Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut herausragendes Buch zum Thema Depression!!!
Was für ein Fachbuch!!!
Der Springer-Verlag ist ein renommierter Fachverlag, den ich seit Jahren durch verschiedenste Fachbücher kenne. Aber hier ist etwas Besonderes veröffentlicht worden. Dies ist nicht nur ein hervorragendes Fachbuch, das tatsächlich allgemeinverständlich zum Thema Depression umfassend und in die Tiefe gehend informiert...
Veröffentlicht am 27. November 2009 von VT

versus
6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht viel Neues
Hab mir das Buch aufgrund der vielen guten Bewertungen gekauft und kann diese nachdem ich das Buch nun gelesen habe nicht so ganz nachvollziehen. Bin selbst betroffen von Depressionen und mich persönlich haben die vielen Erfahrungen anderer nur noch weiter runtergezogen. Das meißte "Fachwissen" welches dieses Buch versucht zu vermitteln, hatte ich auch schon...
Veröffentlicht am 12. Juni 2010 von Freddy


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut herausragendes Buch zum Thema Depression!!!, 27. November 2009
Von 
VT "Coach/Supervisor" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Was für ein Fachbuch!!!
Der Springer-Verlag ist ein renommierter Fachverlag, den ich seit Jahren durch verschiedenste Fachbücher kenne. Aber hier ist etwas Besonderes veröffentlicht worden. Dies ist nicht nur ein hervorragendes Fachbuch, das tatsächlich allgemeinverständlich zum Thema Depression umfassend und in die Tiefe gehend informiert. Lesen Sie am besten selbst was im Vorwort zu finden ist und am besten beschreibt, was der Leser hier vorfindet:
'"Dies ist ein ganz besonderes Buch, ein beeindruckendes, oft bewegendes Destillat aus Erfahrungsberichten und Selbstbeschreibungen depressiv Erkrankter, zusammengestellt und kommentiert von ebenfalls Betroffenen, den Herausgebern. Alle fanden zusammen über das Diskussionsforum des Kompetenznetzes Depression, Suizidalität, in dem sich die Hilferufe, die Verzweiflung, das Leiden, die Ratschläge und Erfahrungen, die verständnisvolle Unterstützung und mitfühlende Begleitung sowie Beispiele erfolgreicher Krankheitsbewältigung von tausenden depressiv Erkrankter angesammelt haben. Bei der Lektüre wachsen die vielfältigen, oft sehr persönlichen und offenen Forumsbeiträge zu einer eigenen Gestalt zusammen, zu einem Gemälde der subjektiven Seite der Depression. Weder Erfahrungsberichte einzelner Betroffener noch gar von professioneller Seite verfasste Ratgeber können dies in dieser Breite und Unmittelbarkeit leisten. Aus diesem Gefühl heraus ist bei einer Gruppe von Nutzern des Diskussionsforums der Wunsch entstanden, diesen hier ständig wachsenden Schatz zu ordnen und auch für Betroffene außerhalb des Forums nutzbar zu machen.
Dies ist ein Buch von Betroffenen, über Betroffene und für Betroffene. In den hier ausgewählten Beiträgen, oft in einer verzweifelten nächtlichen Stunde geschrieben, werden depressiv Erkrankte ihr eigenes Erleben wiederfinden. In anderen Beiträgen, geschrieben nach Abklingen der Depression, aber oft nach einer langen Leidensgeschichte voller Irrtümer und Sackgassen, werden Betroffene Hoffnung und ganz praktische Empfehlungen finden, wie Fehler im Umgang mit der Erkrankung vermieden werden können. Betroffene lernen von Betroffenen.
Den Herausgebern ist es gelungen, die Beiträge der Forumsteilnehmer, die »subjektive« Sicht der Depression, mit sachlichen Informationen und Kommentaren, der »objektiven« Sicht, in einer sich wechselseitig ergänzenden Weise zu kombinieren. Außerordentlich bemerkenswert ist hierbei die große Sorgfalt und Sachkenntnis bei der Darstellung der »objektiven« Sicht auf die Depression, die in weiten Teilen den neuesten Forschungs- und Wissensstand der Psychiatrie zum Thema Depression berücksichtigt.
.....................'"

Sie finden ein Fachbuch auf hohem Niveau, geschrieben von Betroffenen, die das Thema nicht nur aus der Theorie sondern aus der Praxis kennen und es ist tatsächlich allgemeinverständlich und trotzdem tiefgehend!
Wer einen ersten Überblick zum Thema Depression sucht, dem empfehle ich das deutlich kleinere Büchlein Ratgeber Depression: Informationen für Betroffene und Angehörige, wer aber als selbst Betroffener oder als Angehöriger/ Freund ernsthaft tief in das Thema Depression einsteigen will, kommt an diesem Buch wohl kaum vorbei. Ich habe die Literatur zum Thema so weit als möglich durchgearbeitet. Wer ernsthaft in die Tiefen der Depression eintauchen will und umfassende Informationen sucht, wird zu diesem Buch wohl keine Alternative finden. Sowohl Betroffene als auch Angehörige beschreiben eben diese positive Erfahrung regelmäßig. Dabei bleibt dieses Buch eine ernstzunehmende Fachpublikation. Was den Leser wohl am meisten berührt, sind die immer wieder eingestreuten Beiträge aus dem Diskussionsforum Depression, die farbig gekennzeichnet durchgängig eingearbeitet wurden. Eben damit ist es kein reines 'Fachbuch', sondern ein Fachbuch in dem die Betroffenen durchgängig zur Sprache kommen. Das hilft zum Verstehen, macht aber ebenso im positiven Sinne betroffen.
Und eben das ist gut für alle Betroffenen. Denn hier wird nicht 'über' sie und ihre 'Krankheit' berichtet, sondern von Betroffenen für Betroffene und as auf einem hohem fachlichen Niveau, das dennoch verständlich ist.
Dieses Buch durchzuarbeiten macht auch die Nichtbetroffenen hochsensibel für das Thema Depression!
Ich kenne zurzeit keine bessere Empfehlung für jeden, der tief in das Thema einsteigen will und dennoch auf Augenhöhe mit den Betroffenen bleiben will.
Und: gerade die Betroffenen selbst beschreiben dieses Buch als ein wirklich große Hilfe!
Inhaltlich habe ich keine Lücken in der aktuellen Fachdiskussion entdecken können. Dieses Buch informiert wirklich umfassend, einfühlsam zum Thema!
Gäbe es einen 6. Stern, dieses Buch hätte es verdient! Wer immer mit dem Thema zu tun hat und die Tiefe verstehen will..., kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unbedingte "muß", 1. Januar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Dieses Buch ist ein unbedingtes muß für alle, die irgendwie mit dem Thema Depression zu tun haben. Nicht nur für Betroffene selbst, sondern vorallem auch für Therapeuten, Ärzte, Angehörige.

Es zeigt endlich mal das Erleben, Fühlen, Leiden usw. der Depression in einer großen Bandbreite, da es vom Erleben verschiedener Menschen berichtet. Und es gibt Hoffung.

Ich bin selbst betroffen und habe schon eine ganze Menge Literatur darüber gelesen, aber bei keinem Buch fühlte ich mich so verstanden wie hier. Auch meine Angehörigen sind von diesem Buch begeistert.

Also, unbedingt lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantastisch! Genau DAS sind Depressionen, 30. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Kein anderes Buch erklärt so gut was oder wie Depressionen eigentlich sind. Kein Arzt kann das so gut und umfassend wie Erfahrungsbericht.
Das kann man auch nicht auf ein paar Seiten erklären. Das Gesamtbild einer Depressionen ist Außenstehenden nur schwer zu vermitteln, da sie eigentlich keiner anderen Gemütslage ähnelt. Schilderungen sind für Gesunde entweder nicht nachvollziehbar oder wirken völlig übertrieben. Sind sie aber nicht. Und dieses Buch zeigt alle Facetten.
Das Buch ist sehr umfangreich. Jemand mit schlimmen Depressionen wird es schwer haben, es zu lesen. Aber er wird sich auf jeden Fall häufig wiederfinden und es wird vielleicht helfen, mit der Krankheit besser umzugehen. Für Anghörige, die verstehen wollen, was derjenige durchmacht das perfekte Buch.
Jedoch wird nicht erklärt, woher Depressionen genau kommen und es ist auch keine Hilfe zur Selbsthilfe. Aber diesen Anspruch hat das Buch auch nicht. Da gibt es schon sehr viele Andere. Als Sammlung von Erfahrungsberichten ist es aber meines Wissens in Umfang und Qualität einzigartig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inhalt klasse-Schrift zu klein...., 6. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Nach Erhalt des Buches war ich innerhalb kürzester Zeit vom Inhalt fasziniert-viele meiner Fragen als Angehörige einer Depressiven wurden beantwortet. Allerdings kann die Betroffene-Person über 60, nicht Internetgeübt, keine Bloggerin-nichts damit anfangen-die Schrift ist soooo winzig und alles ist so auf Internet-Ratseiten abgestimmt, dass es wirklich nur für diese Zielgruppe taugt-was schade ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eines der besten Bücher über Depressionen, 4. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Dieses Buch gehört meiner Meinung nach zu den besten, die je zum Thema Depression verfasst wurden. Die zitierten Beiträge aus dem Forum des Kompetenznetz Depression unterstützen nicht nur die Thesen, sondern bringen dem Lesenden sehr plastisch und eindrucksvoll nahe, was depressive Menschen bzw. dessen Angehörige erleben, so dass auch jemand, der sich nie mit dem Thema beschäfigt hat, sich etwas darunter vorstellen kann. Ein super Beitrag auf dem Buchmarkt dazu, die Scheu vor der Thematisierung von Depressionen zu nehmen. Das Buch ist sehr umfassend, informativ und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand der Depressionsforschung. Ich bin beeindruckt von der Arbeit der Autoren und freue mich sehr über das Buch. Es ist das erste, das ich anderen empfehle, die etwas über Depression erfahren möchten. Bei keinem zuvor hatte ich das Gefühl, dass das wirklich gewinnbringend sein könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk, 7. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Dieses Buch ist meiner Meinung nach fast schon eine Art Standardwerk für Depressive. Ich finde es sehr gut, endlich mal ein umfassendes Buch von Leuten, die wissen, worüber sie schreiben! Es beleuchtet die meisten relevanten Themen, die ein Depressiver wissen muss, um mit dieser Erkrankung fertig zu werden. Es enthält wertvolle Tips, z.B., wie man sich im Job verhalten soll, wie man im Krankheitsfall weiter versorgt wird, was bei einem Klinikaufenthalt auf einen zukommt, etc. pp.
Es schildert sehr gut, wie man sich fühlt, wie es einem geht - nicht zuletzt durch die unzähligen Berichte von Betroffenen, so dass auch Nicht-Depressive eine Ahnung davon bekommen, wie sich ein Depressiver fühlt.
Und es sagt endlich auch mal, was alles so schief läuft bei der Behandlung und eben, was man dagegen tun kann!! Ich persönlich habe jedenfalls noch nirgens gelesen, was es in der Behandlung alles für Probleme geben kann, beim Arzt, bei den Medikamenten, in der Therapie und so.
Ich finde, es ist eine Sammlung all dessen, was man so wissen muss über diese Erkrankung, für Leute, die schon alles gelesen haben, bringt es vielleicht nicht so viel Neues, aber es ist ein sehr gutes Einsteigerbuch für Neu-Depressive, vorallem, weil es alle wichtigen Fragen abdeckt!
So ein Buch, in dem so viele Erfahrungen von verschiednene Menschen zusammenkommen, gab es bisher über Depressionen nicht. Ich kann es jedem sehr empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 21. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Als Betroffene und Ärztin kann ich sagen, dass dieses Buch eines der besten Bücher über Depression ist. Und ich habe zahlreiche gelesen. Sehr zu empfehlen!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Buch überhaupt, 15. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Für Betroffene und Angehörige nur zu empfehlen.
Alle wichtigen Themen (wenn nicht sogar alle Themen) werden angesprochen. Außerdem kann man sehr gut nachvollziehen, wie Betroffene sich fühlen, da viele Postings dabei sind. Liest sich sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großartiges Buch, 28. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Ich bin begeistert von diesem Buch. Endlich mal ein umfassendes Buch von Betroffenen zu diesem Thema. Kein: "Ich erzähl Euch mal meine Geschichte" Betroffenen-Buch und kein: "Wir Ärzte und Psychologen sagen Euch was wichtig ist" Buch. Ein Buch, wie ein Lehrbuch, von Depressiven Menschen "über" und "für" depressive Menschen. Danke für dieses umfassende Buch, bei dem ich mich so verstanden und beschrieben fühlte wie selten zuvor. Besser wie jede Selbsthilfegruppe:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unkomplitziert und leicht zu verstehn, 28. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression (Taschenbuch)
Das Buch beinhaltet fast alles was man über eine Depression wissen möchte.
Sie wurde äußerst umfangreich beschrieben.
Außerdem ist sie recht umgangsprachlich verfasst worden, sodass wenig /keine komplitzierten wörter auftauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression
Schattendasein: Das unverstandene Leiden Depression von R. Wagner (Taschenbuch - 13. September 2007)
Gebraucht & neu ab: EUR 11,96
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen