Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen7
3,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:54,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Oktober 2009
Mir ist beim Arbeiten mit diesem Buch aufgefallen, dass man für einzelne Kapitel erst einmal viel Zeit investieren muss, um sie durchzuarbeiten und die Rechnungen und Näherungen zu verstehen oder einfach zu akzeptieren ^^. Nach stundenlangem Lesen hatte ich aber nur selten das Gefühl, dass ich das im Text bearbeitete Problem auch wirklich durchblickt hätte. Es wird einfach zu viel Text über zu unwichtige Bestandteile des Stoffes geschrieben. Die Folge ist klar: man überliest vieles und dann leider auch die Teile, die wirklich essenziell sind.
Deswegen finde ich auch nicht, dass das Buch als Nachschlagewerk geeignet ist.
Es ist aber sicher ein korrektes Lehrbuch, aus dem man viel lernen kann, wenn man die einzelnen Bereiche hochkonzentriert durchgeht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Minus-punkte:
-Herleitungen teilweise skizzenhaft, mit Mühe und Erfahrung aber verständlich
-Vermutlich jeder Effekt, den die Festkörperphysik kennt, wird behandelt, und mit Namen genannt
-Verwirrende, nicht standardhafte Notation (Das k_B wird in einer mir unbekannten Schrift dargestellt, das Integral wird einfach nicht schön geschrieben
-Zig Verweise auf Gleichungen, die irgendwo mal verwendet wurden
-Reduktion und Hervorhebung des wesentlichen für den Einsteiger in dieses Gebiet: Fehlanzeige
-Keine Lösungen für die Übungsaufgaben

Plus-Punkte:
-Behandlung der Supraleitung und Boglioubov-Transformation.
-Herleitungen i.A. verständlich, Zwischenschritte, die ausgelassen wurden, kann man sich selber überlegen, oder im Demtröder nachschlagen

Eindruck:
Ich habe eine grottenschlechte Festkörperphysik I-Vorlesung über mich ergehen lassen, dieses Buch, weil's empfohlen wurde, dazu gelesen, und mich am Ende des Semesters mit Wikipedia durch die Festkörperphysik geschlagen, weil unser Skript nur noch aus Dispersionrelationsgraphen bestand, für diverse Kristalle. Dieses Buch ist unübersichtlich gestaltet, verwendet eine nicht-Standardnotation und behandelt viele Themen einfach nicht Studentengerecht. Jemand, dem an einer Einführung gelegen ist, sollte zuerst auf Demtröder und Gerthsen zurückgreifen, die sind wenigstens noch komprimierter als dieses 500-Seiten-Buch.

Viel habe ich mit diesem Buch ehrlich gesagt nicht verstanden. Ich empfehle das 1000-Seiten Buch von Marx aus dem Oldenbourg-Verlag. Mit dessen Hilfe kann man wenigstens ein anschauliches Verständnis für die Festkörperphysik entwickeln.
-Übungsaufgaben recht gut bearbeitbar
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2009
Ich bin derzeit Studentin im 4. Semester (Materialwissenschaften) und habe dieses Buch gekauft, weil unser Professor seine Vorlesung darauf aufbaut.

Die Sache ist bloß: Niemand versteht was er sagt, da er das Buch einfach nur an die Tafel anschreibt und genausowenig Ahnung hat woher die Formeln vom Himmel fallen wie wir.
Da hilft das Buch dann auch wenig.
Wenn man schon weiß, worum es geht und worauf es ankommt, dann ist das Buch ein tolles Werk um sein Wissen nochmal aufzufrischen. Und wenn man das System verstanden hat, versteht man plötzlich auch was der Autor des Buches eigentlich sagen will.
Aber sonst keine Chance.

Wer also wie ich von Festkörperphysik noch wenig Ahnung hat sollte sich lieber ein anderes Buch zur Einführung kaufen. Ich teste derzeit den Kittel, bin davon aber auch wenig angetan bisher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2011
Wollte dieses Buch nutzen um für eine Prüfung namens Atom- und Festkörperphysik zu lernen und bin enttäuscht worden. Die Formulierungen sind teilweise extrem kompliziert und der Aufbau lässt zu wünschen übrig. Was ich komplett vermisse ist eine vernünftige Darstellung der Schrödingergleichung, diese wird zwar mal erwähnt ist aber im Register nicht zu finden. Die Formellastigkeit hat mich sehr abgeschreckt, zumal ich eh schon bammel vor diesem Fach hab...Gut sind die Extrateile, in denen einige Phänomene oder Anwendungen erläutert sind, diese sind auch gut verständlich.

Wer leicht verständliche Literatur zu diesem Thema sucht, dem Empfehle ich Hummel, Electronic Properties of Materials, zwar englisch, aber um Welten besser zu verstehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2010
Ich habe mir dieses Buch gekauft, nachdem es von einem Professor empfohlen wurde und der berühmte "KITTEL" nicht wirklich übersichtlich und vor allem nicht systematisch aufgebaut war. Ich kann für Anfänger nur sagen: Dieses Buch wird in euch das Interesse in die Festkörperphysik erwecken. ihr müsst nur Grundkenntnisse der Quantentheorie und der Statistischen Physik mitbringen; dann ist es für jeden die perfekte Einführung. Jedes Kapitel baut auf das letzte auf.

Allerdings ist es nur eine Einführungsliteratur, die dann später, wenn ihr eine Diplomarbeit oder sonst was in diesem Gebiet macht, durch eine vertiefende Literatur ersetzt werden muss z.B (Ashcroft Mermin: Solid State Physics)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2015
Die wichtigen Teile (Debye-Modell), etc. sind so knapp gehalten, dass man sie ohne zusätzliche Recherchen nicht versteht. Es werden Variablen eingeführt und überhaupt nicht definiert. Aufgelockert wird das ganze durch völlige irrelevante Beispiele. Es gibt zu jedem Kapitel einige Übungsaufgaben, aber keinerlei Lösungen. Zu allem Überfluss handelt es sich um ein Taschenbuch, das unweigerlich zuklappt, wenn man es nicht festhält. Sowas geht für Romane, ist für wissenschaftliche Bücher aber nicht zu gebrauchen.

Ein absoluter Fehlkauf. Ich empfehle stattdessen die Festkörperphysik von Ashcroft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 1999
Das Gebiet der Festkörperphysik ist ein ausgesprochen weites Feld. Über deren Grundlagen kann man sicherlich viele Bände schreiben. Deshalb waren die beiden Autoren gezwungen, sich auf ausgewählte Themen zu beschränken. Diese Auswahl erfolgte sehr kompetent. So sind hier alle für den Studenten der Physik wichtigen Themengebiete erläutert. Die Autoren beweisen dabei eine große sprachliche und didaktische Kompetenz und es gelingt ihnen das Werk jederzeit für Studenten verständlich und sogar interessant zu halten. Das übersichtliche Layout und die sehr guten Abbildungen und Tabellen unterstützen noch diesen gelungenen Gesamteindruck. Jedes behandelte Kapitel der Festkörperphysik wird mit hoher inhaltlicher Tiefe dargestellt, lediglich die aufwendigen mathematischen Darstellungen machen das Buch recht anspruchsvoll. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden