Kundenrezensionen


74 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Phantasievolles Kinderbuch...nicht nur für Kinder
Bisher hatte ich von Eoin Colfer nur die Bücher über Artemis Fowl gelesen. Alle vier Bücher hatten mir außerordentlich gefallen. Deshalb war meine Erwartung hoch, als ich "Meg Finn..." zu lesen begann. Sie wurde nicht enttäuscht. Das Buch zu lesen hat mir von der ersten bis zur letzten Seite Spaß gemacht.

Erzählt wird die...
Veröffentlicht am 1. Oktober 2006 von Harald Meyer

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auszüge aus Rezensionen der Klasse 6/5
Die Schüler haben in Gruppen Rezensionen zum Buch "Meg Finn und die Liste der vier Wünsche" geschrieben. Hier einige Auszüge (in Wortlaut und Rechtschreibung übernommen):

"Figuren und Handlung:
Im Buch geht es um ein 14 Jahre altes Mädchen namens Meg Finn, Sie bricht mit einem Jungen namens Belch in die Wohnung eines alten Rentners...
Veröffentlicht am 13. Januar 2011 von Schülerrezension


‹ Zurück | 14 5 6 7 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen Mit Humor, Witz und ein wenig Drama, 9. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
Inhalt:
Meg Finn bricht mit Belch Brennan bei dem Rentner Lowrie McCall ein, dabei kommen beide ums Leben. Belch kommt in die Hölle doch Meg muss auf die Erde zurück um zu beweisen das sie eine gute Seele hat und es verdient im den Himmel zu kommen.

Sprache:
Manchmal weiß man bei den Dialogen nicht wer gerade Spricht und es sind ein paar Fremdwörter dabei.

Alter:
Wir haben das Buch in der 6. Klasse gelesen, aber ich finde man kann es auch in der 5. Klasse lesen. Das Buch ist auch schön für Erwachsene.

Was ich nicht so gut finde:
Ich finde es nicht so gut das man wie oben schon erwähnt nicht mehr weiß bei den Dialogen wer was spricht und das es an manchen Stellen in die länge gezogen ist. Genauso wie das Der Tietel und das Tietelbild nicht so zum lesen animiert und das es mitten in den Kapiteln von Person zu Person springt.

Was ich ganz gut finde:
Ich finde ganz gut das mit viel Humor, Witz und Fantasie geschrieben wurde. Auch die Gedanken der Personen sind nachvollziehbar.

Das Buch von Eoin Colfer erschien in dem Jahr 2004 (in Deutsch).

Ich finde das Buch ganz OK.
C.S. R6b
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mal ein ganz anderer Ansatz für ein ernstes Thema, 25. April 2005
Leben und Sterben einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel gesehen - war interessant und einmal ein ganz anderer Ansatz.
Hat Spaß gemacht es zu lesen - verschlungen ist besser gesagt-
und am Ende hatte ich eine Träne im Auge. Einfach schön!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach nur super, 20. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
ich habe dieses buch letztes jahr gelesen und war wirklich begeistert. es ist sehr spannend geschrieben und es mangelt auch nicht an Humor. wer artemis fowl mag wir dieses buch sicher auch toll finden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Interresantes und Schönes Buch, 28. Mai 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
In dem Buch Meg Finn und die Liste der vier wünsche geht es um ein 14-järhiges Mädchen namens Meg Finn.
Sie ist Einbrecherin doch als sie mit ihrem Freund Belch bei einem alten Mann namens Lowrie Mc Call einbricht sterben beide.
Diese Szene ist nicht sehr gut für junge Kinder geschrieben, da Eoin Colfer dort die Leichen der Gestorbenen sehr beschreibt.
Belch kommt in die Hölle, doch bei Meg ist es unklar ob Sie in die Hölle oder in den Himmel Kommt.

Die Hauptfihuren in dem Buch sind Meg, Lowrie Mc Call und Belch. Alle Personen sind sehr gut beschrieben, sodass man sie Sich sehr gut bildlich vorstellen kann.

Sprachlich ist das Buch bei manchen Stellen unklar geschrieben, da es sehr viele Fremdwörter gibt.
Dennoch hat Eoin colfer das Buch auch sehr umgangssprachlich geschrieben.

Ich würde das Buch für Kinder von 9 bis 13 jährige empfehlen, aber auch für Erwachsene.

Lg
J. K.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderbar, 28. November 2007
Von 
Hut (Regensburg, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
Eoin Colfer hat mit Artemis Fowl gezeigt, was er als Schriftsteller draufhat. Und er beweist es mit diesem Band wieder. Die sehr schöne Geschichte (Ein Mädchen stirbt und wird wieder auf die Erde geschickt, um gute Taten zu vollbringen, weil es weder genug schlechte noch genug gute Taten vollbracht hat, um in den Himmel oder in die Hölle zu kommen.Der Teufel ist jedoch daran interressiert, das sehr gerissene und damit für ihn interressante Mädchen daran zu hindern, gute Taten zu vollbringen und damit in den Himmel zu gelangen.Deshalb schickt er ihr einen Höllenhund auf díe Erde nach, um sie für ihn aufzuspüren.)wird durch schöne, lustige Passagen ergänzt. Einzig die Spannung fehlt, die hier allerdings auch nicht zwingend nötig ist, um das Werk gelingen zu lassen. Fazit: Lesen,lesen,lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Liste!, 5. Juli 2007
Von 
Ulrike Ergenzinger "ue84" (Waiblingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
Eigentlich soll Meg Finn für ihrem "Kumpel" Belch nur Schmiere stehen, als dieser einen alten "Knacker" beklauen will. Aber, es kommt anders als gedacht. Der Alte bedroht die beiden mit einem Gewehr, im Handgemenge versucht Meg ihn zu schützen und landet schließlich samt Hund und Belch vor dem Gastank. Dort bedroht er sie mit dem Gewehr. Dummerweise löst sich ein Schuss, der Gastank explodiert und alle landen im Jenseits.
Während sich Belch und sein Pitbull miteinander vermischen und in der Hölle landen, bekommt Meg eine 2. Chance.
Sie muss zu dem Alten zurück und ihm helfen seine Wünsche zu erfüllen, sonst landet sie in der Hölle.
Doch auch Luzifer will Megs Seele haben und schickt deshalb Belch los um sie an der Erfüllung der Wünsche zu hindern.
4 Wünsche stehen auf der Liste, doch ihre Zeit läuft ab.
Ein amüsantes Buch, dass sich hinter seinen anderen Serien nicht verstecken muss! Viel Vergnügen beim Lesen! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Klasse Buch, 28. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
Ich fande das Buch sehr schön, jedoch gibt es auch einiges zu kritisieren.

Inhalt:
Ich finde das Buch gut, da es immer an anderen Orten, durch die Wünsche spielt.
Jedoch ist es immer etwas schnell geschrieben, sodass die Einleitungen zu den verschiedenen Orten fehlte.
Mir persönlich hat der Anfang und der Schluss am meisten gefallen und der Mittelteil war oft sehr langweilig, doch man sollte sich davon nicht abwimmeln lassen sonder weiter lesen.
Das Buch ist in der heutigen modernen Zeit geschrieben da es in der Hölle alles an Elektroteilen gibt, was sie gerade gebraucht haben.

Urteil:
Mir hat dass Buch nur an manschen Stellen gefallen, was aber Geschmackssache ist.
Ich würde das Buch dennoch nur für 10-14 Jahre alte Kinder empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Langatmig aber trotzdem Spannend, 6. März 2015
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
In dem Buch geht es um ein 14 jähriges Mädchen namens Meg Finn die bei einem Rentner einbricht und dabei ums Leben kommt. Sie kam allerdings weder in den Himmel noch in die Hölle. Deshalb musste sie als Seele zurück auf die Erde um sich den Eintritt in den Himmel zu verdienen. Das Buch ist oft Witzig und Spannend. Ich würde das Buch für Kinder im Alter von 10-14 Jahre empfehlen oder für Leute mit viel Fantasie. Ich persönlich finde das Buch nicht so toll, weil alles so lang gezogen ist und es deswegen sehr langweilig wird. Und das man teilweise nicht weis wer spricht. Gut gefallen hat mir in dem Buch das Meg Finn dafür das sie eingebrochen ist wieder zurück auf die Erde muss um in den Himmel zu kommen. (K.A.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Meg Finn und die LIste der vier Wünsche, 18. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
Ich bin 13 und habe dieses Buch mit meiner Klasse gelesen. Ich muss ehrlich zugeben das es mir sehr viel Spaß gemacht hat :) Einige Stellen waren aber nicht so mein Ding, andere wiederum haben mich sehr gerührt. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Ich finde auch das der Klapptext nicht zuviel verrät aber das Buch umso spannender macht.Und für diesen Preis hat man in seiner kleinen ''Home-Bibliothek'' gleich noch ein gutes Buch mehr :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Viel Fantasie im Buch, aber verwirrend an manchen Stellen, 9. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Taschenbuch)
Es ist ein sehr fantasievolles Buch mit neuen Ideen und alle Figuren haben eine Bedeutung. Es ist spannend, lustig und ab der 6. Klasse geeignet.Das Buch ist leider an manchen Stellen sehr brutal und eklig, manchmal sogar schwer zu verstehen, weil man einfach nicht weiß wer spricht. Der Himmel wurde auch nicht so gut beschrieben wie die Hölle. Allgemein ist es aber ein ganz gutes Buch, halt nur mit ein paar ekligen, verwirrenden Stellen.

E.B. 11 Jahre
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 14 5 6 7 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Meg Finn und die Liste der vier Wünsche
Meg Finn und die Liste der vier Wünsche von Eoin Colfer (Taschenbuch - 12. April 2005)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen