Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Buch!, 5. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Watership Down ist eine wunderschöne Geschichte über Kaninchen, die für ein gutes Leben kämpfen.

Der Erzählstil ist zuweilen etwas komplizierter, so dass es sich eher weniger für Kinder unter 12 Jahren eignet. Zudem werden auch kurz neue Vokabeln in Kaninchensprache eingeführt ("silflay" steht z.B. für "Essen, dass außerhalb des Geheges zur Verfügung steht") und jedes Kapitel bietet eine Kurze Einführung in Form eines Zitates aus einem anderen Text. Diese Zitate sind leider nicht alle (fast nur die Englischsprachigen) ins Deutsche übersetzt.
Ansonsten bietet es für alle Altersklassen eine wunderbare, vielschichtige, interessante und spannende Geschichte.
Die Figuren sind derart beschrieben, dass man sich die Kaninchen (und die anderen Tiere) lebensnah vorstellen kann und sie über die Felder hoppeln "sieht".

Die Geschichte zentriert sich um die Hügelgruppe "Watership Down" - dem Herzen des Buches. Sie beginnt mit einem Aufbuch um vor einem unbekanntem drohendem Unheil zu fliehen. Nur eine kleine Gruppe von Rammlern nimmt die Hellsichtigkeit eines Mitgliedes ernst und sucht ein neues Zuhause. Nach ein paar Abenteuern und Momenten in denen sie sich in Sicherheit wähnten, finden sie die "Downs". Doch um die Zukunft ihres neuen Geheges zu sichern fehlen ihnen noch Weibchen. Diese finden sie in einem anderen Gehege, welches unter einem strengen diktatorischem Anführer leidet. Ein weiteres großes Abenteuer beginnt. Unterbrochen werden die Abenteuer von Geschichten des großen Helden der Kaninchen - El-ahrairah. Diese Geschichten habe ich als kleine "Ruheoasen" empfunden, da die Figuren selbst inne gehalten haben um ihnen zu lauschen.

Das Buch zu lesen habe ich sehr genossen. Es hat einen schönen Erzählstil und ist zudem noch spannend. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!, 14. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Ich lese für gewöhnlich Sachbücher und bin eher zufällig auf diesen Roman gestoßen! Mit den 600+ Seiten in der Hand bekommt man dann erstmal einen kleinen Schock. Den zweiten Schock bekam ich, als ich die letzte Seite bereits nach 4 Tagen umklappte. Warum lese ich einen Roman und kein Sachbuch: Ich will mich beim lesen nicht anstrengen müssen, ich will hineingesaugt werden, ich will die Magie im Buch spüren, ich will, wenn ich das Bauch aufschlage in eine andere Welt eintauchen! All dies schafft Watership Down vorzüglich! Klare Leseempfehlung für alle, die ihrem Geist die Freiheit lassen, Abenteuer erlebende Kaninchen nicht in Frage zu stellen, und für alle, die wegen überdurchschnittlich vieler Schreibfehler nicht gleich die Fassung verlieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Loblied auf die Freiheit, 13. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Unter allen Utopien und Anti-Utopien der englischen Literatur ist dieses Werk bestimmt das liebenswerteste. Sieht man das Buch in dieser Tradition, so stellt es sicher eine hoehere Entwicklungsstufe dar. Angesiedelt in der Welt der Kaninchen werden der Utopie "Honigwabe" gleich mehrere Anti-Utopien gegenübergestellt. Da ist zunächst das Gehege Sandleford mit seiner übertrieben starken Hierarchie und dem veralterten, geistig unbeweglichen Oberkaninchen, das unfähig ist, warnende Hinweise aufzunehmen. Diesen Fehler bezahlen fast alle Kaninchen mit dem Tod. Projiziert auf die Menschenwelt scheint mir das Sandleford-Gehege ein Symbol zu sein für konservative Lebensstrukturen, die sich nicht mehr an neue Anforderungen anpassen koennen. In Cowslips Gehege hingegen lassen sich die Kaninchen von gutem Essen betoeren und ignorieren absichtlich, dass sie dafür in großer Anzahl das Leben einbüßen. Es mag weit hergeholt sein, aber mir schien dieses Gehege sofort ein Symbol zu sein für die Welt der Drogen, welche den Menschen Momente des Glücks beschert und einen schnell nachfolgenden Tod. Die große Anti-Utopie des Buches ist das Gehege Efrafa , wo unter dem Kommando des grausamen Generals Woundwort jedes Mitglied vollkommen seiner Freiheit beraubt ist und im Gegenzug absolute Sicherheit erhält. Alle Kaninchen sind todunglücklich. Es ist dort so schrecklich, dass man nur schwer eine Analogie zur Menschenwelt findet: hoechstens ein Regime im Ausnahmezustand. All diesen Schauerplätzen wird als positives Lebensmodell das Gehege "Honigwabe" gegenübergestellt. Hier sind alle Kaninchen glücklich. Die Hierachie innerhalb der Gesellschaft ist auf das Notwendigste reduziert und wird locker gehandbabt. Jeder hat Meinungsfreiheit. Jeder lebt seiner Natur gemäß. Vor allem sind die Kaninchen lernfähig und nehmen teilweise auch Anregungen auf aus den feindlichen Gehegen. Dies ist das Lebensmodell, das sich am Ende durchsetzt.
Erstaunlich an diesem Buch ist seine ungewoehnliche Ausstrahlungskraft. Die sympathischen Helden des Romans erobern sofort das Herz des Lesers. Besonders reizvoll ist auch, wie andere Tiere in die Kaninchenabenteuer miteinbezogen werden: die Moewe Kehaar, die kleine Maus und nichtzuletzt das Mädchen Lucy. Kennzeichnend für das Buch ist auch das Ende: der Kontrast zwischen der Honigwabe und Efrafa wird aufgehoben. Man plant gemeinsame Gehege für die Zukunft, und die einst zerstrittenen Kaninchen verschmelzen miteinander.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen muss man gelesen haben, 2. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Zur Vorgeschichte: Ich habe schon als Kind den dazugehörigen Film gesehen. Er war früher mein absoluter Lieblingsfilm und ich habe in wieder und wieder gesehen. Im ca. 5 Jahresabstand habe ich in dann auch immer wieder einmal angesehen und immer wieder neue Sachen entdeckt, die mir als Kind halt einfach nicht aufgefallen sind. Irgendwann habe ich dann beschlossen das Buch zu lesen.
Ich war begeistert. Erst jetzt begreife ich auch was für ein absolutes Meisterwerk Buch und Film sind. Der Film ist wirklich wahnsinnig an dem Buch angelehnt, so etwas findet man bei neueren Buchverfilmungen wirklich eher selten.
Und zu dem Buch selbst: Es ist ein Klassiker und wirklich wundervoll. Bücher wie dieses sollte es öfter geben. Es ist so packend beschrieben das man aus dem Lesen gar nicht mehr herauskommt. Absolute Kaufempfehlung (selbst für Menschen die nicht so oft lesen, wie ich es einer bin)!
Zusätlich jedoch noch: Ja, das Buch handelt von Kaninchen, aber es ist wirklich KEIN Kinderbuch und auch wenn der Film ein Zeichentrikfilm ist würde ich es den Eltern anraten in mit den Kindern gemeinsam anzuschauen. Ich finde es ist eine Tolle Geschichte AUCH für Kinder, aber es wird einiges geben was die Eltern vielleich erklären sollten. Denn es ist nicht wirklich eine Kinder-Story. Beim lesen vergisst man das es sich um Kaninchen handelt und es liest sich wie ein Flüchtlings-Drama. Auch wäre es ein sehr dickes Buch für Kinder.
Deswegen meine Empfehlung: Buch kaufen => Eltern Buch lesen => Film kaufen => Eltern mit Kindern gemeinsam Film gucken
Dann sind alle happy und haben vielleicht ein paar wichtige Moralen mitgenommen, denn Buch und Film sind voll davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mutige Kaninchen, 23. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Watership down hat mich vom Beginn an gefesselt.
Ich kannte die Geschichte von Hazel, Fiver und Co. zwar noch in Umrissen, weil ich als Kind die Fernsehserie verfolgt habe, aber das Buch übetrift wie üblich alles filmische um Längen.
Die Geschichte um die mutigen Kaninchen die aus ihrem Gehege weglaufen, weil einer von ihnen ein Unglück ahnt, sich durschschlagen und weit entfernt ein neues Gehege gründen, nicht ohne sich gleich mal mit den bösesten Kaninchen im Umkreis von 200km anzulegen, ist wirklich fesselnd wie kaum ein anderes Buch in dem die Hauptcharactäre Tiere sind.
Was mir besonders gefallen hat war, dass die Kaninchen nicht so sehr vermenschlicht werden, es sind immernoch Tiere, die anders denken und fühlen als wir, aber trotzdem kann man sich sehr gut mit ihnen identifizieren.
Sonderlich brutal fand ich das Buch jetzt allerdings nicht, klar es wird gekämpft, geblutet, sogar misshandelt und unterdrückt und viele Kaninchen sterben, oder werden regelrecht verstümmelt, aber es sind eben Tiere, da läuft alles ein bisschen ruppiger ab als bei uns, darum finde ich das Buch durchaus für Jugendliche ab 13 emfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartig, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Meiner Meinung nach wird dieses Buch zu wenig gewürdigt. Sie kann in fast jedem Alter gelesen werden. Es ist einfach spannend die Kaninchen auf ihrer Odysseus zu begleiten. Die Spannung wird das ganze Buch durch gehalten und die Figuren sind sehr schön beschrieben.

Zum Inhalt:
Als Hazel's Freund Fiver den Untergang des Geheges vorhersieht, versuchen sie das Oberhaupt von der Gefahr zu überzeugen. Leider glaubt ihnen außer einigen Jungkaninchen und Bigwig, einem Owsla-Oberhaupt niemand. Später stellt sich dies als Fehler heraus. Die Kaninchen flüchten vor der Owsla und der drohenden Gefahr aus dem Gehege und machen sich auf den Weg an den Ort von Fiver's Vision.

Das Buch ist wunderbar gestaltet und Worte wie Owsla, die aus der Kaninchensprache stammen werden "übersetzt". Ebenso sind die Legenden von El-ahrairah, dem ersten Kaninchen, die die Geschichte begleiten sehr schön und geben das Gefühl der Echtheit.

Ein Buch nicht nur für Kinder. Habe es selbst mit 14 das erste Mal gelesen und war restlos begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kleine Kaninchen ganz groß!, 12. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Ganz tolles Buch! Selten haben mich Bücher so berührt wie dieses hier. Aber wahrscheinlich ist es gerade deshalb nichts für kleine Kinder, da einige Szenen doch recht brutal sind. Aber so ab 12 kann ich es uneingeschränkt empfehlen. Dieses Buch handelt von Freundschaft und Zusammenhalt (unter Kaninchen). Es spiegelt auch ein wenig unsere Gesellschaft wieder. Am Ende war ich den Tränen nahe und wollte fast selbst ein Kaninchen sein. Ein Klassiker der Weltliteratur!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Besser als der Film, 6. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Der Film war schon super, aber das Buch geht unter die Haut.

Unbedingt lesen wenn man den Film kennt. Es lohnt sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Überlebenskampf von Wildkaninchen - Das epische Meisterwerk von Richard Adams, 3. Mai 2014
Von 
Robert Meyer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Richard Adams Klassiker ist ein wahres literarisches Epos.

Erzählt wird die Geschichte einer Wildkaninchenkolonie im Sandleford-Gehege.
Doch eines Tages hat der schmächtige junge Rammler Fiver eine düstere Vision, im dem das Gehege zerstört wird und alle Kaninchen den Tod finden.
Hazel, Fivers älterer Bruder, ist zunächst nicht bereit der düsteren Vision Glauben zu schenken.
Doch dann brechen Hazel, Fiver und neun weitere Kaninchen auf um eine neue Heimat zu finden.
Die Gruppe muss sich nun vielen Gefahren stellen und ums Überleben kämpfen.

Was mir an diesem Meisterwerk so gefällt ist nicht nur die Story an sich oder gar die faszinierenden Charaktere, sondern auch dass der Roman mythologisch ist.
So wird die Geschichte des Stammvaters der Kaninchen El-ahrairah erzählt und der hellsichtige Rammler Fiver ist angelehnt an die Figur der trojanischen Königstochter Kassandra, nur dass man seinen hellsichtigen Fähigkeiten doch noch Glauben schenkt.

Es ist ziemlich umstritten, ob man diesen Klassiker in den Bereich Kinderliteratur einordnen kann.
Ich persönlich bin der Meinung, dass es für Leser ab 12 Jahren geeignet ist.

Das Buch wurde 1978 als Zeichentrickfilm adaptiert, aber mit einigen Abweichungen.
Allerdings wurde dadurch das Lied >>Bright Eyes<< von Art Garfunkel weltbekannt.
Von 1999 bis 2001 wurde eine Zeichentrickserie adaptiert, die noch deutlicher von der Vorlage abwich und mehr kinderfreundlicher gemacht wurde.

Dieser Klassiker wird immer seine besondere Wirkung beibehalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Klassiker der Tier-Fantasy, 30. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unten am Fluss - 'Watership Down' (Taschenbuch)
Die Saga vom Auszug einiger Kaninchen und ihrer Abenteuer ist mein absolutes Lieblingsbuch, auch heute noch.
In seinen Ursprüngen ist die Geschichte eigentlich für junge Leser gedacht. Richard Adams erzählte sie seinen Kindern während langer Autofahrten und bekannt wurde sie durch den gleichnamigen Zeichentrickfilm mit der Musik von Simon und Garfunkel (Bright Eyes).

Dennoch ist das Buch auch für Erwachsene mehr als lesenswert. Die Geschichte ist spannend und liebevoll erzählt. Sehr schnell taucht man völlig in die sonderbare Welt der Kaninchen ein: Fiver, ein schwächliches Kaninchen mit seherischen Fähigkeiten, hat die Vorahnung einer großen Gefahr, die ihrem Gehege droht. Zusammen mit seinem Bruder Hazel wirbt er andere Kaninchen an, die dann den Schutz ihrer Baue verlassen und Fivers Vision folgen. Unterwegs wird aus dem bunt zusammen gewürfelten Trupp eine eingeschworene Bande, in der jeder seine speziellen Talente zum Nutzen aller einsetzt. Auf ihrem Weg treffen die Kaninchen auf andere Gehege, die in ihrer sozialen Struktur kaum unterschiedlicher sein könnten und fast an menschliche Staatssysteme erinnern.

Das beste mir bekannte Buch in der Gattung der Tier-Fantasy. Daher meine Beurteilung: 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Unten am Fluss - 'Watership Down'
Unten am Fluss - 'Watership Down' von Richard Adams (Taschenbuch - 13. März 2008)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen