Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen37
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Überall in Berlin findet man Zettel ' an Bäumen, an Laternenpfählen, im Hausflur, an Haltestellen. Joab Nist geht mit offenen Augen durch die Stadt und sammelt diese Urform des Twitterns.
In diesem Buch sind nun die Höhepunkte seines Blogs versammelt. Ergänzt werden die Zettel durch einige Hintergrundgeschichten.
Viele Zettel befassen sich mit der Suche nach verlorenen Dingen, neuen Partnern, gestohlenen Fahrrädern, entlaufenen Tieren und, ganz dramatisch, vermissten Kuscheltieren.
Daneben gibt es genervte Hinweise an die nicht immer lieben Nachbarn, witzige Verfremdungen von Straßenschildern, Tauschangebote wie Hochzeitskleid gegen Kitaplatz, und in typisch Berliner Schnauze verfasste Beschimpfungen.
Aber auch Schönes gibt es, wie Liebe als Abrisszettel und den Termin zum spontanen Kuscheln.
Dieses Buch ist wirklich witzig und ein realistisches Abbild Berlins: Hass und Liebe dicht an dicht. Ich finde es auch als Geschenkbuch sehr geeignet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2012
"Notes of Berlin" spiegelt Berlin im Original wieder!
Einige der Zettelwirtschaften habe ich auch im Original an der Straße hängen sehen - sie sind also echt.
Die meisten Nachrichten sind auch wirklich super lustig!! Am besten hat mir der Suchzettel mit dem Hasen gefallen - "WE HAVE YOUR BUNNY". Einfach toll.

Einen Punkt ziehe ich ab, da ein paar Zettelchen dabei sind, die aufgrund von handschriftlichen Eingenschaften schwer zu lesen und damit zu verstehen sind. Der Kontext erschließt sich daraus leider nicht immer.

Das Buch kann ich daher auch für alle "Nichtberliner" empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 7. Juni 2012
... an Ampeln, Stromkästen, Bäumen, Rettungsringen, Schaufenstern, Wänden, Fenstern, Hausfluren, Cafés, an der Universität und vielen unmöglichen Stellen mehr. Trotz Internet ist die Berliner Schnauze auch bei der öffentlichen Zettelwirtschaft mit großem Wachstum gesegnet. Dieses Buch bzw. die Seite notesofberlinPUNKTcom übernehmen die Klammer ins 21. Jahrhundert und protokollieren das Verrückte, Empörte, Gemeine, Hinterhältige, Unglaubliche, Liebevolle - was immer man denken könnte, in Berlin ist es längst schon geschrieben und veröffentlicht.

Tatsächlich gibt es auch einfach gute, positive Zettel, z.B. oben mit dem Hinweis: Nimm Dir was Du brauchst. Und unten eingeritzt zum Mitnehmen hängen die Worte Liebe, Freiheit, Jugend, Zeit, Freude, Geduld, Hoffnung, Wissen, Mac Book. Es fehlt ein Zettel, wahrscheinlich die Telefonnummer, unter der man m.E. das Mac Book kaufen konnte, ein wirklich kreativer Werbeaufhänger! Insbesondere auch für jene, die den Laptop nun nicht mehr erwerben durften.

Auf dem geschrotteten Fernseher wurde ein A4-Zettel angebracht: Es läuft nur noch Schrott. Meines Erachtens ist dies schon Kunst ebenso wie vieles andere einfach gelebter, dunkler Alltag ist, wenn man so nah am anderen leben muss wie Menschen in den Mietskasernen Berlin's und auf der anderen Seite das Mitteilungsbedürfnis sich stärker darstellt als anderswo.

Das Buch könnte die Zettel deutlicher und größer gedruckt haben, aber die Bilder sind so wie sie sind, von den Community Mitgliedern eingeschickt (alle Entdecker werden am Ende des Buches genannt) bzw. dann nur wenig bearbeitet. Etwas mehr Kontrast hätte dem Ganzen an einigen Stellen gut getan. Machte mir nichts aus, meine Leselupe liegt meist griffbereit.

Wunderschön die Geschichten hinter den Zetteln, die auf farbigen Seiten eingestreut werden. Ebenso wie die teilweise abgedruckten Kommentare aus der Website zu den einzelnen Zetteln, die eben so sind wie sie sind, wie man auch hier bei amazon nachlesen kann. Menschen scheinen sich besonders an Empörung zu laben und einer, sagen wir es vorsichtig, deutlich tiefer gelegten Sprache.

Besonders witzig und weil man das jetzt, vor der Fußball-EM wieder überall sehen kann: die Strickmützen in Schwarz-Rot-Gelb auf Rückspiegeln, Fähnchen oben am Auto-Dach etc. etc. Auf Seite 177 sieht man eine kreative Möglichkeit, hier etwas anti-nationale Erziehung zu ermöglichen, nachdem ein Fähnchen geklaut wurde.

Übrigens scheint es eine klare fremdsprachliche Minderheit in Berlin zu geben, die besonders unnachgiebig verfolgt wird: <Schwabe geh!!!> oder der <der Kiez schwobt über>. In den wenig witzigen Statements drückt sich eine deutliche Abneigung aus, die dieses friedliebende, kreative, zahlende und linke Völkchen (einzige Grün-Rote Regierung) meines Erachtens nicht verdient hat. Zumal die Finanzspritzen aus dem Südwesten einer Stadt guttun, deren Mitbürger an einem Spree-Rettungsring dies anbringen: Berlin, kannst Du noch oder stirbst du schon?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2014
Kannte vorher nur die Webseite "Notes of Berlin" dann habe ich erfahren das es dieses Buch gibt und musste es einfach haben. Gute Inspiration und interessant zu sehen wie aus so was einfachen wie Zettel so etwas tolles entstehen kann. Ist nicht etwas für jedermann aber ein Blick ins Buch lohnt sich alle mal.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2012
Normalerweise laufe ich auf den Boden blickend durch Berlin um den abertausenden von Tretminen auszuweichen.
Das Buch hat mich bekehrt nach den Schätzen die diese Stadt zu bieten hat Ausschau zu halten.
Das Buch ist sehr witzig, oberflächlich und trotzdem tiefgründig und herzlich ...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Dieses Buch kann nur in Berlin enstehen. Von fröhlichen Sponti-Sprüchen bis zur peinlichen Blockwart-Mentalität findet sich alles,
was das großstädtische Berlin heute ausmacht.Nicht nur für Berlin-Kenner.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
sehr lustiges, unterhaltsames Buch. Ein feiner Geschenktipp! Am besten fuer Menschen, die ein Band mit Berlin haben. Und fuer Menschen, die sich fuer Menschen und deren Tun und Lassen interessieren.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
lustige Zusammenstellung der Zettelwirtschaft, manchmal schwer zu lesen, da die Zettel als Fotos veröffentlicht sind und sodurch manchmal schwer zu entziffern ist. Bildabstand manchmal zu weit weg.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Dieses Buch ist toll. Ich habe so gelacht bei einigen Seiten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass nicht für jeden Geschmack etwas drin ist. Ich werde es auf alle Fälle in Zukunft häufig verschenken!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2013
Dieses Buch ist der absoluter Hit. Ich habe gelacht, mein Partner hat gelacht, seine Mutter hat gelacht und ihr Partner ebenfalls!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden