wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen63
4,8 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. April 2013
Dieser Tage wurde im Fernsehen die Doku "Kurt Cobain - about a son" ausgestrahlt. Da die darin geäußerten Ansichten von Kurt Cobain über Verantwortung gegenüber seiner kleinen eigenen Familie und seine Wertevorstellungen so gar nicht zu seinem "Selbstmord" passten, bestellte ich über amazon.de dieses Buch.

Um es vorweg zu nehmen: Ich las es innerhalb von nur 2 Tagen, gefesselt von dem Inhalt und schockiert über die Widersprüche zu seinem angeblichen Selbstmord.

Ich hatte mir vorher nie Gedanken über seinen Tod gemacht - wie wohl viele andere auch nicht. Selbstmord passte zu dem, was in den Medien über ihn lanciert wurde. Nun bin ich fassungslos, weshalb die Behörden seinen Tod noch immer als Selbstmord einstufen und bestürzt darüber, wie viele Puzzle-Teile ignoriert, falsch interpretiert oder absichtlich außen vor gelassen wurden.

Einziger Kritikpunkt ist, dass das erste Buch der beiden Autoren Halperin/Wallace "Who killed Kurt Cobain", auf das sie im zweiten Buch immer wieder Bezug nehmen, leider nicht in deutscher Übersetzung erhältlich ist. Da wäre der Verlag gefordert, seine Hausaufgaben zu machen und dieses Buch auch für den deutschen Buchmarkt zugänglich zu machen.

Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass dieses zweite Buch in sich schlüssig, kritisch und mit viel journalistischem Argwohn und Feingespür die Frage aufwirft: Weshalb ermittelt die Polizei in diesem Fall nicht neu bzw. was muss geschehen, damit sie ernsthaft der Frage nachgeht: Who killed Kurt Cobain??

Der Tod von Kurt Cobain war tragisch aber nicht logisch - zumindest nicht für mich, nachdem ich nun dieses Buch gelesen habe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Dieses wunderbare und gleichzeitig auch schockierende Buch habe ich vor längerer Zeit gelesen, doch es beschäftigt mich immer wieder.
Das Rätsel um den Tod von Kurt Cobain, dem Sänger von Nirvana, wurde nie zu 100% aufgeklärt. Es gibt viele Spekulationen. Hat er sich selbst erschossen? Oder steckt seine geldgierige Frau Courtney Love dahinter?
In dem Buch wird versucht, den seltsamen Tod, der immer noch viele Menschen auf der ganzen Welt beschäftigt, aufzulären. Es wird versucht Licht ins Dunkel zu bringen.
Die beiden Musikjournalisten Ian Halperin und Max Wallace haben mit Freunden und Familie des Verstorbenen gesprochen. Sie besuchen die Orte an den Kurt Cobain gelebt hat und aufgewachsen ist. Sie finden immer wieder neue Hinweise, denen sie nachgehen.
Ich als Leser war teilweise fassungslos und schockiert. Und am Ende bin ich mir nicht mehr sicher ob es wirklich Selbstmord gewesen sein soll. Courtney Love war mir von Anfang an unsympathisch und sie hatte immer nur die Dollarscheine in den Augen. Und ich frage mich immer wieder: Was faszinierte Kurt so an Courtney? Ich kann es einfach nicht verstehen und nachvollziehen.

Fazit:

Das Buch hat mich sehr berührt und auch nachdenklich gemacht. Ich betrachte den angeblichen "Selbstmord" nun mit anderen Augen. Vielleicht klärt es sich ja irgendwann endgültig auf. Ich kann dieses Buch weiterempfehlen, an alle die immer Zweifel an der Theorie hegten oder einfach an die, die ihn mochten und seine Musik liebten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
Als Nirvana Fan interessiere ich mich natürlich sehr für das Mysterium um den Tod von Kurt. So kam ich, auch aufgrund der guten Rezessionen, nicht darum herum, dieses Buch zu lesen.
Weshalb es nur drei Sterne gibt: ich mag den Schreibstil überhaupt nicht. Scheint wohl nur an mir zu liegen, doch ich tat mir mit dem lesen echt schwer. Ständige Zeitsprünge und plötzliches erwähnen von Personen erforderten ständiges Mitdenken. Vor allem sprachlich bin ich nicht wirklich begeistert. Mir fehlte da auf alle Fälle ein bisschen mehr Struktur (mein persönliches Empfinden). Trotzdem muss man sagen, dass es inhaltlich - und darauf kommt es ja auch an - extrem aufschlussreich und interessant ist. Voraussetzung ist natürlich, dass alles stimmt was geschrieben wird.

Besonders die Tatsache, dass Beweise nicht freigegeben werden wollen, bis zur Wiederaufnahme des Falles, lässt mich ein wenig zweifeln. Wieso sollte jemand so etwas tun?

Ich bin und war schon vorher der Meinung, dass es sich um Mord handeln muss. Das wird jedoch wohl nie offiziell festgestellt werden, was mir besonders für Kurt leid tut. Courtney mochte ich noch nie und dass sie in diesem Buch nicht gut wegkommt, finde ich absolut gerechtfertigt.

Absolut lesenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2006
aufgrund der bisher positiv erfolgten rezensionen habe ich von anfang an sehr große erwartungen an dieses buch gestellt.. und wurde k e i n e s w e g s enttäuscht! ich habe seite um seite regelrecht verschlungen.. das buch fesselt den leser auf eine bestimmte art und weise, zeigt fakten auf und erzählt neben dem tod von kurt auch einiges interessantes über sein leben.. am ende angekommen, ist man tatsächlich am zweifeln, ob es selbstmord war oder ob er opfer einer tatsächlichen verschwörungstheorie geworden ist.. (wobei ich von letzterem zu 90% überzeugt bin nach diesem buch)..
alles in allem mehr als empfehlenswert! kurt ist und bleibt unvergessen!
0Kommentar6 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Für jeden Fan oder Interessierten an diesem fall ein absolutes Muss. Sind viele dinge die man auch noch nicht wusste. Habs in 2 tagen duech gehabt also auf alle fälle lesenswert!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Ein wirklich sehr gutes Buch, in dem bisher verschwiegene Fakten aufgedeckt werden.
Sehr spannend geschrieben, es liest sich wirklich teilweise wie ein Krimi!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2005
Wer schon das ein oder andere Buch über Nirvana gelesen hat, weiß wie einseitig bisher dort immer berichtet wurde. Halperin und Wallace sind zwei Menschen die ohne jegliche Furcht an das Thema ran gehen. Es wird offensichtlich, wie lange sie sich mit dem Thema auseinander gesetzt haben und wieviel Recherche doch wirklich in diesem Buch steckt.
Es ist wirklich das erste Buch, was meinen Wissendurst -was damals alles geschah, warum es geschah und wieso- zufriedenstellend gelöscht hat. Denn wenn wir ehrlich sind, wird es immer ein Geheimniss bleiben und es wird immer eine Mordtheorie geben. Genauso werden wir wohl nie erfahren was wirklich mit Hoke und Kristen passiert ist und ob Courtney wirklich hinter all dem steckt.
Das Buch hat mich oft nachdenklich gemacht und zum ersten mal hatte ich nicht das Gefühl, dass es eins von diesen Büchern ist, die ausschließlich zum Kommerz geschrieben wurden, sondern wirklich was bewirken soll....und sei es nur das der Grund des Todes von Kurt Cobain auf 'unbekannt' geändert wird....
0Kommentar10 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2004
Nach seinem Tod war mir klar, er hat diese Tat mit Sicherheit nicht selber getan und dieses Buch gibt die Beweise dafür. Die Autoren haben hervorragend recherchiert und das die Polizei in Seattle den Fall nicht nochmal aufrollt, ist typisch für die Amerikaner, die nicht eingestehen können, wenn sie Fehler machen.
Courtney soll endlich dafür bestraft werden!
0Kommentar8 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2011
Eins steht fest: Kurt Cobain wurde ermordet. Unter welchen Umständen und durch wen genau wird wohl vorerst im Unklaren bleiben und dieses Rätsel löst auch dieses Buch nicht. Dennoch bin ich durchaus zufrieden, dass ich mich für dieses Buch entschieden hab und nicht für eine der Biographien die ich nicht schlecht reden will, aber entweder von Courtney Love authorisiert wurden oder in denen die Geschichten manchmal etwas verdreht sind und sich nicht so abspielen wie sie dies eigentlich taten. Ich wollte näheres über die Mordtheorie erfahren und das ist mit diesem Buch mehr als gelungen. Schwer lastende Beweise die klar auf einen Mord hindeuten werden aneinander gereiht und man erfährt auch etwas über die Kindheit des Päarchens und Beziehungen zu Verwandten und Bekannten. Wenn jemand die Anschuldigung aufbringt, das Buch beschreibt nur die eine Seite der Geschehnisse und die Selbstmordtheorie kommt zu kurz ist das meiner Meinung nach völliger Unsinn. Die Selbstmordmöglichkeit wird durchaus in betracht gezogen und es wird auch dafür argumentiert, jedoch sehr selten und sehr wenig, da diese Theorie einfach nicht standfest ist und es dafür auch eigentlich überhaupt keine Beweise gibt. Die einzigen Beweise die es gibt deuten eindeutig auf einen Mord hin und so wird es auch gewesen sein, denn wer erschiesst sich schon selbst mit einer derart hohen Dosis Heroin im Blut, legt das Fixbesteck wieder ordentlich weg, krempelt die Ärmel herunter, und schiesst sich in aller Seelenruhe in den Kopf ohne Handschuhe zu tragen und hinterlässt dabei keine Fingerabdrücke, außer denen die durch die kataleptische Totenstarre eingetreten sind? Wenn ich die Schrotflinte nehme um mich zu erschiessen, dann nehm ich sie erstmal in die Hand und wende sie erst dann so, dass ich mich erschiessen kann und greife deshalb auch mit meiner Hand an verschiedene Stellen der Flinte. Es gibt aber leider keine anderen Fingerabdrücke...
Das sind nur einige der bedrückenden Beweise die in diesem Buch aufgeführt werden und wer dennoch glaubt, dass Kurt sich selbst umgebracht hat nachdem er sich mit dem Fall ausführlich befasst hat, dessen logisches Denkvermögen scheint wohl stark eingeschränkt.
Meiner Meinung nach ein Muss für jeden Nirvana Fan und jeden der eine spannende Lektüre lesen will, denn dieses Buch fesselt!
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2004
Ich bin großer Kurt Cobain - Fan, aber ich habe nicht wirklich an eine Mordtheorie geglaubt. Ich las das die Cobain-Biografie "Der Himmel über Nirvana" (autorisiert von Courtney Love) und war nachdem der festen Überzeugung das Kurt sich selbst umgebracht hat.
Dieses Buch änderte meine Meinung!!! Die Autoren trafen sich für dieses Buch u.a. mit dem Privatdetektiv den Courtney Love beauftrage Kurt zu finden, als dieser aus der Entziehung abgehauen war und sie angeblich tagelang nicht wußte wo er war... Dieser Detektiv deckt Dinge auf die einen am einem Mordkomplott nicht mehr zweifeln lassen, dabei gibt er seine stichhaltigsten Beweise (Tonbandaufnahmen von Courtney usw.) nicht Preis, sondern will sie nur bei einer Wiederaufnahme des Falles an das FBI übergeben. Daran sieht man, daß dieser Mann mit seiner Theorie kein Geld machen will... Auch wenn Geldgeil-Courtney das immer behauptet.
0Kommentar11 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden