Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
11
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 20. Juli 2014
Da laut Verlagsangabe die Autorin Barbara Leisner auch die Verhörprotokolle der Gestapo ausgewertet hat, die wegen ihrer Ablage in Berlin statt in München vor der Vernichtung bewahrt wurden, wollte ich einmal die Darstellung in dieser Biographie mit der filmischen Inszenierung in Sophie Scholl - Die letzten Tage vergleichen. Es zeigt sich, daß die Autorin dem inhaltsreichen Verhörduell zwischen Sophie Scholl und dem Gestapo-Beamten Robert Mohr weit weniger Platz eingeräumt hat als erwartet. Leisner spricht ohne Namensnennung auch immer nur von dem "Vernehmungsbeamten".

Bemerkenswert an dieser Biographie und ihre eigentliche Stärke ist die Beschäftigung mit der systemkonformen Zeit im Leben der Scholl-Geschwister, die alle fünf - schreibt Leisner - zu hochrangigen Jugendführern in HJ und BDM aufstiegen. Diese außerordentliche Begeisterungsfähigkeit, insbesondere von Hans und Sophie, erst für die Jugendorganisation des NS-Staates und dann für die Organisation des Widerstands gegen ihn, läßt sich gewiß nicht auf Anhieb verstehen und benötigt die biographischen Details, die die Autorin in diesem Buch ausbreitet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2008
Dieses Buch beschreibt das kurze Leben von Sophie und Hans Scholl, schildert in beeindruckender Weise die anfängliche Begeisterung und das Engagment der Geschwister für den Nationalsozialismus, so nahmen sie führende Positionen in der Hitlerjugend ein und waren anfänglich Feuer und Flamme für die Nazis!
Es schildert ferner durch persönliche Erlebnisse, wie diese Begeisterung mehr und mehr nachgelassen hat und sich schliesslich in Hass gegen das Regime gewandelt hat! Und schliesslich wird auf die Idee zur Erstellung der Flugblätter und auf die Umsetzung dieser Idee eingegangen, die schlussendlich für Sophie und Hans Scholl sowie weitere Mitglieder der Weißen Rose tödlich endete!

Mein Fazit:
Ein Biographie in der man die komplette Geschichte von Sophie und Hans Scholl kennenlernt, von Kindesbeinen an bis zum Widerstand in der Weißen Rose! Es ist auch so verständlich geschrieben, das man die Begeisterung nicht nur dieser beiden, sondern auch vieler anderer Kinder für die Hitlerjugend nahezu verstehen kann! Der Widerstand in der Weißen Rose wird eher ein bisschen zusammenfassend geschildert, was ich jedoch nicht so schlimm finde, da man hierüber in anderen Quellen, zum Beispiel dem Buch bzw dem Film "Sophie Scholl - die letzten Tage" ausführliches Material findet! Die Autorin hat durch intensive Recherche, viele Gespräche mit Lebenden Zeitzeugen und etlichen Dokumenten ein Buch geschrieben, welches in keiner Sammlung Geschichtsinteressierter Menschen fehlen darf!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2007
Dieses Buch ist sehr flüssig geschrieben und lässt sich sehr gut lesen. Man erfährt sehr viel interessante Details über das Leben der beiden Geschwister Hans und Sophie.

Man erfährt, warum sie diesen Weg gewählt haben.

Schade, dass es ab der Verhaftung etwas kurz gefasst ist, aber dazu gibt es dann ja andere Literatur.

Auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Buch, das sich nicht in philosphischen Betrachtungen über die Ursachen und Entstehungen des Nationalsozialismus verliert, sondern bei den Hauptpersonen bleibt, in die man sich gut einfinden kann.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2012
Das Buch ist sehr schön geschrieben, es wird nicht langweilig, obwohl es berichtet und gibt einem einen Gesamtüberblick über das Leben von Sophie Scholl sowie der Weißen Rose.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2011
Nachdem ich kürzlich im Bayerischen Fernsehen den erschütternden Film über die lezten Tage der Geschwister Scholl sah, musste ich mir eine Autobiograhie über diese bemerkenswerte junge Frau kaufen. Zunächst sei gesagt: Dieses Buch beschäftigt sich nur zum Schluss mit dem wiederlichen Prozess, der ja den Film so aufwühlend macht. Stattdessen beschäftigt sich die Autorin mit dem familiären Umfeld von Sophie Scholl und widmet ihrer Kindheit und Jugend den größten Teil des Werkes. In Form eines Lebensromans entsteht das Porträt einer jungen Frau aus bürgerlichen Verhältnissen, die nicht zur Heldin geboren wurde, von ihrem liberalen Vater jedoch zu einer eigenständig denkenden Person wurde. Dabei war sie zunächst begeistertes BDM-Mitglied, erkannte aber mit der Zeit die wahre Natur der Nazi-Dikatur.

Die Schilderung der historischen Ereignisse ist der Autorin sehr wichtig. Was vielleicht etwas zu kurz kommt, ist die psychologische Struktur der Sophie Scholl. Hier hätte ich mir eine tiefergehende Schilderung dieses Menschen gewünscht, ihre Gedanken und Gefühle erschließen sich dem Leser nicht sehr stark, dadurch bleibt Sophie Scholl etwas blässlich, wie ich fand.

Dennoch ist das Werk lesenswert. Vor allem die historischen Hintergründe sind gut recherchiert und es entsteht die Geschichte einer deutschen Familie, die sich mutig und überzeugt gegen den unseligen Mainstream jener Zeit gestellt hat.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 31. März 2005
Nachdem wir den Kinofilm "Die letzten Tage der Sophie Scholl" gesehen haben, habe ich dieses Buch gekauft. Ich wollte mich näher mit Sophie beschäftigen und erfahren, was sie für ein Mensch war. Woher hatte sie die Kraft und den Mut für ihre Widerstandsarbeit?
Barbara Leisner berichtet in ihrem Buch über das kurze Leben der Sophie Scholl - alle Lebensabschnitte werden ausführlich beschrieben und mit Informationen über die aktuelle Situation in Deutschland ergänzt.
Eine wirklich lesenwerte Biographie!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Barbara Leisner ist es gelungen ein subtiles Portrait der der Widerstandskämpferin Sophie Scholl zu zeichnen.
Ich empfehle besonders jungen Menschen dieses Buch zu lesen und sich klar zu machen, dass man Terror - egal wo er sich ereignet -, niemals dulden darf. Mut und Zivilcourage sind notwendig, um die niederträchtigen Kräfte in einer Gesellschaft in die Schranken zu weisen.

Als Hitler an die Macht kam, war die Familie von Sophie Scholl (1921-1943) schon aus einem abgelegenen Städtchen im Kochertal nach Ulm übergesiedelt. Sie war 12 Jahre alt und ihr Bruder Hans 15.
Trotz der Warnungen des Vaters waren die Geschwister mit Begeisterung in der Hitlerjugend. Aber allmählich begann Hans zu zweifeln. Auch für Sophie wurde das halbe Jahr Arbeitsdienst und ein weiteres halbes Jahr Kriegshilfedienst zur schweren Probe. Der Vater war mehrfach von der Gestapo verhört und verhaftet worden.

Endlich konnte Sophie 1939 ihr Studium in München beginnen. Dort traf sie wieder auf ihren Bruder Hans und seine Freunde. Stark beeindruckt wurde diese Gruppe von Professor Kurt Huber, einem Philosophen und Psychologen. Als Sophie die " Flugblätter der Weißen Rose " las, die kurz nach Beginn ihres Studiums plötzlich in der Universität auftauchten, kamen ihr die Sätze seltsam vertraut vor und bald musste sie entdecken, dass ihr Bruder daran wesentlichen Anteil hatte. Nach einem Fronteinsatz der Medizinstudenten während der Semesterferien wurde die Widerstandsarbeit wieder aufgenommen und wirkte sich nach Freiburg und Hamburg aus.

Nach der Katastrophe von Stalingrad beteiligte sich Sophie aktiv an der Herstellung und Verbreitung der Flugblätter. Der Hausmeister der Universität entdeckte die Geschwister und alarmierte die Polizei. Nach tagelangen Verhören, bei denen die Scholls soviel " Schuld " wie möglich auf sich selbst zu ziehen versuchten, wurden sie und ihr Freund Christoph Probst unter Freisler zum Tode verurteilt. Später folgten auch Professor Huber, Willi Graf und Alexander Schmorell. Die Gefängniswärter berichteten später"... Dann wurden sie abgeführt, zuerst das Mädchen. Sie ging, ohne mit der Wimper zu zucken. Wir alle konnten nicht begreifen, dass etwas möglich ist. Der Scharfrichter sagte, so habe er noch nie jemand sterben sehen. "
Die Widerstandgruppe der "Weisen Rose" hatte keine eigentlichen politischen Ziele und stand ganz für sich allein. Sie forderte einzig zum passiven Widerstand auf, und zwar im Namen der Gerechtigkeit, der Menschlichkeit, der anständigen Gesinnung und des christlichen Glaubens. Dass die Antwort der Nazis auf diesen Idealismus ohne Gewalt oder Organisation die Hinrichtung war, kennzeichnet noch schärfer als das Vorgehen gegen die Männer des 20. Juli das Wesen des Dritten Reiches.
Sophie Scholl blieb nicht die einzige Frau , die ihre Gegnerschaft mit dem Tode bezahlen musste , aber ihr Name steht wie kein anderer als Beispiel weiblichen Mutes.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2005
Ich habe bereits mehrere Bücher über Sophie Scholl gelesen, dieses erscheint mir am besten. Zum Einen, weil hier herausragend recherchiert wurde, zum Anderen weil es das Leben von Sophie Scholl gründlich beleuchtet.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Der Werdegang der mutigsten deutschen Frau wird hier geschildert. Solange die faschistoide BRD GmbH als Truchsess des dritten Reiches ( NICHT DES ZWEITEN REICHES ) hier das Staatsvolk mittels konkludenter Verträge, bedingt durch Gröfaz Öhrchenflüsterer ( Grima Schlangenzunge ) Alfred Rosenberg von 1937 aber weiterhin als juristische Person voll versklavt solange wird es keine adequate Anerkennung für Sophie Scholl weder für die weiße Rose geben.
Der Rezensent kennt mittlerweile die wahren NAZI's und er kennt auch SHAEF Gesetz 2 römisch V Absatz 9.

Möge eine gewisse Geschwister Scholl Straße in einer Stadt einer noch namhafteren Steinwache wohlmöglich erkennen was diese Frau wahrlich für

DEM DEUTSCHEN VOLKE

getan hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2005
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Sophie Scholl war ein bemerkenswertes Mädchen. Habe das Buch durchweg interessiert gelesen. Kann es nur weiterempfehlen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden