Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch Osho hatte "Schönheitsfehler"
Dieses ist eines der wenigen Bücher von Osho, dem ich einen Punktabzug geben muss. Nicht, weil ich diesem Mann in seiner Weisheit nicht folgen könnte oder weil ich ihn belehren wollte -das kann ich als nicht erwachtes Wesen gar nicht - und doch gibt es hier und dort ein paar Stellen, an denen man erkennen kann, dass selbst ein Osho nicht alles in seinem Leben...
Veröffentlicht am 1. November 2005 von Jana Janeva

versus
65 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unnötig hierfür Geld zu investieren.......
ich habe schon ein anderes Buch von Osho, was ich sehr gut finde. Dieses Buch jedoch stößt mich regelrecht ab. Mein Eindruck ist, daß hier Erkenntnisse zum Besten gegeben werden, die alleine im Kopf entstanden sind, aus dem Verstand heraus, dazu noch teilweise ziemlich wirr sind und sich widersprechen. Ich finde es immer mehr als fraglich wenn jemand...
Veröffentlicht am 22. Juni 2008 von sanibelda


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch Osho hatte "Schönheitsfehler", 1. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft (Taschenbuch)
Dieses ist eines der wenigen Bücher von Osho, dem ich einen Punktabzug geben muss. Nicht, weil ich diesem Mann in seiner Weisheit nicht folgen könnte oder weil ich ihn belehren wollte -das kann ich als nicht erwachtes Wesen gar nicht - und doch gibt es hier und dort ein paar Stellen, an denen man erkennen kann, dass selbst ein Osho nicht alles in seinem Leben verwirklichen konnte.
Dies bezieht sich auf die irdische Ebene - auf dem "himmlischen Weg" hatte er alles erreicht, was ein menschliches Wesen, geboren in einem Körper, auf Erden erreichen kann.
Oshos Ausführungen zum Thema Liebe, Beziehungen, Männer, Frauen und Kindererziehung sind zwar alle richtig, doch fließen im Hintergrund die persönlichen Erfahrungen eines Meisters ein, der es selbst nie geschafft hat, sich einer weiblichen Person voll und ganz hinzugeben. Zudem wurde er in Indien groß, wo das Frauenbild ein komplett anderes war als im Westen.
Aus diesem inneren Manko von Osho haben dann Schüler von ihm Kommunen gebildet, in denen die freie Liebe völlig zügellos als Wahrheit verkauft wurde, die Kinder eigentlich allein gelassen wurden und Tantra unter dem Deckmantel eines spirituellen Aufstiegs praktiziert wurde.
Auch in diesem Buch wird deutlich, dass Osho durch seine eigenen Erfahrungen geleitet wurde und deshalb fühlen wir uns an manchen Stellen nicht immer richtig beraten.
Auf der einen Seite weckt er die Frauen auf, sich aus ihrer Knechtschaft zu befreien - auf der anderen Seite konnte auch er nicht mit dominanten Frauenpersönlichkeiten umgehen und hat sich immer wieder von rigorosen "Sekretärinnen" das Heft aus der Hand nehmen lassen, was seinem eigenen Ruf deutlich geschadet hat.
Trotzdem ein überaus lesenswertes Buch, weil es wie alle Bücher von Osho aus einem übergeordneten Blickwinkel geschrieben wurde.
Die Weisheit dieses Mannes ist wirklich kaum zu schlagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


65 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unnötig hierfür Geld zu investieren......., 22. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft (Taschenbuch)
ich habe schon ein anderes Buch von Osho, was ich sehr gut finde. Dieses Buch jedoch stößt mich regelrecht ab. Mein Eindruck ist, daß hier Erkenntnisse zum Besten gegeben werden, die alleine im Kopf entstanden sind, aus dem Verstand heraus, dazu noch teilweise ziemlich wirr sind und sich widersprechen. Ich finde es immer mehr als fraglich wenn jemand Weisheiten verkündet, die er selber nicht gelebt hat. Das ist so wie wenn man sagen würde "Erdbeereis ist so lecker und gesund" aber noch nie welches gegessen hat.

Was mich speziell an diesem Buch stört, ist, daß manche Dinge permanent wiederholt werden (es wäre wohl ungefähr um die Hälfte dünner, wenn dem nicht so wäre). Dann widerspricht sich Osho ständig (was auch daran liegen kann daß verschiedene Reden von ihm hier kombiniert wurden, was ich aber noch amüsanter finde, da es zeigt, wie uneins der Mensch vermutlich mit sich selber war) und begründet das mit der Aussage (so oder ähnlich)er wolle nichts vorgeben, er tue das nur um seine Schüler aufzurütteln und zum Denken anzuregen. AHA!

Mein Gefühl ist außerdem daß er mit Weiblichkeit nicht viel anfangen konnte, denn teilweise sind Sätze in diesem Buch die ich eher als frauenfeindlich und -abwertend empfinde z.B. eine Frau könne kein spiritueller Meister oder erleuchtet werden, weil das ihrer Natur nicht entpräche (wenige, aber ganz seltene, Ausnahmen gäbe es wohl), eine Frau sei dafür da, sich dem Leben hinzugeben und ihre naturgegebene Aufgabe sei es, von einem Mann versorgt zu werden also quasi das Denken den Männern zu überlassen.

Liebe Frauen, das glaubt Ihr ja wohl (hoffentlich)selber nicht?

Kann ich absolut nicht empfehlen, ich finde, auch die Aussagen von sog. erleuchteten Lehrern muß man selbst überprüft und erfahren haben, um zu wissen ob sie (für einen selber) wahr sein können oder nicht- so etwas einfach zu akzeptieren ist ziemlich ungesund und hält einen davon ab, die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen eigenvertrauen, 20. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft (Taschenbuch)
wie auch bei anderen büchern dieser art finde ich dass es wichtig ist, seiner eigenen intuition zu vertrauen und nicht jedes wort von Osho als "so muss es sein" zu sehen. Es gibt anschauungen mit denen ich komplett übereinstimme, aber auch ansichten die bei mir nur auf unverständnis trafen. Trotzdem als gesamtes interessant zu lesen, als meinung eines ganz besonderen menschens. Obwohl ich trotzdem nicht ganz verstehe, wie ein mann ein buch für bzw. über frauen schreibt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


52 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein meisterwerk über die beziehung zw. frauen u. männern..., 7. Januar 2003
ich bin absolut begeistert, dieses buch muß mann und frau gelesen haben - es ist ein wunderwerk! es ist so ein tolles buch, es wendet sich sehr liebevoll und doch voller humor der thematik von frau und mann. wenn die ganze welt dieses buch lesen und vorallem verstehen würde, dann würde es nicht mehr lange dauern und wir hätten das paradies auf erden. ich kann nur nochmal sagen, das buch ist genial - und besonders genial finde ich noch, dass ein mann diese dinge über frauen schreibt...osho du hast es einfach erkannt:-)und ich kann den männern nur raten, wenn ihr die frauen (und ihre sexualität) verstehen wollt - dann nix wie ran an dieses buch...es ist ein meisterwerk über MANN und FRAU
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Und das eigene Leben?, 31. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft (Taschenbuch)
Osho der aufgewachsen ist mit dem indischen Frauenbild der Unterordnung geht auch in diesem Buch seinen freiheitlichen Weg zur Befreiung der Frau aus der Unterordnung des Mannes.Die daraus resultierenden Probleme konnte er jedoch nicht einschätzen wie sich in seinem Leben zeigte, da er sich von Sheila und deren Frauengruppe die Komune in Amerika zerstören ließ.
Zwar ist das beschriebene Befreiungsmuster der Frau aus vorgegebenen Sozialstrukturen wie er dies wirklich meisterlich in seinem Buch beschreibt gut und richtig, jedoch war es teilweise schon passiert bei uns im westen.
Etwas schwächlich finde ich auch das Kapitel über die freie Einigung zum mänlichen Partner hin, spätestens hier wird klar das Osho eigene Erfahrungen in der zweierbeziehung fehlen.
Das einzige was das Buch noch rettet ist sein einfühlsamer Sprachstil wenn er auf die "Frau" und Ihre Stellung eingeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wahrheit schmerzt - aber sie bewegt viel!, 8. März 2004
Dieses Buch ist gefährlich - für all jene, die Veränderungen hassen. Osho sagt die Wahrheit - glasklar, unverblümt. Dieses Buch von Osho - wie auch viele andere von ihm - müssten zur Pflichtlektüre an allen Schulen werden. Dann würde sich alles ändern, niemand könnte mehr weiterleben wie bisher - und die ganze Welt würde sich zum Guten und Schönen wandeln. Unsere Angstgesellschaft würde sich auflösen. Macht hätte keine Bedeutung mehr. Ich werde seine Bücher verbreiten, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Anregung zum Nachdenken, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Zentrum steht der Gedanke, daß Männer und Frauen dieselben Chancen zur spirituellen Entwicklung haben sollten, was in der Vergangenheit nicht so war. Stattdessen wurden die Frauen von den Männern versklavt, ausgebeutet und getötet: als Hexen verfolgt, in Indien als Witwen verbrannt, in den meisten Ländern als Gebärmaschinen und Lustobjekte mißbraucht.

Osho plädiert dafür, daß Frauen und Männer all den männlichen Unfug über Bord werfen, mit dem sie in patriarchalischen Gesellschaften indoktriniert wurden. Das heißt: Nicht nur sollten die Frauen weiblicher werden, sondern auch die Männer, so wie es Krishna, Buddha und Jesus vorgelebt hätten.

Da Osho kein Wissen vermitteln, sondern seine Zuhörer mit Staunen und Ehrfurcht betrunken machen will, braucht man nicht lange weiterzulesen, um das Gegenteil zu erfahren: Frauen sollten möglichst weiblich, Männer möglichst männlich werden, damit es zwischen beiden funken könne. Die Emanze als Wölfin, die gegen die Männer kämpft, lehnt Osho ab (Clarissa Pinkola Estés meint mit "Wolfsfrau" etwas anderes: ungefähr das, was Osho unter einer spirituell entwickelten Frau versteht!).

Der Widerspruch zwischen den beiden Vorstellungen ist nicht auflösbar, da Osho die entfaltete Männlichkeit eines Buddha oder Jesus ja als weiblich bezeichnet hat. Spitzfindig könnte man allenfalls anführen, daß er zwischen männlichem Unfug und Maskulinität unterscheidet. Letztere definiert er allerdings nicht näher, sieht man von der Entfaltung des weiblichen Aspekts durch die Männer ab ...

Die wahre Bedeutung der Sexualität sieht Osho in der Transformation der sexuellen in spirituelle Energie: Im Tantra sei der Sex lediglich eine Stufe auf dem Weg zur Meditation, die eine "Erfahrung von Sex ohne Sex" sei (S. 162).

Von der Gesundheitsschädlichkeit der Pille scheint Osho noch nichts gehört zu haben. Die Ehe lehnt er wegen des damit verbundenen Rollenverhaltens ab, macht aber eine Ausnahme: Wenn Ehepartner einander wirklich lieben, verfallen sie nicht in Rollenspiele bzw. werden keine Opfer der Institution "Ehe". Bei seiner Vorstellung von freier Liebe ohne Ehe überantwortet Osho die Erziehung der Kinder der Gemeinschaft (vgl. die heutigen Kindertagesstätten und Ganztagsschulen!).

Osho plädiert dafür, homosexuellen Frauen und Männern keine Prügel in den Weg zu legen, doch er hat folgende Einwände:
- Sie würden die "Höhen und Tiefen" in der Liebe verpassen. Deshalb seien sie immer fröhlich ("gay", S. 168).
- Sie könnten nicht spirituell wachsen, denn ihr "energetisches Muster" sei "durcheinandergeraten" (S. 171).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Für jede Frau die die "Wahr-heit" sucht, 20. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft (Taschenbuch)
Unbedingt lesen Osho ist ein weiser Mann er beschreibt das was uns wirklich geschieht unsere Sehnsucht nach
Geborgenheit und was die "Ur-sachen" sind die geheilt werden wollen. Es liegt an jedem Selbst nach der "Wahr-heit"
zu suchen und Sich Selbst zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super!!!!!!!, 27. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft (Taschenbuch)
Ganz ganz tolles Buch! Hab gelacht und geweint beim Lesen, super Ideen, tolle Gedankenanstöße, manchmal schön provokant. Genieße das Buch sehr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wichtiges Werk, 15. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft (Taschenbuch)
Das Buch der Frauen zeigt auf, wie wir lieben können ohne die Fesseln und Fangeisen, die uns unsere überlieferten Lebensweisen weismachen wollen. Es ist ein Buch für Frauen um sich und ihre Weiblichkeit in vollen Zügen mit Kraft zu leben, nicht mehr zu leiden in Liebesbeziehungen, die von vorneherein zum Scheitern verurteilt sind. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft
Das Buch der Frauen: Die Quelle der weiblichen Kraft von Osho (Taschenbuch - 1. Juli 2004)
EUR 11,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen