holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen141
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. März 2016
Nachdem ich Band 1 in 2 Tagen verschlungen habe, hat mich Band 2 nicht so umgehauen. Da ich aber, wie gesagt, von Band 1 so tief beeindruckt und mitgerissen war, habe ich dennoch Band 3 gewagt und dieser hat alle Erwartungen übertroffen. Ein großartiges Buch! Und schon bin ich in Band 4 vertieft...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2016
Oliver Pötzsch hat einen wunderbaren Stil gefunden,sehr packend, aber dennoch nicht zu brutal die Ereignisse zu Papier zu bringen.
Lesenswert !!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Romane aus dem Mittelalter sind immer gut, auserdem lernt man auch vieles aus der Zeit dieser Epoche kennen.
Gut geschrieben und auch unterhaltsam. Auch schön, wenn die Reihe fortgesetzt wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2015
Inhaltlich fällt dieser Band gegenüber den ersten beiden doch ziemlich ab. Manchmal unglaubhafte und haarsträubende Entwicklungen und Wendungen. Am meisten haben mich aber die mehr als zahlreichen Fehler (Rechtschreibfehler, Zusammen- und Getrenntschreibung) gestört. Ständig wird der Lesefluss unterbrochen. So macht das Lesen absolut keinen Spaß. Warum liest niemand Korrektur, oder sollen hier die Leser als Gratis-Lektoren mißbraucht werden und gefundene Fehler melden?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2015
Ich sags mal so, wären diese Romane von Iny Lorenz wären sie ein Fall für den Papierkorb.
Oliver Pötzschs Schreibstil überzeugt, ich finde ihn flüssig und man ist gleich drin im Buch. Sicher hat er auch aufwendige Recherchen betrieben.
Allerdings bin ich schon sehr gespannt auf den nächsten Teil.
Bisher flachte es von Folge zu Folge etwas ab. Und ich frage mich schon in welcher Höhle, in welchem Keller oder Verlies Simon und Magdalena
im nächsten Band gefangen sind. Denn das scheint obligatorisch zu sein und war für mich in diesem Buch schon vorhersehbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2015
Unglaublich, aber der 3. Teil von bisher 5 Romanen ist noch besser, als die beiden anderen, und die fand ich schon hervorragend. Eigentlich müßte ich jetzt doppelt so viele Sterne geben. In diesem Roman ist es doch besser, auch die anderen beiden gelesen zu haben, denn diesmal holt den Henker seine Vergangenheit ein und einiges baut auf die anderen beiden Bücher auf. Da ich die Figur des Henkers so sehr mag - der hier in Teil 3 die Hauptrolle spielt- ist dieser Teil mein Lieblingsbuch der Saga. Wer historische Krimis mag, sollte auf die Saga um die "Henkerstochter" einfach nicht verzichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2015
Super spannendes Buch, wie eigentlich jedes Buch des Autors, das ich bis jetzt gelesen habe. Die Geschichten um den Henker und seine Familie ziehen einen einfach in den Bann...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2015
In diesem Band geht es dem Henker Jakob Kuisl selbst an den Kragen und seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon versuchen seine Unschuld zu beweisen. Packend geschrieben und gut recherchiert. Ein super Buch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2015
Er schreibt einfach gut und mit geradezu minitiösem Spannungsrhythmus, der Oliver Pötzsch. Das mag ich, kenne auch drei weitere seiner Bücher über die Kuisels, also Magdalena, die Henkerstochter und ihre Sippe. Wenn ich mir was wünschen darf, dann dass Autor und sein Lektor mal die sich wieder und wieder wiederholenden Phrasen eliminieren und einfach mal umformulieren - denn schreiben kann er ja eigentlich, der Pötzsch. Ich werde das überprüfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Sehr angenehm zu lesen , man lebt mit den Kuisls mit :-) empfehlenswert auch die vorherigen Bände von Oliver Pötzsch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden