Kundenrezensionen


158 Rezensionen
5 Sterne:
 (132)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


128 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forrest Gump meets Kästners Emil
In einer realen Welt, in der es vor hochbegabten Kindern nur so zu wimmeln scheint, tut es gut, den nach eigener Aussage tiefbegabten Rico kennen zu lernen und dabei zu begleiten, wie er seinen neuen Freund Oskar aus den Händen des so genannten ALDI-Kidnappers, Mister 2000, befreit.
Dabei begegnet er Menschen, an deren Verstand man am Ende mehr zweifeln darf als...
Veröffentlicht am 17. März 2008 von Lesbarkeeperin

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Awful Book
So goes the herd mentality in the world of literary prizes. This book is so grossly over-rated and not one student i know enjoyed the characters or story development. written by an adult who is tone deaf and has no honest feel for character depth. was the Jury on this year's prize rigged, or what. pray tell!
Vor 24 Tagen von Jessica Skelly veröffentlicht


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

128 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forrest Gump meets Kästners Emil, 17. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Rico, Oskar und die Tieferschatten (Gebundene Ausgabe)
In einer realen Welt, in der es vor hochbegabten Kindern nur so zu wimmeln scheint, tut es gut, den nach eigener Aussage tiefbegabten Rico kennen zu lernen und dabei zu begleiten, wie er seinen neuen Freund Oskar aus den Händen des so genannten ALDI-Kidnappers, Mister 2000, befreit.
Dabei begegnet er Menschen, an deren Verstand man am Ende mehr zweifeln darf als an dem des tiefbegabten Helden!

Eine wunderbare Menschenstudie, die den klug-naiven Charme eines Forrest Gump(Rico) mit dem Zauber von Kästners Emil und die Detektive verbindet!

Der Autor, der uns die Ereignisse aus der Sicht von Rico schildert, versteht es dabei zudem, ein gut lesbares und dennoch hohes sprachliches Niveau mit rabenschwarzem Humor so zu kombinieren, dass man manchmal nicht recht weiß, ob man weinen oder lachen soll. Ein Buch nicht nur für Kinder ab 10 Jahren, sondern auch für jung gebliebene große Leser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltung für Jung und Alt, 12. Juli 2008
Ich hatte dieses Hörbuch gekauft, um unserer Familie eine angenehme Fahrt in den Urlaub zu bescheren, nämlich ohne die ewige Fragerei: "Simmer bald daaa?" Meine Rechnung ist zu 100% aufgegangen. Sowohl unsere Kinder (8 und 11 J.) als auch wir als Eltern hatten einen Riesenspaß beim Zuhören. Ausgesprochen unterhaltsam und lustig, aber auch so, dass zum Nachdenken angeregt wird und wir uns hinterher noch schön über den Inhalt unterhalten konnten. Sehr empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Krimigeschichte von Freundschaft und Anderssein, 10. November 2009
Rico ist "tiefbegabt" und manchmal fallen ihm die Dinge aus dem Kopf. So erklärt er sich und seinen Mitmenschen den Umstand, dass er sich nicht merken kann wo links und rechts ist und hoffnungslos orientierungslos ist. Wenn er sich aufregt oder ärgert, beginnen die Gedanken in seinem Kopf wie Bingokugeln durcheinander zu poltern. Trotzdem oder gerade wegen seiner Behinderung hat er einen scharfen Blick auf seine Umgebung, nimmt er die Stimmungen und das Verhalten seiner Mitmenschen sehr deutlich war. In einer originellen Sprache erzählt er von sich, seiner Mama, seinem Leben und seinem Problem sich zu orientieren. Dabei zeichnet er so ein scharfes Bild von seiner Umwelt, findet brüllend komische Ausdrücke für seine alltäglichen Schwierigkeiten und erfindet eigene Sprachschöpfungen. Als er eines Tages mit Oskar einen Freund trifft, der zwar hochbegabt ist, es aber damit auch nicht leichter hat als er, beginnt für Rico ein rasantes Abenteuer. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass man das letzte Drittel nicht mehr aus der Hand legen kann und es ist so witzig, dass wir Tränen gelacht haben. Ein unbedingt empfehlenswertes Buch über Freundschaft und den Mut so zu sein wie man ist. Für alle die gerne vorlesen und alle Selbstleser ab 9 Jahren. Für meinen Sohn (8) und mich neben "Müller hoch drei" unser Lieblingsbuch 2009
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leise Poesie, 30. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Rico, Oskar und die Tieferschatten (Gebundene Ausgabe)
Eine Geschichte mitten aus dem Berliner Leben, Weisheit, Menschlichkeit und gelungene Unterhaltung - beinahe eher für Erwachsene als für Kinder ab zehn, denen viele der poetischen Untertöne sicher entgehen. Das Buch ist ein generationsübergreifendes Lesevergnügen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch, 10. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Rico, Oskar und die Tieferschatten (Gebundene Ausgabe)
Die beste Nachricht gleich zum Beginn: Rico und Oskar kehren im April 2009 zurück, in "Rico, Oskar und das Herzgebreche". Warum das die beste Nachricht ist? Weil der tiefbegabte Rico mit seiner Vorliebe, fremde Wohnungen anzusehen, und der hochbegabte Oskar, aus dem absonderliches Faktenwissen nur heraus läuft, jedem Leser sofort ans Herz wachsen und man wissen möchte, wie es in ihren Leben weitergeht. Rico wohnt übrigens im Berliner Kiez, in der Diefenbachstraße 93, und da er von dort nicht wegkommt, kennt er seine Nachbarn aus dem Mietshaus eben ganz besonders gut. Wenn er sich auch schlecht merken kann, ob der neue Nachbar, " der Bühl", Ostbühl oder Westbühl heißt (weil er Himmelsrichtungen ebenso verwechselt wie recht und links), so weiß er doch das "graue Gefühl" gut zu beschreiben, dem die Erwachsenen den Namen "Depression" gegeben haben. Rico ärgert sich über Fremdwörter und erklärt sie sich selbst für sein Ferientagebuch. Erwachsene werden an diesem Buch mindestens so viel Spaß haben wie Kinder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach anders, 22. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Rico, Oskar und die Tieferschatten (Gebundene Ausgabe)
Spätestens nach dem Erfolg der Bi(s)s-Serie von Stephenie Meyer hat der Carlsenverlag seinen Ruf einer der besten Kinderbuchverlage zu sein - bestätigt. Mit Rico, Oskar und die Tieferschatten kommt ein neues Kinderbuch auf den Markt was sich deutlich von der herkömmlichen Kinderliteratur abhebt.

Rico ist ein tiefbegabtes Kind, wie er sich selber sieht, spricht er hat eine Behinderung. (Ich als Leser würde auf Asberger oder Adhs tippen) Er hat keine Freunde bis er Oskar trifft ein Kind was mit Motorradhelm tagtäglich aufhat. Beide machen sich Sorgen denn es geht ein Kindesentführer durch Berlin um, der von jeden Mister2000 genannt wird. Ricos Angst wird noch größer als sein Freund auch entführt wird und er begibt sich auf eine sehr aufregende Suche......

Dieses Buch ist deshalb schon so einzigartig, weil die Protagonisten alles andere als normal sind. Rico mit seiner Behinderung, Oskar ein wenig durchgeknallt, ein Kind was unter denkwürdigen ärmlichen Umfeld aufwächst, wo keine Liebe und Freundschaft herrscht. Ein Junge der gerne Geschichten erzählt und diese seinen taubstummen Freund vorträgt. Dieses Buch lebt von den außergewöhnlichen Freundschaften der Kinder. Rico selber hat keinen Vater, und seine Mutter ist die Chefin eines Clubs, wo Frauen den Männern schöne Stunden bieten. Alles in allen ein heutzutage gut vorstellendes Umfeld.

Rico ist mit seiner Behinderung so beeinträchtigt das er sich nix behalten kann und auf der Strasse sehr hilflos ist da er sich leicht verirrt. Aber aus Angst um seinen Freund übertrifft er sich selber mit tollen Ideen. Die Behinderung ist so toll in dem Buch beschrieben das man zwar so manches mal wegen seinen Gedankengang schmunzeln muss aber ihn sehr gern hat. Sie zeigt dem Leser auch, das man trotz Handicaps in der Lage ist, besonders zu sein und viel schaffen zu können, wenn man ein wenig mutig ist.

Er führt für sich auch ein kleines Lexikon, wo er sich selber Fremdwörter erklärt. Diese sind als kleiner Zusatz im ganzen Buch verstreut eingebunden und ich habe mehr wie einmal gelacht so niedlich war das beschrieben.
Rico lebt in einem tollen Mietshaus wo eigentlich ein jeder Rücksicht auf den Beruf der Mutter und Ricos Behinderung nimmt. Dies ist ja heute leider in der Realität ganz anders. Aus Ricos Sicht sind die Bewohner klasse beschrieben und so enthält das Buch sehr viel Tiefe.

Die Sprache ist kindgerecht und das Buch flüssig beschrieben. Ich würde sagen das Kinder ab 10 Jahren viel Freude an dem Buch haben werden. Besonders gut gefallen haben mir die zahlreichen Bilder des Illustratoren Peter Schössow gefallen, der schon für die Sendung mit der Maus unter anderen gearbeitet hat.

Fazit: Dieses Buch sollte in keinem Kinderregal fehlen. Große Kinderliteratur für kleinen Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Geschichte von Außenseitern und Anderssein mit Witz erzählt, 21. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In einer leistungsorientierten Gesellschaft treffen wir auf Rico, einen Jungen der in dieser Welt nicht in die Norm fällt, da er zu langsam denkt und auf eine Förderschule geht. Sein Lehrer hat ihm über die Ferien die Aufgabe gegeben, Tagebuch zu führen, um die Dinge in seinem Kopf nochmals überdenken und ordnen zu können.

Er lernt Oskar kennen, einen jüngeren aber vernachlässigten Jungen, der im Gegensatz zu ihm aber ein hochbegabter Schüler ist. Die beiden Außenseiter werden Freunde und machen es sich zur Aufgabe einen Kindesentführer zu "schnappen". Als Oskar dann entführt wird, muss Rico logisch denken und handeln.

Andreas Steinhöfer beschreibt Kinder aus dem Armenmileu, die sich mit Problemen wie das "Anderssein" rumschlagen. Es ist sehr witzig und kurzweilig geschrieben und absolut kein ernstes Buch, viele Stellen sind zum Lachen. Auch Ricos eigenes Lexikon ist toll beschrieben. Ich empfehle als Anschluss Teil 2: Rico, Oskar und das Herzgebreche. Das Lesealter würde ich ab 12 vorschlagen, da manche Sachen vorher nicht unbedingt verständlich sind. Als Vorlesebuch (da man dabei einiges erklären kann) ist es schon ab 9 geeignet.

Ich gebe dem Buch 4 Sterne. Daumen hoch!
Jana
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze zum Vorlesen, 9. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Rico, Oskar und die Tieferschatten (Gebundene Ausgabe)
Eines der besten Bücher für Kinder ab 8J. zum Vorlesen. Gute Unterhaltung und nachdenklich-philosophisch zugleich! Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Awful Book, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rico, Oskar und die Tieferschatten (Gebundene Ausgabe)
So goes the herd mentality in the world of literary prizes. This book is so grossly over-rated and not one student i know enjoyed the characters or story development. written by an adult who is tone deaf and has no honest feel for character depth. was the Jury on this year's prize rigged, or what. pray tell!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach gut!!, 22. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inhaltlich möchte ich zu dem Buch gar nicht viel sagen, denn es könnte passieren, dass ich alle Einzelheiten widergeben würde und somit die spannende Story verraten würde...

Ich bin 23 und kann nur aus meiner Sicht beschreiben, wie das Buch bei mir angekommen ist. Ich weiß nicht, ob das für alle Kinder ein passendes Buch ist, aber es hat mit Sicherheit nicht umsonst den Deutschen Jugendliteraturpreis erhalten.
Mir haben Rico und Oskar einfach wunderbar gefallen! Die beiden Charaktere sind besonders witzig beschrieben und es macht viel Spaß, ihren Ideen und Gedanken zu folgen. Man kann sich vor allem in Rico beinahe so sehr hineinversetzen, dass man versteht, wieso ihm immer wieder "Sachen aus dem Kopf fallen" oder wieso er dieses und jenes macht oder denkt. Ich habe sehr oft herzlich gelacht, weil man als Erwachsener (vielleicht noch eher als 10-12-jährige) die vielen Einzelheiten vollends verstehen kann.

Andreas Steinhöfel ist es in herausragender Weise gelungen, ein spannendes, lustiges und auf seine Weise fesselndes Buch zu schreiben. Besonders die Mutter strahlt eine Herzlichkeit und Wärme aus, obwohl sie nur vereinzelt in der Geschichte auftaucht.
Man ist am Ende des Buches beinahe traurig, dass es schon vorbei ist. Deshalb kann ich nur jedem auch die Fortsetzung ans Herz legen - die steht den "Tieferschatten" sicherlich in nichts nach!

5 verdiente Sterne, ich habe nichts auszusetzen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rico, Oskar und die Tieferschatten
Rico, Oskar und die Tieferschatten von Andreas Steinhöfel (Gebundene Ausgabe - Februar 2008)
EUR 12,90
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 9 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen