Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbar!
Ein wunderbares humorvolles Buch über die Lieblingsbeschäftigung der middle-lifers: Hauser suchen, bauen, renovieren. Ich habe selten so gelacht in letzter Zeit. Fantastisch. Man fühlt sich ertappt.
Vor 23 Monaten von maria beaulieu veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bietet kaum echte Lacher und nur wenig Neues...
Nach dem ich mich - während unserer eigenen Bauphase, über "Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!" von Julia Karnick, total schlapp gelacht habe über diesen intelligenten Humor, bin ich von diesem Baubuch hier von Matthias Kalle doch recht enttäuscht. Es hätte ein ähnlich gutes Buch werden können. Es fängt an mit seinem doch oft...
Vor 15 Monaten von Martin Sagel veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bietet kaum echte Lacher und nur wenig Neues..., 23. Januar 2013
Von 
Martin Sagel "Martin@Sagel" (Kerpen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Nach dem ich mich - während unserer eigenen Bauphase, über "Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!" von Julia Karnick, total schlapp gelacht habe über diesen intelligenten Humor, bin ich von diesem Baubuch hier von Matthias Kalle doch recht enttäuscht. Es hätte ein ähnlich gutes Buch werden können. Es fängt an mit seinem doch oft recht barrschen Ton, wie respektlos er über verschiedene Gesellschaftsklassen oder Menschentypen spricht / schreibt. Aber auch so oder so bietet er kaum echte Lacher, nur wenig Neues. Der Titel des Buches kommt im ganzen Buch nicht vor, ich hätte mir viel mehr von solchen Dingen / Sprüchen gewünscht. Stattdessen philosphiert er über sein eigenes Leben und macht sich über andere lustig. Einzig wirklich schön fand ich, dass er unsere 70er Jahre Generation als "Einheit" erkennt, mit ähnlichen oder gleichen Erfahrungen, Musik- und Einrichtungsgeschmack etc.
Aber naja.... Meine Empfehlung bekommt es nicht, dann eher das andere, oben erwähnte Buch.
Gruss
M.S.

p.S. Klick auf MEHR ÜBER MICH und schaue,w elche anderen Artikel ich wie bewertet habe...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbar!, 14. Mai 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ein wunderbares humorvolles Buch über die Lieblingsbeschäftigung der middle-lifers: Hauser suchen, bauen, renovieren. Ich habe selten so gelacht in letzter Zeit. Fantastisch. Man fühlt sich ertappt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kommt einem irgendwie vieles bekannt vor, 23. Oktober 2013
Von 
GräfinvonSchwanenstein (Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Normal hält das: Vom Hausbau und anderen Katastrophen (Taschenbuch)
Wer schon einmal selbst in der Situation war, ein Projekt Neubau zu stemmen, wird wohl immer wieder den Satz: "Ach ja, dass kenn ich......." beim Lesen von sich geben.

Das Buch handelt vom Wahnsinn, den man täglich während des Bauens erlebt, für den einen Teil der Leser eventuell abschreckend, für einen anderen einfach nur Bestätigung, dass man doch nicht alleine, so wie man gerne glauben mag, vom Pech verfolgt ist, sondern das Probleme und Diskussionen einfach dazugehören.

Ich finde das Buch, bzw. die Idee dazu, gut!

PS: Da das Schreiben solcher Bewertungen dem Interessierten dazu dienen soll, noch ein paar unabhängige Zusatzinformationen zum Produkt zu erhalten, der Autor hierfür Zeit und Mühe investiert, wäre Ihr Feedback – über den Button hilfreich oder nicht – Motivation für den Verfasser, auch in Zukunft seine Erfahrung mit anderen teilen zu wollen. Danke vorab!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Realistisch und humorvoll, 7. Mai 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Buch gelesen, nein, ich habe es verschlungen, weil es realistisch und mit viel Humor geschrieben wurde.
Eine Empfehlung für jeden Häuslebauer oder diejenigen, die einmal damit zu tun hatten oder es noch vorhaben.
Es ist kein bauabschreckendes Buch,es wird alles beschrieben, was einem beim bauen widerfahren kann und vielleicht nach diesem Buch auch verhindern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam, 21. Juni 2012
Dieses Buch liest sich weg wie nichts. Kaum hat man es zur Hand genommen, kann man es nicht mehr weglegen. Es ist sehr zu empfehlen, wenn man sich auf einen Hausbau vorbereiten und sich einen Eindruck von möglichen Ereignissen machen möchte. Einzig die Tatsache, dass die meisten Probleme dadurch gelöst wurden, dass man "einfach" mehr Geld in die Hand nimmt, war etwas seltsam. Aber ansonsten ist es sehr gut geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider nervig, 21. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch vor allem wegen des Titels gekauft, den ich sehr witzig fand. Das Buch strengt leider nach einer Weile reichlich an. In den ersten Kapiteln geht es gar nicht um einen Hausbau, sondern um Wohnungssuche und Umzüge. Erst etwa in der Mitte des Buches wird der Hausbau (ein Townhouse in Berlin Mitte) konkreter. Der Protagonist und Ich-Erzähler hat überhaupt keine Ahnung vom Hausbau. Das Buch dreht sich im Wesentlichen um dieses Problem und darum, die richtige Inneneinrichtung auszuwählen. Der Schreibstil nervt leider nach einer Weile auch, da sich der Autor in relativ lange, redundante Sätze versteigt.
Würde ich nicht nochmal kaufen/lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unerfreuliches Buch eines unerfreulichen Autors, 19. März 2013
Ein Mann, der die gesamte restliche Welt mit arroganter Überheblichkeit betrachtet, baut ein Haus. Dabei hat er keine nennenswerten Probleme. Warum er uns danach mit diesem Buch belästigt, ist nicht weiter nachvollziehbar.

Bei dem Titel hatte ich mir ein Buch erwartet, das humorvoll Baumängel und deren Gründe aufs Korn nimmt. Leider war aber das Material mit dem Titel wohl schon aufgebraucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Erst witzig, dann nervig, 17. Juli 2013
Tja, dieses Buch scheint ja sehr zu polarisieren... wie gut, dass ich mich ausnahmsweise mal in der Mitte tummeln darf. Den ersten Teil fand ich grandios witzig. Man merkt, dass der Autor sein Handwerk (und hiermit ist das Schreiben gemeint!!) versteht, feiner Sprachwitz und die Beschreibung komischer Situationen scheinen ihm locker von der Feder zu gehen, und ich musste mehrmals laut lachen. Dummerweise tritt dann spätestens ab der Mitte des Buchs das ein, was in anderen Rezensionen schon moniert wurde: Das Ganze ist schon sehr speziell, da es hier um ein sog. "Townhouse" geht und der "Bauherr" ja im Grunde genommen nichts anderes macht, als den Innenausbau zu beauftragen und beaufsichtigen - und sich für Bodenbeläge etc. zu entscheiden. Ein paar Dinge kamen mir bekannt vor, aber wenn man - wie wir und vermutlich auch viele andere - vieles komplett selbst gemacht hat und das Durch-den-Baumarkt-Hetzen und Studium von Internet-Anleitungen und Youtube-Lehrvideos über Monate die Hauptbeschäftigung war, ärgert es einen einfach, wenn da jemand rumjammert, der nach eigener Aussage nicht mal weiß, welche Schrauben und Dübel er braucht, um etwas an der Wand festzumachen. Und wohlgemerkt: Wir haben "nur" um- und angebaut, und das war schon Meilen von dem hier Beschriebenen entfernt. Ein echter "Hausbau" ist jedenfalls in meinen Augen noch eine ganz andere Nummer. Fazit: Erster Teil klasse, zweiter Teil zunehmend nervig und unwitziger - insgesamt 3 Sterne mit Tendenz zu 4.

P.S.: Für kleine Klugscheißer: Der Titel taucht sehr wohl in dem Buch auf, irgendwo um S. 160 herum und in Zusammenhang mit dem Verkleben des Parketts. War irgendwo kritisch, aber zu unrecht angemerkt worden... ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Katastrophal ist höchstens das Buch, 21. März 2013
Ich bin derzeit selber am Hausbau und habe dieses Buch von meiner herzallerliebsten Mutter bekommen weil es bei mir - erwartungsgemäß - nicht so rund läuft wie es laufen sollte. Das war auch super lieb gemeint von Ihr, doch das Buch ist meilenweit weg vom wahrlichen Baugeschehen.

Es gibt keine wirklichen, echten, großen Probleme in diesem Buch.
Ich habe nicht einmal herzlich gelacht obwohl ich viele Arten von Humor mag. Bis auf ein gelegentliches Schmunzeln gibt es für mich keine nennenswerten, wirklich lustige Stellen.
Ich habe mich und meine Probleme nicht wieder erkannt und bin erstaunt an was für kleinen Stolpersteinen sich der Autor schon aufgefressen hatte, wenn er hierüber danach meint ein Buch schreiben zu müssen und dies dann auch noch schon fast reißerisch-kolossal aufmacht - letztendlich aber nichts wirklich prekäres dahinter steht.

Auf Grund des vielversprechenden Umschlagtextes also eine absolute Enttäuschung - da ist jedes zweite Baublog nicht nur näher dran am "echten Bau" sondern auch um vieles lustiger. Meines - und hier beweihräuchere ich mich mal kurz selber - mit eingeschlossen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen das buch hält., 11. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Selbst in der Nestbau-Phase und aus ähnlichen Gründen wie Herr Kalle, liegt mir dieses Genre derzeit nahe.
Nach mehren Büchern zu diesem Thema ist mir dieses bei Weitem das Treffendste. Es ist humorvoll geschrieben, gleichzeit scheint sich beim Autor die Bauherren Hilflosigkeit nicht in Arroganz niederzuschlagen (was mich an anderen Büchern aus der gleichen Perspektive gestört hat). Wier auch immer, es war fesselnd und somit sehr schnell aufgesogen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xadf159d8)

Dieses Produkt

Normal hält das: Vom Hausbau und anderen Katastrophen
Normal hält das: Vom Hausbau und anderen Katastrophen von Matthias Kalle (Taschenbuch - 9. August 2013)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen