Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...
Die These der Autoren lautet: „Die grundlegende Aufgabe von Führungskräften besteht darin, in den Menschen, die sie führen, positive Gefühle zu wecken. Das geschieht, wenn Führungskräfte Resonanz erzeugen - ein Reservoir an positiven Gefühlen -, dass das Beste in den Menschen hervorbringt." Demnach besteht die Aufgabe einer...
Veröffentlicht am 16. Januar 2003 von erew-institut

versus
64 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessant, jedoch in die Länge gezogen.
Bei dem Buch "Emotionale Führung" handelt sich um eine Übersetzung des amerikanischen Werkes "Primal Leadership" (Havard Business School Press, Boston). Das Buch verfügt über ein Literaturverzeichnis, die aus anderen Bücher entnommen Stellen sind als solche kenntlich gemacht. Es ist somit als Fachliteratur anzusehen, die...
Veröffentlicht am 10. Mai 2002 von kilmarnock


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ..., 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Gebundene Ausgabe)
Die These der Autoren lautet: „Die grundlegende Aufgabe von Führungskräften besteht darin, in den Menschen, die sie führen, positive Gefühle zu wecken. Das geschieht, wenn Führungskräfte Resonanz erzeugen - ein Reservoir an positiven Gefühlen -, dass das Beste in den Menschen hervorbringt." Demnach besteht die Aufgabe einer Führungskraft im Sinne der Autoren darin, den Bereich der Emotionen zu beachten und emotional-dimensional zu führen. Wenn Führungskräfte also dahingehend entscheiden müssen, dass andere ihr Bestes tun, so wie sie es tun können, muss hier emotional intelligent entschieden bzw. gehandelt werden. Aus diesem Satz allein leiten die Autoren - und der Rezensent - den intelligenten Umgang mit Emotionen ein. Sie zeigen nicht nur auf, wieso emotional intelligente Führung leistungsgestimmte Resonanz erzeugt und damit zugleich Leistung fördert, sondern auch, wie die Macht von Resonanz genutzt werden darf, damit Führungskräfte, Teams und ein Gesamtunternehmen weiterhin besteht und werteschöpfend tätig ist und bleibt.
Jeder der drei Autoren dieser Veröffentlichung steuert eine andere Perspektive bei. Die Autoren zeigen nicht nur auf, inwiefern emotionale Führung und deren Anwendung für die Entdeckung und Entwicklung emotionaler Ressourcen von Bedeutung ist, sondern wie verantwortliche Führungskräfte mit emotionalen Ressourcen dem Unternehmen nutzen können. Die Erkenntnis, dass motivierte Mitarbeiter, die Spaß an der Leistung äußern und auch einbringen, höhere Leistungen erbringen, ist zwar nicht neu und auch vielen - zumindest theoretisch - klar. Die Autoren bieten nicht nur eine andere, sondern auch zugleich eine neue Führungstheorie an, in der es darum geht, Führungskräften einen Leitfaden mit Handlungsanweisungen an die Hand zu geben. Besonders häufig und gern las ich über den Zusammenhang der emotionalen Intelligenz mit verschiedenen Führungsstilen. Auf den Daten von ca. 4000 internationalen Führungskräften aufbauend, werden Auskünfte über Organisationsklimata und Führungsstile gegeben. Sechs Führungsstile werden vorgestellt: visionär, coachend, gefühlsorientiert, demokratisch, fordernd und befehlend und im Hinblick auf die jeweils zugrundeliegende emotionale Intellligenz-Fähigkeit in einer übersichtlichen Tabelle erläutert. Mir werden komprimiert die Erzeugung von Resonanz, die Wirkung auf das Organisationsklima und deren Anwendung dargestellt. Ich übernehme die Erkenntnis der Autoren deshalb leicht, weil ich auf ähnliche Erfahrungswerte zurückgreifen kann: es bleibt wichtig, flexibel zwischen den Führungsstilen zu wechseln, was spätestens seit dem Konzept „der situativen Führung" hinlänglich bekannt ist. Mit großer Neugier las ich die Fragestellung der Autoren, wie viel Führungskompetenz angeboren und wie viel erlernbar sei. Die Autoren wissen (zu) genau, dass zur Veränderung von Strukturen zuerst die Trägheit von Organisationen selbst überwunden werden muss. Von daher zeigen sie mir Schritt für Schritt auf, wie die Veränderungsarbeit in der Praxis angegangen werden muss. Nach der Regel: kleine Schritte bewirken große Veränderungen, werden Führungskräfteprozesse in Gang gesetzt, die das Bewusstsein für eine resonante, emotional intelligente und effektive Unternehmenskultur schaffen. Allerdings darf diese Kapitelausführung nicht als do it your self-Anleitung zur Team- und Organisationsentwicklung missverstanden werden, Außenbeobachtung und Hilfestellung von außen ins Auge zu fassen bzw. in die Trainingsarbeiten mit einzubeziehen, ist für die Autoren bedeutungsvoll.
Der Leitfaden für Praktiker liest sich deshalb auch einfach, weil die Autoren zu Schreiben und zu Verstehen verstehen und eine Fülle von Anwendungsbeispielen aus der amerikanischen Praxis mitliefern. D. Goleman zeigt wiederum anschaulich auf, wie ich emotional zu erreichen bin und mich auf Motivationshöhe halten kann. Der eingeführte Begriff emotional intelligente Führung enthält „altehrwürdige" Weisheiten, die ich mir nicht oft genug ins Bewusstsein rufen muss. Gern bringe ich zum Ausdruck, dass diese Veröffentlichung mich darin bestärkt: Führen heißt, Ziele klar und intelligent zu formulieren, in Dur gestimmt zu vermitteln und auf den Potentialen der Mitarbeiter aufzubauen, damit die gemeinwohl orientierten Ziele erreicht werden. Auf diese Weise werden Motivationen nachhaltig gestärkt sowie Emotionen und Begeisterungsfähigkeiten „gezündet" und auf Leidenschaftshöhe gehalten.
Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:
- Das Wesen emotional intelligenter Führung
- Resonante Führung
- Die Neuroanatomie von Führung
- Das Führungsmanagement
- Die dissonanten Führungsstile
- Eine resonante Führungskraft werden: die fünf Erkenntnisse
- Emotional intelligente Organisationen schaffen
- Die emotionale Realität eines Teams
- Nachhaltige Veränderungen bewirken
Für die erew BIBLIO-KOM Dr. Karl-J. Kluge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wird in der Praxis kaum gelebt!, 27. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Taschenbuch)
Selbst jahrelang als Führungskraft tätig und heute als Trainer unterwegs, habe ich eins immer wieder festgestellt: 75% aller so genannten Führungskräfte können keine Mitarbeiter (und sollten auch keine Mitarbeiter) führen. Das ist vielen aber nicht bewusst. Mitarbeiterführung ist ein höchst sensibles Thema und die meistens Chefs sind leider eher unsensibel. Diesen Menschen empfehle ich dieses Buch, damit sie Erkenntnise darüber gewinnen, was sie mit ihrem (negativen) Stil oft anrichten. Daniel Goleman ist natürlich kein TOP-Manager, der selber mal zahlreiche Mitarbeiter geführt hat, insofern weiß er auch nicht welche Schwierigkeiten sonst noch in der Mitarbeiterführung auftreten können. Es läßt sich immer leicher schreiben als umsetzen. Trotzdem halte ich dieses Buch für wichtig! Vielen Führungskräften fällt es schwer, gerade in schwierigen Phasen Standing und emotionale Intelligenz zu beweisen. Weil sie sich aber oftmals nicht anders zu helfen wissen, greifen sie letztendlich zu der Peitsche. Die Auswirkungen müssen dann aber auch jedem klar werden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


64 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessant, jedoch in die Länge gezogen., 10. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Gebundene Ausgabe)
Bei dem Buch "Emotionale Führung" handelt sich um eine Übersetzung des amerikanischen Werkes "Primal Leadership" (Havard Business School Press, Boston). Das Buch verfügt über ein Literaturverzeichnis, die aus anderen Bücher entnommen Stellen sind als solche kenntlich gemacht. Es ist somit als Fachliteratur anzusehen, die zitierbar ist.
Von vielen prominenten Vertretern aus Wirtschaft und Politik wurde das Werk gelobt (von Burda bis Westerwelle), jedoch stellt sich die Frage, aus welchem Grund? Es liegt die Vermutung nahe, daß es sich dabei um eine sozial erwünschte Antwort handelt, emotionale Führung zu loben. Jedoch, und das stellen auch Goleman et.al. fest, läßt sich das emotionale Verhalten nicht durch die Lektüre eines Buches erlernen, sondern es muß über viele Jahre gefestigt werden, seit der Schulzeit am besten. Die Unternehmenspraxis sieht demgemäß ganz anders aus und eher Durchsetzungsvermögen denn Emphatie werden gewünscht. Im Buch werden normative Aussagen gefällt, d.h. es wird beschrieben, wie es in einem Unternehmen idealtypisch aussehen sollte. Ein Großteil des Inhaltes läßt sich in einem Satz wiedergeben: "Eine Führungskraft sollte einen resonanten Führungsstil anwenden." Dieser Leitgedanke wird immer wieder aufgegriffen, immer wieder begründet, teilweise sind ganze Absätze nur mit anderen Worten an späterer Stelle nochmal wiedergegeben. Die Lektüre des Buches ist daher sehr ermüdend. Kurzum: Die Aussagen sind sehr interessant, insbesondere die Verbindung mit der Neurologie, die gleichzeitig die Plausibilität der gemachten Aussagen stützt. Kritisch ist und bleibt hingegen anzumerken, daß der Inhalt des Buches in wesentlich kürzerer Form ebenso ergiebig darzustellen gewesen wäre. Ergo: Wer den Umfang des Buches künstlich ausdehnt (auf immerhin 300 Seiten), der hat nicht viel zu sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen first class, 2. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Taschenbuch)
Ich habe den Titel im englischen Original gesesen und war den seinem systematischen Aufbau und den einleuchtenden Erklärungsmodellen sehr angetan.

Der Autor bietet hier nicht nur wertvolle Hinweise für eine effektivere Zusammenarbeit mit Kollegen und Mitarbeitern, sondern weiß den Leser immer wieder mit interessanten Annektoten aus der Praxis von z.B. Bill Gates, Jack Welch usw. zu unterhalten.

Ich konnte aus diesem Buch, aufgrund seiner praxisnahen Anlage, mehr führungsrelevante Ideen mitnehmen als aus "Emotionale Intelligenz", welche sich wohl auch mehr um die sozial-kulturelle Bedeutung dieses Gegenstandes bemüht.

Wenn nur mehr Sachbücher solch einen Level besäsen, könnte man sich das Lesen von Schwemmen belangloser Ratgeberliteratur sparen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viele Fragen bleiben offen, 5. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Gebundene Ausgabe)
Von Lothar Späth über Heide Simonis bis Hans-Olaf Henkel haben ihre Stimme zu diesem Buch geliehen. Bei so viel Prominenz und mit dem Hinweis, dass Golemann mit dem vorliegenden Buch zeigt, wie die emotionalen Ressourcen erfolgreich eingesetzt werden können, steigen die Erwartungen. Leider bleiben viele Fragen offen. So schreibt Goleman u.a. dass es Forschern an der Universität von Wisconsin in nur 8 Wochen gelungen ist, bei einem Biotechnologieunternehmen "Aufmerksamkeit zu lehren" und sich dadurch das Personal deutlich weniger gestresst fühlte, kreativer und mit mehr Freude arbeiten konnte. Nur...das Buch sagt nicht wie und leider gibt es noch mehr solcher Beispiele.
Ein interessanter Einstieg in die Thematik von EI...nicht mehr und nicht weniger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klar, deutlich und auch in komplexen Angelegenheiten verständlich ..., 19. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Gebundene Ausgabe)
... so las sich dieses Buch von Daniel Goleman & co.

Dass der Ton die Musik macht, wird immer wieder im sozialen Miteinander deutlich. Aber woran liegt es, dass der eine scheinbar spielerisch seine "natürliche Autorität" geltend macht, während ein anderer immer wieder in "Grabenkämpfe" verfällt? Goleman gibt in diesem Buch viele Antworten auf diese Frage. Nicht nur für Führungskräfte in Spitzenpositionen ist es empfehlenswert, sondern für jeden, der Verantwortung trägt. Goleman überzeugt durch seine klare Gliederung des umfangreichen Stoffes, seinen deutlichen, präzisen, niemals weitschweifigen Umgang mit der Sprache und bringt viele Fallbeispiele, die komplexe Zusammenhänge anschaulich verdeutlichen. Der sagenhafte Tiefpreis macht das Buch zum Schnäppchen.

Einmal gelesen lädt das Buch zu weiterer Arbeit ein und regt an, das ein und andere ganz konkret in alltäglichen Situationen auszuprobieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mehr Fragen als Antworten, 25. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Gebundene Ausgabe)
Wer Daniel Goleman's erstes Buch "Emotionale Intelligenz" gelesen hat, und sich auf ein weiteres Buch mit praktischen Anleitungen und verstaendlicher Sprache gefreut hat, wird mit dem zweiten Buch enttaeuscht.

Das Buch ist bei weitem nicht so fluessig zu lesen wie "EQ". Die Sprache ist zu wissenschaftlich, zu hochgestochen und gestelzt, klingt wie die Praesentation eines Professors vor einem Nobelpreisausschuss und mag daher fuer einige wenige Psychologen oder andere Wissenschaftler aufregend zu lesen sein, fuer das breite "normale" Publikum aber nicht.

Vermissen wird der Leser wirkliche anwendbare praktische Tips. Das Credo des Werkes scheint zu sein "seht her, was wir alles erreicht haben, seid Euch im Klaren darueber, was getan werden muss!" - das Wie, das Know-How fehlt aber leider.

Kurz und gut: Das Buch ist nicht fluessig zu lesen und gibt mehr Fragen als Antworten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie die verschiedenen Führungsstile funktionieren, 8. Oktober 2009
Von 
Rolf Dobelli (Luzern, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Gebundene Ausgabe)
Es gibt Führungskräfte, die haben einfach Erfolg. Einfach? Erfolg kommt nie von alleine, aber wo die Beziehung zwischen Chef und Mitarbeitern stimmt, sieht es eben ganz einfach aus. Das Geheimnis liegt in der emotionalen Intelligenz, und laut Daniel Goleman ist sie der Schlüssel zum Erfolg der Zukunft. Zusammen mit seinen beiden Co-Autoren erläutert er, was unter emotionaler Führung zu verstehen ist und wie sie funktioniert. Sie bekommen das gesamte Instrumentarium an die Hand, das Sie brauchen, um emotional intelligente Führung zu erlernen und in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Zahlreiche Beispiele, negative wie positive, stellen den Bezug zur Praxis her. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch allen Führungskräften, die den Mut haben, neue Wege zu gehen, und die ein klares Ziel vor Augen haben: Erfolg dank Beziehungsmanagement.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Neue Aspekte!, 13. Mai 2014
Von 
Marcus Schmidt (Deutschland, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Gebundene Ausgabe)
Der Autor führt mit diesem Bcuh seinen gewoht verständlichen Stil fort und schafft es einmal mehr, dem Leser neue Aspekte zum Thema Führung zu vermitteln. Die Zeiten der authoritären Führungsmethode sind vorbei - ein Glück! Und hier schreibt Daniel Goleman, wies anders gehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch, 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotionale Führung (Taschenbuch)
Dieses Buch hat sehr gute Hinweise und Beschreibungen bezüglich der Emotionen und der Eigenkontrolle. Es ist für Jederman geeignet und leicht verständlich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Emotionale Führung
Emotionale Führung von Annie McKee (Taschenbuch - 1. April 2003)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen