newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

8
4,1 von 5 Sternen
Das Buch der Heilung: Von der Medizin zur Meditation
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:10,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2009
Dieses Buch vermittelt neue Betrachtungsweisen zu Krankheiten und hilft diese auch besser zu verstehen. Habe ich erst einmal Verstanden, kann ich Krankheiten und Schmerzen als solche akzeptieren und muß nicht zwangsläufig darunter leiden. Ich finde ein sehr gutes Buch, wie alle Osho- Bücher, kaufen lohnt sich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Mai 2011
Wer Osho kennt, dem braucht man nichts zu sagen. Er öffnet Horizonte! In diesem Fall für den Blick auf Heil, Heilung im Spiegelbild von Medizin und Meditation. Wie er dem Verstand den Garaus macht ist schon absolut genial...! Doch man benötigt Offenheit für Selbstkritik und ein "neues" Weltbild! Müßte eine Pflichtlektüre in der Schule und insbesondere in der Ausbildung von Ärzten und Therapeuten sein!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. März 2014
Ich gebe diesem Buch bewusst eine 1-Stern-Bewertung.

Warum?

Auf Seite 443 wird Osho über seine Vision des „neuen Menschen“ aus der Retorte befragt. Osho empfiehlt dass zukünftige Menschen nicht mehr animalisch zufällig beim Geschlechtsakt gezeugt werden sondern im Labor auf Bestellung produziert werden. Die Eltern wählen die Eigenschaften ihres Wunschkindes, z.B. sportliches, künstlerisches oder wissenschaftliches Talent, Aussehen, etc., vorab aus, und erhalten aus dem Labor ein fertiges Baby, das nicht in einem Mutterleib ausgetragen wurde. Eizelle und Samen stammen nicht von den Eltern sondern von Menschen die durch besondere Intelligenz, Schönheit, Gesundheit, künstlerische Veranlagung, etc. auffallen.

Osho weiß diese Idee auch sehr gut zu begründen. So würde dieser neue Mensch nicht mehr an körperlichen (Erb-)Krankheiten leiden. Seine hohe Intelligenz würde verhindern dass er politischen Ideologien oder organisierten Religionen verfällt. Auch sein Aussehen und seine körperliche Gesundheit gebe kein Grund mehr sich benachteiligt zu fühlen. Zudem würde er ein extrem hohes Alter erreichen und hätte so genug Zeit sein Potential auszuschöpfen. Osho: „…ein Garten voller Genies…aus dem alle Fanatiker, Idioten und Politiker entfernt worden sind…“.

Bis dahin kann ich Osho, mit vielen Fragezeichen, folgen. Aber was dann folgt, ist das Gruseligste was ich je von Osho gelesen habe. Er empfiehlt tatsächlich im Labor noch einen Klon von dem ausgelieferten Kind anzufertigen. Dieser Klon solle parallel im Labor großgezogen werden und als Ersatzteillager für das erste Kind dienen. Osho wörtlich: „Du brichst dir zum Beispiel ein Bein … Dann braucht man den Bruch nicht mehr einzurenken - man kann einfach das Bein deines Doppelgängers nehmen und es dir einsetzten … Wenn dein Herz nicht richtig funktioniert, ist das neue Herz schon vorhanden, das genau zu dir passt, weil es von deiner Kopie, von deinem Zwilling stammt.“ Dieser Zwilling, so Osho, solle wenn er ausgewachsen ist, bei Narkose im Tiefkühlfach aufbewahrt werden.

Wenn Osho so etwas in geistiger Umnachtung, z.B. durch Drogen (ja Osho nahm zeitweise Drogen) oder schwerer Krankheit, gesagt hätte, es wäre für mich nicht ganz so erschütternd. Aber alles was er hier von sich gibt klingt sehr präzise und durchdacht. Auch ist er sich der Ängste die seine Vision auslöst durchaus bewusst und rät diese zu überwinden.

Für mich ist jedes Lebewesen heilig und beseelt, auch ein Klon. Und so etwas wie einen Klon sollte es gar nicht geben, ganz gewiss nicht bei den Menschen, und auch nicht bei den Tieren, noch den Pflanzen. Denn auch eine Pflanze hat ihre Würde!
Ein Klon als Ersatzteillager, ist für mich die Vision eines kranken Geistes.
So etwas wie einen Klon gibt es gar nicht. Es gibt nur freie, beseelte Individuen und jedes hat seine Würde - seine Freiheit!

Noch etwas ignoriert Osho in seiner Vision vom "neuen" Menschen gänzlich: Intelligenz im Sinne von Weisheit, und in diesem Kontext nutzt Osho das Wort, lässt sich nicht züchten! Ein gesunder, schöner Körper, die Fähigkeit extra viel Wissen zu speichern, ein Talent - all das lässt sich züchten, aber was nutzt all das ohne Weisheit?

Für mich besitzt jeder Mensch das gleiche latente Vermögen an Weisheit. Diese dringt jedoch erst im Laufe vieler Wiedergeburten immer mehr empor, in dem Maße wie die individuelle Seele reift. Kein Wesen im Universum kann Weisheit züchten - Weisheit ist ein Prozess.

Und wo Weisheit ist, da ist auch Liebe und Freiheit und Gerechtigkeit.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. August 2013
Es ist ein Buch aus Textzusammenstellungen zu den verschiedensten Aspekten von Gesunndheit u. Heilung in Verbindung mit aber nicht allein durch Meditation!
Es bezieht sich auf einen Zeitraum von 20 Jahren in welchen er seinen Sannyassins auf Fragen zu den Themen Gesundheit
geantwortet hat.
Besonders daran finde ich, das Osho ausdrücklich den Wert der modernen wissenschaftlichen Methoden, bzw. Medizin unterstreicht, allerdings die Weisheit des Ostens mit einbezieht um dadurch einen tieferen, seelischen u. spirituellen Aspekt des Menschen einzubeziehen u. somit ein besseres Verständnis von Gesundheit u. Heilung zu gelangen!
Geradezu prophetisch ist seine spektakuläre Weltanschauung auch zu den Themen Altern, Euthanasie, Genforschung u. Zukunfsperspektiven!
Nicht zu vergessen ist sein Humor, der jedes Thema durch eine Anekdote auf den Punkt bringt!
Diese Buch hat mich meiner inneren Warheit wieder näher gebracht u. hat mich insofern meditativ sehr berührt!
Für alle Wahrheitssuchenden eine Offenbarung!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juni 2004
Nun ja, hier geht aus medizinischer Sicht aber doch einiges durcheinander. Sehr gut kann auch der Laie verstehen, dass mehr als fünfzig Prozent der Krankheiten im Kopf beginnen. Auch gehe ich als Ärztin noch konform, dass sehr viele Gebrechen Folge eines seelischen Leidens darstellen. Doch lieber Osho - so einfach kann man es sich jedoch nicht machen. Nicht an jeder Krankheit ist die Gesellschaft Schuld und nicht jede Tablette ist durch die Meditation ersetzbar!
Nur für spirituelle Menschen geeignet, die verstehen können, dass hier mit Absicht "etwas" übertrieben wird, um die Grundkrankheit der Gesellschaft in ihrem Schablonendasein zu verdeutlichen und deshalb nur eingeschränkt empfehlenswert.
Als zusätzlicher Blickwinkel für Alternativmediziner kann dieses Werk gute Anregungen vermitteln- besonders auch in anamnestischer Hinsicht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Dezember 2013
sehr sehr sehr lehrreich außergewönliche ansichten.eine menschheitrettende philosophie.eine allgemeingültige lebensbejahende grundeinstellung die von jedermann leicht zu verstehen ist und sehr humorvoll.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. August 2014
vielen dank.es ist alles suuuuuper gelaufen.
momentan ist das buch weniger interressant für mich ,da ich das orange buch lese.
nur zur info': das orange buch habe versehentlich falsch bewertet.verdient natürlich 4 sterne.

immer wieder gerne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Januar 2004
Textprobe:
Manchmal habe ich Angst, verrückt zu werden. Kannst du bitte etwas dazu sagen?
Hab bitte keine Angst vor dem Verücktwerden - aus dem einfachen Grund, weil du es schon bist!
Diese Welt ist ein einziges großes Irrenhaus. Jedes Kind wird geistig gesund geboren, aber es kann nicht lange geistig gesund leben. Es wird aufgezogen von Verrückten, unterrichtet von anderen Verrückten, konditioniert von wieder anderen Verrückten. Es kann gar nicht anders, als verrückt zu werden. Wenn es leben will, muß es verrückt werden. (...)
... du bist verdorben worden und vergiftet worden - von den Priestern, den Politikern, den Pädagogen ...
(...)
Die ganze Welt ist verrückt, weil niemanden erlaubt wird,verrückt zu sein. Wir müssen grundsätzlich darauf bestehen, daß jedem Menschen ein gewisser Raum zugestanden wird, in dem er einfach irre sein kann; ...
Es gibt in der Tat viele gesellschaftliche Mittel, mit denen wir den Leuten erlauben, verrückt zu sein.
Zum Beispiel werden die Leute bei einem Fußball- oder Eishockeyspiel beinahe wahnsinnig.
(...)
Krieg ist auch ein Trick, der ständig gebraucht wird, damit die Leute wahnsinnig werden können, damit sie hassen und zerstören können.
(...)
Ein Irrer braucht keinen Arzt, er braucht einen Freund.
(...)
Ein Wahnsinniger braucht jemanden, der ihn liebt, der ihn umsorgt und freundlich ist;
(...)
Wenn du zu einem Verrückten sagen kannst, daß nicht nur er verrückt ist, sondern du auch, ist sofort eine Brücke geschlagen. Und dann ist er erreichbar, und es ist möglich,ihm zu helfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Mut: Lebe wild und gefährlich
Mut: Lebe wild und gefährlich von Osho (Taschenbuch - 1. Juli 2004)
EUR 9,99