimal gelesen, weil ich nicht glauben konnte, dass grammatikalische Korrektheit und diese Leichtigkeit gleichzeitig möglich sind.

Den Inhalt habe ich oben bereits beschrieben und es ist auch schon klar geworden, dass ich das Thema nicht uninteressant finde. Häufig habe ich beim Lesen sogar gelacht oder geschmunzelt. Aber an einigen Stellen habe ich mich auch gefragt, ob ein jugendlicher Leser diesen Humor jetzt verstehen würde. Nimmt nicht vielleicht doch der ein oder andere Leser die Sache ein wenig ernster? Im Endeffekt habe ich mir dann aber gedacht, dass es sich ja nun wirklich nur um ein spaßiges Geschenkbuch handelt. Das stellte mich aber wiederum vor ein anderes Problem: Wem würde man solch ein Buch schenken? Meine Empfehlung geht eher in die Richtung der Y-Titty-Fans und Menschen in den 20ern, deren Humor sich mit dem des Autorentrios an vielen Punkten überschneidet.

Fazit: Ein gut illustriertes und humorvoll geschriebenes Buch, das mich zum Lachen gebracht hat.

Besonders schön fand ich übrigens den Abschnitt „Beruf“. Unter den Jobs mit einem niedrigen YOLO-Faktor findet man auch einen Carlsen-Lektor. „Vorteile: Blaues Dienstfahrrad. Nachteile: Kein eigener Parkplatz. Lohn: Jeden Monat.“ :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hat mich einfach nicht überzeugt, 24. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Inhalt
Y - Titty, das wohl bekannteste YouTube Trio legt mit diesem Buch einen Glossar vor, der augenzwinkernd verschiedene Aktionen und Situationen aufweist, in der die neue "Jugendphilosophie" "YOLO" (You only life once) vorgestellt wird.

Meine Meinung
Ich finde die Videos dieser Gruppe einfach nur genial, weshalb ich einfach nicht widersehen konnte, als ich dieses Buch in den Händen gehalten hatte. Doch bereits nach den ersten Seiten merkte ich, dass der Spruch "Schuster bleib bei deinen Leisten" leider auch in diesem Buch zutreffend ist. So klasse und lustig, wie die Videos sind, so schlecht und unlustig fand ich dieses Buch. Auch die Tatsache, dass hier einfach nur leeres Papier für viel Geld verkauft wurde, fand ich nicht in Ordnung. Teilweise ganze Doppelseiten waren mit nur einem einzigen Wort gefüllt.

Fazit
Auch wenn die Gruppe als solche wirklich für viele unterhaltsame Stunden bei mir gesorgt hatte, kann ich dieses Buch nicht empfehlen. Wer es gerne plump mag oder einfach nur das Trio unterstützen möchte, kann gerne zugreifen.

Viel Spaß beim Lesen!

Bis bald!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Witz ganz im Stil von Y-Titty, 25. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
YOLO - wer kennt das Wort nicht, außer vielleicht die "ältere" Generation. Was für die Jugend von heute YOLO bedeutet, bringen die Jungs von Y-Titty sehr humorvoll rüber. Alphabetisch werden Begriffe der heutigen Zeit nach dem Motto YOLO erklärt. Auch hier dürften Begriffe dabei sein, die dem ein oder anderen nichts sagen, selbst ich für meine 26 Jahre kannte nicht alles. (Ich hoffe das sagt mir jetzt nicht, dass ich schon zur "älteren" Generation gehöre :O !)
Hier wird wirklich alles auf die Schippe genommen vom Beruf, über Google, bis hin zum Tod. Auch Til Schweiger bekommt in dem Buch seine kleinen Parts, in den Videos von Y-Titty ist er schon des öfteren das Ziel der Jungs gewesen.
Inhaltlich gibt es nicht viel mehr zu sagen, der Klappentext gibt ja schon eine Menge preis.

Meinung:
Schreibstil: Das Buch enthält nicht viel Text, lässt sich daher sehr schnell lesen. Die Textstellen sind gut verfasst, wobei natürlich auch vieles Stichpunktartig aufgelistet ist - da gibt es nicht viel was man falsch machen könnte. :)
Fazit: Das Buch hat den typischen Stil von Y-Titty, den man auch in den Videos auf YouTube findet. Sie sind Comedians die auch mal kein Blatt vor den Mund nehmen. Vieles in dem Buch polarisiert natürlich, wenn man sich die Stellen über Obama oder andere "Prominente" anschaut.
Die "Lebensweisheiten" die Y-Titty in diesem Buch nach dem Thema "YOLO" rüberbringt, sollte man sich nicht allzu sehr zu Herzen nehmen, es ist immer noch ein Comedy-Buch. Doch wenn man sich den ein oder anderen Abschnitt anschaut ist es erschreckend welche Wahrheiten dann doch zu finden sind (ich sag nur die heute Jugend und ihr Smartphone!). Der Mix aus Text und Bild gefiel mir gut.
Abschließend lässt sich nur sagen, entweder man mag Y-Titty oder man hasst sie, dazwischen gibt es nichts. Ich mag die Jungs, auch wenn ich nicht immer alle Videos super finde, ich werde sie mir dennoch weiterhin anschauen. Das Buch war ein lustiger Lückenfüller, dem ich locker 4/5 Sternen gebe. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nett für Zwischendurch, allerdings zu kurz und nicht jedermanns Humor, 7. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
Yolo heißt You Only Live Once, also du lebst nur einmal. Getreu nach diesem Motto leben nicht nur die Autoren, sondern geben auch dieses Lebensgefühl an ihre Leser weiter. Humorvoll und sarkastisch werden in YOLO moderne Begriffe wie "Hastag", "Liken" und "Instagrammm" erklärt. Zur Illustration des Ganzen gibt es ca. 100 Fotos, welche die Begriffe bildlich ergänzen.

Wie hat's mir gefallen:
Bevor ich zu meiner Meinung komme, will ich noch ein bisschen allgemein über das Buch reden. Es ist nicht in einem Fließtext aufgebaut, sondern enthält einzelne Abschnitte die stark bebildet sind. Es ist aufgebaut wie ein Lexikon und immer zwei Seiten beschreiben einen Punkt (z.B. Hipster). Zu jedem Begriff ergänzen zahlreiche Fotografien und Abbildungen den Text. Gestalterisch mag das echt gut sein, denn es lockert auf und bietet viel Abwechslung, aber für meinen Geschmack sind hier viel zu viele ungenutzte Freiflächen und auch zu viele Fotos auf zu wenig Inhalt verteilt. Ich denke hier hat man entweder Potential verschwendet oder bewusst Seiten aufgebauscht, so dass man auf 160 Seiten kommt.

Inhaltlich habe ich nicht viel erwartet, wurde aber durchaus überrascht. Die Erklärungstexte zu den jeweiligen Begriffen sind durchaus komisch, ironisch, sarkastisch und treffend formuliert. Dennoch sollte man bedenken: dies ist kein ernst gemeintes Nachschlagewerk, sondern ein absichtlich überspitztes Buch mit viel Wortwitz, dass sich über jeden Begriff lustig macht.

Der Vorteil des Buches ist, dass man sehr schnell darüber ins Gespräch kommen kann. Man zeigt eine Abbildung einem Freund oder liest eine Passage vor und nach einem kurzen Lacher kommt man schnell isn diskutieren: ist es wirklich so oder ist es anders? Nehmen wir in unsrer Gesellschaft Probleme wie Surfgeschwindigkeit des Handy, gruselige Indiemusik und Appleprodukte wirklich zu ernst und vergessen dabei, worum es wirklich in der Welt geht?
Das bringt mich leider direkt zum Nachteil des Buches: nach kürzester Zeit hat man das Jugendbuch durchgelesen und beendet. Auch wenn man das Buch siche rmehrmals zur Hand nehmen kann, verliert es gerade beim zweiten und dritten Mal lesen doch an Witz.

Einerseits spiegelt "Das Buch Yolo" sehr gut die heutige Gesellschaft wieder - was mir sehr gut gefiel, andererseits kann ich es nur einer bestimmten Lesrgruppe weiterempfehlen, denn ich denke einige Leser können weder über die Witze lachen, noch finden sie groß Gefallen an dem Buch. Mich hat es zwar positiv überrascht und ich hatte Spaß beim lesen, allerdings fand ich einige Fotografien absolut Fehl am Platz und konnte nicht über jede Spitzelei lachen. Dennoch ist es gerade für (junge) Jugendliche ein schönes Buch (z.B. als Weihnachtsgeschenk) zum Lachen und Diskutieren.

Fazit
Ein kurzweiliges Buch für Jugendliche, das durch Witz und Humor überzeugt, leider viel an Charme durch witzlose Fotos verliert. Das als Lexikon angelegte Buch beschreibt mit harten Fakten und Ironie neumodische Begriffe, konnte mich leider nur wenig überzeugen. Mehr Inhalt und weniger Fotos wären sinnvoller gewesen, aber das ist nunmal der Stil der Youtuber Y-Titty.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein nettes Buch für Zwischendurch, 23. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Ich kenne das Comedy-Trio bereits aus dem Internet und finde ihre YouTube-Videos echt witzig. Ich weiß allerdings auch, dass dieser spezielle Humor nicht jedem gefällt. Nichtsdestotrotz wollte ich mir dieses Buch ansehen und hier darüber berichten.

Das Buch ist wie ein Lexikon aufgebaut, bei dem es ein nach Buchstaben sortiertes Inhaltsverzeichnis gibt. Davor gibt es noch ein Vorwort von den Jungs, einen sogenannten "Eingangstest: Wie YOLO bist du?" und noch "Die Zehn Gebote des YOLO". Man kann Begriffe wie "SWAG", "Party" oder "Hipster" nachschlagen und erfahren, was sie für jemanden bedeuten, der YOLO - You Only Live Once wirklich auslebt. Die einzelnen Seiten sind sehr unterschiedlich, farbenfroh und mit vielen Bildern gestaltet und es gibt viele witzige Zitate und kleine Texte.

Ich kann nicht behaupten, dass ich das ganze "Buch" durchgehend witzig fand, aber bei einigen Sachen musste ich schon lachen. Zwischendurch hatte ich den Eindruck, dass Phil, TC und OG - die Drei, die Y-Titty ins Leben gerufen haben - die Ideen ausgegangen sind und sie eigentlich nur die 160 Seiten voll haben wollten. Man muss die Drei allerdings nicht unbedingt kennen, um die Witze zu verstehen. Vom Humor her würde ich dieses Buch trotzdem nur denjenigen empfehlen, die sie schon einigermaßen kennen.

Ich habe nicht viel vom Inhalt erwartet und war daher sogar positiv überrascht, denn man konnte eindeutig erkennen, dass sie sich mit der Gestaltung wirklich Mühe gemacht haben. Ich war mir aber auch von vornherein klar, dass die Witze eben typisch Y-Titty-mäßig sehr überspitzt, verrückt und oft hirnrissig sind! :)

Fazit:
3 von 5 Punkten! :)
Ein nettes Buch für Zwischendurch! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Fans ein Muss, ansonsten gut für Zwischendurch, 23. Oktober 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Meine Meinung

Bereits die Umschlaggestaltung ist ein absoluter Eye-Catcher, nicht nur im Buchregal. Designtechnisch sehr an den aktuell beliebten "Retro-Style" angelehnt. Nicht nur angelehnt, wenn man die ersten Seiten aufschlägt und sich anschließend jede weitere Seite anschaut. Das gesamte Styling durchzieht das Buch, wodurch es sehr einheitlich wirkt. Zudem finde ich es persönlich, von den Harmonien her, sehr ansprechend. Das außergewöhnliche Inhaltsverzeichnis und die verschiedenen alphabetischen Anordnungen, der Inhalte, führen einen durch die verschiedenen Themengebiete, die die Kinder und Jugendlichen heutzutage besonders interessieren. Neben #Schule und #Uni, gilt es hier auch zu klären, wie wichtig #ACTION, #CHILLEN oder #HANGOVER und #PARTYS für angehende YOLO-Liebhaber sind.

Der Einstieg in das Thema des Sachbuchs ist sehr simple: "Der große Eingangstest - Wie YOLO bist du?". Natürlich abgestimmt auf Mann und Frau. Und so zieht es sich weiter. Es gibt total überspannt sarkastische Tipps, wie man den besten Hangover überlebt oder wie Frauen/Männer am besten shoppen gehen sollten.

Die einzelnen Themengebiete stehen via Hashtag (#) auf einer (sehr retromäßigen Zirkus-/Kino-) Eintrittskarte. Es gibt den Experten Sepp, der immer einen schlauen Spruch zum jeweiligen Thema liefert, gespickt mit Polaroid-Fotos von den Y-Titty-Jungs oder anderen Freunden oder Verwandten.

Das Buch lebt vor allem durch das Layout, was den Inhalt noch weit interessanter und lustiger macht. Aber auch durch besondere "Mitmach"-Aktion. Beispielsweise auf #Instagram mal gegen den Strom schwimmen und andere Fotos als der Rest der Welt hochladen, oder E-Mails an den Verlag zu schicken und dadurch Fragen zu beantworten. Es gibt also auch eine Reihe offline-Interaktionen.

Da Facebook heutzutage nicht mehr wegzudenken ist, spielt auch diese Plattform eine Rolle. Zwar bekommt sie kein eigenes Themengebiet, taucht aber überall ein bisschen auf und präsentiert sich vor allem mit vier Profilseiten von Y-Titty, Barack "Change" Obama, sowie zwei Schauspielern, um nicht mehr zu verraten, auf deren Pinnwänden witzige Sprüche gepostet sind.

Mein Endfazit

Zunächst, das Buch gefiel mir. Ich persönlich empfand es eher als Werk für "Zwischendurch mal ganz nett". Betrachtet man es aber aus Sicht der Zielgruppe ist es ein absolut komisches Sachbuch, mit ansprechendem Layoutdesign von den sehr beliebten Youtube-Stars. Daher ist meine Bewertung letztlich ein Kompromiss aus beiden Meinungen.

Zu meinem Fazit. Ja, was soll ich sagen. Also designtechnisch liebe ich das Buch. Es ist wirklich toll gestaltet und das war für mich schon das besondere Highlight an dem Buch. Die Seiten strahlten weniger durch den Inhalt. Mit am witzigsten fand ich auch die Werbung, verschiedener Medien, am Ende des Buches.

Natürlich lebt das Buch von dem Sarkasmus und ich hoffe persönlich, dass die Fans der drei Autoren nicht alles für bare Münze neben. Grad das Thema bzgl Arbeit, Drogen und Schule fand ich teilweise wirklich grenzwertig. Aber das liegt vermutlich auch daran, dass ich älter bin, als die angestrebte Zielgruppe, die darüber lachen wird. So kennt man Y-Titty aber auch. Man muss nicht alles ernst nehmen, was sie machen. Von daher ist es auch wieder okay so, wie es eben ist.

Ganz witzig fand ich auch die Aufrufe, selbst tätig zu werden. Offline interaction quasi. Neben der Lebensweisheiten auch mal eine neue Welle loszutreten, z. B. auf Instagram. Ich habe mich auch fast verleiten lassen, an die E-Mail Adresse im Buch, zu der einen bestimmten Frage, eine E-Mail zu schicken, mit meiner persönlichen Antwort. Vielleicht mach ich das auch noch, einfach um zu wissen, was dabei rauskommt.

"Das Buch YOLO" ist also für die Zielgruppe ein spitzen Sachbuch, mit einigen witzigen Sprüchen und Anekdoten. Trifft aber vermutlich nicht den Nerv von jedem. Vor allem, jene, die mit dem Humor von Y-Titty selbst nicht besonders viel anfangen können, werden hier nicht unbedingt auf ihre Kosten kommen.

Daher gilt meine Empfehlung des Buches besonders den Y-Titty Fans und denen, die YOLO lieben. Hipstern vielleicht nicht unbedingt. Aber wir haben in dem Buch ja gelernt, die Hipster sind keine Hipster, weil sie sind es halt einfach nicht, sonst würden sie ja sagen und dazu stehen, dass sie Hipster wären. Richtig?

Wer also immer schon nach dem Prinzip YOLO leben wollte, sollte sich das Buch zulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher nicht so der "Burner", 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Ich habs mir gekauft, weil ich die drei Jungs unterstützen wollte.

Es kam auch gleich nach 2 Tagen bei mir zu Hause an. Jedoch trifft es leider meinen Humor nicht ganz.. Ich kann über das Buch nicht lachen, also gibt es leider nur 2 Sterne. (Warum 2 und nicht 1er? Ganz einfach, weil sie sich trotzdem Mühe gemacht haben und ich bei 2-3 Sachen auch lachen musste)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen #lustiges Buch, 25. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
bestes Buch ever. Ich habe das Buch gestern zu Weihnachten bekommen und es ist jetzt schon sooo geil. Ich bin 12 Jahre alt und ich würde es wirklich allen empfehlen. Es gibt einem einfach so viele Tipps im Leben und das Wort YOLO trifft den Sinn des Buches.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein lustiges Buch für Zwischendurch, was sehr gut in der Runde gelesen werden kann, aber auch als Mitbringsel ga, 18. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
Zum Buch:
Dieses Taschenbuch ist sehr hochwertig verarbeitet und zeigt auf jeder Seite mehrere Grafiken und Bilder der Gruppe. Das Papier ist sehr dick und die Oberfläche fühlt sich glatt an. Das Cover zeigt einen Retrotapeten-Hintergrund, welcher sich auf den ersten Seiten wiederholt. Der Retrostil zieht sich durch das gesamte Buch, was mir total gut gefällt.

Erster Satz:
„YOLO – YOU ONLY LIVE ONCE – Du lebst nur einmal.“

Meine Meinung:
Nachdem ich erst vor kurzem das erste Buch „NICHT-Buch“ der Y-Titty Gruppe gelesen habe, war ich auf diesen Band sehr neugierig und meine Erwartungen waren demnach auch recht hoch angesetzt. Doch auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.

Die hochwertige Aufmachung des Buches spricht mich als Leser direkt an und macht neugierig auf den Inhalt. Verschiedene Hashtags wie z.B. # Chillen, # Hipster, # Googeln oder # YOLO werden hier aufgegriffen und nach dem Humor der Y-Tittys erklärt. Diese sind nach dem Alphabet geordnet und im Design einer, wie ich finde, alten Kinokarte dargestellt. Die jeweiligen Begriffe wurden mit zahlreichen Grafiken und Fotos untermalt, welche die lustigen Texte noch mehr hervorheben.

Zudem gibt es auch in diesem Teil einige Persönlichkeitstests, für Frauen und Männer oder auch besondere Ratschläge, die immer wieder einen Lacher hervorrufen.

Hier steht der Begriff „YOLO“ im Vordergrund und die drei Jungs erklären, was alles „YOLO“ sein kann und welche Bedeutung dieses Wort hat.

Mir hat das Lesen viel Spaß gemacht und ich kann es daher allen Y-Titty-Fans empfehlen oder denjenigen, die die Videos der Jungs kennen und deren Humor mögen. Sehr gut kann man dieses Buch auch in einer lustigen Runde lesen. Es lädt zum herumalbern und diskutieren ein.

Fazit:
Der Begriff „YOLO“ hat verschiedene Bedeutungen und die Y-Tittys beschreiben auf humorvolle Weise, was genau dieses Wort bedeutet. Ein sehr hochwertiges Buch, das mit zahlreichen Grafiken und Fotos im „Retrostil“ gestaltet wurde. Es ist außerdem ein lustiges Buch für Zwischendurch, was sehr gut in der Runde gelesen werden kann, aber auch als Mitbringsel garantiert gut ankommen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das Buch der YOLO Generation, 28. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Buch YOLO (Gebundene Ausgabe)
du kennst noch nicht alle Sprüche? Bist auf der Suche nach Zitaten? Dann ist dieses Buch Pflichtlektüre.
Alternativ auch für die Eltern der Generation zu empfehlen - hier dient verlässlich als Wörterbuch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Buch YOLO
Das Buch YOLO von Y-Titty (Gebundene Ausgabe - 2. Oktober 2013)
EUR 12,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen