Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Idee
Die Idee des Romans hat mir gefallen, auch mit den weiblichen Figuren bin ich sofort warm geworden. Ein bisschen zu sehr Sex and the City, also auch zu viel Klischee, aber es war nett und amüsant zu lesen. Die Erotikszenen sind relativ zahm, es gibt nicht viel Ausgefallenes, aber wer das mag und gerne liest wird hier gut bedient.
Misslungen fand ich nur die sehr...
Veröffentlicht am 23. Februar 2012 von Johanna

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ein Frauenbuch
Leider werden hier nur die Fantasien von Frauen bedient. Es sei ihnen gegönnt, aber ich wünsche mir das verpönte Label Frauenbuch zurück.
Vor 19 Monaten von Hermann Gfaller veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Idee, 23. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
Die Idee des Romans hat mir gefallen, auch mit den weiblichen Figuren bin ich sofort warm geworden. Ein bisschen zu sehr Sex and the City, also auch zu viel Klischee, aber es war nett und amüsant zu lesen. Die Erotikszenen sind relativ zahm, es gibt nicht viel Ausgefallenes, aber wer das mag und gerne liest wird hier gut bedient.
Misslungen fand ich nur die sehr an den Haaren herbeigezogene "Krimistory", die hätte die Autorin sich sparen dürfen, dann hätte es auch fünf Sterne von mir gegeben. So habe ich mich darüber geärgert, dass mir ein so hanebüchener Bär aufgebunden werden soll, und leider haben auch die Figuren in ihrer Glaubwürdigkeit darunter gelitten, denn so dämlich kann keiner sein. Mehr verrate ich jetzt hier nicht, das muss man schon selber lesen und sich eine eigene Meinung bilden.
Mein Fazit: wer gern "Frauenromane" liest und eine leichte Unterhaltung mit etwas Humor, viel Romanze und dazu auch noch Erotik liest, ist mit diesem Buch gut beraten. Zu großen Wert auf eine plausible Rahmenhandlung sollte man jedoch nicht legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hotel der Lust, 8. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
Die eher schüchterne Yvonne, von ihren Freundinnen Jessica und Lena kurz Ivy genannt, hatte noch nie einen Orgasmus. Da ihr bisheriger Freund sie gerade wegen einer Anderen verlassen hat, stehen die Chancen eher schlecht, dass sich daran in absehbarer Zeit etwas ändert.

Um Ivy von ihrem Trennungsschmerz abzulenken und auf andere Gedanken zu bringen, laden Lena und Jessica Ivy zu einem Urlaub ans Mittelmeer ein, mit nichts als Sonne, Strand und Spaß. Welche Art von Spaß ihre Freundinnen damit meinen, als sie im Hotel d'Amour ankommen, ahnt Ivy zu der Zeit noch nicht.

Bereits in der ersten Nacht im Hotel klopft es an Ivys Tür und ein junger Mann, der sich als Zimmerservice ausgibt und nur mit Fliege und Shorts bekleidet ist, drängt in ihr Zimmer. Als er zudringlich wird, schmeißt Ivy ihn kurzerhand raus und beschließt sich am nächsten Tag über den unverschämten Typ zu beschweren. An der Rezeption trifft sie auf den äußerst charmanten und attraktiven Alexander, zu dem sich Ivy sofort hingezogen fühlt.

Zwischen den Beiden beginnt eine heiße Romanze und Ivy hat nicht nur ihren ersten Orgasmus mit einem Mann sondern Alexander führt sie gekonnt auf immer neue Art zu noch höherer Ekstase und Ivy erlebt eine Lust, die sie nie für möglich gehalten hat. Als aus einem Museum in der Nähe Kunstgegenstände gestohlen werden und Alexander für die Kommissarin Elena der Hauptverdächtige ist, bricht für Ivy eine Welt zusammen. Doch ist Alexander wirklich der Täter?

Das Buch ist spannend geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen. Es gehört nicht zu diesen hirnlosen Erotikschmökern ohne Handlung, in denen außer wildem Vögeln nichts passiert. Die Charaktere sind gut und glaubwürdig dargestellt und es macht sehr viel Spaß, das Buch zu lesen. Es handelt sich hier um eine ganz normale Geschichte, in der eben auch das erzählt wird, was in anderen Büchern einfach übersprungen wird. Und diese Erotikszenen haben es wirklich in sich. Bis ins kleinste Detail werden hier nicht nur die Berührungen beschrieben sondern auch die dabei auftretenden Gefühle sind so perfekt dargestellt, dass einem beim Lesen mitunter schon recht heiß wird.

Ein erotischer Roman, der einen von Anfang an fesselt und nicht mehr loslässt. Eine Empfehlung für jeden, der gute Beziehungsgeschichten mag, in denen auch die intimsten Augenblicke nicht verheimlicht werden. Nicht zu empfehlen für prüde Weicheier und spaß- und phantasielose Moralapostel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ein Frauenbuch, 27. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust (Kindle Edition)
Leider werden hier nur die Fantasien von Frauen bedient. Es sei ihnen gegönnt, aber ich wünsche mir das verpönte Label Frauenbuch zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Plot, 10. Januar 2012
Von 
E.M. "Maxima" (Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
Schon die Idee ist klasse: Ein Hotel, in dem außer einem guten Service auch ein All-inclusiv-Wellnessprogramm angeboten wird. Hier können besonders Frauen ihre sexuellen Vorlieben und erotischen Fantasien ausleben und das mit schnuckeligen Animateuren, die einfühlsam auf diese Frauen eingehen.
Soweit die Idee. Zur Handlung: Im Mittelpunkt stehen drei Freundinnen, die unterschiedlich nicht sein können. Die kesse Lena, die elegante Jessica und die schüchterne Ivy, die voller Blockaden steckt. Doch im Hotel der Lüste gibt es einen Mann, der das nötige Einfühlungsvermögen hat, um diese Blockaden abzubauen: Alexander ein gutaussehender, sympathischer Animateur und Fitnesstrainer. Doch dieser hat ein Geheimnis...
Mehr will ich hier nicht verraten. Nur noch so viel: Die Auflösung des Rätsels/Krimis ist eine Überraschung.
Kerstin Dirks erotischer Roman macht einfach Spaß. Ich habe ihn mit Begeisterung gelesen und mich an den schön beschriebenen, detailreichen Erotikszenen gefreut. Ihre Sprache ist der Situation angepasst manchmal etwas härter, manchmal romantisch aber nie vulgär oder schmalzig. Und es ist für jeden Geschmack etwas dabei, was die Lektüre abwechslungsreich macht. Ein Buch, das man in einem Rutsch weglesen kann und das den Leser/die Leserin in das sommerlich mediterrane Nizza führt, das die Autorin so lebendig schildert, dass sie/er die hier herrschenden herbst-winterlichen Temperaturen und das ewige Grau vergisst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht nur für Frauen, 25. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
"Hotel der Lust" beschreibt die heißen erotischen Abenteuer der Freundinnen Ivonne, Lena und Jessica. Während die 41jährige Lena zum Beispiel jedes Jahr wieder in das Hotel der besonderen Art kommt, um den muskulösen Leon zu unterwerfen, einen Masochisten, der ihr nur allzu gerne dient, hatte Ivy noch nie einen Orgasmus. Um das zu ändern, wird sie von ihren Freundinnen in das Hotel, einem Schloss in Nizza, eingeladen, ohne zu wissen, dass den Damen die attraktivsten Callboys zur Verfügung stehen. Natürlich geht ihr schnell ein Licht auf. Eigentlich möchte sie sofort wieder abreisen, aber dann begegnet sie dem Briten Alexander.

Alex ist wirklich eine Sahneschnitte. Mich hat nicht so sehr fasziniert, wie er aussieht, denn alle "Servicekräfte" in dem "Hotel der Lust" sind ansehnlich, sondern ich mochte, wie er spricht und wie er sich gibt. Er hat einfach das gewisse Etwas! Auch ich hätte mich sofort in ihn verliebt. In manchen Szenen hat mich der Roman an einen der beliebtesten Filme aller Zeiten erinnert, den ich mir immer wieder ansehe, wenn er im Fernsehen kommt, allerdings handelt es sich beim "Hotel der Lust" eher um "Dirty Dancing für Erwachsene": Urlaubsstimmung, Flirtlaune und Erotik. Das hat mir sehr gut gefallen.

Kerstin Dirks schreibt so wunderschön, dass ich hier zwei Sätze wiedergeben möchte: "Es war, als wenn ein Blinder plötzlich Farben sehen könnte" oder "Ich bin jetzt DEIN all inclusive". Ich bin dahingeschmachtet. Sehr gerne habe ich meine Zeit mit Ivy und Alexander verbracht, ihnen und Ivys Freundinnen bei den Irrungen und Wirrungen der Liebe zugeschaut und mich von der sexy Stimmung des Roman inspirieren lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Softerotik, 30. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
Nach vielen ebooks für den Kindle habe ich mir mal wieder ein echtes Buch bestellt. An "Hotel der Lust" hatte ich Spaß, es ist gut geschrieben und hübsch erotisch, von der traditionellen soften Sorte. Es hat mich ein wenig an "Hotel Desire" erinnert. Die Geschichten sind fast alle gelungen, nur der halbe Krimi fällt etwas ab. Von Kerstin Dirks werde ich sicher noch mehr lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hot! Heiße Hoteltage!, 17. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
Wer ist nicht schon einmal in Gedanken in so einem Hotel abgestiegen? Also mir würde es gefallen, einmal ein paar unbeschwerte Tage zu verbringen, Urlaub mit Pinup-Männern, die jeden Wunsch erfüllen, und wo man so einige schärfere Sachen im Kellerverlies probieren kann, die im Alltagsleben zu kurz kommen (mein Keller ist absolut abturnend ;-)).
Und genau das machen Ivys Freundinnen regelmäßig und einmal nehmen sie Ivy mit, damit sie über die Trennung von ihrem Freund Boris hinweg kommt. Der Typ muss wirklich ein Langweiler sein und ich bin froh, dass er nicht ebenfalls dort aufgetaucht ist. So ist nämlich der Weg für Ivy frei für den tollsten Liebhaber, Alexander. Dieser ' im wirklichen Leben Besitzer eines Fitnessstudios ' wirft auch sofort ein Auge auf Ivy, die so gar nicht den verwöhnten, aufgetakelten Frauen entspricht, die sonst seine Dienste in Anspruch nehmen. Die gegenseitige Anziehung wird stärker, die Liebeszenen zwischen ihnen immer heißer, bis sie sich beide eingestehen müssen, dass sie mehr als Leidenschaft verbindet. Allerdings braucht Alexander Geld, und Ivy hat keines, die reichen Liebhaberinnen dagegen in jeder Menge. Und dann werden sie auch noch in einen Kunstraub verwickelt! Ist Alexander etwa der Verbrecher? Wie soll das nur ausgehen?
Ja, das habe ich mich beim Lesen oft gefragt, was der Grund war, weshalb ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und eine Nachtschicht eingelegt habe. Sehr heiß, flott zu lesen, gut erzählt und geschrieben. Mein Lesetipp für heiße Hotelfantasien!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen amüsant, 17. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
ein amüsanter Roman mit guten erotischen Szenen. Warum da jedoch diese kriminalistische Handlung unbedingt noch mit eingeflochten werden musste, ist mir nicht klar. Trotzdem auf jeden Fall lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!!!, 29. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust: Erotischer Roman (Taschenbuch)
Ich kann diese Buch wirklich Empfehlen.
Es steckt voller Humor und Erotik und lässt sich wunderbar leicht lesen.
Es gibt sehr viele Erotische Szenen in diesem Buch die aber nie langweilig werden,
da die Bandbreite von Vanilla bis Soft SM voll ausgeschöpft wird.
Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch und man schließt sie schnell in Herz.

Fazi: Absolut Empfehlenswert!!! Es macht Spaß dieses Buch zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen nettes buch, 27. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hotel der Lust (Kindle Edition)
ein Buch für zwischendurch. hat man schnell durch. ist aber gut zu lesen. ich würde es mir wieder holen.ist aber Geschmackssache
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hotel der Lust: Erotischer Roman
Hotel der Lust: Erotischer Roman von Kerstin Dirks (Taschenbuch - 10. November 2011)
EUR 7,99
Gewöhnlich versandfertig in 6 bis 9 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen