Kundenrezensionen

29
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
25
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Februar 2013
Gut lesbar geschriebenes Buch über eine Frau, die in eine Sekte geboren wurde, in der sie nichts zählt und verheiratet wird. Auch, wenn sie dem Gedankengut der Sekte folgt, ist sie doch stark genug ihre Kinder zu schützen und sich irgendwann zu emanzipieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. August 2014
Die Schilderungen an sich sind schon teilweise unglaublich; dass es so was allerdings in der heutigen Zeit noch gibt, raubt mir den Atem. Manchmal weidet die Autorin bestimmte Vorkommnisse m.E. zu sehr aus, dann wirkt das Buch schon mal langatmig und man ist geneigt, ein paar Seiten zu überschlagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Ich hab mir das Buch von Carolyn Jessop gekauft, weil ich mich derzeit generell viel mit Sekten beschäftige. Die Autorin erzählt, wie sie als junges Mädchen mit einem wesentlich älteren Mann verheiratet wurde (der eigentlich ihre Schwester haben wollte). In den nächsten Jahrzehnten muss sie sich gegen ihre Mitfrauen behaupten und das bedeutet, ihrem Mann im Bett wie auch im Haushalt jederzeit zu Willen zu sein. Andernfalls würde nicht nur sie Konsequenzen zu spüren bekommen, sondern auch ihre Kinder. Erst nach vielen, vielen Jahren gelingt es ihr endlich, sich von ihrem Mann so weit zu lösen, dass eine Flucht in Frage kommt.

Carolyn Jessop erzählt unglaublich gut und detailliert, wie das Leben in der Polygamistensekte war. Dass ein Mann mehrere Frauen haben durfte, hatte sie von Kindesbeinen an gelernt und nie in Frage gestellt. Erst, als sie in ihrer Ehe Ungleichbehandlungen zu spüren bekommt, geht ihr langsam ein Licht auf. Aber die Flucht ist schwer, denn das ganze County ist mehr oder weniger mit der Sekte verbandelt. Wer sich dafür interessiert, wie Sekten funktionieren und warum so viele ihnen scheinbar blind folgen, der bekommt mit diesem Buch einen ausgezeichneten Blick hinter die Kulissen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. November 2013
Ich fand dieses Buch in unserer Stadtbücherei für €0,10 zwischen verschiedene Titel die zum Verkauf waren.
Was für ein Fund. Ich hätte nicht für möglich gehalten dass die Geschichte Carolyn Jessops mich so sehr unter die Haut gehen würde. Ich habe das Buch sehr interessant sowie auch informativ empfunden. Carolyn Jessop hat geschafft worauf viele ihren "Schwestern" und "Mitfrauen" vielleicht noch heute darüber träumen: Die Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte. Das Frauen keinen Wert und keine Rechte haben, wie Sklavinnen und Gefangenen in einer Welt männlicher Willkür leben müssen, im Namen Gottes, ist beschämend. Das Kinder mit mehreren Müttern aufwachsen, ohne Liebe und Zuneigung, erniedrigt und brutal misshandelt werden, ist erschreckend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Januar 2015
Eine sehr bewegende Biografie einer starken Frau, die aus den Fängen der Polygamie fliehen kann. Es geht um ein Leben, das religiös beginnt und sich immer mehr als Fehler herausstellt. Es hat mich gefreut, dass Carolyn den Mut hatte zu fliehen und sich ein neues Leben außerhalb der Gemeinschaft aufgehauen könnte. Dennoch war es traurig zu lesen, dass ihre Kinder teilweise ihr Handeln verurteilt haben und gegen ihre eigene Mutter angekämpft haben, obwohl seiner das Beste für ihre Kinder wollte! Sehr interessant und absolut empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Mai 2011
Erfahrungsbericht einer jungen Frau, die Ende des 20. Jahrhunderts in einer Polygamistensekte aufwächst und 2003 endlich mit ihren 8 Kindern fliehen kann. Das Buch beginnt mehr oder weniger mit einer langen Einleitung, die das Ende vorweg nimmt, nämlich, dass alles gut gegangen ist und sie fliehen konnte. Das ist wahrscheinlich auch gut so, weil man die ganze Zeit mitleidet und will, dass dieses Leid endlich aufhört. Erschreckend und erschütternd, dass es so was noch im 21. Jh geben kann, wie leicht sich Menschen beeinflussen lassen oder so weit unterdrückt werden, dass sie keine eigene Meinung mehr haben und um ihr Leben fürchten. Schade, dass solche Biografien wohl nicht von anderen Betroffenen gelesen werden dürfen, denn es könnte Mut machen. Sehr ergreifend geschrieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. April 2014
Ich habe das Buch gekauft, da ich durch Bekannte des weniger radikalen Zweigs von der "Religionsgemeinde" schon von dieser Glaubensrichtung gehört habe und dieser schon sehr skeptisch gegenüber stehe. Was ich hier gelesen habe, hat mich schockiert und fassungslos gemacht (und da gehört diesbezüglich einiges dazu). Man kann vor dieser Frau nur den Hut ziehen, diesen Mut aufgebracht zu haben und anderen Frauen durch das Buch Mut zu machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. Juni 2014
Das Buch ist erschütternd und spannend zu lesen weil es ein authentischer Bericht aus unserer "modernen" Zeit ist.
Großer Respekt vor dieser mutigen Autorin!
Es ist kaum zu glauben, das so eine Gesellschaft außerhalb der geltenden Rechtsordnung geduldet wird! Leider sind solch radikalen Sekten auf dem Vormarsch, nicht nur in America sondern auch bei uns. Sie schicken ihre Leute zum missionieren nach Europa!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. Juni 2015
Mir hat das Buch die Augen geöffnet darüber, was alles im Namen Gottes geschieht. Wie können Menschen so blindlings einer Gemeinschaft und deren Leitern gehorchen? Ist der Verstand denn ausgeschaltet? Wo wird da die Liebe Gottes gelebt? Das Buch ist ein Appell daran, nicht einfach vorbehaltlos seinen Kopf bei Eintritt in eine religiöse Gemeinschaft an der Garderobe abzugeben, sondern die Praktiken zu hinterfragen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. September 2012
Carlyn Jessop beschreibt in ihrem Buch Erlebnisse in dieser Sekte, ohne den Leser emotional zu manipulieren. Sie beschreibt sachlich die Tatsachen, aber sie verschweigt auch ihre Gefühle und Gedanken nicht, was ich sehr gut finde, da man einiges dadurch vielleicht nachvollziehen kann. Man kann kaum glauben, dass es so etwas im Amerika des 20./21. Jahrhunderts gegeben hat!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Goodbye, Jehova!: Wie ich die bekannteste Sekte der Welt verließ
Goodbye, Jehova!: Wie ich die bekannteste Sekte der Welt verließ von Misha Anouk (Taschenbuch - 24. Oktober 2014)
EUR 9,99


Der Satan schläft nie: Mein Leben bei den Zwölf Stämmen
Der Satan schläft nie: Mein Leben bei den Zwölf Stämmen von Robert Pleyer (Taschenbuch - 1. Oktober 2014)
EUR 14,99