Kundenrezensionen


51 Rezensionen
5 Sterne:
 (33)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochgenuss vom Meister des hintergründigen Humors
Das dünne Büchlein wirkt zunächst so harmlos, schlicht unauffällig, aber beim Lesen ändert sich dieser Eindruck sehr schnell! Der nostalgische Erdbesuch der beiden alten Herren entwickelt sich zu einem köstlich skurilen Abenteuer, in dem uns allen - von Russland bis USA, von Deutschland bis Israel - die Maske von Souveränität,...
Veröffentlicht am 6. Juli 2002 von Ulrich Mannes

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der alte Mann und Mr. Smith - 3/5 ......
Nach vielen, ewigen Jahren treffen sich Gott und sein Pendant Satan, genannt Mr. Smith, auf der Erde um ' mit einer menschlichen Hülle versehen ' zu ergründen, wie es um die Entwicklung der menschlichen Schöpfung steht.
Beide tauchen aus dem Nichts ' sie materialisieren sich ' auf einem Gehsteig in Washington DC auf, wo ihre Reise anfängt...
Veröffentlicht am 2. Januar 2011 von 'Buchwelten'


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochgenuss vom Meister des hintergründigen Humors, 6. Juli 2002
Von 
Ulrich Mannes "UMa" (Meerbusch) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Alte Mann und Mr. Smith (Taschenbuch)
Das dünne Büchlein wirkt zunächst so harmlos, schlicht unauffällig, aber beim Lesen ändert sich dieser Eindruck sehr schnell! Der nostalgische Erdbesuch der beiden alten Herren entwickelt sich zu einem köstlich skurilen Abenteuer, in dem uns allen - von Russland bis USA, von Deutschland bis Israel - die Maske von Souveränität, Anstand und Größe im Handumdrehen abgenommen wird. Der gütig vertrottelte Mr. Gott und sein "teuflisch" böswilliger Reisegefährte Mr. Smith zeigen uns die Reaktion von Menschen, wenn diese plötzlich mit dem Unfassbaren, Unmöglichen konfrontiert werden und gleichzeitig ihr Weltbild und ihre Alltagssicherheit völlig auf den Kopf gestellt werden. Wie großartig Herr Ustinov makabere, skuril-hintergründige Situationen schildern kann und wie leicht, fast unbeschwert dabei sein Erzählstil ist, ist einzigartig. In diesem Buch hat er sich selbst übertroffen, weil er bisher geheiligte Tabus bricht und ohne jede Blasphemie über die göttliche Schulter schaut und Himmel und Hölle einmal auf ganz andere Weise in Bewegung setzt. Schade, dass es nicht 6 Punkte gibt, ich hätte sie verteilt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genie Ustinov, 5. September 2003
Dieses Buch habe ich mit großer Freude gelesen, da es eine lustige Geschichte erzählt, die trotzdem die Botschaft nicht verfehlt. Die Ironie gegenüber der Menschheit, die Ustinov darin versprüht, ist beißend, stimmt nachdenklich, jedoch zugleich äußerst unterhaltsam. Nicht zuletzt deshalb, weil "uns", der Gesellschaft, über weite Strecken der Spiegel vorgehalten wird. Ich halte Ustinov für ein Genie, da er es versteht, in eine an sich unrealistische Geschichte so viel subtilen Realismus zu packen, dass der Leser denkt, er sei Teil des Buches. Er scheint die Welt sehr gut zu beobachten, zieht daraus seine Schlüsse, die meinen ziemlich nahe liegen, und verarbeitet diese in dem Buch. Deshalb kann mein bescheidenes Urteil nur lauten: Absolute Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer's nicht liest, ist selbst schuld!!!, 15. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Wer bei diesem wunderbaren Werk Ustinovs' nicht zum Schmunzeln, herzhaften Lachen oder aber auch zum Grübeln angeregt wird, dem muß etwas wichtiges im Leben fehlen - die Lust am Leben! Selten gibt es Bücher, die das "Lustwandeln" Gottes und des Teufels auf der Erde auf so wunderbare Weise beschrieben haben.
Auf seine unnachahmliche Art und Weise beschreibt Sir Peter Ustinov, wie aus Gott ein Krimineller internationalen Ausmaßes wird und wie er letzten Endes den Pragatismus des Teufels, der selbstverständlich in ständiger Widerrede zu ihm agiert, zwar nicht für gut - aber den Situationen angemessen erachtet.
Ein absolutes MUSS für jeden, dessen Gedanken um mehr kreisen als ausschließlich um ein oder zwei Dinge und für den die Welt aus mehr besteht als aus "seiner" kleinen Parzelle!
Viel Spaß beim Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Lieblingsbuch aus früheren Tagen, 30. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sir Peter Ustinov - muß man mehr sagen?
Ich habe das Buch vor vielleicht 20 Jahren im Schrank gehabt. Fand es ganz toll damals. Nun bin ich darüber gestolpert und habe es für meine Freundin gakauft. Die steht auf Ustinov. Ich selbst will es nun auch ncohmals lesen, zumal ich meine Freundin immerzu schmunzeln sah und lachen hörte, sobald sie das Buch in der Hand hatte. Leicht und beschwingt erzählt Sir Peter von Gott und dem Teufel im 20. Jahrhundert auf Erden. Sie sind doch ein wenig überfordert in unserer Welt, schlagen sich aber tapfer durch.
Viel, viel Spaß damit !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Feinsinnig altersweise und zuweilen erfrischend bissig!, 1. Mai 2009
Auch 15 Jahre nach seinem Erscheinen ist dieses vordergründig eher betulich daherkommende Werk brandaktuell!
Er lässt uns Gott und Teufel bei ihrer Rundreise um die Welt über die Schulter schauen: Wir bereisen mit dem ungleichen Gespann New York, Washington, London, Moskau, Israel, Peking, Japan und Indien.
Sir Peter Ustinov weiß zwischendurch immer wieder virtuos zu überzeugen mit süffig-leichter Beschreibung großer und kleiner Absurditäten, die das Mensch-Sein durch alle Gesellschaftsformen und -schichten eben ausmachen. Allein schon die herrlich komischen und auch wieder erschüttert bitteren Israel-Sequenzen oder die "Demokratie-Lehrstunde" in Moskau lohnen die Lektüre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeter und Mordio? Nein, der alte Mann und Mr. Smith, 2. Mai 2005
Es scheint, als würde sich die Welt manchmal ein wenig anders benehmen, wie man es ihr eigentlich zumuten würde. Vor allem, wenn ein älterer, dicklicher Herr mit weißem Rauschebart und ein großer, hagerer Mann in Schwarz auf den Plan treten.
Dass diese beiden die ewig konkurrierenden Herren des Himmels und der Hölle sind, wird dem Leser schnell in den Sinn kommen, aber dennoch schier unglaublich erscheinen.
Eine Weltreise der etwas anderen Art, die sich wie kurzer Flug um den Globus anfühlt nur leider viel schneller vorbei ist. Dass Sir Peter Ustinov natürlich nicht ohne eine kleine, mahnende Lehre auskommt, ist klar. Dennoch: diese fällt für jeden einzelnen Leser anders aus und das ist es, was das Buch so einmalig und zu meinem Lieblingsbuch macht!
Fazit: LESEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sir Peter Alexander Baron von Ustinov, ..., 21. November 2009
... Träger des britischen Verdienstordens "The Most Excellent Order of the British Empire", trägt mit diesem Buch einen weiteren Teil zu diesem Verdienst bei. In dieser Erzählung betreten der alte Mann, der allmächtige Gott, und Mr. Smith, sein Widersacher, der Teufel, Satan, Belzebub, nach langer Abwesenheit wieder die Erde um den Fortschritt der Menschheit zu erfahren. Diese Geschichte ist sicherlich nicht neu, aber meisterhaft durch Sir Peter Ustinov umgesetzt. Obwohl er altbewährte Stereotype verwendet, wie zum Beispiel Gott als uralten, weißhaarigen, bärtigen Mann im weißen Gewande und den Teufel als schwarzäugigen, ewig zänkischen alten mürrischen Mann erscheinen zu lassen, findet Ustinov dennoch durch seinem ihm eigenen feinsinnigen und tiefgründigen Humor die Möglichkeiten dem Leser etwas Neues darzubieten.

Dies gelingt ihm hauptsächlich durch das Ausstatten der beiden übermenschlichen Gestalten mit menschlichen Attributen und Gefühlen sowie durch den Verzicht der sonst überall propagierten Allwissenheit. Dadurch ist es dem alten Mann und Mr. Smith möglich, die Welt und die Menschheit von heute neu zu entdecken und zu erfahren. Auch ermöglicht dies Sir Peter Ustinov den Teufel schluchzend vor Gott stehen zu lassen, nachdem er von einer Prostituierten seines ganzen Geldes beraubt worden war; Geld, das übrigens von Gott erschaffen und von den Behörden missbilligt wird. So erhält die Geschichte ihre Triebfeder: der alte Mann und Mr. Smith sind auf ständiger Flucht vor den Behörden wegen Geldfälscherei.

Diese Flucht führt sie in zwanzig namenlosen Kapiteln dieses Buches um die ganze Welt und gibt den Hauptcharakteren die Möglichkeit sich über die Menschen, deren Politik und Religionen, zu wundern und zu diskutieren. Der ständige Diskurs zwischen Gott und dem Teufel macht dieses Buch besonders unterhaltsam und regt in Ustinovs eigener subtilen, aber humorvollen Weise zum Nachdenken an. Obwohl das hier verschwiegene Ende sehr abrupt und unvollständig erscheint, bleibt dieses Buch doch eines der besten von Sir Peter Ustinov. Mich hat dieses Buch dazu animiert, meine Kollektion seiner Werke zu erweitern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Göttlich absurd & teuflisch gut, 11. Februar 2007
Der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche sagte bereits vor knapp 125 Jahren "Gott ist tot". Und wenn man sich die heutige, naturwissenschaftlich geprägte Zeit einmal genauer anschaut, wird man feststellen, dass der Gedanke an den "Schöpfer der Erde" in seinen Ebenbildern nicht allzu präsent ist. Würde der Mensch überhaupt seinen Gott erkennen, wenn er urplötzlich vor einem stehen würde? Und dazu noch in Begleitung des Teufels höchstpersönlich? Diesem absurden Thema nimmt sich Sir Peter Ustinov, der vielen nur als Schauspieler und Entertainer bekannt ist, in seinem Roman "Der alte Mann und Mr.Smith" an.

Es ist die Geschichte zweier Reisenden, die sich zurück auf der Erde befinden. Selbstverständlich in "God’s own country", den Vereinigten Staaten von Amerika. Ein alter Mann, gesegnet mit einer außerordentlichen Korpulenz und weißem Haar, erscheint in einem Washingtoner Hotel und checkt als "G-O-T-T" ein, nur knapp gefolgt von seinem temperamentvollen Reisepartner, den "G-O-T-T" als Mr.Smith ausgibt. Doch die Idylle des Zusammentreffens von Gut und Böse hält nicht lange. Nur kurz nach ihrer Ankunft werden die zwei skurrilen Reisenden von Beamten des FBI wegen "Falschmünzerei" festgenommen. Durch ihr Talent, in solch kniffligen Situationen verschwinden zu können, schaffen die zwei dennoch eine Flucht, die sie von einer Priestershow im Fernsehen über das weiße Haus bis in die Kreml und nach Fernost führt. In einer höchstvergnüglichen Art und Weise lässt der weltberühmte Autor seine zwei Gestalten, die sich zeitweise aufführen wie ein altes Ehepaar, das sich nach langer Zeit endlich wieder zu einem Urlaub aufgerafft hat, auf der Erdkugel herumreisen. Ausgestattet mit besonderer sprachlicher Finesse gelingt es Ustinov, dem man den Spaß an diesem Roman allein durch seine Erzählart anzumerken scheint, der Geschichte immer wieder neue Wendungen und somit neuen Schwung zu verpassen. Auch wenn "Der alte Mann und Mr.Smith" natürlich nur ein Unterhaltungsroman ist und somit nur an der Oberfläche der Probleme dieser Welt kratzt, so gelingt Ustinov es vor allen Dingen durch seine Sprachgewalt und die Gestaltung der persönlichen Beziehung zwischen den zwei Reisenden vorzüglich, den Leser in den Bann der Geschehenisse rund um diese zwei skurrilen Gestalten zu schlagen.

Auch ist der Roman weltpolitisch nicht mehr hoch aktuell, dennoch steckt einiges an immer noch aktuellen Themen in diesem Werk. Alleine Ustinovs Talent, beobachtete Sachverhalte prägnant und verständlich auf den Punkt zu bringen, macht "Der alte Mann und Mr.Smith" zu einem Muss, zu einem Klassiker, den man gelesen haben sollte. Göttlich absurd und teuflisch gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gott und Satan unterwegs, 18. Juli 2004
Von 
marielan - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Der Alte Mann und Mr. Smith (Taschenbuch)
Es sind liebenswerte "Menschen", Gott und der schlitzohrige Satan Mr Smith, die auf die Erde kommen, um die Entwicklung der Schöpfung zu begutachten.
Als erstes landen sie in Amerika, werden von FBI aufgegriffen und wegen Falschmünzerei festgenommen. Sie lernen die Freuden moderner Technik kennen - vor allem Mr Smith begeistert das Fernsehen - und die religiösen Auswüche der Sektenprediger. Von Amerika aus geht es durch die Welt, England, Israel, Russland, China, Japan, Indien, immer mit dem FBI auf den Fersen. Glücklicherweise können Gott und der Satan sich unsichtbar machen und an jeden Flecken der Welt wünschen.
Durch die Erlebnisse und Gespräche der beiden "Überirdischen" nimmt Ustinov Eigenarten der Nationen aufs Korn (z.B. drängelt Gott sich bei den Engländern in der Warteschlange vor). Auch spart der Autor nicht mit Verweisen auf politische und gesellschaftliche Missstände, das Massaker auf dem Platz des himmlischen Frieden in Peking z.B. oder Japan Wirtschaftsgläubigkeit. Manches davon ist durch die politischen Erreignisse leider schon eingeholt wie die Frage der amerikanischen Friedenspolitik.
Gott wird als einer dargestellt, der mit einer zunächst kindlichen Naivität das betrachtet, was aus seiner Schöpfung geworden ist; er muss sich des öfteren von Satan belehren und aufklären lassen, der viel schneller kapiert, wie die moderne Welt funktioniert. Naturgemäß braucht Mr Smith in der Wahl seiner Mittel nicht so zimperlich zu sein wie Gott und kann Pässe, Koffer und Fernseher stehlen oder auch den Besuch eines Schwulenclubs oder eines Bordells wagen.
Ein vergnügliches Buch, in dem hinter jedem Absatz Peter Ustinov mit den Augen zwinkert. Wer leisen hintergründigen Humor mag und gern zwischen den Zeilen liest, sollte sich das Buch unbedingt zu Gemüte führen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvolle Unterhaltung, 13. April 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Alte Mann und Mr. Smith (Taschenbuch)
Ein Buch, das man fast immer mit einem Lächeln auf den Lippen liest. Ustinov gelingt es mit feinem Humor die Welt zu beschreiben. So, wie es nur ein Mann mit seiner Erfahrung kann. Die Reise des Alten Mannes und Mr. Smith' hier auf Erden macht Spass und regt teilweise zum Nachdenken an. Vorsicht: Man ist ständig versucht eher unbeteiligten Lebenspartner etc. ganze Passagen vorzulesen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Alte Mann und Mr. Smith
Der Alte Mann und Mr. Smith von Peter, Sir Ustinov (Taschenbuch - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen