Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein interessantes Buch, das man nur schwer weg legen kann, 27. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Carolyn Jessops unfassbare Lebens- und Leidensgeschichte in der amerikanischen Polygamisten-Sekte FLDS ist spannend und furchtbar zu gleich. Sie erzählt sehr präzise von ihrem Alltag in einer Familie mit einigen Mitfrauen und ca. fünzig Kindern, in der immer eine oder mehrere der Frauen schwanger ist oder gerade ein Kind geboren hat.

Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich über die Mormonen und auch über diese polygamistische Abspaltung nicht sehr viel gehört. Nach der Lektüre war ich einfach nur entsetzt. Schrecklich, wie alte Männer einen angeblichen Glauben dafür nutzen, um an frisches Fleisch zu kommen und um Sex mit möglichst vielen Frauen zu haben (je jünger, desto besser) ohne, dass das in der Gesellschaft als unmoralisch (und illegal) angesehen wird. Mir tun die Mädchen und Frauen leid, die in so ein System rein geboren werden und das zum Teil nicht mal in Frage stellen, da ihnen von klein auf eingebläut wird, dass das ihr einziger Weg zu Gott ist. Und dafür ertragen sie bis zu zwanzig Schwangerschaften, ein Leben mit geringer medizinischer Versorgung (Gott kann ja alles richten) und nehmen in Kauf, dass Gewalt und Züchtigung zum täglichen Leben gehören. Erschreckend wie viel Übel Menschen bereit sind zu ertragen, wenn man es ihnen nur mit einer Heilsbotschaft verkauft.

Die Biografie ist schnell und einfach zu lesen und spannend. Ich würde sie weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Buch, 12. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Ich habe durch einen Zeitungsartikel angefangen, mich für die Mormonen zu interessieren und bin dadurch auch auf dieses Buch gestoßen. Bisher hatte ich keine Ahnung, dass es bei den Mormonen auch Fundamentalisten gibt. Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet und ich habe erfahren, was es bedeutet, in eine fundamentalistische Sekte hineingeboren zu werden und in einem Kreislauf gefangen zu sein, aus dem es kaum ein Entrinnen gibt. Es ist mir unverständlich, wie es in unserer heutigen Zeit in den angeblich aufgeklärten USA noch Gemeinden geben kann, in denen eine Frau weniger als der Staub vor der Haustüre wert ist.
5 Sterne für dieses hervorragende Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blick hinter die Kulissen, 1. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Das völlig nüchtern beschriebene Leben der Autorin empfand ich als sehr bedrückend. Schon von frühester Kindheit an werden die in die Sekte hineingeborenen Kinder einer Gehirnwäsche unterzogen und sie sind folglich gar nicht in der Lage richtig und falsch zu unterscheiden. Ein "normales" Leben kennen sie nicht und so nehmen es die jungen oder eigentlich jugendlichen Frauen auch widerstandslos hin, gegen ihren Willen mit bedeutend älteren Männern verheiratet zu werden.
Ich empfinde größte Hochachtung für den Mut dieser Frau, diese Polygamistensekte völlig mittellos dafür aber mit 8 minderjährigen Kindern zu verlassen. Dass ihr diese Flucht gelungen ist, grenzt an ein Wunder und ich bin wirlich sehr beeindruckt, mit welcher Willensstärke sie sich für's Leben in Freiheit entschieden hat!
Interessant fand ich auch die Einblicke in das Alltagsleben von Polygamisten, dass sich zB die vielen Ehefrauen ständig um die Gunst des Ehemannes buhlen, um sich und ihre Kinder zu schützen oder um auf diese Weise mehr Ressourcen (auch in Form von Nahrung) zu erhalten. Das ist einfach unglaublich und man kann sich so eine Situation als "normaler" Mensch kaum vorstellen.
Fazit: unglaublich berührendes Buch - das eigene Leben erscheint plötzlich wieder soooo einfach! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich erschreckend!, 14. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Meine Frau hat dieses Buch aus einer Bücherei im Urlaub ausgeliehen und empfahl es mir. Ich habe es in einem Zug gelesen. Es ist erschreckend, wie Menschen manipuliert werden können. Einfach unglaublich, eine Absurdität nach der anderen. Das unwirklichste Buch, das ich jemals gelesen habe.
Für mich nichts anderes als ein Bericht über sexuelle Wüstlinge, die ihre Frauen und minderjährigen Mädchen für ihre übersteigerten Sexualtriebe missbrauchen. Es vergeht ja kaum eine Seite ohne die Diskussionen, mit wem schläft "er" denn heute Nacht?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unfassbar.., 19. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
was diese Frau miterleben musste. Es ist kaum glauben, wieviel ein Mensch aushalten kann. Das Buch ist richtig schön und spannend geschrieben. Allerdings traurig und erschreckend. Man kann gar nicht anders als mitzuleiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Hochachtung!, 28. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Es erfordert sehr viel Mut, soooo offen und detailliert über solch schlimme Dinge zu schreiben. Das Buch ist schön geschrieben, lässt sich gut lesen und man kommt oft an einen Punkt, wo man am liebsten weinen möchte. Bevor ich jedoch angefangen habe zu weinen, habe ich am laufenden Band nur den Kopf geschüttelt, dass es so etwas überhaupt gibt.
Wenn ich bedenke, wie entsetzt ich war, als man mir in jungen Jahren von der DDR und diversen Einschränkungen berichtet hat, so ist das ein Witz gegen das, was die Menschen in der FLDS erleben.
Dass an dem Leben in dieser Gemeinschaft irgendetwas verkehrt läuft, merkt ein Betroffener eventuell erst sehr spät, denn er wird ja von Kindesbeinen dazu erzogen, dass diese Welt in der er lebt sozusagen das einzig Wahre ist. Ich weiß nicht genau, wie, aber es müssen einem "Gemeindemitglied" ja erst Dinge von der "Außenwelt" zugetragen werden, um überhaupt zu merken, dass in der eigenen Gemeinte etwas falsch läuft.
Ich sah mal einen Film, wo eine Familie unter der Erde lebte, weil sie dachten, die Welt da draußen sei bereits untergegangen und alles, was übrig geblieben war, sei verseucht. Der Sohn dieser Familie wagte es eines Tages, aus seinem "Keller" hinaus zu gehen und machte die Erfahrung, dass alles "gelogen" war und die Welt da draußen nicht nur nicht untergegangen war, sondern auch wesentlich mehr zu bieten hatte als die kleine Wohnung, die er mit seinen Eltern unter der Erde bewohnte. Solange er da unten lebte und die Geschichte vom Untergang glaubte, ging es ihm gut und es fehlte ihm an nichts, weil das Leben, so wie er es lebte für ihn Normalität war. Erst durch seinen Mut, den Kopf einmal hinaus zu stecken, obwohl er laut der Berichterstattung seiner Eltern davon ausgehen musste, dabei zu Schaden zu kommen, konnte er das Geschenk der Fülle im Außen erst so richtig genießen und wusste es obendrein zu schätzen.
So denke ich, dass die Autorin einmal mehr als jeder andere von uns die Freiheiten und die NATÜRLICHE Emanzipation einer Frau noch viel mehr zu schätzen weiß.
Carolyn; ich ziehe meinen Hut vor Ihnen, dass Sie irgendwann angefangen haben, an den "Märchen" zu zweifeln und sogar bereit waren, in die Hölle zu kommen und trotzdem Ihren Weg weiter gegangen sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dinosaurier gab es nie!, 15. Dezember 2013
Von 
Tanja Rohrbach (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Fassungslos war ich nach dem Lesen dieses Buches. Wie kann eine Welt so grausam sein, wie die dieser Sekte?! Während des Lesens wünschte ich mir selbst dieser Frau helfen zu können, schockiert über das was sie erdulden musste. Gut, dass es Menschen gab, die ihr zur Seite gestanden haben. Respekt vor ihrer Kraft und Entschlossenheit. Jemand der es nicht erlebt hat kann sich sicher nicht vorstellen, wie schwierig es für Menschen sein muss aus solch einer Gehirnwäsche heraus zu kommen. Ich kann es mir auch nur denken...
Betty, die älteste Tochter von Carolyn, ist sogar nach vier Jahren Freiheit mit 18 Jahren wieder in die Sekte zurück gegangen.
Das Buch hat mich gefesselt, sprachlos gemacht, sehr berührt und ich kann es nur weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gutes Buch, 25. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Man kann es kaum glauben, dass sowas im 21 Jahrhundert möglich ist. Wenn man bedenkt, wie aufgeklärt wir heute sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Haarsträubend was heute noch geschieht, 30. Dezember 2009
Haarsträubender Bericht einer 35jährigen 8fachen Mutter, wie sie den Fängen einer Sekte entkommt. Extrem, was heute noch in einem modernen Land wie der USA möglich ist. Schrecklich, was man im Namen einer Glaubensüberzeungung alles anrichten kann. Fragt sich was andere Frauen aus anderen Religionen und anderen Ländern zu erzählen hätten, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten und es ohne Angst tun könnten... Was in dieser Mormonen-Sekte geschah (geschieht?), ist ganz bestimmt kein Einzelfall auf dieser Welt.

Packend geschrieben von der ersten Seite an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfahrungsbericht, 21. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Taschenbuch)
Gut lesbar geschriebenes Buch über eine Frau, die in eine Sekte geboren wurde, in der sie nichts zählt und verheiratet wird. Auch, wenn sie dem Gedankengut der Sekte folgt, ist sie doch stark genug ihre Kinder zu schützen und sich irgendwann zu emanzipieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen