Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Kinderbuch zur Zeit der industriellen Revolution
Die Beschreibungen der Gegebenheiten, der Menschen und des Alltags sind für ein Kinderbuch ausgesprochen realistisch und ungeschönt, brutal und sehr greifbar. Dabei macht die Autorin nicht nur eine Zeit erlebbar, in der alles im Wandel begriffen ist und gerade die ärmeren Arbeiter unter dem Erfolg der Reicheren zu leiden haben, sondern unterstützt ihre...
Veröffentlicht am 4. Januar 2006 von Media-Mania

versus
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur langweilig
Schade, dass es nicht null Sterne gibt. Das Buch hat überhaupt keinen Höhepunkt, es geht nur darum ,dass er seine Schwester wiederfindet, die er allerdings vorher weggeschickt hat. Das Ganze hätte man erheblich kürzen können. Ich habe schon etwas Fantasy erwartet, doch hauptsächlich habe ich es gekauft, weil ich im Geolino eine Empfehlung...
Veröffentlicht am 4. Juni 2007 von Leseratte


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Kinderbuch zur Zeit der industriellen Revolution, 4. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Gebundene Ausgabe)
Die Beschreibungen der Gegebenheiten, der Menschen und des Alltags sind für ein Kinderbuch ausgesprochen realistisch und ungeschönt, brutal und sehr greifbar. Dabei macht die Autorin nicht nur eine Zeit erlebbar, in der alles im Wandel begriffen ist und gerade die ärmeren Arbeiter unter dem Erfolg der Reicheren zu leiden haben, sondern unterstützt ihre Erzählung vielfach nicht nur durch Gesehenes, sondern auch Gehörtes, Gespürtes und gar Gerochenes.
Einzig durch die seltsamen Gestalten, die in dem Buch auftauchen, bekommt das Ganze einen Hauch von Fantasy, ohne den man das Buch durchweg wohl als historischen Roman auch für Erwachsene sehen könnte.
Die Geschichte wirkt sehr authentisch, auch die auftretenden Charaktere und die Entwicklung der jungen Protagonisten ist wenig romantisch, dafür jedoch sehr nachvollziehbar und glaubhaft.
Interessant ist auch das Nachwort des Buches, in dem die Autorin Auskunft über den Aufhänger zu dieser Geschichte gibt. Ein Waisenkinder misshandelndes Bauernpaar gab es tatsächlich in ihrer Wohnnähe, und auch dies war kein Einzelfall, was Livi Michael schließlich zu dieser Geschichte inspirierte.
Auch einige auftretende Personen sowie geschichtliche Ereignisse sind, in der auftretenden Form oder zumindest daran angelehnt, authentisch.
Nicht nur der Inhalt, auch das Äußerliche des Buches weiß zu überzeugen.
Es wird durch einen dunkelroten Schutzumschlag geschützt, der zum Buch passend mit einigen Zeichnungen auf der Vorder- und Rückseite versehen wurde.
Neben einem Ausschnitt aus dem Buch auf der Rückseite beinhaltet der Schutzumschlag auf den Innenseiten auch einen Klappentext sowie Informationen zur Autorin.
Hinter dem Schutzumschlag verbirgt sich der Buchdeckel in dunklem Blau mit gelbem Titel auf dem Buchrücken.
Das gesamte Buch enthält nur eine einzige Graphitzeichnung ganz zu Anfang. Dafür besitzt es neben einem Inhaltsverzeichnis, das Aufschluss über die einzelnen Kapitel und Unterkapitel des Buches gibt, einen Lesefaden, der die Ausstattung des Buches perfektioniert.
Insgesamt ein Buch, das so nüchtern realistisch beschrieben ist, dass es sich für sehr sensible Kinder nicht allzu sehr eignet, für alle anderen aber, zudem für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen, eine sehr empfehlenswerte Lektüre darstellt. Selten sind Bücher des Kinderbuchsektors so anspruchsvoll, so packend und so geschrieben, dass man sie wirklich als zugleich fordernd und fördernd bezeichnen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schönes Buch mit einem zu Tränen rührenden Ende, 2. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Taschenbuch)
Auf dem Höhepunkt der industriellen Revolution flüchten die Geschwisterkinder Joe und Annie vor den Grausamkeiten ihrer Anstellung und den Vermittlungen der Armenhäuser. Auf sich allein gestellt versuchen sie, ihre Mutter wieder zu finden. Bald aber empfindet Joe seine Schwester als Last und als sie auf eine Schaustellertruppe treffen, wird Annies merkwürdiges Verhalten honoriert, während Joe verstoßen wird. Annie sieht die Toten, kann mit ihnen reden, hat also das zweite Gesicht.
Joe lässt Annie zurück, verkauft sie für einen symbolischen Schilling und führt fortan das Leben eines Straßenkindes. Schnell merkt er jedoch, dass er auch hierin nicht glücklich wird. Er vermisst Annie und begibt sich auf die Suche nach ihr.

Livi Michael ist ein herausragendes Buch gelungen, in dem sie die finstere Zeit der industriellen Revolution mit seiner Armut und Kinder(-sklaven-)arbeit sehr anschaulich schildert. Reale Figuren und Geschehnisse der Zeit mischen sich mit fiktiven Personen. Grundlegende Ausgangsgeschichte war für Livi Michael die Geschichte eines Bauernpaares, das immer wieder einen Jungen und ein Mädchen aus dem Armenhaus bei sich aufgenommen hatte. Während die Jahre vergingen, fiel den Leuten auf, dass die Kinder niemals älter wurden. Das Gehöft lag abgelegen und die Anwohner blieben unter sich, so dass die grausame Wahrheit erst ans Licht kam, als die Mutter eines der Mädchen auftauchte: Der Bauer und seine Frau hatten die Kinder zu Tode geschunden und sie immer wieder mit ähnlich aussehenden Kindern aus anderen Armenhäusern ersetzt!

Das Buch ist in drei Bereiche aufgeteilt. Im ersten Teil entkommen die Kinder ihren Qualen und treffen auf die Schaustellertruppe. Im zweiten Teil führt Joe das Leben eines Straßenkindes und im dritten Teil versucht er, Annie wieder zu finden. Jeder Teil wird von einer herrlichen Kohlezeichnung angeführt. Das Buch setzt die Geschichte der Geschwisterkinder zu Tränen rührend um. Auf den letzten Seiten/Kapiteln ist ein Taschentuch bereit zu halten. Ein sehr schönes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Staßengang 1830, 13. Januar 2006
Von 
H. P. Roentgen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Gebundene Ausgabe)
Joe und seine kleine Schwester sind vom Armenhaus an einen Bauer abgegeben worden. Der nützt sie aus, schlägt sie und gibt ihnen kaum etwas zu essen. Die beiden fliehen und treffen auf der Strasse Travis, den Landstreicher, der die Strassen kennt wie kein zweiter und ihnen sogar einen Weg durch den Wald zeigen kann, wo ihn der Bauer sicher nicht findet.
Im Wald lebt die Hundsfrau, ein Wesen zwischen Engel und Tier, das sich der Kinder mit ihrem Wolfsrudel annimmt. Nur so gelingt es ihnen zu überleben.
Aber das Leben am Anfang des neunzehnten Jahrhunderts ist hart und Joe verlässt seine Schwester Anni, weil er glaubt, sie sei bei einem Wanderzirkus besser aufgehoben. Schließlich hat die das zweite Gesicht, sie kann Tote sehen und sogar mit ihnen sprechen. Joe geht nach Manchester und schließt sich einer Straßengang an.
Armenhaus und Kinderarbeit, da erinnert sich jeder an Oliver Twist. Kann man noch etwas über dieses Thema schreiben, das neues erzählt, das sich nicht sofort an Charles Dickens messen lassen muss? Livi Michael kann.
Sie erzählt über eine Zeit, in der die Industrie entstand und gleichzeitig noch alte Mythen und Aberglaube lebendig war, über Manchester, das immer noch regiert wird, als sei es ein Dorf voller Bauern. Die Angst der Bürger vor den Armen, die die Straßen bevölkern und die Fabriken; Patriarchen, die mit philanthropischen Unternehmen die vergangene Zeit und die Menschen retten wollen; Arbeiter, die aufbegehren und Politik machen und Kinder, die auf der Straße aufwachsen. Manches klingt wie eine Schilderung aus den Metropolen der dritten Welt. Manches ist kaum zu ertragen, etwa, wenn Joe seine Schwester zurücklässt, ja sie sogar verkauft.
Fazit: Mit einer Mischung aus Dickens und Märchen versteht es die Autorin ihre ebenso dunkle wie farbenprächtige Geschichte zu erzählen.
(C) Hans Peter Roentgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kinderschicksal im 19. Jahrhundert, 16. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Gebundene Ausgabe)
Eines der besten Bücher, was ich seit langem gelesen habe.

Beschrieben wird die Geschichte eines Geschwisterpaares im 19. Jahrhundert in England. In plastischen, manchmal grausamen Bildern wird das harte Leben und Überleben der Kinder geschildert.

Das hier Paralellen zu Dickens Oliver Twist gesehen werden, ist durchaus nachvollziehbar. Trotzdem lassen sich die Bücher nicht vergleichen. Livi Michael ist eine modern erzählte Geschichte gelungen. Schicksale wie diese - und das von Oliver Twist - gab es millionenfach.

Der historische Hintergrund ist fundiert, die agierenden Personen glaubwürdig.

Obwohl die Hauptprotagonisten Kinder sind, halte ich das Buch keinesfalls für ein Kinderbuch. Eher etwas für Jugendliche u n d Erwachsen! Das der Verlag mit dem Klappentext das Buch in die Fantasie-Ecke schiebt, ist auch irreführend. Aber da werden wohl Marketinggedanken eine Rolle gespielt haben...

Unbedingt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Deal, 8. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Taschenbuch)
Sehr schön alles super gute Quali alles i. O gerne wieder ware einwandfrei kein Grund zur unzufriedenheit alles tip top
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schön!, 30. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist sehr schön geschrieben und nicht nur was für die jüngeren unter uns. dieses fantasievolle Werk lässt einen abtauchen in die Welt der Kinder, die dessen Hauptfiguren sind. Gelungenes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Strassengang 1830, 8. Januar 2006
Von 
H. P. Roentgen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Gebundene Ausgabe)
Joe und seine kleine Schwester sind vom Armenhaus an einen Bauer abgegeben worden. Der nützt sie aus, schlägt sie und gibt ihnen kaum etwas zu essen. Die beiden fliehen und treffen auf der Strasse Travis, den Landstreicher, der die Strassen kennt wie kein zweiter und ihnen sogar einen Weg durch den Wald zeigen kann, wo ihn der Bauer sicher nicht findet.
Im Wald lebt die Hundsfrau, ein Wesen zwischen Engel und Tier, das sich der Kinder mit ihrem Wolfsrudel annimmt. Nur so gelingt es ihnen zu überleben.
Aber das Leben am Anfang des neunzehnten Jahrhunderts ist hart und Joe verlässt seine Schwester Anni, weil er glaubt, sie sei bei einem Wanderzirkus besser aufgehoben. Schließlich hat die das zweite Gesicht, sie kann Tote sehen und sogar mit ihnen sprechen. Joe geht nach Manchester und schließt sich einer Straßengang an.
Armenhaus und Kinderarbeit, da erinnert sich jeder an Oliver Twist. Kann man noch etwas über dieses Thema schreiben, das neues erzählt, das sich nicht sofort an Charles Dickens messen lassen muss? Livi Michael kann.
Sie erzählt über eine Zeit, in der die Industrie entstand und gleichzeitig noch alte Mythen und Aberglaube lebendig war, über Manchester, das immer noch regiert wird, als sei es ein Dorf voller Bauern. Die Angst der Bürger vor den Armen, die die Straßen bevölkern und die Fabriken; Patriarchen, die mit philanthropischen Unternehmen die vergangene Zeit und die Menschen retten wollen; Arbeiter, die aufbegehren und Politik machen und Kinder, die auf der Straße aufwachsen. Manches klingt wie eine Schilderung aus den Metropolen der dritten Welt. Manches ist kaum zu ertragen, etwa, wenn Joe seine Schwester zurücklässt, ja sie sogar verkauft.
Fazit: Mit einer Mischung aus Dickens und Märchen versteht es die Autorin ihre ebenso dunkle wie farbenprächtige Geschichte zu erzählen.
(C) Hans Peter Roentgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur langweilig, 4. Juni 2007
Von 
Leseratte "Brianna" (aus dem schönen Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Die flüsternde Straße (Gebundene Ausgabe)
Schade, dass es nicht null Sterne gibt. Das Buch hat überhaupt keinen Höhepunkt, es geht nur darum ,dass er seine Schwester wiederfindet, die er allerdings vorher weggeschickt hat. Das Ganze hätte man erheblich kürzen können. Ich habe schon etwas Fantasy erwartet, doch hauptsächlich habe ich es gekauft, weil ich im Geolino eine Empfehlung gelesen hatte. Doch ich kann dieses Buch wirklich nicht empfehlen, es erzeugt überhaupt keine Spannung und ich habe mich wirklich durch diese Buch gequält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die flüsternde Straße
Die flüsternde Straße von Livi Michael (Gebundene Ausgabe - Juli 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen