Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jules Vernes bestes Werk
Jules Verne, der großartige französische Schriftsteller, ist vielen Lesern sicherlich durch Werke wie "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde", "Fünf Wochen im Ballon" oder "Reise um die Erde in 80 Tagen" bekannt. "Die Kinder des Kapitän Grant" ist jedoch meines Erachtens sein mit Abstand bestes Buch - ich habe nahezu alle Jules Verne-Bücher...
Veröffentlicht am 2. November 2004 von Dr. J. Teumer

versus
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gekürzt
Es handelt sich nicht um das vollständige Original. Leider es ist nicht klar in der Beschreibung des Artikels, und ich musste es zurückschicken auf meine Kosten.
Das Original (mehrmals als Kind gelesen) ist auf alle Fälle 5 Sterne wert.
Veröffentlicht am 10. September 2007 von Al


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jules Vernes bestes Werk, 2. November 2004
Von 
Dr. J. Teumer (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Jules Verne, der großartige französische Schriftsteller, ist vielen Lesern sicherlich durch Werke wie "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde", "Fünf Wochen im Ballon" oder "Reise um die Erde in 80 Tagen" bekannt. "Die Kinder des Kapitän Grant" ist jedoch meines Erachtens sein mit Abstand bestes Buch - ich habe nahezu alle Jules Verne-Bücher gelesen.
Auf der Jungfernfahrt der Yacht "Duncan" des englischen Lords Glenarvan wird im Jahre 1864 ein Hai gefangen, in dessen Inneren eine Flasche gefunden wird. In dieser befindet sich ein verwittertes und nur noch ansatzweise lesbares Schriftstück, das in verschiedenen Sprachen abgefasst wurde. Schnell wird jedoch klar, dass die Flaschenpost einen Hilferuf aus weiter Entfernung enthält und darauf hindeutet, dass der schottische Kapitän Grant mit seinem Schiff gestrandet sein muss.
Zusammen mit den Kindern des Kapitäns sowie einem zerstreuten Professor (der sich im Schiff irrte) begiebt sich Lord Glenarvan auf eine abenteuerliche Suche rund um den Erdball. Viele Irrwege und Gefahren lauern auf der langen Reise, viele überraschende Wendungen verblüffen den Leser.
Ein unglaublich spannend geschriebenes Buch. Aber Vorsicht: Das Werk ist kaum noch erhältlich, einige neuere Auflagen wurden inhaltlich stark gekürzt - Hände weg davon! Üblicherweise steht das Buch in den Läden unter "Kinder- und Jugendbücher", was nicht recht nachvollzihbar ist. Das Werk ist jedem Freund historischer bzw. Abenteuerromane wärmstens zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gekürzt, 10. September 2007
Es handelt sich nicht um das vollständige Original. Leider es ist nicht klar in der Beschreibung des Artikels, und ich musste es zurückschicken auf meine Kosten.
Das Original (mehrmals als Kind gelesen) ist auf alle Fälle 5 Sterne wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich großer Abenteuerroman, auch(/besonders) für Kinder geeignet., 17. Januar 2007
Von 
Christian Frost (Schönewalde) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Als ich so 10 oder 12 war, habe ich das Buch mehrfach verschlungen, so fasziniert war ich von dieser Geschichte: Der schottische Edelmann Lord Glenarvan weiht auf offener See sein neues Dampfschiff ein, mit dem er künftig gern Vergnügungsreisen unternehmen möchte. Dabei fängt die Besatzung einen Hai, in dessen Magen eine Flaschenpost gefunden wird. Der Brief darin ist von Meerwasser und Haimagensäure großenteils zerstört. Aber die verbliebenen Wortfetzen lassen darauf schließen, daß der vor Jahren verschollene schottische Kapitän Grant den Brief als Hilferuf schickte und daß er sich dabei nahe dem 37. südlichen Breitengrad aufhielt. Unglücklicherweise kann die Längengradangabe nicht rekonstruiert werden.

Nach Bekanntwerden des Fundes wenden sich die Kinder des Kapitän Grant an Lord Glenarvan mit der Bitte, er möge sich bei der Admiralität in London für eine Suchexpedition einsetzen.

Glenarvan denkt nicht sehr optimistisch darüber, wie intensiv die Engländer nach einem Schotten suchen würden. Zudem ist er ein wahrhafter Edelmann, so daß er beschließt, die Suche nach seinem Landsmann, dessen frühere Verdienste ihm bekannt sind, selbst mit seinem neuen Schiff durchzuführen. Grants Kinder begleiten ihn. Nach der Abfahrt stoßen sie an Bord auf den zerstreuten Geographen Paganel, der in der Dämmerung einfach nur auf das falsche Schiff gegangen war und nun an der Reise teilnehmen muß.

Es beginnt ein Ratespiel, welche genaue Position wohl im Brief genannt war, und man beschließt, zunächst in Südamerika zu suchen. Ihr beschwerlicher Weg führt sie über die Anden. In Patagonien werden sie Zeugen ebenso beschaulicher wie lebensbedrohender Naturschauspiele. Doch Grant finden sie nicht.

In Australien bekommen sie es mit Verbrechern zu tun, und in Neuseeland müssen sie aus der Gefangenschaft bei den Maori fliehen. Und auch zum Schluß wird's nochmal dramatisch - ...

Wunderbare Landschaftsbeschreibungen, ausgefeilte Handlungsstränge und einige Einblicke in die schottische Mentalität machen den Roman zu einem kleinen Juwel.

Obwohl nicht alles unblutig abläuft, wird der Leser dank der Dialoge nicht ratlos zurückgelassen. Deshalb kann man jedem Kind, das mit Abenteuergeschichten schon grundsätzlich vertraut ist, auch dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.

Das Buch wird oft in gekürzter Fassung verkauft. Davon rate ich dringend ab - hier gibt es keine überflüssigen Passagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Kinder des Kapitäns Grant, 17. November 2004
Von Ein Kunde
Es ist eine echt spannende Geschichte. Im Bauch eines Fisches wurde eine Flaschenpost gefunden. Dem zu folge hat Kapitän Grand den Schiffbruch seines Schiffes überlebt und braucht Hilfe. Die Leute, die diese Flasche gefunden haben, machen sich mit Kindern des Kapitäns auf den Weg. Abenteuer ist angesagt. Diese Geschichte ist erstaunlicherweise in Deutschland nicht besonders bekannt. In Russland zum Beispiel kennt sie jeder. Dieses Buch wurde auch mehrmals verfilmt und ist auch für Erwachsene sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Aus meiner Kindheit noch als Langspielplatte, 2. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kinder des Kapitän Grant (Audio CD)
Super ! Aber eben subjektiv, da ich diese Story als Kind liebte und daher positive Erinnerungen habe. Insgesamt aber plastisch gemachte Aufnahme bei der man träumen und mitleben kann. So sollte es sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher von Jules Verne, 27. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fantastisches Buch. Eines der Besten von Jules Verne. Leider ist die Rechtschreibung extrem veraltet und nicht aktualisiert. Daher nur 4 Sterne. Lesenswert ist das Buch trotzdem.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein großes Abendteuer für einen Micropreis!, 30. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich habe dieses Buch schon als Kind gelesen und jetzt habe ich diese wunderbare alte Ausgabe in einer noch immer guten
Qualität hier gefunden. Dankeschön.
Fam. Köhn
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Kinder des Kapitäns Grant
Die Kinder des Kapitäns Grant von Jules Verne (Broschiert - Januar 1983)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen