Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Buch
Am Anfang möchte ich mich für die grammatischen Fehler entschuldigen, weil ich eine Ausländerin bin.

Ich habe dieses Buch in einer italienischen Übersetzung gelesen.
Vielleicht war das einer der Gründe, warum ich dieses Buch so schnell und buchstäblich verschlungen habe. Hier habe ich einige Rezensionen gelesen, dass das Buch...
Veröffentlicht am 17. August 2011 von miztontli

versus
19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend.....
Habe lange auf die Taschenbuchausgabe gewartet und das Buch letzte Woche in der Nachtschicht ( bin Fachkrankenschwester für Psychiatrie ) gelesen. Habe nur Mitleid mit Aron, der sehr selbstverliebt ist, leichte narzissitsche Züge aufweist und sich in seinem Buch als Überheld darstellt, der nicht verstehen kann, warum sich 2 Freunde von ihm abwenden nachdem...
Veröffentlicht am 19. Mai 2007 von Christine Becker


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Buch, 17. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Am Anfang möchte ich mich für die grammatischen Fehler entschuldigen, weil ich eine Ausländerin bin.

Ich habe dieses Buch in einer italienischen Übersetzung gelesen.
Vielleicht war das einer der Gründe, warum ich dieses Buch so schnell und buchstäblich verschlungen habe. Hier habe ich einige Rezensionen gelesen, dass das Buch unlesbar war. Ich glaube, dass es bei der Übersetzung liegt. Also, wenn man Englisch kennt, vielleicht besser ist, auf Englisch zu lesen.

Wenn ich Aron Ralston begegnet hätte, würde ich ihm gerne dafür danken, dass er seine Geschichte der allen Welt erzählt hat.
Selbstverständlich war dieses Buch nicht geschrieben, um die Lesern zu amüsieren.
Dieses Buch hatte den Zweck ein sehr wichtiges Ereignis des Lebens von Aron zu beschreiben: alles was dem Unfall vorausging, wie alles geschah, wo genau, was Aron mit sich hatte, und das wichtigste Element der allen Geschichte ' die Arons Gedanken. Alles was er während allen 6 Tage im Canyon dachte, welche Entscheidungen traf, warum und wann.

Ich glaube, dass jeder, der so etwas erleben hätte, würde gerne die Erinnerungen von diesen schrecklichen Tage in ein Buch sammeln wollen, um es seinen Freunde und seinen Kinder zu schenken. Und insbesondere für sich halten.
Das Buch muss vor allem als eine Beschreibung der unglaublichen und sehr privaten Erfahrung bewertet werden. Und ein Leser, falls er will, kann aus dieser Erfahrung sehr nützliche und sogar magische Dinge herausziehen.

Ich danke Aron Ralston für dieses Buch und für noch einen Beweis, wie wichtig ist, in Harmonie mit sich zu sein und die innere Stimme zu hören. Genau was er machte, wenn der Unfall ihm geschah.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen macht Mut, 31. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
ein sehr spannendes Buch, das sich wie ein Roman liest. Unglaublich, was Ralston erlebt hat und wie er das Erlebte im Buch verarbeitet. Viele von uns hätten längst aufgegeben und so macht das Buch Mut, immer weiterzugehen. Und eben nicht aufzugeben. Auch in scheinbar völlig ausweglosen Situationen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnde Geschichte, 28. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Ich kann die Lektüre dieses Buches guten Gewissens weiterempfehlen, ich habe das Buch nicht mehr aus den Händen legen können. Eine sehr inspirierende, mutige, aber auch literarisch recht anspruchsvolle Schilderung seiner Erlebnisse lassen das Buch für jeden Outdoor-Fan zum Vergnügen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend....., 19. Mai 2007
Von 
Christine Becker "schwesterchristine" (Klingenmünster Rheinlandpfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Habe lange auf die Taschenbuchausgabe gewartet und das Buch letzte Woche in der Nachtschicht ( bin Fachkrankenschwester für Psychiatrie ) gelesen. Habe nur Mitleid mit Aron, der sehr selbstverliebt ist, leichte narzissitsche Züge aufweist und sich in seinem Buch als Überheld darstellt, der nicht verstehen kann, warum sich 2 Freunde von ihm abwenden nachdem er sie in Lebensgefahr brachte. Bin selbst Taucherin und weiss, dass man bei gefährlichen Sportarten nie alleine unterwegs sein sollte. Aron hat sein Schicksal (wenn seine Aussagen stimmen ?????)mehrmals selbst herausgefordert und sich durch sein Buch mit den " spektakulären " Fotos ( z.B. von seinem amputierten Arm ,er blutverschmiert im Canyon eingeklemmt ist) zu lebzeiten ein Denkmal gesetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen flüssiger Schreibstil, 20. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Cool geschrieben, flüssig gelangt man durch die ersten paar Seiten. Etwas zäh sind zwischendurch die lange beschriebenen bereits begangenen Bergtouren von Aron. Die entscheidenden Szenen kann man aber super nachfühlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen motivierent aber abschweifend, 2. Februar 2011
Von 
Marko Neddermeyer "glasroster" (zwickau, sachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
das buch ist einfach zu lesen, seine story ist schon interessant, nur leider schweift er zu oft an den falschen stellen in seine vergangenheit ab, das kann ein bisschen nervig sein aber auch die spannung steigern, motivierent finde ich nicht wie die meißten denken seine einstellung nach dem unfall, sondern wie er sein leben auch schon vorher gelebt hat, frei.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der interessantesten Bücher, die ich je gelesen habe., 16. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Ich kann mich eigentlich nur den Leuten anschließen, die 5 Sterne für dieses Buch gegeben haben. Da ich dieses Buch wirklich phenomenal finde, möchte ich unbedingt meine Meinung über dieses Buch äußern, obwohl ich sonst nie Rezensionen schreibe. Jede freie Minute verbringe ich mit dem Lesen dieses Buches (bin fast am Ende), aber jedes, auch wirklich jedes Kapitel ist auf seine Art spannend.
Was ich nicht nachvollziehen kann, ist wieso Leute meinen, der Sprachstil sei schlecht. Vielleicht sind oft Zahlen vorhanden, aber immerhin ist dies kein Thriller Roman, sondern ein Buch über jemanden, der Berge besteigt (wie hoch ist denn der Berg, naaa?? genau, ZAHLEN!) und viele Outdoor aktivitäten betreibt. Ich finde die relativ oft erwähnenden Zahlen stören keinesfalls, und dass der Schreibstil absolut in Ornung ist. Es gibt nichts auszusetzen. Von der Struktur finde ich das Buch sehr interessant, da er immer hin und her springt zwischen den Handlungen, was dazu führt dass er nicht zu lange von einer Sache erzählt, was wiederrum dazu führt dass man immer mehr gespannt ist, was denn als nächstes passiert. Inhaltlich ist das buch absolut klasse und sehr spannend. Ich finde sogar, die sprachlichen Mitteln unterstützen diese Spannung zusätzlich, deshalb nochmal, sprachlich gibt es nichts auszusetzen.
Ich finde es ist eins der interessantesten bücher die ich je gelesen habe.
JEDEM ZU EMPFEHLEN!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen No regrets, 5. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Je länger man das Schicksal und das Leiden Ralstons erlebt, umso besser fühlt man sich selbst in seiner eigenen Haut - es geht einem doch vergleichweise gut, nicht wahr?!

Ein Buch voller Authentizität - man nimmt Ralston jedes Wort ab.

Ohne den branchenüblichen Heldenpathos a la Messner und Co.

Dramaturgisch spannend, obwohl man von Anfang an weiß, wie es ausgeht.

In rekordverdächtiger Zeit gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und fesseld..., 12. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Ich kann dieses Buch durchaus empfehlen. Man spührt diesem Mann seine Angst und Verzweiflung beim Lesen wirklich an. Mich hat es öfter als einmal überkommen von Gänsehaut...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erstes nicht vollständig gelesenes Buch, 22. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens (Taschenbuch)
Ich habe angefangen das Buch zu lesen, weil mir von einem Freund dazu geraten wurde, der es als jemand, der nicht viel mit Bergsteigen und Ähnlichem zu tun hat sehr interessant gefunden hat. Anfänglich fand ich sogar Gefallen daran, da ich selbst sehr gerne im hochalpinen Gelände unterwegs bin und auch gerne ein wenig die Grenzen meiner Belastbarkeit auslote, aber einige Punkte haben mich immer mehr gestört und schließlich dazu geführt, dass ich das Buch schlussendlich weggelegt habe:

- Die Sprache ist auf keinem besonders gutem Niveau (was eventuell auch an der Übersetzung liegen könnte)
- Er nutzt seine Biografie hauptsächlich sich selbst als Held darzustellen und seine Taten als möglichst außergewöhnlich zu verkaufen.
- Er übertreibt zum Teil mit seinen Ausführungen: Niemand, der etwas davon versteht kann alles glauben und die Daten und Fakten, die er nennt, sind nur für jene beeindrucksvoll, die nichts davon verstehen!

Ich habe das Gefühl, er hat das Buch zum einen geschrieben, um mit seiner Lage fertig zu werden und Kapital aus seiner Person zu schlagen, die durch den Unfall weltweit berühmt wurde - schließlich kennt jeder "den Typen, der sich im Canyon den Arm mit einem Leatherman amputiert hat"

Ich kann das Buch nicht empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Im Canyon: Fünf Tage und Nächte bis zur schwierigsten Entscheidung meines Lebens
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen