Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. April 2006
Anders als andere Bücher, die sich entweder nur auf die numerischen Lösungstechniken oder auf die Herleitung analytischer Eigenschaften von partiellen Differentialgleichungen und ihren Lösungen spezialisieren, erlaubt dieses Buch einen schnellen und prägnanten Einblick auf beide Aspekte. Der Stoff kann auch vom Anfänger schnell erfaßt werden, obwohl weder an mathematischer Präzision noch an der notwendigen Beweisführung gespart wurde. Das Buch erfaßt alle gängigen Techniken zur Behandlung von pde's (FD, FEM, FV) sowie die wichtigsten Iterationsverfahren linearer Gleichungssysteme und sollte vom Einsteiger nicht vernachlässigt werden. Es bleibt auch für den routinierten Mathematiker unentbehrlich und ist ideal zur Prüfungsvorbereitung. Kollokations- und Spektralmethoden werden nicht behandelt. Die Notation ist schon fast kanonisch, was im Gewirr der Formulierungen von pde-Probleme einen wichtigen Vorteil verschafft.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2009
Von einem Buch, dessen Titel komplett aus Fachbegriffen der Mathematik besteht, hatte ich ein Werk erwartet, das auch den Anforderungen der Mathematik an die Präzision der Darstellung genügt. Beim Durcharbeiten musste ich jedoch feststellen, dass die Autoren über Fallstricke stolpern, die so mancher Erstsemester-Student sicher gemeistert hätte. Zudem wurde die Tatsache, dass die Unterscheidung zwischen Existenz- und Allquantoren sowie deren Reihenfolge für die Bedeutung von mathematischen Aussagen eine wichtige Rolle spielen, ignoriert und die Quantifizierung stets durch Angaben der Form "für x=1..3, y=3..5, z>0" ersetzt. Dies kann jedoch nicht zu dem Zweck geschehen sein, den Leser nicht durch zu viele Formelzeichen zu verwirren - denn das Buch besteht ohnehin zu einem Großteil aus Formeln. Nach einiger Zeit wurde mir das Raten, was denn nun die unpräzisen bis widersprüchlichen Formulierungen eigentlich bedeuten sollen, zu anstrengend, weshalb ich über das Buch ansonsten nicht viel sagen kann. Meiner Meinung nach hat sich ein Mathematikbuch mit diesen Problemen allerdings eh schon disqualifiziert.
33 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden