wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen26
4,3 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Mai 2005
Ich hatte mich bereits fünf Jahre mit dem Nationalsozialismus beschäftigt und hielt mich für gut informiert, bevor ich mich an das Standardwerk Joachim Fests heranwagte, doch schon das Vorwort des Verfassers, zur erweiterten Ausgabe, strafte diese Anmaßung Lügen. Dieses Buch ist so viel mehr, als nur eine Biographie Adolf Hitlers, es ersetzt durch seinen Informationsgehalt mindestens andere fünfzig Bücher über den Nationalsozialismus, indem es den Leser klare, unmissverständliche Fakten präsentiert. Egal ob es um das Leben Hitlers, seine Bauvorhaben, sein Kunstverständnis, den Antisemitismus in Europa, die „Euthanasie"-Programme den Nationalsozialistischen Kalender, den Holocaust oder die präzise Konstruktion der Massenaufmärsche geht, Joachim Fest fixiert sämtliche Aspekte des Nationalsozialismus mit einer sachlichen, kristallklaren Sprache, die sogar das Quellenverzeichnis interessant werden lässt.
Auch über die Psychologie Hitlers und die Wurzeln seines Fanatismus, über die sich bis heute Historiker den Kopf zerbrechen, liefert Fest plausible Erläuterungen, bleibt aber in seiner Argumentation immer auf dem Boden der Tatsachen, ohne sich jemals in schwammigen Spekulationen zu verlieren.
Dieses Buch überragt alles, was ich jemals über den Nationalsozialismus gelesen habe; und ich empfehle es ganz im Gegenteil nicht nur den historischen Interessenten, sondern insbesondere den Laien, die sich einen Überblick über Hitlers Leben sowie die Epoche des Nationalsozialismus verschaffen möchten. Dieses Buch allein genügt, um sich für sein ganzes Leben als historisch gut informiert zu bezeichnen, alles weitere dient nur zur Vertiefung
22 Kommentare150 von 163 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2006
Das Hitlerbuch von Joachim Fest ist mit das beste und umfassendste was es zu diesem Thema gibt.

Das besondere daran: Es ist keine biografische Lebensbeschreibung im zeitlichen Ablauf, es ist eine Psychoanalyse: Wer war dieser Mann, warum hat er so und nicht anders gehandelt?

Die Kapitel sind daher auch nicht chronologisch geordnet, sondern thematisch: Zielloses Treiben, Einstieg in die Politik, Der verkehrte Krieg, Sieger und Besiegter und vieles mehr. Jedes Kapitel versucht dabei hinter den objektiven Zeitumständen das Strickmuster der Hitlerischen Motivation und Handlungen herauszuarbeiten. Und das ist aufs eindrucksvollste gelungen, das macht die Stärke dieses Buches aus.

Die Grundelemente des Phänomens Hitler ziehen sich plötzlich als deutlich sichtbar gemachter Roter Faden durch sämtliche Phasen dieser ungewöhnlichen Karriere: Das Verhaftetsein im Denken des 19.Jahrhunderts, die germanischen Rasse- und Landnahme-Visionen, der typische Wiener Antisemitismus der Zeit, der Schock von Versailles,der radikale Revolutionär, der Schauspieler und Motivator, das politische und taktische Genie dem niemand gewachsen war, das Sendungsbewusstsein das sämtliche Opfer als unwichtig erachtete, der Spieler, der bewusst alles auf eine Karte setzte. Es konnte nur im totalen Triumph oder in der totalen Niederlage enden, Zwischentöne gibt es nicht.

Joachim Fest bietet dem Leser neben historischen Fakten vor allem eine "Innenansicht" der Person Adolf Hitler. Vieles bis dahin Unerklärbare bekommt so seine Logik und ist plötzlich verständlich.

Freilich, 1000 Seiten reiner Text ist viel Holz, Einsteiger in Sachen Hitler könnten sich mit diesem Buch schwer tun. Aber, was zumindest den Rezensenten betrifft, man legt das Buch mit dem Gefühl aus der Hand, erstmals die Person Hitler, seine Handlungen und seine Zeit wirklich begriffen zu haben.
0Kommentar32 von 36 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2016
Als die Nazis 1933 endgültig an die Macht kamen war Joachim Fest sieben Jahre alt, er hat das deutsche Volk wie in einem Rausch erlebt, im Rausch der Massenhysterie ‚Adolf Hitler‘.
Joachim Fest hat sehr viel Zeit und Mühe zugebracht, um eine Erklärung dafür zu finden, seine Erklärung ist diese Hitler-Biographie.
Herr Fest hat hier sehr akribisch Hitlers Leben zusammengetragen, dieses Buch ist detailreich, dieses Buch ist das mühevolle Ergebnis einer Forschung, aber dieses Buch ist auch Teil der Überzeugung Joachim Fest gegenüber Adolf Hitler.
Mehrfach unterstellt der Autor Adolf Hitler Genialität ohne dies durch Beispiele/ Fakten zu belegen.
Ich führe hier nur ein Beispiel von vielen an: auf den Seiten 218 - 222 berichtet Fest über eines der wichtigsten Kapitel im Leben Adolf Hitlers, über seinen Machtkampf mit Anton Drexler. Es geht darum, während Hitler in Berlin weilt, versucht Anton Drexler ‚Fäden‘ zu ziehen. Joachim Fest schreibt auf Seite 218 : „Offenbar in der Absicht, seine Gegner in der Führung der Partei zu einem unbedachten Schritt zu verleiten, reiste Hitler …“ Joachim Fest zitiert oder beruft sich auf keinerlei Belege für diese Finte. Joachim Fest beschreibt einen raffinierten Schachzug Hitlers, der die Genialität Hitlers unter Beweis stellen würde, wenn es denn ein Schachzug war. Aber es gibt eher Belege, dass Hitler in Berlin von der Eigenmächtigkeit Drexlers überrascht wurde und sich sofort zurück nach München begab.
Kaufen Sie dieses Buch, dieses Buch ist hochinteressant, aber machen sie nicht den Fehler, Hitler durch die Kindheitsbrille von Joachim Fest zu bewundern. Joachim Fest versucht Ihnen Hitler als genialen Redner zu verkaufen, kennen sie Reden von Adolf Hitler? Oder haben sie bisher auch nur gehört, dass Hitler ein genialer Redner sein soll? Dann fordere ich sie auf, hören sie sich Hitler an. Keine Angst, sie werden nicht von ihm verführt. Georg Tabori und Heinrich Böll beschreiben wie sie Hitler erlebt haben, als Schreihals.
Wenn sie Berichte von Leuten hören, wie sie das Dritte Reich erlebten, so war Hitler allgegenwärtig. Sie können die damalige Faszination für Hitler mit der Faszination für einen heutigen Pop- oder Rockstar vergleichen. Hitler war damals ein Star mit einer enormen PR- und Merchandising-Industrie, es gab Hitler-Postkarten, Hitler-Tassen und vieles mehr. Menschen sind zig Kilometer zu Fuß gegangen oder sind geradelt, um nur einen Blick auf Hitler zu werfen und um ihm mal zugejubelt zu haben. Der Kaiser-Kult war durch den Führer-Kult abgelöst.
Dazwischen der kleine Junge Joachim Fest. Der sich nur mit dem Begriff ‚Genialität‘, das Phänomen Hitler erklären kann.
Lesen sie dieses Buch, über diesen Jungen aus Braunau am Inn, wie er erfolglos durch Wien treibt, wie er sein Glück in Deutschland versucht, wie er von Anton Drexler, wegen der ‚Goschn‘ (leidenschaftlicher Redner) zur DAP geholt wird. Wie einflussreiche Männer, wie zum Beispiel Ernst Röhm, ihm Männer und Einfluss bescheren. Wie ihm Redetechniken und Manieren von Dietrich Eckart beigebracht werden. Wie er als Enfant Terrible zum amüsanten Spielzeug der deutsch nationalen Bourgeoisie wird, von ihnen behütet und empor getragen. Sein Streit mit Drexler, wonach ihn Herrmann Esser zum „Führer“ ernennt. Marsch auf die Feldherrnhalle durch Ansage von Erich Ludendorff „Wir marschieren!“ während Hitler zögert und zaudert. Die Farce vor Gericht und anschließende Haft. Die erfolglose Zeit in der blühenden Weimarer Republik, bis zur Weltwirtschaftskrise. Wie die Nazis 32 in die Regierung eingebunden werden sollen, damit sie in der Tür quietschen. Wie ihm seine Spezl, Göring und Himmler, die Opposition aus dem Weg räumen. Der Triumph 33, nach einer undemokratischen Wahl - Bis hin zu seinem verdienten Ende im Führerbunker.
Lesen sie dieses Buch, aber lesen sie es nicht mit dem starren Blick eines Bewunderers, der Hitler zum Genius erhebt. Lesen sie über Hitler, den Fanatiker. Ohne eine eingetrübte Brille können sie in diesem Buch erfahren, wie Hitler an die Macht gedrängt, geschoben, gepuscht wurde, von vielen anderen Machtmenschen. Sie werden eine neue Sichtweise gewinnen, über Adolf Hitler und über Joachim Fest.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2008
Wer sich mit Hitler und dem Nationalsozialismus beschäftigt, kommt um Joachim C. Fest nicht herum. Das Werk mag umstritten sein, es ist und bleibt ein Standard auf höchstem fachlichem Niveau.
Die oft gestellte Frage nach dem "Wie konnte so etwas passieren?" beantwortet Joachim Fest tiefgründig und schlüssig - erspart dem Leser aber banale Erklärungsversuche sowie das Herunter(er)zählen von Daten und Fakten.

Der Autor geht vielmehr in die Person, in die Zeit hinein, spürt Motivationen und Triebfedern auf, zeichnet hervorragend das dumpfe Bild des jungen Hitler in Wien (aber neuer und besser bei Brigitte Hamann in "Hitlers Wien - Lehrjahre eines Diktators"), die stürmische Zeit des Partei-Aufbaues und den Verfall des Diktators und seines Reiches. Wir erleben anhand von Augenzeugen Hitler beinahe hautnah mit - seine Überzeugungskraft, seine Wirkung auf Menschen - sogar noch im Bunker, als schon die russischen Mörser donnern.

Das Erfolgsrezept dieses Buches ist, dass es das breit herausgearbeitete Psychogramm Hitlers mit dem der Zeit und seiner Menschen verwebt. So wird verständlich, wie gegenseitige Beeinflussung zwischen Agitator und "Menschenmasse" möglich und fruchtbar wird.
Hitler war ein Kind des 19. Jahrhunderts - und dieses endete auch erst mit ihm. Laut Fest war den Menschen der Zwischenkriegszeit bewußt, dass sie an oder in einer Zeitenwende leben. Hitler war zwar eine "verspätete" Natur, aber das Produkt seiner Zeit.
Es fehlt der Platz für eine noch so kurze Inhaltsangabe, doch muss ich pars pro toto einige wenige Themen herausheben:
H.s gutes Verhältnis zur Kirche; die Feigheit und der Defätismus Frankreichs als wesentliches Mit-Motiv für zwei Weltkriege; das gar nicht so gute Verhältnis der Diktatoren Hitler und Mussolini; begann H. wider besseres Wissen den Russlandfeldzug?; Hitler hat die Partei gemacht, die Linie vorgegeben - er hat von allen Verbrechen gewußt und sie gutgeheißen!

Sicher wird die Shoah knapp behandelt - sie ist aber nicht das Thema! Das Thema ist der Rassenwahn, und der kommt auf jeder Seite vor!

Die Sprache! Die ist wunderbar. Erfrischend. Brilliant. Fesselnd. Es finden sich Formulierungen, die sind zum Niederknieen.
Nicht nur deswegen ist das Buch nicht zu dick! Es ist beinahe spannend zu lesen (und ich las es bereits zum drittenmal gerne), sogar die Anmerkungen sind die Lektüre wert.
0Kommentar19 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Die Biographie von Joachim Fest "HITLER" stellt mit seinen 1.228 Seiten eine umfassende - in allen Passagen - detaillierte Arbeit dar. Fazit: Absolut lesenswert! Nun noch zu dem "ABER" dieses Ullstein-Buches. Ich bin mit meinem Lesevergnügen leider nur bis zur Seite 75 vorgedrungen; dann war Schluss mit "Lustig"! Warum? In meinem Alter von 76 Jahren ist die Größe der Schrift eine Zumutung! Trotzt meiner sehr guten Lesebrille stellten die sehr eng bedruckten Seiten mit der absolut kleinen Schriftgröße ein besonderes Augenpulver dar. Deshalb leider meine Rückgabe dieses Druckwerkes mit der Bitte, zu veranlassen, daß eine Herausgabe als E-Book - bei dem der Leser seine individuelle Schriftgröße selbst wählen kann - vom Verlag herbeigeführt werden sollte.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2009
Fest bietet ein umfassendes Hitlerbild, das in eher zurückhaltend-auslotender und vorsichtiger Form eine Annäherung an Hitler zu zeichnen versucht. Oft wünscht man sich einen aggressiveren, zynischeren Ton, denn der Text ist in Wortwahl und feiner Diktion eine Ästhetik an sich. Fest sucht Verständnis für die Entwicklung zum Massenmörder hin zu schaffen, dabei ist oft nicht klar umrissen und gesichert, ob Verständnis dann nicht auch für anfällige Leser zur gefährlichen Nachvollziehbarkeit werden kann. Die intellektuelle Durchdringung könnte dann bei Manchem zur Logik degradieren. Sicherlich für jeden an Hitler interessierten eine wertvolle Lektüre, die allerdings von weiteren Biographien flankiert werden sollte. Lesen Sie dann bitte auch die Passagen in Ranickis "Leben", in denen die unsägliche Begegnung Ranickis mit Pfeilern der NS-Hautevolée in den Anfangsjahren der Bundesrepublik auf einem Empfang hochwohlgelittener Prä- und Postnomenklatura in beängstigender Weise beschrieben wird.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2005
Irgendwann fragt sich jeder Deutsche einmal, wie es dazu kommen konnte, dass Hitler an die Macht gelangte. Deshalb hab ich mir dieses Buch gekauft. Um es gleich vorweg zu sagen: dies ist das fundierteste Werk, das ich je gelesen habe. Joachim Fest geht jeder Spur nach, er geht den Dingen auf den Grund. Aber auch der akribischste Historiker kann nicht alles restlos aufklären. Wie konnte es sein - gerade am Anfang - dass Hitler jeden auch noch so aussichtslosen Machtkampf gewann, aus jeder Intrige als Sieger hervorging? An einigen wenigen Stellen kann der Historiker nur das äußere Geschehen beschreiben und sagen:"Seine Zeit hat ihn getragen." Es war eine grausame Zeit. Ich sollte Gott auf Knien dafür danken, dass ich nicht 50 Jahre früher geboren wurde.
0Kommentar29 von 35 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 1999
Joachim C. Fest hat sich mit dieser Biographie als profunder Hitler-Kenner ausgewiesen. Der schiere Umfang deutet schon auf große Detail-Kenntnis hin. Die Biographie ist jedoch nicht nur eine bloße Aneinanderreihung von Lebensdaten, sondern der Autor versucht erfolgreich, Hitlers Leben auch durch ein Verständnis für seine Zeit zu erschließen.
In lebendiger Sprache und kurzweiligem Stil werden alle Phasen Hitlers Leben gekonnt beleuchtet. Die Kindheit und seine Herkunft ebenso wie die Zeit in der Festungshaft, als "Mein Kampf" entstand. Den größten Raum nimmt naturgemäß der Zeitraum ein, in dem Hitler der "Führer" war.
Obwohl Fest Erklärungsansätze für den Verlauf dieses diabolischen Lebens liefert gerät er doch nicht in die Gefahr, Rechtfertigungen für das nicht zu rechtfertigende zu versuchen.
Für alle am Leben dieses Monsters Interessierten - und das sollte eigentlich jeder sein - ist diese Biographie wegen ihrer Ausführlichkeite, dem lebendigen Schreibstil, der historischen Genauigkeit und ihrer Objektivität die erste Wahl. Der hohe wissenschaftliche Standard verbunden mit der guten Verständlichkeit macht diesen Band zum geeigneten Buch für den Laien ebenso wie für Studenten und Wissenschaftler. Letztere werden insbesondere die ausführliche Bibliographie zu schätzen wissen.
Auch der Preis ist angemessen und dafür die volle Sternenzahl. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar18 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2005
Dieses Buch hat mich mehrere Wochen in der S-Bahn begleitet, 1076 eng beschriebene Seiten Buch plus 110 Seiten Anmerkungen waren ein anstrengendes Leseerlebnis. Aber ich habe viel über die Zeit und über Hitler gelernt. Der Autor hat sich wirklich umfassend über die Person informiert und beeindruckt mit Quellenangaben en masse, Informationen aus schwer zugänglichen Dokumenten, Zeitzeugenberichten und Fotos. Dies ist wahrscheinlich eine der umfassendsten und besten Biographien über die Person Adolf Hitler.
Was war Hitlers Antrieb? Wo kam er her? Welche Personen beeinflussten sein Handeln? Welche politischen Bewegungen gab es in seiner Zeit? Wieso fing er den Krieg an? Der Autor gibt Antworten auf diese Fragen, vieles ist in diesem Buch vielleicht besser beschrieben als man es im Geschichtsunterricht beigebracht bekommt.
Der Schreibstil ist streckenweise sehr anstrengend, da Absätze über mehr als eine Seite gehen und auch einzelne Sätze meist mehrere Zeilen umfassen. Auch sind weite Passagen recht langatmig geschrieben, wobei auffällt, dass das Tempo mit Beginn eines Kapitels oder Buches deutlich anzieht, was das Lesevergnügen dann wieder belebt. Im Verlauf der Kapital verfällt der Autor häufig in einen ausufernden Schreibstil, teilweise werden vielleicht zu viele Nebeninformationen gegeben, was das Lesen anstrengend macht.
Wer fundierte Informationen über Hitler sowie über Deutschland in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts sucht, wird hier fündig. Man sollte allerdings etwas Zeit investieren und sich zwei Lesezeichen ins Buch legen - eins für die Biographie und eins für die Anmerkungen.
0Kommentar34 von 42 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 1999
Lange Zeit war Fests Hitler-Biographie unangefochten die beste auf dem Markt. Die Analyse des merkwuerdingen und auch fuer einen grossartigen Biographen wie Fest immer unnahbaren Charakters ist sie immer noch die beste, die man lesen kann. In der Betrachtung der gesellschaftlichen und politischen Umstaende in Hitlers Leben bekam des Buch des Ex-Herausgebers der FAZ allerdings im letzten Jahr Konkurenz durch die neue zweibaendige Biographie von Ian Kershaw. Im Vergleich der beiden Biographien schneidet die von Kershaw ein wenig besser ab, nicht zuletzt weil sich Kershaw auf neuere Forschungsergebnisse stuetzen kann und auch sorgfaelltiger mit der Bewertung der Quellenlage ist. Empfehlen kann man Fests Buch trotzdem immer noch und es schadet auch nichts beide Buecher zu lesen, da sie sich in vielen Punkten ergaenzen. Trotz der schwierigen Materie ist das Buch nicht nur interessant und informativ, sondern auch spannend zu lesen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar24 von 30 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,90 €