Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erschütternde 530 Seiten
Im Gegensatz zu vielen anderen historischen Büchern mußte ich dieses immer wieder weglegen, bevor ich es weiter lesen konnte. Viele Berichte erschüttern, erschrecken auch nach so vielen Jahren noch immer. Das Einflechten persönlicher Schicksale reißt die Opfer aus der Anonymität ohne dabei in den Kitsch abzugleiten.
Die eigentliche...
Veröffentlicht am 17. Februar 2003 von Nordlicht

versus
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen unübersichtlich
Also die Intention des Buches ist eine Gute. Dem Autor gelingt es, mit seiner Sprache die im wahrsten Sinne des Wortes erschütternden Folgen des Bombenkriegs dem Leser zu vermitteln.

Ich hätte mir aber eine chronologisch geordnete Abhandlung der einzelnen Angriffe auf die deutschen Städte gewünscht. So ist das Buch meiner Ansich nach sehr...
Veröffentlicht am 12. Juni 2011 von Herbert Sowa


‹ Zurück | 15 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen verwirrend, unstrukturiert, problematisch, 13. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Brand: Deutschland im Bombenkrieg 1940-1945 (Taschenbuch)
Wer sich über den Luftkrieg informieren möchte sollte besser zu den Darstellungen von Frederick Taylor, Richard Overy oder Horst Boog greifen. Friedrichs Buchs gibt trotz seines Umfanges den Gesamtzusammenhang nur unzureichend wieder, die Darstellung wirkt unstrukturiert und zerissen, folgt keiner Chronologie und ohne Vorkenntnisse ist es schwer die Ereignisse richtig einzuordnen und zu bewerten. Zudem sind Friedrich einige Fehler unterlaufen (siehe dazu Boogs Beitrag in Lothar Kettenacker:" Ein Volk von Opfern", einen Diskussionsband, den ich als kritische Ergänzung Friedrich Lesern nur empfehlen kann). Schlimmer ist allerdings die Semantik: Bomber Command wird als "Einsatzgruppe" bezeichnet, die Luftschutzkeller als "Krematorien", Churchill als "Schlächter" alles Wasser auf den Mühlen der Rechten und man fragt sich, was Friedrich damit bezwecken will...?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Produkt sehr gut!, 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Einkauf war erfolgreich.
Produkt erfüllte sehr gut meine Erwartungen.
Ich werde bald wieder etwas einkaufen.
Beste Grüße aus Berlin,
H.-J.Tewes
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Und Guernica?, 11. Mai 2007
Von 
Lallemang Jean "Lallemang Jean" (Esch/Alzette-Luxemburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Brand: Deutschland im Bombenkrieg 1940-1945 (Taschenbuch)
Das Buch von Jörg Friedrich enthält sehr interessante Informationen über Deutschland im Bombenkrieg.Eigentlich bin ich jedoch sehr enttäuscht,dass der Name der Stadt "Guernica" ,vielleicht hätte man auch ihr ein Kapitel widmen können,nicht auftaucht!Zumindest die Erwähnung der Ereignisse des Jahres 1936 hätte besser zum historischen Hintergrund der Bombardierung Deutschlands durch die Alliierten beigetragen!Guernica ist doch gerade ein sehr gutes Beispiel für den feigen,moralisch in keiner Weise zu rechtfertigenden Angriff gegen eine Zivilbevölkerung mit Brandbomben!Oder sollte Geschichtsschreibung dort anfangen,wo sie dem Autor am besten ins Konzept passt?Hätte die Schilderung der Ereignisse von Guernica nicht vielleicht ein anderes Licht auf die "deutschen Opfer" und die "alliierten Täter" geworfen ?Einiges wäre vielleicht nicht besser zu rechtfertigen,aber wahrscheinlich einfacher zu verstehen gewesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Opferkultautor, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was Brand hier leistete und als Bestseller an sein Publikum brachte, ist tendenziöse Hetze, widerlicher Geschichtsrevisionismus. Klar, dass es in Dresden sicher für niemanden schön war als die Bomber kamen - aber deswegen den Vergleich bzw. die Parallelisierung zu Auschwitz??? Nein. Niemals. Es gibt das Phänomen der Schuld - individuell wie kollektiv, der Freiwilligkeit und der Auswege - allein in diesem letzten Punkt besteht ein unendlicher Unterschied. Wer das negiert und mit billigen rhetorischen Strategien relativieren will, verdient nicht mehr als 0 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 15 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Brand: Deutschland im Bombenkrieg 1940-1945
Der Brand: Deutschland im Bombenkrieg 1940-1945 von Jörg Friedrich (Taschenbuch - 1. September 2004)
EUR 10,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen