Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
37
3,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2008
In der heutigen Zeit scheint es schwer sich eine Szenerie, wie sie sich in Gerhart Hauptmanns
Vor Sonnenaufgang" abspielt, noch vorzustellen. Das Drama beschreibt die klaffende Schlucht zwischen den vorherrschenden sozialen Schichten in Schlesien. Auf der einen Seite die
kapitalistisch angehauchten neureichen Bauern; auf der anderen die schwer schuftenden, mit der
Armut kämpfenden Arbeiter; und als Brücke über diese Schlucht der Bote aus der Fremde":
Gerhart Hauptmanns ideales Abbild für einen Vertreter der Marx'schen Vorstellungen. Dieser
soziale Komplott veranschaulicht die Umstände, unter denen die Charaktere des Dramas leben,
äußerst geschmackvoll. Hauptmann hat sich mal wieder selbst übertroffen!
Arno Holz nannte Vor Sonnenaufgang" nicht umsonst: ... das beste Drama, das je in deutscher
Sprache geschrieben wurde." Ich, als ein begeisterter Leser, kann mich dieser Meinung nur
vollstens anschließen!

Das Buch verfolgt im gesamten Verlauf stets die typischen Merkmale des Naturalismus; und genau
durch diese Tatsache bekommt der Leser einen tiefen Einblick in die Problematik des plötzlichen
Reichtums und der damit verbundenen Verschwendungssucht. Hauptmann schafft eine klare
Inszenierung, die die Ausbeutung der Arbeiter, den übermäßigen Alkoholkonsum und deren
Folgen behandelt.

Abschließend kann ich nur sagen, dass das Drama in seiner Kürze dennoch erstaunlich gehaltvoll
ist. Hauptmann zieht mit diesem Werk einen jeden Kenner naturalistischer Werke in seinen Bann.
Ein Lesen kann und muss sich einfach lohnen!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2005
Alkoholismus, Ausbeutung von Arbeitern und Armut - die Kernthemen, um die sich das Drama „Vor Sonnenaufgang" drehen, lesen sich nicht umsonst wie ein Sammelsurium naturalistischer Themen. Entflammt durch das leuchtende Vorbild Henrik Ibsen, begannen auch deutsche Autoren, allen voran Johannes Schlaf, Thomas Holz und natürlich Gerhart Hauptmann, die neue Art des Schreibens in Deutschland zu institutionalisieren. Auf einmal standen Charaktere auf der Bühne, die in vulgärer Volkssprache zotige Begriffe um sich warfen und sich so gar nicht an die bisherigen Konventionen hielten. Trotz anfänglicher Häme setzte sich die Bewegung nicht zuletzt mit „Vor Sonnenaufgang" durch.
Hauptmann zeigt in seinem wohl erfolgreichsten Drama eine durchschnittliche Familie aus Witzdorf, die über Nacht durch den Fund von Kohlevorkommen auf ihrem Grundstück reich wird. Doch anstatt die glücklich Situation zu genießen und dankbar zu sein, geht es auf dem Hof hoch her: Helene, die einzig gebildete, sich abhebende Gestalt der Familie, leidet darunter, dass sie gegen ihren Willen verheiratet werden soll, während ihr Zukünftiger sich mit seiner Schwiegermutter auf ein Verhältnis einlässt. Das Familienoberhaupt ist schon längst dem Suff verfallen, stellt seinen Töchtern nach und hat sein zu Hause eher in der örtlichen Gaststätte denn in seinem eigenen Hof. Das Laster des Alkohols hat neben ihm auch seine zweite Tochter ergriffen, die nicht einmal ihre Schwangerschaft vom Trinken abhält.
Als Alfred Loth, ein sozialdemokratischer gebildeter Mann, nach Witzdorf kommt, um Studien über die Arbeiter anzustellen, entwickelt sich zwischen ihm und Helene eine tiefe, enge Beziehung. Was anfangs nach der Rettung für das nach Hilfe schreiende Mädchen aussieht, stellt sich allerdings als der Anfang vom Ende heraus...
Hauptmann gelingt es durch einfache Mittel den Rezipienten in seinen Bann zu ziehen: Zusammen mit Alfred Loth gewinnt man immer tiefer gehende Einblicke in das verrohte Leben der Familie Krause, mit der armen Helene leidet man unter den irrwitzigen Umständen und am Ende bleibt einem nichts anderes übrig als mit dem Kopf zu schütteln. Wer einen Eindruck von Hauptmanns Dramen gewinnen will, beziehungsweise sich ein Bild vom Naturalismus machen möchte, dem sei dieser Text wärmstens ans Herz gelegt.
Wer bei der Lektüre jedoch zumindest manches Mal schmunzeln möchte, sollte sich allerdings überlegen, lieber zu „Die Ratten" oder „Der Biberpelz" zu greifen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2015
Ich konnte mit diesem Buch nicht sehr viel anfangen, es ist für mich persönlich nichts (aufgrund des Dialektes im buch).

Allerdings musste ich es als Pflichtlektüre zur Fachhochschulreife bearbeiten. Es ist an sich ein gutes Buch, welches bei genauerer Betrachtung sehr viel spielraum für Interpretationen bietet. Es gibt hier viel zu analysieren und zum ausarbeiten, also für das Fach Deutsch wohl bestens geeignet.

Durch den Dialekt im Buch ist es allerdings für mich als Schwabe sehr schwer und dadurch nicht flüssig zu lesen, so dass auch mal da sein oder andere Wort im Internet gesucht werden musste, um den Zusammenhang zu verstehen. Ein schwäbisches Buch würde für andere Wohl auch schwer zu lesen sein ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Auch hier wieder: Bücher sind Geschmackssache!
Dieses Buch hat mich unglaublich genervt: Erstens, die Darstellung der Alkoholiker Familie - ich weiß, typisch Naturalismus! Zweitens, die unglaubliche Naivität einer der Figuren (die einzige nichtstatische)! Drittens, die Sprache - ich weiß auch hier, typisch Naturalismus! Mich nervt es einfach, wenn meine Schüler ein Buch lesen müssen und dann eins vorgeschrieben bekommen, dass sie wegen der Sprache (hier: schlesisch) nicht verstehen, wer liest denn dann noch weiter?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2015
Wurde bestellt für die Schule. Hab das Buch bisher aber noch nicht gelesen. Aufgrund dessen, dass man bei Amazon genötigt wird Rezensionen zu schreiben, sonst verschwindet es nicht aus der Liste. Schreibe ich nun eben eine. Kann das Buch nicht beurteilen, weil ich es nicht gelesen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2012
Wir haben das Buch "Vor Sonnenaufgang" von Gerhart Hauptmann in der Schule bearbeitet.
Ich finde das Buch am Anfang eher langweilig, erst gegen Ende hin baut sich etwas Spannung und dramatik auf.
Zudem fiel es mir teilweise schwer den Dialekt verschiedener Personen im Drama zu verstehe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Ich möchte diesem Buch keine schlechte Bewertung geben, da es einfach nichts dafür kann. Das Buch ist im Bundesland BW die Prüfungslektüre für das Abitur und ich muss sagen, was fällt dem Schulministerium dabei ein. Es ist für Schüler einfach uninteressant, obwohl es eine simple Story hat. Zum 1x lesen ok, werde es aber nun irgendwo verstauen.
Lieferung war super schnell, wie gewohnt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2013
In Gerhart Hauptmanns Vor Sonnenaufgang, geht es kurz gesagt um den Alkoholismus in der Gesellschaft, das Buch ist zwar etwas älter und sprachlich schwierig zu verstehen, aber die Grundaussagen zum Thema Alkohol sind auch heute noch aktuell.

Es ist sicherlich ein Buch, bei dem man sich viele Gedanken machen kann!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Was soll man hierzu schreiben?Trockene Schullektüre,durch die man sich halt quälen muss!Auch ich habe dieses Buch nur gekauft,da es Pflichtlektüre war.Durchlesen,abhaken und schnell wieder verdrängen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2015
Ich habe dieses Buch für die Schule bestellt da ich im Deutsch LK (MSS13) bin und wir das Buch lesen mussten.
Durch den Dialekt ist es teilweise schwer zu verstehen und Zusammenhänge werden nicht immer sofort deutlich. Daher empfiehlt es sich den Film dazu anzuschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden