Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Strohalm sondern eine wirkliche Bereicherung
Das Buch beginnt in seiner Einführung mit einem sehr guten Vergleich in Bezug auf die "äußerlichen Unsicherheiten", zeigt uns auf, dass viele Dinge aus heutiger Sicht eher Variablen sein können, die sich verändern, so dass man sich nicht darauf verlassen kann, dass diese zwingend gleich bleiben. Daher sind innere Stabilität und Sicherheit...
Veröffentlicht am 9. Mai 2011 von Simone Hasenfratz

versus
1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Quark
Ich habe nach der Hälfte aufgehört zu lesen. Und ich weiß nicht mal mehr, warum. Das soll schon was heißen!
Vor 12 Monaten von duplo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Strohalm sondern eine wirkliche Bereicherung, 9. Mai 2011
Das Buch beginnt in seiner Einführung mit einem sehr guten Vergleich in Bezug auf die "äußerlichen Unsicherheiten", zeigt uns auf, dass viele Dinge aus heutiger Sicht eher Variablen sein können, die sich verändern, so dass man sich nicht darauf verlassen kann, dass diese zwingend gleich bleiben. Daher sind innere Stabilität und Sicherheit wichtig, um mit verändernden Situationen gut umgehen zu können. Ich bin der Meinung, dass man sich selbst finden muss um tatkräftig, ausgeglichen und vor allem zufrieden durchs Leben zu gehen. Wer Selbstverantwortung, Ausdauer, Kritikfähigkeit, Energie und eine gute Selbsteinschätzung mitbringt, ist nicht nur eine Bereicherung für sich selbst, sondern auch für sein Umfeld. Um für sich selbst eine Konstante zu bilden ist es wichtig, sich mit seinen eigenen Stärken, Schwächen, Marotten zu beschäftigen und sich weiter zu entwickeln. Nach meiner persönlichen Einschätzung geht es in dem Buch um einen versteckten Grundsatz: wer Rastet der Rostet. Das Phönix Prinzip zeigt verständlich, übersichtlich und mit Begeisterung, wie wir uns Potenzial entfalten und unser Selbstvertrauen stärken können.

Etwas unglücklich gewählt finde ich den Untertitel: "Die Kunst sich selbst zu retten". Mit diesem Untertitel bekommt man den Eindruck, dass man doch schon eher einen Strohhalm sucht, um sich aus der Not zu retten, dabei geht es doch darum, sich als Person weiter zu entwickeln und sich von inneren Begrenzungen zu befreien. Ich selbst bin mit meinem Leben zufrieden, möchte diesen Zustand erhalten und weiß, wie wichtig es ist, dazu zu lernen. Das Buch hat mir wichtige "Aha-Erlebnisse" beschert (z.B. wie ich mein Selbstvertrauen vertiefen und an meine innere Kraft andocken kann), welche mich vor allem auch in meinem Beruf ein gutes Stück weitergebracht haben und weiterbringen werden. Durch die detaillierten Anwendungsbeschreibungen und Übungen fühle ich mich in der Lage das Prinzip gut anwenden zu können und gehe gestärkt in den nächsten Tag. Vielen Dank!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stark!, 30. Juni 2011
Bücher rund um das positive Denken, dem Gesetz der Anziehung und Wunscherfüllung gibt es viele. Und jeder der sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt hat, wird feststellen, dass das Prinzip dahinter auch funktioniert, es jedoch schwer ist das alltäglich auch umzusetzen. "Das Phönix-Prinzip: Die Kunst, sich selbst zu retten" baut auf "The Secret" auf und vermittelt zahlreiche alltagstaugliche Tipps, wie wir das Gesetz der Anziehung täglich in unser Leben einbauen können und es uns wirklich dauerhaft hilft. Es ist eben kein weiteres Buch im Stile von The Secret, was mal eben auf der Erfolgswelle mitschwimmen will und wo man nur in anderen Worten den gleichen Inhalt vermittelt bekommt, sondern es baut darauf auf und gibt einem wirklich helfende Werkzeuge an die Hand innere Sicherheit zu gewinnen, Blockaden zu lösen und sein Leben positiv und in seinem Sinne zu gestalten. Die Einbindung in den Alltag funktioniert ausgezeichnet, die Übungen am Ende der Kapitel helfen einem das gelernte Wissen zu festigen und auch umzusetzen.
Wer sein Leben zum positiven verändern will und dafür einen praxisnahen, gut umzusetzenden Leitfaden haben möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Es ist eine echte Bereicherung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wertvolle Inspiration zur Selbsthilfe, 17. Dezember 2011
Von 
Klaus Jürgen Becker "klausjuergenbecker" (Seefeld) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Mit diesem Buch erhalten Sie zahlreiche ressourcenorientierte Hilfestellungen und Übungen, um sich von Stress und seelischen Belastungen zu befreien:

- Wahrnehmung der Körperempfindungen
- Erinnerungen an Augenblicke der Kraft (Moments of Excellence)
- Glaubenssätze aufspüren und verändern
- Probleme in Lernchancen umdeuten
- Lohnenswerte Alternativen für Selbstsabotage-Mechanismen finden
- Empathische Selbstkommunikation
- Innere Sicherheit finden und damit der Angst begegnen
- Die Macht der Akzeptanz nutzen, um eine angemessene unterstützende Lebenseinstellung zu gewinnen.
- Abgrenzungsritual gegen Störeinflüsse
- Wertekompass
- Ziele entwickeln und verfolgen
- Meditation

Die Autorin geht ausführlich auf die sieben negativen Gemütslagen nach Dr. Bach (Angst, Einsamkeit, mangelndes Interesse an der Gegenwart, Mutlosigkeit/Verzweiflung, Überempfindlichkeit, übertrieben Sorge um das Wohl anderer, Unsicherheit) und die als Helfer einsetzbaren zugehörigen Bachblüten ein.
Die Ermahnung der Autorin, im Zuge einer Lebensumstellung die Lösung für Lebensthemen in sich zu suchen und zu finden erinnert mich an Rilkes Archaïschen Torso Apollos:
Wir kannten nicht sein unerhörtes Haupt,
darin die Augenäpfel reiften. Aber
sein Torso glüht noch wie ein Kandelaber,
in dem sein Schauen, nur zurückgeschraubt,
sich hält und glänzt. Sonst könnte nicht der Bug
der Brust dich blenden, und im leisen Drehen
der Lenden könnte nicht ein Lächeln gehen
zu jener Mitte, die die Zeugung trug.
Sonst stünde dieser Stein entstellt und kurz
unter der Schultern durchsichtigem Sturz
und flimmerte nicht so wie Raubtierfelle;
und bräche nicht aus allen seinen Rändern
aus wie ein Stern: denn da ist keine Stelle,
die dich nicht sieht. Du mußt dein Leben ändern.
Dazu sein Leben zu ändern und wie ein Phönix-Vogel aus der Asche aufzusteigen gibt die Autorin in diesem Buch ausführlich Hilfestellung.

Klaus Jürgen Becker, D-82229 Seefeld
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch von der Praxis für die Praxis, 3. November 2011
Das Cover des Buches hat mich zunächst abgeschrickt. Mein erster Gedanke war "Oh, schon wieder so was Esoterisches". Doch weit gefehlt.

Ich bin als Therapeutin tätig und oft fragen mich meine Klienten, ob ich Ihnen nicht ein Buch weiterempfehlen kann. Also hab ich auch dieses Buch gelesen und war angenehm überrascht.

Es ist kein wissenschaftliches Buch, trocken geschrieben und gespickt mit Informationen, die man als Leser mindest dreimal lesen muss, um sie zu verstehen. Vielmehr ist das Buch locker und leicht geschrieben, so als säßen die Autoren vor einem und begännen mit einem Dialog. Ein wundererbares Buch geschrieben aus der Praxis (wie die vielen Beispiele zeigen) für die Praxis des Einzelnen.
Es ist ein Buch, mit vielen Tipps, Anregungen, Erläuterungen,um frohen Mutes den Weg der eigenen Veränderung zu beschreiten. An jedes Kapitel schließen sich Übungen an, um sich mit dem jeweiligen Thema vertiefend auseinander zu setzen. Es werden darüber hinaus zur Unterstützung des Prozesses Bachblüten oder Farben empfohlen.

Dieses Buch zeigt Verständnis für die Schwierigkeiten, die jeder auf seinem Weg zur Veränderung hat. Aber gerade durch dieses Verständnis, macht es auch Mut, sich auf diesen Weg zu machen und die Bereicherung zu erfahren, die sich daraus ergibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best practise für ein erfolgreiches und erfülltes Leben., 20. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch kommt meist erst in Lebenskrisen zur Lektüre bzw. Anwendung deshalb auch der Untertitel: "Die Kunst, sich selbst zu retten". Darin liegt eine gewisse Tragik. Benutzt man diesen hervorragenden, praxistauglichen Lebensratgeber proaktiv, kommt es erst gar nicht zu den analysierten Krisensituationen in der Persönlichkeitsentwicklung. Glaubenssätze und Überzeugungen, die sich im fortschreitendem Leben als Hindernisse zur persönlichen Selbst- und Weiterentwicklung herausstellen und daher in oftmals Rettungsaktionen erfordern, bilden sich, wie wisenschaftlich bewiesen, ab früher Kindheit. Ebenso entstehen hemmende Komfortzonen meist schon im behüteten Elternhaus. Dem Buch steht der Untertitel: "Best practise für ein erfolgreiches und erfülltes Leben" viel besser. Spätestens wenn Junge oder Mädel das heimische Nest verlassen, gehört es zur Erstaussttung für deren individuellen Lebensweg mit dem erforderlichen Hinweis: "Im Regal nützt es dir nicht. Fixiere jährlich zwei Termine zur Lektüre und reflektiere resp. analysiere deine persönliche Situation und Entwicklung. Handle bei Bedarf danach und arbeite entsprechend den jeweiligen Anleitungen an deiner Weiterentwicklung bzw. an Veränderungen". So funktionieren die aufzeigten Wege und Lösungen zu mehr persönlicher Zufriedenheit und individuellem Glück garantiert. Mag sein, dass der ein oder andere von Fall zu Fall temporär noch einen Coach benötigt. Ich jedenfalls hätte mir mit dieser Vorgehensweise manche schwierige Phase bzw. Stillständ ersparen können.

Der relevanter Mehrwert des Buches liegt in gleichgewichteten Bedeutung von Psyche und Physis bei Veränderungsprozessen. Geist und Körper müssen im harmonischen "Wohlfühl-Einklang" stehen. Psychotherapieansätze allein sind meist zu kurz gegriffen: "Der Geist ist zwar willig, aber das Fleisch ist schwach". Das Phönix-Prinzip hilft mir am besten, da es hemmende und hinderliche Glaubensätze und Überzeugungen minutiös und schonungslos aufdeckt(es fällt einem wie Schuppen von den Augen); gleichzeitg praktische Wege mit Schritt für Schritt - Anleitungen anbietet, Veränderungen physisch und psychisch erfolgreich herbeizuführen (ca. vier bis sechs Wochen bewusstes und dokumentiertes Anwenden neuer Verhaltensweisen bis sie dann in der Regel zum stabilen Automatismus werden). Das Buch wird für viele Betroffene hilfreicher und wertvoller als z. B. "The Secret" oder "The Tools" sein. Die behandeln primär das Thema "Was man tun soll", wohingegen im Phoenix Prinzip das "Wie man das Was erfolgreich umsetzt und anwendet" einen großen Raum einnimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Leitfaden, 18. Dezember 2011
Ich betrachte dieses Buch als Lehrbuch, das ich immer griffbereit habe. Es ist zwar auch für jeden Laien verständlich geschrieben, aber es ist auf keinen Fall etwas, das man mal zur Hand nimmt und von vorne bis hinten durchliest. Wenn ich es zur Hand nehme, beginne ich mit der Arbeit an mir selbst. Ich baue mein positives Denken weiter aus und versuche, diese wertvollen und praxisnahen Tipps in meinem Alltag anzuwenden und in mein Leben einzubauen. Mehr und mehr stelle ich fest, wie ich durch die Lektüre dieses Buches meine inneren Kräfte mobilisieren kann und Freude an Veränderungen habe. Mein steigendes Selbstwertgefühl ist die Belohnung dafür.
Ich danke den Autorinnen, aber auch meiner Mutter, die mir das Buch zunächst mal ausgeliehen hat, ehe ich es mir dann selbst kaufte plus ein weiteres Exemplar zum Verschenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phönix - das Sinnbild für seelisch - geistige Wiedergeburt, 19. Mai 2011
Von 
Christian Döring "leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Egal wo wir hinschauen, ins alte Ägypten, zu den Christen oder ins alte Rom. Immer war Phönix der, der neu aus der Asche stieg. Er verlies altes um sich im Denken und Handeln, mit neuen Kräften und Ideen ausgerüstet, Neuem zuzuwenden.

Zu nichts anderem will uns das Phönixprinzip verhelfen. Innere Kraft und Klarheit, Ausdauer, das Wissen "Jawohl ich schaffe es", könnten unsere neuen Handlungsmuster begleiten.

Wie ich zu mehr Selbstvertrauen und innerer Sicherheit finden kann, wie ich mich von Ängsten befreien kann und wie ich alte hemmende Blockaden lösen kann, will dieses Buch vermitteln. Beide Autorinnen stellen dazu zunächst die große unvermeidliche Eingangsfrage: "Wer bin ich?"

Spätestens an dieser Stelle hört die bequeme Lektüre im Lesesessel auf. Aus dem netten Buch, mit seinem bunten und lebensbejahenden Cover wird ein Arbeitsbuch. Die Autorinnen stellen nicht nur ziemlich unbequeme Fragen, sie schlagen auch Übungen vor, die jeder sofort mitmachen kann. Dabei wird die Unterstützung durch Bachblüten empfohlen, dazu gibt es auch ein eigenes Kapitel im Buch.

Unter anderem geht es auch um das Wahrnehmen seiner eigenen Ressourcen und vor allem um das Stellen der Weichen für das weitere Leben. Unterschiede in den Blickwinkeln auf mein Leben sind in einer mehrseitigen Tabelle festgehalten. Deutlich werden Unterschiede sichtbar.

Wer sich ernsthaft dem Phönixprinzip zuwendet, der muss wissen, es wartet viel Arbeit auf ihn, aber er wird reicher sein als zuvor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein klasse Arbeits-und Methodenbuch, nur etwas unübersichtlich, 14. Mai 2013
Von 
butterfly (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Phönix-Prinzip: Die Kunst, sich selbst zu retten (Taschenbuch)
"Das Phoenix-Prinzip ist das Grundprinzip von freiwilligem, absichtsvollem Wandel, das Grundprinzip von Abschied und Neubeginn, das Grundprinzip lebenslanger Entwicklung.
...wie ein Phoenix aus der Asche, so können auch Sie sich von überholten Gewohnheiten und einschränkenden Denk- und Handlungsmustern lösen, sich erneuern und mit frischen Kräften und Ideen Ihr Potenzial entfalten und Neues schaffen." (S.7)

Das Phoenix Prinzip möchte Ihnen den Weg weisen:

"-wie Sie sich mit ihren inneren Kraftquellen verbinden
-wie Sie Innere Stabilität und Selbstvertrauen gewinnen auch wenn die äußeren Umstände möglicherweise nicht optimal sind
-wie Sie sich von alten Blockaden lösen und sich für neue Chancen öffnen
-wie Sie mit dem Inneren Kampf aufhören und die Realität annehmen
-wie sie sich von Ängsten lösen
-wie sie Ihr Potenzial entfalten und das, was sie wollen, auch wirklich erreichen
-wie Sie sich abgrenzen und für sich selbst einstehen
-wie Sie innere Balance finden"
( S.11)

Im folgenden ergeben sich aus dem "Phoenix Prinzip" folgende Hauptgrundsätze :

*Leben in der Gegenwart*
oftmals seien Menschen mit Gedanken in der Zukunft, und kreierten Hoffnungen, Druck und Stress. Oder sie seien gedanklich in der Vergangenheit, verherrlichten sie oder schwelgten in traurigen Erinnerungen und ungenutzen Chancen.
Die große Herrausforderung bestehe darin, den gegenwärtigen Moment anzunehmen - "das, was jetzt gerade ist, während Sie diese Zeilen lesen"
*Akzeptieren seiner momentanen Lebenssituation und Akzeptieren seiner Mitmenschen*
Akzeptanz ist eine nicht wertende, umfassende Wahrnehmung dessen, was sich abspielt (innerlich und äußerlich)
"Wer die Wahrheit ablehnt und bekämpft, leidet. Wer die Wahrheit akzeptiert, ist frei."(S.115)
*Sich auf seine Ressourcen besinnen:*
Innere Ressourcen können sein: die Fähigkeiten, Talente des Menschen, persönliche, glückliche Erfahrungen, schöne Erinnerungen, die Werte einer Person
Äußere Ressourcen können sein: unterstützende, nahestehende Menschen, Hobbys, seine Wohnung, die Natur, Haustiere
*Wahrnehmen und Achten seines Körpers und der Körperempfindungen*
*Positive (konstruktive) Gedanken denken*
am Beispiel einer Tabelle wird verdeutlicht, welche Auswirkungen positive im Vergleich zu negativen Gedanken haben- auf die Stimmung, auf weitere Gedanken, auf den Körper, auf die Emotionen, auf das Handeln, auf die Beziehungen und auf die Gemütslage
*problemorientierte Fragen durch ergebnisorientierte Fragen austauschen*
(z.B. "Wieso schaffe ich es nicht, "Nein" zu sagen?" ersetzen durch: "Wie schaffe ich es, "Nein" zu sagen")
das ist wichtig, weil das Gehirn, je nach Fragerichtung passende Antworten und Lösungen sucht
*Komfortzonen (angelernte Denk- und Verhaltensmuster) und hierraus resultierende Eigensabotageprogramme bewussst erkennen und Schritt für Schritt umwandeln und verlassen*
*Seine eigenen Glaubenssätze herausfinden, überprüfen und gegebenenfalls durch neue, konstruktive Glaubenssätze ersetzen*
*Selbstverantwortung für sich selbst übernehmen* (statt Schuldzuweisungen an andere)
*Grenzen setzten (für sich und für andere)*
*Seine wahren Werte entwickeln*
(was einem wirklich wichtig ist)
*Wirksame Ziele entwickeln*
*Unterstützende Anwendungen*:
Aktivieren der Thymusdrüse durch Klopfen
Bachblüten
Farb- und Lichttherapie

Meine Meinung:
Das Buch ist eines der umfangreichsten (umfangreich an Vielschichtigkeit) Taschenbuch-Selbshilfe-Ratgeber, die ich je gelesen habe.

Während in manch anderem Selbshilfebuch kapitelweise um den heißen Brei herrumgeredet wird und man hinterher denkt, dass man den ganzen
Aussagegehalt des Buches von 200 Seiten auf 20 hätte reduzieren können, gibt es in dem "Phoenix Prinzip" keinen Satz zuviel.

Es wird großteils ohne Umleitung oder Erklärung von einem Thema zum nächsten gesprungen.

Es beeinhaltet soviele verschiedene Themen, Aspekte, Übungen, Erklärungen, Methoden, Hilfestellungen usw., dass ich erstmal Schwierigkeiten hatte, den Wald vor lauter Bäumen noch zu erkennen.

Ich musste das Buch zweimal lesen um zu begreifen, was eigentlich das Gesamt-Methoden-Konzept des "Phoenix Prinzips" zusammenfassend ist, denn weder aus der Kapitelübersicht (die in komplizierter Fragestellung formuliert sind und kaum Bezug zu denen im jeweiligen Kapiteln vorgestellten Methoden und Prinzipien haben) noch aus der "Übersicht" der Autoren von Seite 11 wurde mir das klar.

Erst wenn man beim Abschnitt mit den lösungsorientierten Fragen (S.140) ist, versteht man, warum, die Autoren die Kapitelüberschrift in solcher geschrieben haben (z.B.: "Wie finde ich raus aus der Bequemlichkeit?", "Warum soll ich Angst zulassen?") allerdings ist das schon ziemlich zum Ende des Buches.

Meine Bewertung in Sternen: Eigentlich 5, einen Stern Abzug wegen der fehlenden Übersichtlichkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer griffbereit, 8. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Phönix-Prinzip: Die Kunst, sich selbst zu retten (Taschenbuch)
Das Buch sollte immer griffbereit sein. Man muss es keineswegs erst "durcharbeiten", um schon seinen Nutzen daraus zu ziehen. Auf einer beliebigen Seite aufgeschlagen, entdeckt man eigene Probleme und hervorragende Empfehlungen, diese zu bewältigen. Ein wertvoller Begleiter privat wie in der Praxis, für Laien und Fachleute. Klar durchdacht, verständlich geschrieben, trotzdem sehr tiefgründig konzipiert. Bei allem, was man liest, spürt man echte Menschlichkeit hinter den Worten der Autorinnen. Danke für diese Bereicherung und Hilfe! Ein Buch, das ich auf die berühmte Insel mitnehmen würde ... sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Offenheit der Motor für Veränderung, 21. Juni 2011
Das Phoenix Prinzip ist ein wunderbares Buch für Menschen, die offen sind sich den eigenen Verhaltensprogrammen zu stellen und sich auf den Weg zu sich selbst begeben wollen. Das Buch stellt klare und kritische Fragen, denen positive Lösungsansätze und Übungen folgen. Es macht Spass sich mit dem Thema Veränderung zu beschäftigen. - Eine empfehlenswerte Lektüre, die bereichert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Phönix-Prinzip: Die Kunst, sich selbst zu retten
Das Phönix-Prinzip: Die Kunst, sich selbst zu retten von Gabi Pörner (Taschenbuch - 8. Juni 2012)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen